Die besten kostenlosen Social Media MonitoringToolsUm Erfolg im Umgang mit den sozialen Medien zu haben, ist es unerlässli...
Social Media Monitoring Tools für Twitter      Die eigene Suche von Twitter wird immer wieder gerne vergessen. Dabei hat ...
   Eine weitere Blog-Suchmaschine ist Icerocket.      Rivva ist zwar keine Blog-Suchmaschine, aber ein News-Aggregator. ...
   Facebook Insights liefert zu jeder Fanseite allerhand Auswertungen, unter       anderem über die Anzahl der Fans, die ...
   Google+ ist nur bei wenigen Unternehmen im Einsatz. Aber allen, die ihre       Follower-/Circle-Entwicklung im Blick b...
Wir haben auf Netzschnipsel schon häufig über mächtige Social Media Monitoring Tools wieBrandwatch oder Radian6 berichtet....
   Wollen Sie herausfinden, an welchen Tagen und zu welcher Uhrzeit ein Account       twittert und wann die Interaktionsr...
Kostenlose Social Media Monitoring Tools
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Kostenlose Social Media Monitoring Tools

525

Published on

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
525
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
4
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Transcript of "Kostenlose Social Media Monitoring Tools"

  1. 1. Die besten kostenlosen Social Media MonitoringToolsUm Erfolg im Umgang mit den sozialen Medien zu haben, ist es unerlässlich, denfeinen Unterschied zwischen den üblichen Kaufanimationsbotschaften und derTeilnahme an allgemeineren, wertungsfreien Konversationen zu erkennen. ”Zuhören”ist auf Social Media angesagt! Um Stimmen, Stimmungen und Meinungsführer zuindentifizieren, sollte man sich Social Media Monitoring Tools bedienen. Noch heutegehen fast 60% der Unternehmen ohne konsequentes Monitoring durch die sozialenNetzwerke. Mit den nachfolgenden Tools hebeln wir das Argument Kosten aus…Die besten kostenlosen Tools im Überblick:Wir haben auf Netzschnipsel schon häufig über mächtige Social Media MonitoringTools wie Brandwatch oder Radian6 berichtet. Heute sparen wir gemeinsam undwerfen einen Blick auf die kostenlosen Alternativen. Nachfolgend findet ihr einenAuszug aus einem wunderbaren Blogbeitrag der Firma 3C DIALOG geschrieben vonChristine Heller. Dieser bildet Tools – samt Link – für die wichtigsten Social Networksfür Euch ab:Social Media Monitoring Tools für Facebook  Facebook Insights liefert zu jeder Fanseite allerhand Auswertungen, unter anderem über die Anzahl der Fans, die Reichweite, Herkunft, Alter und Geschlecht der Fans, Seitenaufrufe und Interaktion.  Sollen einmal mehrere (bis zu drei) Seiten miteinander verglichen werden, so eignet sich das Facebook Page Tracking von allfacebook bestens. Hier werden die Fanseiten anhand der Fanveränderung, der Interaktionsrate und der Seitenaufrufe miteinander verglichen.  Ein weiteres kostenloses Tool nennt sich EdgeKick. Hier können Sie herausfinden, welche Art von Posts in den vergangenen 90 Tagen abgesetzt und welche Themen behandelt wurde. Die Beiträge mit der höchsten Interaktion werden aufgelistet. Der Anbieter selbst beschreibt das Tool als Performance-Monitoring-Tool.  Geht es darum, die öffentlichen Posts auf Facebook zu durchsuchen, dann sind quirk.li oder kurrently eine gute Wahl.
  2. 2. Social Media Monitoring Tools für Twitter  Die eigene Suche von Twitter wird immer wieder gerne vergessen. Dabei hat man bei der erweiterten Suche die Möglichkeit, viele nützliche Sucheinstellungen festzulegen.  Um die Entwicklung des Twitter-Accounts im Blick zu behalten, eignet sichTwentyfeet sehr gut. Wenn Sie hier einen Facebook- und einen Twitter- Account beobachten wollen, ist der Dienst kostenlos.  SocialBro ist inzwischen eines meiner Lieblingstools, was das Analysieren von Twitter anbelangt. Es handelt sich hierbei um eine Applikation für den Chrome-Browser. Neben einer Auswertung der Followeranzahl und einem Hashtag-Monitoring können Sie dort unter anderem herausfinden, zu welcher Zeit Ihre Tweets am häufigsten gelesen werden und wer Ihre Influencer sind.  Geht es darum, die Reichweite des eigenen oder eines anderen Accounts einschätzen zu können, dann kann tweetreach helfen.  Wollen Sie herausfinden, an welchen Tagen und zu welcher Uhrzeit ein Account twittert und wann die Interaktionsrate am höchsten ist, dann kann xefer helfen.  Mit welchen anderen Twitteratis stehe ich in engem Kontakt und mit welchen Themen (Hashtags) beschäftige ich mich? Diese Frage kann mentionmapp ganz gut beantworten.Social Media Monitoring Tools Google+  Google+ ist nur bei wenigen Unternehmen im Einsatz. Aber allen, die ihre Follower-/Circle-Entwicklung im Blick behalten wollen, sei circlecount empfohlen.  Eine andere Alternative ist allmyplus.  Wenn Sie erfahren wollen, wie oft ein Link auf Google+ geteilt wurde, dann kannGoogle+ ripples Ihnen weiterhelfen.Social Media Monitoring Tools für Blogs  Mit Google Analytics können Sie sich einen Überblick darüber verschaffen, wie oft ihre Seite besucht wird und von wem sowie welche Themen stark nachgefragt.  Mithilfe von Twingly können Sie die Blogosphäre durchsuchen. Suchbegriffe können Themen aber auch Marken- oder Unternehmensnamen sein.
  3. 3.  Eine weitere Blog-Suchmaschine ist Icerocket.  Rivva ist zwar keine Blog-Suchmaschine, aber ein News-Aggregator. Hier können Sie die Beiträge nach Keywords filtern.Social Media Monitoring Tools für das Social WebDas Social Web auf Unternehmens-, Marken- und Produktnennungen zudurchsuchen und dabei halbwegs ordentliche Ergebnisse zu erzielen, ist mit einemkostenlosen Tool-Setup sehr schwierig. Ich würde daher den gleichzeitigen Einsatzvon diesen Tools empfehlen:  Bei Google Alerts können Suchabfragen hinterlegen und anschließend via RSS-Feed in den Reader oder direkt als E-Mail abonniert werden.  Mention ist eine App für den Chrome Browser. Hier können Abfragen zu Keywords hinterlegt und sogar für andere Nutzer freigegeben werden.  Als Ergänzung eignet sich der kostenlose Community Report von Netbreeze.Fazit: Zu teuer ist kein Argument mehr – Solide Daten mit kostenlosen ToolsNatürlich stellen kostenpflichtige Lösungen wie Brandwatch, die kleinen Helferlein inden Schatten, aber die kostenlosen Tools mausern sich. So kann schon mitnaheliegenden Tools wie Facebook Insights ein konsequentes und erforderlichesMonitoring aufgebaut werden. Ausreden ziehen nicht mehr: Social Media kannkontrollliert werden und Zuhören ist ein Kinderspiel!Die besten kostenlosen Social Media MonitoringToolsUm Erfolg im Umgang mit den sozialen Medien zu haben, ist es unerlässlich, denfeinen Unterschied zwischen den üblichen Kaufanimationsbotschaften und derTeilnahme an allgemeineren, wertungsfreien Konversationen zu erkennen. ”Zuhören”ist auf Social Media angesagt! Um Stimmen, Stimmungen und Meinungsführer zuindentifizieren, sollte man sich Social Media Monitoring Tools bedienen. Noch heutegehen fast 60% der Unternehmen ohne konsequentes Monitoring durch die sozialenNetzwerke. Mit den nachfolgenden Tools hebeln wir das Argument Kosten aus…Die besten kostenlosen Tools im Überblick:Wir haben auf Netzschnipsel schon häufig über mächtige Social Media MonitoringTools wie Brandwatch oder Radian6 berichtet. Heute sparen wir gemeinsam undwerfen einen Blick auf die kostenlosen Alternativen. Nachfolgend findet ihr einenAuszug aus einem wunderbaren Blogbeitrag der Firma 3C DIALOG geschrieben vonChristine Heller. Dieser bildet Tools – samt Link – für die wichtigsten Social Networksfür Euch ab:Social Media Monitoring Tools für Facebook
  4. 4.  Facebook Insights liefert zu jeder Fanseite allerhand Auswertungen, unter anderem über die Anzahl der Fans, die Reichweite, Herkunft, Alter und Geschlecht der Fans, Seitenaufrufe und Interaktion.  Sollen einmal mehrere (bis zu drei) Seiten miteinander verglichen werden, so eignet sich das Facebook Page Tracking von allfacebook bestens. Hier werden die Fanseiten anhand der Fanveränderung, der Interaktionsrate und der Seitenaufrufe miteinander verglichen.  Ein weiteres kostenloses Tool nennt sich EdgeKick. Hier können Sie herausfinden, welche Art von Posts in den vergangenen 90 Tagen abgesetzt und welche Themen behandelt wurde. Die Beiträge mit der höchsten Interaktion werden aufgelistet. Der Anbieter selbst beschreibt das Tool als Performance-Monitoring-Tool.  Geht es darum, die öffentlichen Posts auf Facebook zu durchsuchen, dann sind quirk.li oder kurrently eine gute Wahl.Social Media Monitoring Tools für Twitter  Die eigene Suche von Twitter wird immer wieder gerne vergessen. Dabei hat man bei der erweiterten Suche die Möglichkeit, viele nützliche Sucheinstellungen festzulegen.  Um die Entwicklung des Twitter-Accounts im Blick zu behalten, eignet sichTwentyfeet sehr gut. Wenn Sie hier einen Facebook- und einen Twitter- Account beobachten wollen, ist der Dienst kostenlos.  SocialBro ist inzwischen eines meiner Lieblingstools, was das Analysieren von Twitter anbelangt. Es handelt sich hierbei um eine Applikation für den Chrome-Browser. Neben einer Auswertung der Followeranzahl und einem Hashtag-Monitoring können Sie dort unter anderem herausfinden, zu welcher Zeit Ihre Tweets am häufigsten gelesen werden und wer Ihre Influencer sind.  Geht es darum, die Reichweite des eigenen oder eines anderen Accounts einschätzen zu können, dann kann tweetreach helfen.  Wollen Sie herausfinden, an welchen Tagen und zu welcher Uhrzeit ein Account twittert und wann die Interaktionsrate am höchsten ist, dann kann xefer helfen.  Mit welchen anderen Twitteratis stehe ich in engem Kontakt und mit welchen Themen (Hashtags) beschäftige ich mich? Diese Frage kann mentionmapp ganz gut beantworten.Social Media Monitoring Tools Google+
  5. 5.  Google+ ist nur bei wenigen Unternehmen im Einsatz. Aber allen, die ihre Follower-/Circle-Entwicklung im Blick behalten wollen, sei circlecount empfohlen.  Eine andere Alternative ist allmyplus.  Wenn Sie erfahren wollen, wie oft ein Link auf Google+ geteilt wurde, dann kannGoogle+ ripples Ihnen weiterhelfen.Social Media Monitoring Tools für Blogs  Mit Google Analytics können Sie sich einen Überblick darüber verschaffen, wie oft ihre Seite besucht wird und von wem sowie welche Themen stark nachgefragt.  Mithilfe von Twingly können Sie die Blogosphäre durchsuchen. Suchbegriffe können Themen aber auch Marken- oder Unternehmensnamen sein.  Eine weitere Blog-Suchmaschine ist Icerocket.  Rivva ist zwar keine Blog-Suchmaschine, aber ein News-Aggregator. Hier können Sie die Beiträge nach Keywords filtern.Social Media Monitoring Tools für das Social WebDas Social Web auf Unternehmens-, Marken- und Produktnennungen zudurchsuchen und dabei halbwegs ordentliche Ergebnisse zu erzielen, ist mit einemkostenlosen Tool-Setup sehr schwierig. Ich würde daher den gleichzeitigen Einsatzvon diesen Tools empfehlen:  Bei Google Alerts können Suchabfragen hinterlegen und anschließend via RSS-Feed in den Reader oder direkt als E-Mail abonniert werden.  Mention ist eine App für den Chrome Browser. Hier können Abfragen zu Keywords hinterlegt und sogar für andere Nutzer freigegeben werden.  Als Ergänzung eignet sich der kostenlose Community Report von Netbreeze.Fazit: Zu teuer ist kein Argument mehr – Solide Daten mit kostenlosen ToolsNatürlich stellen kostenpflichtige Lösungen wie Brandwatch, die kleinen Helferlein inden Schatten, aber die kostenlosen Tools mausern sich. So kann schon mitnaheliegenden Tools wie Facebook Insights ein konsequentes und erforderlichesMonitoring aufgebaut werden. Ausreden ziehen nicht mehr: Social Media kannkontrollliert werden und Zuhören ist ein Kinderspiel!Die besten kostenlosen Social Media Monitoring ToolsUm Erfolg im Umgang mit den sozialen Medien zu haben, ist es unerlässlich, den feinenUnterschied zwischen den üblichen Kaufanimationsbotschaften und der Teilnahme anallgemeineren, wertungsfreien Konversationen zu erkennen. ”Zuhören” ist auf Social Mediaangesagt! Um Stimmen, Stimmungen und Meinungsführer zu indentifizieren, sollte man sichSocial Media Monitoring Tools bedienen. Noch heute gehen fast 60% der Unternehmen ohnekonsequentes Monitoring durch die sozialen Netzwerke. Mit den nachfolgenden Tools hebelnwir das Argument Kosten aus…Die besten kostenlosen Tools im Überblick:
  6. 6. Wir haben auf Netzschnipsel schon häufig über mächtige Social Media Monitoring Tools wieBrandwatch oder Radian6 berichtet. Heute sparen wir gemeinsam und werfen einen Blick aufdie kostenlosen Alternativen. Nachfolgend findet ihr einen Auszug aus einem wunderbarenBlogbeitrag der Firma 3C DIALOG geschrieben von Christine Heller. Dieser bildet Tools –samt Link – für die wichtigsten Social Networks für Euch ab:Social Media Monitoring Tools für Facebook  Facebook Insights liefert zu jeder Fanseite allerhand Auswertungen, unter anderem über die Anzahl der Fans, die Reichweite, Herkunft, Alter und Geschlecht der Fans, Seitenaufrufe und Interaktion.  Sollen einmal mehrere (bis zu drei) Seiten miteinander verglichen werden, so eignet sich das Facebook Page Tracking von allfacebook bestens. Hier werden die Fanseiten anhand der Fanveränderung, der Interaktionsrate und der Seitenaufrufe miteinander verglichen.  Ein weiteres kostenloses Tool nennt sich EdgeKick. Hier können Sie herausfinden, welche Art von Posts in den vergangenen 90 Tagen abgesetzt und welche Themen behandelt wurde. Die Beiträge mit der höchsten Interaktion werden aufgelistet. Der Anbieter selbst beschreibt das Tool als Performance-Monitoring-Tool.  Geht es darum, die öffentlichen Posts auf Facebook zu durchsuchen, dann sind quirk.li oder kurrently eine gute Wahl.Social Media Monitoring Tools für Twitter  Die eigene Suche von Twitter wird immer wieder gerne vergessen. Dabei hat man bei der erweiterten Suche die Möglichkeit, viele nützliche Sucheinstellungen festzulegen.  Um die Entwicklung des Twitter-Accounts im Blick zu behalten, eignet sichTwentyfeet sehr gut. Wenn Sie hier einen Facebook- und einen Twitter-Account beobachten wollen, ist der Dienst kostenlos.  SocialBro ist inzwischen eines meiner Lieblingstools, was das Analysieren von Twitter anbelangt. Es handelt sich hierbei um eine Applikation für den Chrome- Browser. Neben einer Auswertung der Followeranzahl und einem Hashtag-Monitoring können Sie dort unter anderem herausfinden, zu welcher Zeit Ihre Tweets am häufigsten gelesen werden und wer Ihre Influencer sind.  Geht es darum, die Reichweite des eigenen oder eines anderen Accounts einschätzen zu können, dann kann tweetreach helfen.
  7. 7.  Wollen Sie herausfinden, an welchen Tagen und zu welcher Uhrzeit ein Account twittert und wann die Interaktionsrate am höchsten ist, dann kann xefer helfen.  Mit welchen anderen Twitteratis stehe ich in engem Kontakt und mit welchen Themen (Hashtags) beschäftige ich mich? Diese Frage kann mentionmapp ganz gut beantworten.Social Media Monitoring Tools Google+  Google+ ist nur bei wenigen Unternehmen im Einsatz. Aber allen, die ihre Follower- /Circle-Entwicklung im Blick behalten wollen, sei circlecount empfohlen.  Eine andere Alternative ist allmyplus.  Wenn Sie erfahren wollen, wie oft ein Link auf Google+ geteilt wurde, dann kannGoogle+ ripples Ihnen weiterhelfen.Social Media Monitoring Tools für Blogs  Mit Google Analytics können Sie sich einen Überblick darüber verschaffen, wie oft ihre Seite besucht wird und von wem sowie welche Themen stark nachgefragt.  Mithilfe von Twingly können Sie die Blogosphäre durchsuchen. Suchbegriffe können Themen aber auch Marken- oder Unternehmensnamen sein.  Eine weitere Blog-Suchmaschine ist Icerocket.  Rivva ist zwar keine Blog-Suchmaschine, aber ein News-Aggregator. Hier können Sie die Beiträge nach Keywords filtern.Social Media Monitoring Tools für das Social WebDas Social Web auf Unternehmens-, Marken- und Produktnennungen zu durchsuchen unddabei halbwegs ordentliche Ergebnisse zu erzielen, ist mit einem kostenlosen Tool-Setup sehrschwierig. Ich würde daher den gleichzeitigen Einsatz von diesen Tools empfehlen:  Bei Google Alerts können Suchabfragen hinterlegen und anschließend via RSS-Feed in den Reader oder direkt als E-Mail abonniert werden.  Mention ist eine App für den Chrome Browser. Hier können Abfragen zu Keywords hinterlegt und sogar für andere Nutzer freigegeben werden.  Als Ergänzung eignet sich der kostenlose Community Report von Netbreeze.Fazit: Zu teuer ist kein Argument mehr – Solide Daten mit kostenlosen ToolsNatürlich stellen kostenpflichtige Lösungen wie Brandwatch, die kleinen Helferlein in denSchatten, aber die kostenlosen Tools mausern sich. So kann schon mit naheliegenden Toolswie Facebook Insights ein konsequentes und erforderliches Monitoring aufgebaut werden.Ausreden ziehen nicht mehr: Social Media kann kontrollliert werden und Zuhören ist einKinderspiel!Viel mehr rund um Social Media gibt es wie gewohnt beiNetzschnipsel – der Social Media Bloghttp://www.netzschnipsel.de

×