Your SlideShare is downloading. ×
Gewichtsziel halten
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×

Saving this for later?

Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime - even offline.

Text the download link to your phone

Standard text messaging rates apply

Gewichtsziel halten

567
views

Published on


1 Comment
0 Likes
Statistics
Notes
  • Wir laden interessierte Nutzer zum Betastart ein. Unter der Adresse: www.myfoodconcept.net kann der Online-Ernährungscoach kostenlos im vollen Umfang getestet werden.

    Beste Grüße und viel Erfolg
    Lukasz Setman
       Reply 
    Are you sure you want to  Yes  No
    Your message goes here
  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
567
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
1
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Das Gewichtsziel: Halten So unterstützen wir dich...
  • 2. Besonderheiten beim Gewicht halten Das eigene Gewicht halten und sich gleichzeitig vollwertig ernähren ist ein Ziel vieler Menschen. In der Praxis gestaltet es sich durchaus schwierig den Überblick über die aufgenommene Energie und Nährstoffe zu behalten. Kalorien zählen und Nährwertangaben studieren ist oft sehr mühselig. Nicht selten muss du auf Fertigessen oder Fast Food zurückgreifen. So stellt sich die Frage, ob es möglich ist sich dennoch vollwertig zu ernähren und sein Gewicht zu halten, ohne große Anstrengungen?
  • 3. Worauf achten? Um dein Gewicht zu halten und dich vollwertig zu ernähren benötigst du einen guten Überblick über die aufgenommen Nährstoffe und deine Energiebilanz. Das Verhältnis von Proteinen, Kohlenhydraten und Fett muss stimmen. Die Fette müssen nach ihrer Fettsäuren-Zusammensetzung ausgewählt werden. So sollte die Aufnahme an gesättigten Fettsäuren so gering wie möglich sein, hingegen sollte die erhöhte Aufnahme an mehrfach und einfach ungesättigten Fettsäuren beachtet werden. Es ist entscheidend die Energiebilanz auszugleichen, so hältst du dein Gewicht und alle daraus positiven gesundheitlichen Folgen.
  • 4. Diese Features helfen Die Tagesempfehlung entspricht einer vollwertigen Ernährung hinsichtlich der wichtigsten Nährstoffe, Energie und der Flüssigkeitsversorgung. Die Menge wird individuell für dich durch Formeln und Empfehlungen der DGE für eine vollwertige Ernährung berechnet. Unter der Berücksichtigung einer optimalen Versorgung deines Körpers mit den wichtigsten Nährstoffen. Wir berücksichtigen dabei dein Geschlecht, dein Alter, deine Körpergröße, dein Körpergewicht und sämtliche Aktivitäten. Mit einem Blick erkennst du wie viel Energie du für einen Tag brauchst oder wie viel du eines bestimmten Nährstoffes aufnehmen solltest. Die vollwertige Ernährung wird so zu einem Kinderspiel.
  • 5. Diese Features helfen Die Ernährungsampel hilft dir bei der richtigen Auswahl von Lebensmitteln. Die Ampel warnt dich mit Hinweisen. Das Lebensmittel kann z. B. zu viel Zucker oder zu viele gesättigte Fettsäuren enthalten hinsichtlich deiner Tagesempfehlung. So wird von vornherein verhindert, dass du zu oft die falschen Lebensmittel verzehrst.
  • 6. Diese Features helfen Mit jedem eingefügten Lebensmittel und Getränk siehst du wie sich die Balken der Tagesempfehlungen füllen. Du kannst auf einen Blick erkennen, wie vollwertig du dich tatsächlich ernährst. Die Balken ändern ihr Farbe je nach den aufgenommenen Nährstoffen. So wird dir zum Beispiel mit dem roten Balken bei den gesättigten Fettsäuren signalisiert, dass es zu viele sind. Darauf kannst du schnell heraus finden welches Lebensmittel so viele gesättigte Fettsäuren enthält. Beispiel: Hier wäre es die Nutella. Nun muss du nicht komplett auf diese verzichten. Es reicht 10g weniger Nutella zu essen und der Balken wäre grün.
  • 7. Diese Features helfen Im Aktivitätsprotokoll kannst du deine täglichen Aktivitäten festhalten. Diese werden dann in der Berechnung der Tagesempfehlungen berücksichtigt. Dazu zählt der erhöhte Energiebedarf und somit auch der relative erhöhte Bedarf an Nährstoffen. Aber auch die maximale Menge an erlaubten Zucker wird erhöht. So kannst du dir öfters was leckeres gönnen, ohne ein schlechtes Gewissen zu habe.
  • 8. Fertig! Wir wünschen dir viel Erfolg! dein myfoodconcept-team