Your SlideShare is downloading. ×
0
Unterstützung von PLE und M-Learning. Die Metaformat-Spezifikation SEMBL zur Beschreibung von Lehrveranstaltungen
Unterstützung von PLE und M-Learning. Die Metaformat-Spezifikation SEMBL zur Beschreibung von Lehrveranstaltungen
Unterstützung von PLE und M-Learning. Die Metaformat-Spezifikation SEMBL zur Beschreibung von Lehrveranstaltungen
Unterstützung von PLE und M-Learning. Die Metaformat-Spezifikation SEMBL zur Beschreibung von Lehrveranstaltungen
Unterstützung von PLE und M-Learning. Die Metaformat-Spezifikation SEMBL zur Beschreibung von Lehrveranstaltungen
Unterstützung von PLE und M-Learning. Die Metaformat-Spezifikation SEMBL zur Beschreibung von Lehrveranstaltungen
Unterstützung von PLE und M-Learning. Die Metaformat-Spezifikation SEMBL zur Beschreibung von Lehrveranstaltungen
Unterstützung von PLE und M-Learning. Die Metaformat-Spezifikation SEMBL zur Beschreibung von Lehrveranstaltungen
Unterstützung von PLE und M-Learning. Die Metaformat-Spezifikation SEMBL zur Beschreibung von Lehrveranstaltungen
Unterstützung von PLE und M-Learning. Die Metaformat-Spezifikation SEMBL zur Beschreibung von Lehrveranstaltungen
Unterstützung von PLE und M-Learning. Die Metaformat-Spezifikation SEMBL zur Beschreibung von Lehrveranstaltungen
Unterstützung von PLE und M-Learning. Die Metaformat-Spezifikation SEMBL zur Beschreibung von Lehrveranstaltungen
Unterstützung von PLE und M-Learning. Die Metaformat-Spezifikation SEMBL zur Beschreibung von Lehrveranstaltungen
Unterstützung von PLE und M-Learning. Die Metaformat-Spezifikation SEMBL zur Beschreibung von Lehrveranstaltungen
Unterstützung von PLE und M-Learning. Die Metaformat-Spezifikation SEMBL zur Beschreibung von Lehrveranstaltungen
Unterstützung von PLE und M-Learning. Die Metaformat-Spezifikation SEMBL zur Beschreibung von Lehrveranstaltungen
Unterstützung von PLE und M-Learning. Die Metaformat-Spezifikation SEMBL zur Beschreibung von Lehrveranstaltungen
Unterstützung von PLE und M-Learning. Die Metaformat-Spezifikation SEMBL zur Beschreibung von Lehrveranstaltungen
Unterstützung von PLE und M-Learning. Die Metaformat-Spezifikation SEMBL zur Beschreibung von Lehrveranstaltungen
Unterstützung von PLE und M-Learning. Die Metaformat-Spezifikation SEMBL zur Beschreibung von Lehrveranstaltungen
Unterstützung von PLE und M-Learning. Die Metaformat-Spezifikation SEMBL zur Beschreibung von Lehrveranstaltungen
Unterstützung von PLE und M-Learning. Die Metaformat-Spezifikation SEMBL zur Beschreibung von Lehrveranstaltungen
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Unterstützung von PLE und M-Learning. Die Metaformat-Spezifikation SEMBL zur Beschreibung von Lehrveranstaltungen

1,172

Published on

Präsentation im Rahmen des Workshops "E-Learning 2.0" auf der DeLFI 2010. …

Präsentation im Rahmen des Workshops "E-Learning 2.0" auf der DeLFI 2010.

Abstract: Innerhalb von Lehrveranstaltungen - sowohl in Online- als auch in Präsenzstudiengängen - stehen den Studierenden eine Vielzahl an Informationen bereit. Diese finden sich in der Regel nicht zentral in einem System, sondern können über verschiedene Web-Anwendungen verteilt sein. Die Vielfalt der Systeme, die im Hochschulkontext verwendet werden, führt zur Bereitstellung redundanter Informationen, woraus nicht selten Dateninkonsistenzen resultieren. Eine standardisierte Integration unterschiedlicher E-Learning-Systeme und Hochschulmanagement-Lösungen fehlt. Dieser Beitrag stellt die Spezifikation eines Metaformats zur Beschreibung von Lehrveranstaltungen (SEMBL) vor. Die strukturierte Datenrepräsentation von Merkmalen einer Lehrveranstaltung ermöglicht den maschinellen Austausch dieser Daten. Zusätzlich werden automatische Aktualisierungsverfahren unterstützt, wodurch die Verknüpfung von organisatorischen IT- und E-Learning-Systemen mit den Anwendungen der Studierenden wie der PLE und mobilen Endgeräten erleichtert werden.

(Originaltext im Workshop Band "Interaktive Kulturen, Schroeder 2010: http://tinyurl.com)/2uyc79h)

Published in: Education
0 Comments
2 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total Views
1,172
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
2
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Unterstützung von PLE und M-Learning Die Metaformat-Spezifikation SEMBL zur Beschreibung von Lehrveranstaltungen. 12.09.2010 | Nikola Ivanov, Martin Leidl & Antje Müller | 4. Workshop E-Learning 2.0, DeLFI Sonntag, 12. September 2010
  • 2. Über uns Nikola Ivanov, Dipl. Informatiker •Diplomarbeit 2010 über SEMBL •gegenwärtige Tätigkeit: Web Evangelist / Web Developer bei Cocomore AG •Forschungsinteressen: Web 3.0, Open Web, (W3C) Standards & Spezifikationen Antje Müller, Dipl. Medienwirtin • Stipendiatin im interdisziplinären Graduiertenkolleg E-Learning • Promotion in der Allgemeinen Pädagogik • Forschungsinteressen: Expansives Lernen im institutionellen eLearning & Web2.0; Medienkompetenz; PLE; Web 3D, (Learning) Communities of Practice Martin Leidl, Dipl. Informatiker (Anwendungsfach Medienwissenschaft) •wissenschaftliche Tätigkeit und Promotion im Arbeitsbereich Allg. Pädagogik, Schwerpunkt Bildung und Technik •Forschungsinteressen: Innovative Lern- und Bildungstechnologien, Wissensmanagement 12.09.2010 | Nikola Ivanov, Martin Leidl & Antje Müller | 4. Workshop E-Learning 2.0, DeLFI 2 Sonntag, 12. September 2010
  • 3. Ablauf des Vortrags • Motivation / Ausgangssituation • Personal Learning Environment • Problemstellung • Die SEMBL-Spezifikation • Beschreibung SEMBL • Proof of Concept • Fazit 12.09.2010 | Nikola Ivanov, Martin Leidl & Antje Müller | 4. Workshop E-Learning 2.0, DeLFI 3 Sonntag, 12. September 2010
  • 4. Motivation / Ausgangssituation  Studium heute: IT-Systeme besitzen große Bedeutung bei der Durchführung und Organisation von Lehrveranstaltungen (LV)  Datenaustausch zwischen den Systemen primär für Verwaltung und Lehrenden nützlich  Aus Studierenden-Sicht ergibt sich oftmals ein inkonsistentes Bild: ➡ unterschiedliche Systeme für Organisation, Verwaltung und Lehre ➡ E-Learning-Systeme variieren von Veranstaltung zu Veranstaltung, ggf. mehrere Systeme pro Veranstaltung 12.09.2010 | Nikola Ivanov, Martin Leidl & Antje Müller | 4. Workshop E-Learning 2.0, DeLFI 4 Sonntag, 12. September 2010
  • 5. Motivation / Ausgangssituation  Studium heute: IT-Systeme besitzen große Bedeutung bei der Durchführung und Organisation von Lehrveranstaltungen (LV)  Datenaustausch zwischen den Systemen primär für Verwaltung und Lehrenden nützlich  Aus Studierenden-Sicht ergibt sich oftmals ein inkonsistentes Bild: ➡ unterschiedliche Systeme für Organisation, Verwaltung und Lehre ➡ E-Learning-Systeme variieren von Veranstaltung zu Veranstaltung, ggf. mehrere Systeme pro Veranstaltung  Problem: Hochschul-Systeme erlauben i.d.R. keinen (maschinellen) Datenzugriff für Studierende. 12.09.2010 | Nikola Ivanov, Martin Leidl & Antje Müller | 4. Workshop E-Learning 2.0, DeLFI 4 Sonntag, 12. September 2010
  • 6. Personal Learning Environment (PLE) als lernerzentrierter Ansatz • persönliche Wissens- und Persönliche Lernumgebung Lernumgebung, insbesondere geeignet zur Content-Verwaltung • (Web-)Applikationen, die für individuelle & dezentrale Zusammenstellung verschiedener (Web 2.0-)Werkzeuge offen ist • ermöglicht verschiedene, persönliche Zugangsweisen zu Daten (mobil, lokal, ...) • steht dem Lernenden im Idealfall lebenslang & unabhängig von Bildungsinstitutionen zur Verfügung (Reinmann, Lehren als Wissensarbeit?, 2008) 12.09.2010 | Nikola Ivanov, Martin Leidl & Antje Müller | 4. Workshop E-Learning 2.0, DeLFI 5 Sonntag, 12. September 2010
  • 7. Schematische Darstellung: Manuelle Datenübertragung 12.09.2010 | Nikola Ivanov, Martin Leidl & Antje Müller | 4. Workshop E-Learning 2.0, DeLFI 6 Sonntag, 12. September 2010
  • 8. Schematische Darstellung: Manuelle Datenübertragung Keine Schnittstelle für Studierende: • manuelle Datenübertragung • Redundanzen • Inkonsistenzen • Latenzzeiten 12.09.2010 | Nikola Ivanov, Martin Leidl & Antje Müller | 4. Workshop E-Learning 2.0, DeLFI 6 Sonntag, 12. September 2010
  • 9. Anforderungen an die Schnittstelle • Austausch veranstaltungsbezogener Metadaten zwischen Systemen • Flexibilität (in Bezug auf Veranstaltungsformate) • Repräsentation mittels gegebener Technologien • Integration in beliebige Client-Anwendungen • Benutzerfreundlichkeit für Studierende (automatische Aktualisierung) • Berücksichtigung mobiler Endgeräte 12.09.2010 | Nikola Ivanov, Martin Leidl & Antje Müller | 4. Workshop E-Learning 2.0, DeLFI 7 Sonntag, 12. September 2010
  • 10. Beschreibung SEMBL • SEMBL = Spezifikation eines generischen Metaformats zur Beschreibung von Lehrveranstaltungen ➡http://enikola.de/sembl/specification/ • Strukturierte Repräsentation von veranstaltungsbezogenen Metadaten (Titel, Beschreibung, Personen, etc.) • Baut auf etablierten Technologien auf (XML/Syndication Feeds) • Zwei Aktualisierungsverfahren (Pull/Push) • Flexible Schnittstelle zwischen den Systemen von Bildungs- institutionen und Studierenden 12.09.2010 | Nikola Ivanov, Martin Leidl & Antje Müller | 4. Workshop E-Learning 2.0, DeLFI 8 Sonntag, 12. September 2010
  • 11. Datenübertragung mit SEMBL 12.09.2010 | Nikola Ivanov, Martin Leidl & Antje Müller | 4. Workshop E-Learning 2.0, DeLFI 9 Sonntag, 12. September 2010
  • 12. Datenübertragung mit SEMBL 12.09.2010 | Nikola Ivanov, Martin Leidl & Antje Müller | 4. Workshop E-Learning 2.0, DeLFI 9 Sonntag, 12. September 2010
  • 13. Schema: Datenübertragung zu PLE LMS VV CMS generate SEMBL PLE extract Cloud Hosted Mobile 12.09.2010 | Nikola Ivanov, Martin Leidl & Antje Müller | 4. Workshop E-Learning 2.0, DeLFI 10 Sonntag, 12. September 2010
  • 14. 12.05.2010 | Nikola Ivanov, Martin Leidl & Antje Müller | 4. Workshop E-Learning 2.0, DeLFI 11 Sonntag, 12. September 2010
  • 15. 12.05.2010 | Nikola Ivanov, Martin Leidl & Antje Müller | 4. Workshop E-Learning 2.0, DeLFI 11 Sonntag, 12. September 2010
  • 16. 12.05.2010 | Nikola Ivanov, Martin Leidl & Antje Müller | 4. Workshop E-Learning 2.0, DeLFI 12 Sonntag, 12. September 2010
  • 17. 12.05.2010 | Nikola Ivanov, Martin Leidl & Antje Müller | 4. Workshop E-Learning 2.0, DeLFI 12 Sonntag, 12. September 2010
  • 18. 12.05.2010 | Nikola Ivanov, Martin Leidl & Antje Müller | 4. Workshop E-Learning 2.0, DeLFI 12 Sonntag, 12. September 2010
  • 19. SEMBL Fazit • XML-basiertes Datenaustauschformat • Studieren-orientierte Schnittstelle zu HS-Systemen • Export/Import ganzer LV-Sammlungen (bspw. eines Semesters) • kein Mehraufwand für Lehrende und Verwaltung • Unterstützung mobiler Endgeräte (mit entsprechenden Clientanwendungen) • Sicherheit: nur für öffentliche Informationen geeignet 12.09.2010 | Nikola Ivanov, Martin Leidl & Antje Müller | 4. Workshop E-Learning 2.0, DeLFI 13 Sonntag, 12. September 2010
  • 20. Danke für Ihre Aufmerksamkeit Nikola Ivanov: me@enikola.de Martin Leidl: m.leidl@apaed.tu-darmstadt.de 12.09.2010 | Nikola Ivanov, Martin Leidl & Antje Müller | 4. Workshop E-Learning 2.0, DeLFI 14 Sonntag, 12. September 2010
  • 21. Lösungsansatz – Aktualisierungsverfahren Pull GET If-Modified-Since [3] Ja User Agent [2] TTL Nein [4] update Nein Ja [5] [1] abonniere SEMBL URL <sembl about=“http://sembl_url” date=“2010-05-27T12:56:42+02:00”> 12.09.2010 | Nikola Ivanov, Martin Leidl & Antje Müller | 4. Workshop E-Learning 2.0, DeLFI 15 Sonntag, 12. September 2010
  • 22. Lösungsansatz – Aktualisierungsverfahren Push POST http://sembl_trackback_url Content-Type: application/x-www-form-urlencoded; charset=utf-8 url=http://user_agent_trackback_url&sub=1 Ja [3] User Agent Track [2] Back? [6] [4] [5] update Nein Pull POST http://user_agent_trackback_url Content-Type: application/x-www-form-urlencoded; charset=utf-8 url=http://sembl_url abonniere SEMBL [1] <sembl about=“http://sembl_url” date=“2010-05-27T12:56:42+02:00”> <trackback href=“http://sembl_trackback_url” /> 12.09.2010 | Nikola Ivanov, Martin Leidl & Antje Müller | 4. Workshop E-Learning 2.0, DeLFI 16 Sonntag, 12. September 2010

×