Your SlideShare is downloading. ×
Tinnitus Wunder « ✔PDF ✔Buch ✘Bewertungen
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×

Introducing the official SlideShare app

Stunning, full-screen experience for iPhone and Android

Text the download link to your phone

Standard text messaging rates apply

Tinnitus Wunder « ✔PDF ✔Buch ✘Bewertungen

2,166
views

Published on

Aufhören zu lesen Unsinn Bewertungen! Herunterladen und lesen dieses "durchgesickert Informationen" des Tinnitus Wunder PDF-Buch von Thomas Coleman, bevor Sie sich entscheiden das Produkt zu kaufen, …

Aufhören zu lesen Unsinn Bewertungen! Herunterladen und lesen dieses "durchgesickert Informationen" des Tinnitus Wunder PDF-Buch von Thomas Coleman, bevor Sie sich entscheiden das Produkt zu kaufen, so dass Sie später nicht bereuen!

Published in: Health & Medicine

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
2,166
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
5
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Seite 4 4EINLEITUNG: Ausschlussklausel Obwohl alle Versuche unternommen wurden, die Richtigkeit aller Informationen, die in dieser Publikation dargelegt werden, zu bestätigen, übernehmen weder der Autor noch der Verleger die Verantwortung für Fehler, Auslassungen oder gegensätzliche Interpretationen des Gegenstands darin. Alle vermeintlichen Beleidigungen bestimmter Personen, Leute oder Organisationen sind unbeabsichtigt. Der Autor stellt keine Diagnose und versucht auch nicht, eine Diagnose oder Heilung zu bieten oder jegliche Krankheit zu verhindern. Diese Publikation ist ein Informationsprodukt basierend auf meiner eigenen Erfahrung und Forschung und wurde weder von der FDA noch der medizinischen Ärzteschaft ausgewertet und zielt nicht darauf ab, jeglichen Rat, den Sie von Ihrem medizinischen Praktiker erhalten, zu ersetzen. Der Autor und der Verleger übernehmen keinerlei Verantwortung oder Haftung gegenüber etwaigen Käufern oder Lesern dieser Materialien. Der Autor ist kein Arzt, noch behauptet er, einer zu sein. Bitte wenden Sie sich an Ihren Hausarzt bevor Sie mit einem Programm zur Ernährung, Bewegung oder Heilung anfangen. Durch Beratungen Ihres Hausarztes bieten sich Ihnen bessere Möglichkeiten, Ihre spezifischen Symptome und Situation am effektivsten zu verstehen und anzusprechen. Bevor Sie jegliche Behandlungsmethode anwenden oder irgendetwas, das in diesem Buch erwähnt wird, ausprobieren, oder wenn Sie Zweifel haben, sollten Sie wie immer zunächst Ihren Arzt konsultieren und Ihr bestes Urteilsvermögen anwenden. Sollten Sie dies versäumen, handeln Sie auf eigene Gefahr. Sie - der Käufer oder Leser dieses Buches – übernehmen alleinig das gesamte Risiko für alles was Sie vielleicht aus diesem Buch lernen. TinnitusWunder.com, Higher Ways Publishing INC., der Verleger und Thomas Coleman übernehmen keine Haftung oder
  • 2. Seite 5 5EINLEITUNG: Verantwortung bei einer Verschlimmerung Ihres Tinnitus oder für anderweitige Gesundheitsprobleme, die sich möglicherweise ergeben könnten falls Sie mit der medizinischen Behandlung aufhören. Durch Ihre Entscheidung, die Informationen zu verwenden, die auf der Tinnitus Wunder Webseite und in diesem Buch verfügbar gemacht werden, stimmen Sie damit überein, Higher Ways Publishing Inc. und TinnitusWunder.com von allen Ansprüchen (weder rechtens oder nicht rechtens), Anklagen, Urteilen, Verfahren, Verlusten, Schäden, Kosten und Ausgaben jeglicher Art (einschlieβlich angemessener Anwaltsgebühren), für die Higher Ways Publishing Inc. und TinnitusWunder.com haftbar gemacht werden könnte und die aufgrund des Gebrauchs oder Missbrauchs jeglicher Produkte, die durch die TinnitusWunder.com Webseite verkauft werden, entstehen könnten, schad- und klaglos zu halten und zu verteidigen.
  • 3. Dies ist keine Rezension, oder einen kostenlosen Bericht! Dieses Dokument ist die Testversion von Tinnitus Wunder (Seite 1-30). Bitte lesen Sie dieses Dokument sorgfältig, damit Sie wissen, die Fakten und die Wahrheit dessen, was Sie später bekommen (wenn Sie die vollständige Version kaufen möchten). Und vor allem, nach dem Lesen dieses Dokuments können Sie mit Bedacht prüfen, ob das Programm für Sie geeignet ist oder nicht. Download-Button für komplette Paket finden Sie am Ende dieses Dokuments
  • 4. Seite 6 6EINLEITUNG: INHALTSVERZEICHNIS EINLEITUNG:..................................................................................................................12 Die Mär vom Tinnitus .................................................................................................12 Meine Geschichte.......................................................................................................13 Worüber dieses Buch handelt .............................................................................23 Warum Sie mit nicht weniger als Heilung zufrieden sein sollten ........25 Wie dieses Buch organisiert ist............................................................................26 Kapitel Eins:...................................................................................................................31 Wie Ihr Gehör funktioniert........................................................................................31 Das Außenohr..............................................................................................................32 Das Mittelohr...............................................................................................................36 Das Innenohr ...............................................................................................................40 Gleichgewichtsbewahrung.....................................................................................42 Der Hör-Gleichgewichtsnerv ................................................................................48 Wie Dinge falsch laufen können..........................................................................49 Kapitel Zwei:..................................................................................................................58 Alles was Sie über Tinnitus wissen müssen.......................................................58 Was ist eigentlich dieser Krach in meinem Kopf?........................................58 Sie sind in bester Gesellschaft..............................................................................63 Wie man seinen Tinnitustyp bestimmt............................................................64 Die Geräusche, die Sie hören.................................................................................71 Was verursacht Tinnitus? ......................................................................................72
  • 5. Seite 7 7EINLEITUNG: Statistiken sprechen: Ein näherer Blick auf zwei wichtige Studien....85 Moderne Behandlungsmöglichkeiten für Tinnitus .....................................90 Kapitel Drei:.................................................................................................................101 Die Diagnostizierung Ihres Tinnitus....................................................................101 Ein Vergleich Ihrer Symptome mit denen anderer Betroffener..........101 Persönlichkeitseigenschaften, die Betroffene miteinander teilen.....103 Hilfe erhalten: Die Tinnituskonsultation und -untersuchung ..............106 Testen für Tinnitus..................................................................................................112 Die emotionale Aspekt von Tinnitus ...............................................................115 Maßnahmen, die bei Tinnitus helfen könnten.............................................118 Entdecken Sie Ihr SPADE-Niveau .....................................................................120 Verschiedene Fallstudien.....................................................................................126 Kapitel Vier:.................................................................................................................136 Tinnitus und das emotionale Gehirn...................................................................136 Die Phantomwahrnehmung................................................................................136 Ist es wirklich alles nur im Ohr?........................................................................137 Die drei Kategorien, die Tinnitus hervorrufen............................................139 Tinnitus und Ihr Innenohr...................................................................................141 Tinnitus und das emotionale Gehirn...............................................................142 Die Lautstärke und Frequenz der gehörten Laute ....................................144 Den bösartigen Zyklus von Tinnitus verstehen lernen u. brechen ....146 Kapitel Fünf:.................................................................................................................148 Eine holistische Methode in 5 Schritten um Tinnitus zu eliminieren...148
  • 6. Seite 8 8EINLEITUNG: Schritt 1: ..........................................................................................................................149 Bewährte Diätänderungen und Kräuter-/Vitaminergänzungsmittel um Tinnitus in den Griff zu bekommen.....................................................................149 Wie Nahrungsmittelallergien Tinnitus verschlimmern können .........150 Eine gesunde Diät für Leute mit Tinnitus......................................................151 Vorteilhafte Nahrungsmittel bei Tinnitus.....................................................152 Unvorteilhafte Nahrungsmittel bei Tinnitus................................................156 Was Sie tun sollten, um Ihrem Tinnitus zu helfen.....................................158 Kräuterergänzungsmittel, die helfen können..............................................159 Welche Vitamine Sie brauchen, um Ihren Tinnitus zu reduzieren.....165 Wie Bewegung helfen kann.................................................................................166 Schritt 2: ..........................................................................................................................169 Ein wirksamer Plan zur Verbesserung des Immunsystems für die Reduzierung von Tinnitus ......................................................................................169 Was ist das Immunsystem? .................................................................................169 Wie funktioniert das Immunsystem?..............................................................171 Wie funktionieren Blutkörperchen?................................................................174 Der Aufbau eines starken Immunsystems....................................................177 Wie beeinträchtigt Tinnitus das Immunsystem? .......................................184 Wie können Vitamine Ihrem Immunsystem helfen?................................185 Nahrungsmittel zur Förderung des Immunsystems.................................189 Acht fantastische Immunsystemförderer......................................................193 Kräuter für ein gesundes Immunsystem .......................................................194
  • 7. Seite 9 9EINLEITUNG: Wie Bewegung Ihnen zu einem gesünderen Immunsystem verhelfen kann...............................................................................................................................195 Schritt 3: ..........................................................................................................................198 Das 4-Punkte Tinnitus Umschulungsprogramm............................................198 Einleitung: Die Heimtücke des Tinnitus...................................................198 Wie das Neurophysiologische Modell funktioniert...................................199 Abschnitt Eins: Die Komponenten des Neurophysiologischen Modells .........................................................................................................................................208 Abschnitt Zwei: Die Grundlagen des Umschulungsplans.....................217 Abschnitt Drei: Der 4-Schritt Umschulungsplan um Tinnitus loszuwerden...............................................................................................................220 Schritt 4: ..........................................................................................................................258 Der Weg zur Befreiung von Tinnitus durch Systementgiftung und - reinigung .........................................................................................................................258 Warum eine Systemreinigung?..........................................................................258 Allgemeine Richtlinien zum Fasten..................................................................266 Die Tinnitus Wunder Dreitage-Saftreinigung..............................................271 Während der Saftreinigung.................................................................................285 Den Entsorgungsorganen bei der Giftstoffeliminierung helfen...........287 Vermeidung der Wiederaufnahme von Giftstoffen in den Blutstrom .........................................................................................................................................292 Die professionelle Dickdarmspülung..............................................................301 Die Genesungskrise und wie man sie überlebt...........................................304 Parasiten beseitigen – Einwöchiges Programm .........................................307 Leberentgiftung........................................................................................................309
  • 8. Seite 10 10EINLEITUNG: Schritt 5: ..........................................................................................................................312 Hypnotherapie zur Verminderung von Tinnitus ..........................................312 Die Regressionstherapie.......................................................................................314 Die Ego-Zustand-Therapie (Körperteil-Therapie) ....................................314 Die Suggestiv-Therapie .........................................................................................315 Hypnosesitzung zur Tinnitusreduktion.........................................................316 Was Sie während des Programms tun sollten.................................................327 Reduzierung der Auswirkungen lauten Lärms...........................................333 Gewöhnungstherapie ausprobieren................................................................335 Hilfreiche Vorschläge zum Umgang mit Morgentinnitus ......................337 Wie Stress den Tinnitus beeinträchtigt..........................................................338 Stress reduzieren.....................................................................................................339 Kontrollieren Sie Ihren Zorn...............................................................................343 Schlafen Sie genug...................................................................................................344 Eine aktive Rolle bei der Bekämpfung von Tinnitus übernehmen.....345 Anhang I: .........................................................................................................................347 Alternative Behandlungsmethoden für Tinnitus...........................................347 Homöopathie.............................................................................................................348 Akupunktur/Akupressur......................................................................................352 Yoga ...............................................................................................................................355 Osteopathie ................................................................................................................356 Spiritualheilung und Randtherapien...............................................................357 Anhang 2: ........................................................................................................................359
  • 9. Seite 11 11EINLEITUNG: Medikamente für den Tinnitus..............................................................................359 Arzneimittel gegen Angstzustände und innere Unruhe..........................359 Antidepressiva..........................................................................................................361 Antikonvulsiva..........................................................................................................362 Besondere Anmerkung zu pharmazeutischer Behandlung...................362 Anhang 3: ........................................................................................................................363 Tinnitus Gesellschaften und Organisationen...................................................363 Deutsche Tinnitus-Liga e.V. ................................................................................364 Deutsche Tinnitus-Stiftung Charité .................................................................365 Schweizerische Tinnitus-Liga ............................................................................366 Österreichische Tinnitus-Liga ...........................................................................367 Deutsche Gesellschaft für Phoniatrie und Pädaudiologie .....................368 Gabriele Lux Stiftung .............................................................................................369 Österreichische Gesellschaft für Biofeedback und Psychophysiologie .........................................................................................................................................370 Deutsche Gesellschaft für Biofeedback .........................................................370 Tinnitus-Klinik Dr. Hesse ....................................................................................371 Schön Kliniken .........................................................................................................371 Links & andere Ressourcen.................................................................................372
  • 10. Seite 12 12EINLEITUNG: EINLEITUNG: DIE MÄR VOM TINNITUS Wenn Sie oder jemand, den Sie kennen, an Tinnitus leiden, ist ihnen der verheerende Schaden bekannt, den er anrichten kann und wie er ein Leben zerstören kann. Über Ohrensausen hinaus verursacht Tinnitus starke, ununterbrochene Geräusche im Kopf. Etliche Leute sind sogar verrückt geworden und haben Selbstmord begangen während sie versucht haben, diese „Gedanken“ zu stoppen. Wenn Sie dieses Buch lesen, dann wissen Sie bereits über den Dezibelschaden Bescheid, den Tinnitus Ihrem körperlichen und emotionalen Wohlbehagen zufügen kann. Niemand kann die Qual und die Frustration, die Sie empfinden, wirklich verstehen ohne selbst mit den schmerzhaften Geräuschen gelebt zu haben. Aber ich kann es! Ich habe nämlich genau dasselbe erlebt wie Sie jetzt – das ununterbrochene Summen, Klingeln und Klopfen in meinem Kopf, das mich an meiner eigenen Vernunft zweifeln ließ. Auch ich war von Tinnitus betroffen, wobei das wichtige Wort hier ‚war‘ ist (d.h. Vergangenheit).
  • 11. Seite 13 13Die MÄR VOM Tinnitus MEINE GESCHICHTE Ich war 29 Jahre alt und habe das Leben voll genossen. Meine Tage waren hektisch. Ich erledigte meine beruflichen Verantwortlichkeiten, bin heim gekommen und habe dann meinen Kindern bei den Hausaufgaben geholfen, habe sie von einer Aktivität zur nächsten gefahren, habe hochwertige Zeit mit meiner Ehepartnerin verbracht und auch noch Zeit für all die anderen Sachen gefunden, mit denen sich moderne Familien beschäftigen müssen. Der Stress stieg an, aber noch war ich der Herr der Lage. Leider sollte sich das bald ändern. Eines Abends bin ich mit ein paar Freunden zur wirklich nötigen Entspannung ins Lokal gegangen. Nachdem ich drei Stunden in dem lauten Lokal neben dem Klavierspieler gesessen hatte, begann mein Kopf zu schmerzen und der Lärm des Abends setzte sich noch stundenlang in meinem Kopf weiter fort. Am nächsten Morgen war zu meiner Überraschung immer noch ein leichtes Klingeln in meinen Ohren. Ohne viel darüber nachzudenken, machte ich mich dennoch zu einem hektischen Tag im Büro auf den Weg. Ich hatte noch keine Ahnung, dass mein Leben bald eine unerwartete Wendung nehmen würde.
  • 12. Seite 14 14Die MÄR VOM Tinnitus Innerhalb von ein paar Tagen wurde aus dem leichten Klingeln ein bemerkbares Summen. Dem folgte dann in Abständen lautes Klopfen. Es dauerte nicht lange bis das Geräusch anfing, mir auf die Nerven zu gehen. Mein Kopf fühlte sich an als ob würde er gleich explodieren. Egal was ich probierte, ich konnte den ohrenbetäubenden Krach nicht loswerden – Tag und Nacht war er da und begann, mich schwer zu belasten. Ein Besuch bei meinem Familienarzt brachte nichts. Er dachte, es sei vielleicht nur eine von Stress hervorgerufene Migräne. Ich versuchte, mich mehr zu entspannen und das half (ein bisschen) geholfen. Jedoch konnte ich aber das andauernde Ohrensausen trotzdem nicht los werden. Mehrere Wochen und Termine später fing der Arzt an zu vermuten, dass tatsächlich ein Problem vorlag und er veranlasste eine Serie von Tests um auszuschließen, dass irgendetwas Schlimmes vorlag. Nach unendlich erscheinenden Testrunden hatten wir endlich eine Diagnose: Tinnitus. „Gottlob,” dachte ich, „jetzt können wir es behandeln.” Es dauerte aber nicht lange, bis meine Erleichterung sich in Panik umwandelte, als der Arzt mir erklärte, dass es nicht heilbar sei, und außerdem nur wenig
  • 13. Seite 15 15Die MÄR VOM Tinnitus Behandlungsmöglichkeiten für diesen Zustand existierten. Ich würde einfach lernen müssen, damit zu leben, genau wie Tausende von anderen Betroffenen, die den Planeten bevölkern. „Ich soll mit diesem ständigen Klopfen in meinem Kopf leben?!” dachte ich. „Wie soll ich das denn schaffen?!” Nach ein paar Monaten bin ich zu einem anderen Arzt gegangen (der auch ein Psychiater war) und habe ihm meine unerträgliche Situation beschrieben. Er hat mehrere rezeptpflichtige Arzneimittel verschrieben, darunter Medikamente gegen Angstzustände, zur Muskelentspannung und auch eine Reihe von Antidepressiva. Natürlich haben sie alle nichts genützt. Ich bin alsdann von einem Arzt zum nächsten gegangen auf der Suche nach Linderung – jeglicher Linderung! Die Geräusche wurden immer schlimmer – an manchen Tagen erreichten sie 70 oder sogar 80 Dezibel – und ich brauchte Hilfe! Mein Leben gehörte nicht mehr mir. Ich konnte nicht arbeiten (das laute Ohrensausen machte es unmöglich, mit all meinen Verantwortungen im Büro zurecht zu kommen); ich war gereizt gegenüber meiner Familie
  • 14. Seite 16 16Die MÄR VOM Tinnitus (immerhin hatten sie keine Ahnung, dass selbst das kleinste Geräusch von ihnen eine ohnehin schon schwierige Situation noch verschlimmerte); meine Gesundheit litt (ich konnte nicht mehr richtig essen oder schlafen); und ich wurde immer depressiver. Ich war an der Grenze meiner Belastbarkeit angelangt und wusste es. Etwas musste getan werden und zwar schnell, oder ich würde verrückt werden. Es war Zeit zum Handeln! Ich nahm mir ein paar Wochen Urlaub. Ich habe mehrere Ärzte gewechselt und mich über die stechenden, pulsierenden Geräusche und anderen Symptome beschwert, die mich plagten. Es schien jedoch als ob eine Operation meine einzige Wahl wäre – das war zumindest die einzige Antwort, die ich bekam. Unglaublich, dachte ich mir, nur um später herauszufinden, dass in der Mehrzahl der Fälle Operationen vollkommen unnötig sind und oft zu nicht wieder gut zu machenden Ergebnissen führen können. Tief in mir hatte ich das Gefühl, dass es noch eine andere Möglichkeit geben müsste, eine gesündere Alternative. Ich setzte die Rezeptmittel und Muskelentspanner ab. Ich war fest entschlossen, eine natürliche Lösung zu meinem Problem zu finden, trotz der Empfehlungen meiner Ärzte.
  • 15. Seite 17 17Die MÄR VOM Tinnitus Ich war besessen von den Themen der holistischen Gesundheit und Ernährung. Ich wollte alles über die Heilung von Tinnitus wissen und wie man ihn auf Dauer verhindern konnte. Ich wurde von dieser Suche total verzehrt. Also habe ich angefangen zu lernen - und zwar fleiβig! Ich kaufte mir jedes Buch über Ohrenentzündungen, Nervenschäden, Nasennebenhöhlenprobleme, Geräuschtherapien, orientalische Medizin, Entgiftungstherapie, Diäten und Ernährung, das ich nur finden konnte. Stundenlang saß ich in der Bücherei und verschlang Seite für Seite ganze Stapel von Büchern, Fachzeitschriften und Zeitschriften über Tinnitus, Hörschäden und Ernährung. Ich habe buchstäblich Hunderte von Medizinbüchern von vorne bis hinten gelesen. Meine Büchersammlung wuchs schnell auf über 537 Gesundheits- und Ernährungsbücher an und ich habe jedes in ihnen enthaltene Wort fast bis zum Punkt des Auswendiglernens gelesen. Aber ich habe nicht lediglich gelesen. Ich habe auch zahllose andere an Tinnitus leidende Menschen befragt und endlos jeden Arzt, Kräuterarzt, Homöopathen und Naturheilkundler mit Fragen bepfeffert… zumindest diejenigen, die nett genug waren, mir ein paar Minuten ihrer Zeit und Einsicht in ihre Fachkenntnisse und ihres Wissens zu gewähren, um mir dabei zu helfen, eine solide Lösung für meinen Tinnitus zu finden.
  • 16. Seite 18 18Die MÄR VOM Tinnitus Buchwissen und Interviews sind jedoch nicht dasselbe wie Eigenerkenntnisse durch aktuelle Erfahrung. Wissenschaftliche Fakten, Daten und Theorien reichten mir nicht aus. Ich habe andere Arten von rezeptpflichtigen Arzneimitteln ausprobiert (gegen Angstzustände und Depressionen) und nahm täglich Muskelentspanner, Vitamine und orientalische Medizinkräuter ein in der großen Hoffnung auf eine Verbesserung. Ich habe zahlreiche CDs mit „weißem Rauschen“ gekauft und an vielen Geräuschtherapiesitzungen teilgenommen, aber alles ohne Erfolg. Ich habe auch jede der Wissenschaft und Heilkunde bekannte Behandlung für Tinnitus unter der Überzeugung, mit dem Ersehnen und in der Hoffnung versucht, dass sie jeweils einen Unterschied machen würde. Ich hatte ernsthaft gehofft, dass sie endlich meinen Tinnitus heilen und mir mein Leben zurückgeben könnte. Im Verlauf der Jahre habe ich ein kleines Vermögen für das Ausprobieren jeder denkbaren Art von Produkt und Behandlung ausgegeben. Darunter waren: Kräuterpräparate, Zellnährungs- Sauerstofftherapie, Tonika, Gewöhnung, Entgiftungsdiäten, Vitamintherapie, Hydrotherapie, Aromatherapie, Makrobiotik,
  • 17. Seite 19 19Die MÄR VOM Tinnitus Reflexzonenmassage, chinesische Medizin, Vegetarismus, die Wai Diät, Magnettherapie, die schleimlose Diät, die Blutgruppendiät, psychiatrische Behandlung und vieles mehr. Obwohl ich etwas Linderung erfuhr, war sie immer nur vorübergehend und das Ohrensausen kam mit voller Kraft zurück. Manchmal wurde es sogar noch schlimmer als es vor der Behandlung war. Ich konnte einfach nicht schlafen, war gestresst, wütend und immerzu deprimiert. Der extreme Schlafmangel zusammen mit der enormen Angst und dem Stress, dem ich ausgesetzt war, machte mir zu schaffen und ich fing sogar an zu halluzinieren. Ich sah mitten am Tag beim Gehen oder Autofahren blendende Lichter auftauchen und es gab viele weitere seltsame Erfahrungen als Resultat meines extremen Gemütszustandes. Meine Situation war bereits viel bedrohlicher und erschreckender geworden als jemals zuvor als ich auf dem Weg zu meinem Arzt fast in ein Straßenschild krachte. Der Tinnitus hatte sich jetzt zu viel mehr als nur einem quälenden Geräusch in meinen Ohren weiter entwickelt. Er war zu einer echten Lebensbedrohung geworden. Nachdem ich aufgrund meines extremen Zustandes und dessen möglicher Folgen keine andere Wahl mehr hatte, setzte ich zur Korrektur meines Tinnitus unter großer Zuversicht einen Operationstermin an, denn dies schien der allerletzte Ausweg. Ich war
  • 18. Seite 20 20Die MÄR VOM Tinnitus zwar nicht gerade begeistert über die Idee an sich, aber nachdem mein Arzt die Erfolgsrate von Tinnitusoperationen erwähnte und die Heilwirksamkeit anpries, beschloss ich doch, mich operieren zu lassen. Die Operation dauerte ungefähr 4 Stunden und nachdem ich aufwachte fühlte ich eine erstaunliche Erleichterung. Mehrere Tage nach meiner Entlassung aus dem Krankenhaus schien es so, als ob die Operation ein Erfolg gewesen wäre. Die Lautstärke des Ohrensausens hatte abgenommen und es schien mir als ob es endlich Hoffnung für mich gäbe. Ich schlief nachts besser und wurde wieder der alte, gelassene Kerl, den meine Lieben so schätzten und mochten. Meine Hoffnungen fielen jedoch bald in sich zusammen. Nach noch nicht einmal einem Monat hatte ich wieder unerträgliche Schmerzen und Druck in meinen Ohren und das Ohrensausen war wieder da – diesmal war das Geräusch aber noch lauter als jemals zuvor. Ich hatte ernsthaft das Gefühl, meine Trommelfelle würden platzen. Was für ein ALPTRAUM, dachte ich! Meine schlimmsten Befürchtungen wurden wahr. Ich rief dann auch sofort meinen Arzt an und brüllte ihn an, dass mein Tinnitus wieder da wäre und noch schlimmer als zuvor sei. Ich wusste bereits, was er entgegen würde: Dass es mehrere Monate dauert bevor sich Resultate zeigen und dass der Zustand sich manchmal verschlimmert bevor er abflaut und der Patient Linderung empfindet (genauso wie ich es Jahre zuvor über den Heilungsprozess von
  • 19. Seite 21 21Die MÄR VOM Tinnitus Tinnitusoperationen gelesen hatte) – aber dies war kein Heilungsprozess! Ich versuchte, meinen Arzt mit aller Kraft zu überzeugen, dass solch ein lautes Geräusch nicht Teil einer Heilung sein könne und dass die Operation wahrscheinlich verfehlt hatte. Er ignorierte aber alle meine Argumente. Drei weitere Monate gingen langsam und schmerzvoll vorbei. Im vierten Monat bin ich zu meinem Arzt gegangen, weil mein Tinnituszustand noch schlimmer als jemals zuvor geworden war. Er entschuldigte sich sehr formell und höflich und meinte, es täte ihm leid, dass die Operation nicht funktioniert habe, er mir nun aber nicht mehr weiter helfen könne. Aus schierer Verzweiflung kaufte ich weitere alternative Medizinbücher zusammen und war erstaunt herauszufinden, dass die meisten – wenn nicht gar alle - zielgerichtete Diätratschläge zusammen mit Einnahme von Vitaminen und besonderen Kräuterergänzungsmitteln anboten. Diese Methoden funktionieren aber ebenfalls nicht! Ich muss es wissen, denn schließlich habe ich sie alle probiert - und litt trotzdem weiterhin an schwerem Tinnitus. Aufgeben liegt jedoch nicht in meiner Natur, also beschloss ich, dass es ein für allemal reichte! Wenn ein Dutzend Ärzte, die ich aufgesucht hatte, mir keine Hilfe anbieten konnten, dann würde ich mir diese Hilfe
  • 20. Seite 22 22Die MÄR VOM Tinnitus nun selber aufstöbern. Vielleicht war es Frust oder vielleicht war es Selbsterhaltungstrieb, der mich in meiner Aufgabe, meinen Tinnitus nun selbst zu behandeln, vorwärts trieb, aber ich war felsenfest entschlossen, eine Heilung für mich und andere Betroffene zu finden. Und wissen Sie was? Ich habe es geschafft! Sicherlich, es erforderte monatelanges Lesen, Lernen und Experimentieren, aber letztendlich konnte ich doch die richtige Kombination von Behandlungsmethoden zusammenstellen, die seitdem mein Ohrensausen beseitigt haben. Ich habe mein Leben zurück erhalten - und Sie können das auch! Nach mehr als 12 Jahren täglicher, sorgfältiger Arbeit und eingehender Studien, nach mehreren Aha-Momenten und einem langwierigen Experimentierprozess vom Ausprobieren, nach Dutzenden von Interviews und Selbstexperimenten, habe diese vielen Jahre dazu verwendet, endlich die Lösung für Tinnitus zu entdecken. Aus all den Wahrheiten und Befunden, Missverständnissen und Lügen wurde das Tinnitus Puzzle endlich gelöst. Ich habe mehr als ein Jahr gebraucht, um meine Entdeckung auszufeilen und weiterzuentwickeln, doch am Ende habe ich sie selbst an mir mit großer Hoffnung und Leidenschaft angewandt. Zu meinem Erstaunen hat sie schon nach ein paar Wochen angeschlagen.
  • 21. Seite 23 23Die MÄR VOM Tinnitus Ich habe ein paar Jahre mit viel Forschung gebraucht, um an diesem Punkt anzukommen, um herauszufinden, was genau funktioniert und was nicht. Jawohl, nach verzweifeltem Ausprobieren, zahllosen nutzlosen Behandlungen, Enttäuschungen und Schmerz hat ein einfaches holistisches System mir die Tür zu meinem neuen und viel unbeschwerterem, tinnitusfreiem Leben geöffnet. Ich war auch begeistert zu entdecken, dass mein Tinnitus und andere verwandte Symptome (wie etwa mein geringfügiger Hörschaden) vollkommen verschwunden waren. Nach jahrelangem Leiden war ich endlich frei vom Tinnitus! Allerdings bin ich kein Arzt und ich kann Ihnen daher nicht versprechen, dass Sie die sofortige Linderung Ihrer Tinnitus Symptome ebenso erleben werden. Ich weiß aber, dass es dort draußen Hilfe gibt. In den Jahren, die meinem eigenen Kampf mit diesem entsetzlichen Zustand folgten, habe ich Dutzende von homöopathischen Heilmitteln entdeckt, um Tinnitus zu behandeln und zu heilen und ich werde sie alle mit Ihnen auf den nachfolgenden Seiten teilen. WORÜBER DIESES BUCH HANDELT Dies ist nicht ein 08/15 Buch über Tinnitus. Obwohl ich in meinem Ratgeber auch erkläre, was Tinnitus eigentlich ist, geht mein Buch weit darüber hinaus. Ich es in erster Linie als Wegweiser zur Genesung
  • 22. Seite 24 24Die MÄR VOM Tinnitus gestaltet, indem ich Sie durch jedes Stadium der Erkrankung führe, von der Diagnose und dem Testen bis zur traditionellen als auch holistischen Behandlung, um Ihnen dadurch zu helfen, Ihren eigenen Weg zur Freiheit von diesen Geräuschen, die Ihr Leben unterbrechen und ruinieren, zu finden. Ich war einmal wo Sie jetzt sind und habe dieses Buch geschrieben um das, was ich gelernt habe, mit anderen Betroffenen zu teilen und Ihnen zu helfen, Ihren eigene Tinnitus zu überwinden und endlich Erleichterung von dem andauernden Ohrensausen, Zischen, Summen, Rauschen, Kreischen, Klingeln und anderen Geräuschen, die Ihren Kopf füllen und Ihr Leben unterbrechen, zu finden.
  • 23. Seite 25 25Die MÄR VOM Tinnitus WARUM SIE MIT NICHT WENIGER ALS HEILUNG ZUFRIEDEN SEIN SOLLTEN. Sehr wahrscheinlich haben Sie es immer wieder gehört: Es gibt keine Behandlung für Tinnitus, finden Sie sich damit ab. Ich frage aber: Warum? Bloβ weil die heutige Wissenschaft noch keine „Arznei” gefunden hat, die alle Arten von Tinnitus behandeln kann, heiβt das beileibe nicht, dass es keinen Weg gibt, die Symptome zu unterbinden und ohne Krach zu leben! Tinnitus beeinträchtigt eine in zehn Personen. Wäre es nicht bald mal an der Zeit, eine Erleichterung zu finden? Ich sage ja, und ich werde Ihnen zeigen, wie es geht! Wenn Sie bereit sind, die Kontrolle zurückzunehmen, die Tinnitus über Ihr Leben ausübt und eine leisere und ruhigere Existenz zu genießen, dann lesen Sie weiter. Sie starten gleich auf den Weg in ein ganz neues Leben. Immer noch skeptisch? Lesen Sie trotzdem weiter. Was könnten Sie letztendlich auch verlieren auβer ein bisschen zu viel Krach?
  • 24. Seite 26 26Die MÄR VOM Tinnitus WIE DIESES BUCH ORGANISIERT IST Ich habe dieses Buch in mehreren Abschnitten organisiert. Es beginnt mit einer Einleitung über das Ohr und wie Ihr Gehör funktioniert. Wenn Sie nicht vollkommen verstehen, wie Ihr Körper arbeiten soll, können Sie schlieβlich auch nicht herausfinden wie er am besten behandelt werden soll, wenn ihm etwas fehlt. Als nächstes werde ich Ihnen erklären was Tinnitus ist und was Ihre Symptome verursachen könnte. Ich werde Ihnen auch ein paar einfache Veränderungen in Ihrem Lebensstil vorschlagen, die Sie in Ihren Alltag aufnehmen können um einen Teil der Geräusche zu reduzieren, die Sie hören und bis Sie Ihre eigene komplette Heilmethode gefunden haben. Im dritten Abschnitt wird der Ratgeber sich auf die Statistik hinsichtlich Tinnitus konzentrieren und Ihnen einen Fragebogen anbieten, um den Schweregrad Ihrer Symptome zu ersehen, damit Sie einen besseren Behandlungsplan ausarbeiten können. Sobald Sie wissen, was Tinnitus ist, was ihn verursacht und was für eine Art von Tinnitus Sie haben, wird es Zeit, sich einige vorhandene, grundlegende Behandlungsmöglichkeiten näher anzuschauen. Dies wird
  • 25. Seite 27 27Die MÄR VOM Tinnitus Ihnen helfen, sich auf den richtigen Weg zu Ihrer Heilung zu begeben, während Sie mehr über Diagnose, Auslöser und andere Aspekte lernen. Einige der in diesem Abschnitt diskutierten traditionellen und holistischen Behandlungen sind: • Akupunktur • Vitamin- & Mineralstofftherapien • Kräuter • Laserbehandlungen • Tinnitus-Umschulung • EKT • Maskers (Geräuschmaskierer) • Medikamente & Steroide • Neuronomie • DTM System • Ohrkerzentherapie • Hydergin • Hypnosetherapie und Biofeedback
  • 26. Seite 28 28Die MÄR VOM Tinnitus Natürlich können Sie die richtige Behandlung für Tinnitus nicht finden bevor Sie eine feste Diagnose zur Hand haben. Also werden wir das im nächsten Kapitel diskutieren: Wie Sie Ihre Symptome erkennen, auf Tinnitus getestet werden, welche Rolle die Gefühle bei der Behandlung und Diagnose spielen, wie Sie Ihre persönlichen Symptomauslöser herausfinden; wie Sie die die von Ihnen wahrgenommenen Geräusche messen und einiges mehr. Als einen weiteren Bonus habe ich auch einen Abschnitt in das Buch aufgenommen, in dem der Tinnitus und das emotionale Gehirn erklärt werden. Dieser Abschnitt wird Phantomwahrnehmung diskutieren und wie Tinnitus das innere Ohr und Ihr emotionales Gehirn beeinflusst. Schlieβlich stelle ich in dem letzten Abschnitt des Buches meinen eigenen holistischen Plan zur Heilung von Tinnitus in 5 Schritten vor, den ich „Vom Krach zur Stille“ getauft habe. Ich halte diesen Abschnitt für den wichtigsten des ganzen Buches weil er Ihnen praktische Methoden aufzeigt, den Krach in Ihrem Kopf ein für allemal loszuwerden. Nachstehend ein kurzer Ausblick auf das, was Sie in diesem letzten Abschnitt des Buches lernen werden: Schritt Eins: Wie Ihre Diät Ihre Symptome verschlimmern kann und wie einfache Änderungen am Diätplan sowie Vitaminergänzungsmittel
  • 27. Seite 29 29Die MÄR VOM Tinnitus die Geräuschstärke, die Sie in Ihren Ohren und in Ihrem Kopf hören, wirklich vermindern können. Schritt Zwei: Wie man das Immunsystem einspannt um die Tinnitussymptome besser zu kontrollieren (und sogar zu eliminieren). Schritt Drei: Ein leistungsstarkes Tinnitus Umschulungsprogramm in 4 Punkten. Schritt Vier: Die Tinnitus Wunder Heilmethode, ein einzigartiges Entgiftungs- und Leberentsorgungsprotokoll. Schritt Fünf: Wie Sie Hypnosetherapie benutzen um Ihren Tinnitus abzuschalten. Dieser Abschnitt beinhaltet eine einzigartige Anleitung zur Selbsthypnose, die bewiesenermaßen die Lautstärke, Schwere und Häufigkeit von Tinnitus reduziert und auch Ihnen helfen wird, sich zu entspannen und Ihre innere Ruhe wiederzufinden. Während Sie dieses Programm in 5 Schritten anwenden, werden Sie auch lernen, welche Rolle Stress bei der Zunahme von Tinnitussymptomen spielt und wie Sie aktiver zur Bekämpfung und Überwindung von Stress in Ihrem Leben beitragen, damit Sie ohne Tinnitus leben können. Andere wichtige Dinge, die Sie lernen werden, sind: • Wie man Schlaf und Bewegung vorteilhaft ausnutzt. • Wie Sie schädliche Giftstoffe erkennen und aus Ihrem Umfeld verbannen.
  • 28. Seite 30 30Die MÄR VOM Tinnitus • Wie Sie die Auswirkungen lauter Geräusche auf Ihre Behandlung reduzieren. • Wie Sie Ihren Tinnitus mit Gewöhnungstherapie behandeln.
  • 29. €37