Jindra Pavelková - Die Bibliothek des Stiftes in Welehrad im Augenblick seiner Aufhebung

239 views
138 views

Published on

Published in: Education
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
239
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
1
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Jindra Pavelková - Die Bibliothek des Stiftes in Welehrad im Augenblick seiner Aufhebung

  1. 1. Jindra Pavelková Mährische Landesbibliothek in Brünn
  2. 2.   Gründung von mährischen Markgraf Vladislav Jindřich  Beendung in circa 40. Jahren des 13. Jahrhunderts  Aufhebung - 1784 Stift Welehrad
  3. 3.   Vědecká knihovna v Olomouci-Wissenschaftliche Bibliothek in Olomouc (=VKOL), das Archiv = Verzeichnis H  Moravský zemský archiv v Brně-Mährisches Landesarchiv in Brünn (=MZA Brno), B2 Moravské gubernium – církevní oddělení (Mährisches Gubernium – Kirchenabtheilung), Kart. 98, Sig. K20/34a = Verzeichnis A+B  Moravský zemský archiv v Brně-Mährisches Landesarchiv in Brünn (=MZA Brno), G10 Sbírka rukopisů Moravského zemského archivu (Handschriftensammlung von Mährisches Landesarchiv), Inv. Nr. 73 = Verzeichnis C Quellen
  4. 4.  - 30. Juni 1789 - 5 Sorten der Bücher:  „Tipographische Antiquitäten“ - 64 Stücke (44 in 2°, 20 in 4°)  „Brauchbarn“ - 1 049 Stücke, in Wirklichkeit nur 688 (266 in 2°, 268 in 4°, 367 in 8°, 154 in 12°)  „Mank Werke“ – 94 Stücke (22 in 2°, 22 in 4°, 50 in 8°)  „Manuskripten“ - 121 Stücke (Pergament – 8 in 2°, 2 in 4°; Papier – 40 in 2°, 31 in 4°; Handschriften von Christian Hirschmentzel – 9 in 2°, 40 in 4°) = 130 Stücke  „Wust“ – 3842 Stücke – keine detailierte Liste Verzeichnis von Johann Nepomuk Hanke von Hankenstein
  5. 5.
  6. 6.  - 5076 Bänden nach der Übersicht - nur 976 wirklich geschrieben - Kategorien:  Namen des Autors  Titel (meisten aber ungenau)  Ort und Jahr der Ausgabe Verzeichnis von Johann Nepomuk Hanke von Hankenstein
  7. 7.  - In zwei Teile geteilt - Nach der Signatur-Aufgliederung der Bibliothek - 1. Teil = Verzeichnis A: - Die Bibliothek ist in 3 Teilen geteilt, die weiter nach numerischen Bezeichnung der einzelnen Gruppen geteilt sind - A1 – 16 Teile mit 2 492 Eintragungen + „Ein Grosses geschriebenes Chorbuch“ und zwei Globen - A2 – 13 Teile mit 3 290 Eintragungen + zwei Tische, Zinnschreibzeug und Papier - A3 – 17 Teile mit 4 436 Eintragungen + die Leiter, die Stiege und der kleiner alter Tisch - Zusammen 10 218 Einzelnen Verzeichnis A+B
  8. 8.
  9. 9.  - 2. Teil = Verzeichnis B: - Die Bibliothek nach den Signaturen und Fächern - Autor, Titel, Zahl der Bänden, Preis - Zusammen 3595 Einzelnen mit Gesammt preis 170 Gulden und 36 Kreuzer Verzeichnis A+B
  10. 10.
  11. 11.   A – Sacra Biblia  B – Concordantia  C – Sancti Patres  D – Scriptura  D – Canonistae  E – Canonistae  F – Controversistae  G – Theologia Speculativi  H – Theologia Moralis  I – Concionatores  K – Historiae Sacrae  L – Ascetae  M – Medici  N – Philosophi  O – Mathematici  P – Jurista  Q – Scholastici  R – Historiae Profanae  S – Ecclesiastici  T – Miscellanei Verzeichnis B
  12. 12.  - Bücher aus Verzeichnisse A und B befinden sich in Hanke´s Verzeichnis - Einige Fächern von Verzeichnis B finden wir in A und umgekehr - die Mehrheit ist aber verschieden Können in Welehrad zwei Bibliothek sein? 2 Bibliotheken?
  13. 13.  - Verzeichnis A = Konventsbibliothek (10 218 Einzelnen) - Verzeichnis B = Abt- /PrälaturBibliothek (3 595 Einzelnen) 2 Bibliotheken?
  14. 14.  - Fast bei jedem Ordensbruder - immer nur kurtz geschrieben – Zahl der Bücher nach der Format, ab und zu auch die Fachgebieten: „9 Folio Bücher und etwann 50 St. theils in 4to theils in 8to mehresten Theils Schul und disputations Bücher“ - Bei einigen Ordensbrüder mehr als 100 Eintragungen die Zellen
  15. 15.
  16. 16.  Danke für die Aufmerksamkeit! PhDr. Jindra Pavelková Mährische Landesbibliothek in Brünn Jindra.Pavelkova@mzk.cz

×