Mährische landesbibliothek in Brünn

609 views
394 views

Published on

Published in: Education
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
609
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
1
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Mährische landesbibliothek in Brünn

  1. 1. Über 200 Jahren der Aktivität von Mährische Landesbibliothek in Brünn PhDr. Jindra Pavelková
  2. 2. - 1770 - Gesellschaft des Ackerbaues und der freien Künste - 15. Januar 1774 - Leserkabinet - 1785 - Lesergesellschaft - 1778-1782 – Olmützer Universität in Brünn - 1804 - Privatgesellschaft der Freunden verbunden zum Zweck der Hochbringen der Natur- und Landeskunde 2
  3. 3. Am 6. Juli 1808 – erste Buchakquisition: FISCHER, Johann Bernhard. Über den Körnerverlust im Saatgetraide, und das, für ein gewiße, leicht zu berechnende Ackerfläche eigentlich erforderliche Saatkörnerquantum: eine kleine, vielleicht nicht unnütze Abhandlung, der nähern Prüfung praktischer Landwirthe. Nürnberg: Graltenauer, 1808, 37 s. 3
  4. 4. 4
  5. 5. 29. July 1817 Franz – Museum 5
  6. 6. 29. July 1817 Franz – Museum 6
  7. 7. Die Bibliothek des Museums vergrösst sich meistens mit Geschenken der Mäzene: - Duplikate aus der Schloss-Bibliothek in Rájec (Hugo Franz Salm-Reifferscheid) - Die Kartensammlung von Johann Paul Moll – etwa 12 000 Blätter (Karten, Veduten, Pläne) - Seit 1853 – die Sammlungen von Friedrich Graf von Silva-Tarouca 7
  8. 8. Albín Heinrich (1785-1864) 1835 - Erster Zettelkatalog – 4 590 Eintragungen Weitere 3 Zettelkataloge: naturwissenschaftliche, geschichtliche, und ökonomisch-technische Bücher 8
  9. 9. Moriz Trapp (1825-1895) Kustos seit 1864 - Galerie mit der mährische Thematik - Sammlung der Brünner Veduten - Mehr als 40 000 Bände in der Bibliothek - 1882 – die Subvention von 5000 Gulden (Florene) 9
  10. 10. Geöffnet für breite Öffentlichkeit Am 11. Dezember 1883 um 9 Uhr Vormittag Öffnungszeiten: Dienstag-Sonnabend 9-12, 16-19 Sonntag 9-12 Geschlossen: 24.-31. Dezember Gründonnerstag-Ostermontag 15. Juli - 15. August 10
  11. 11. Moriz Trapp (1825-1895) - erste Pflichtexemplar - alle amtliche Publikationen, die in Mähren herausgegeben waren - seine eigene Bibliothek – mehr als 8000 Bände - wegen des Geldes – das Trakt für die Bibliothek 11
  12. 12. Wilhelm Schram (1850-1925) - 1884 – 1919 Bibliothekar - Graphische Sammlungen unter der Bibliothek - 1899 - Franz-Museum und die Bibliothek unter Landesverwaltung - 1900 die selbstständige Bibliothek 12
  13. 13. Wilhelm Schram (1850-1925) - Abgrenzung mit Mährisches Landesarchiv - 72 000 Bände Büchern, 1 200 Handschriften und 13 000 Karten 1907 – neue Räume in Landeshaus – Lesesaal mit 70 Plätzen und Lager 13
  14. 14. Landeshaus 14
  15. 15. Landes- und Universitätsbibliothek - 1919 in Brünn gegründet die Universität (heutige Masaryk Universität) - 1923 – Verstattlichung der Bibliothek – mehrere Räume im Landeshaus und Personal, Pflichtexemplar aus ganze Republik 15
  16. 16. Idee neuer Gebäude - Wettbewerb für das Projekt der neue Gebäude - 1931 – Projekt des funktionalischen Architekten Bohuslav Fuchs (Mitarbeit mit derzeitigen Direktor der Bibliothek Jaroslav Sutnar) - war nicht realisiert 16
  17. 17. 17 Entwurf von Bohu- slav Fuchs
  18. 18. Neue Räume in Landeshaus - 1937 Räume nach dem Kaffeehaus - Lesesaal mit 234 Plätze - Studienraum für Professoren mit 24 Plätze - Lesesaal für Zeitschriften mit 32 Plätzen, die Leihbücherei 18
  19. 19. Zweite Weltkrieg - 1938 verlor die Bibliothek die Exemplare aus Ausland und auch aus einigen Gebieten des Grenzengebietes - 1940 unter der Aufsicht des deutschen Kommissars - November 1944 Luftangrift an Brünn - Am 9. Mai 1945 wiedergeöffnet 19
  20. 20. Nach der Weltkrieg - 1947 neue Druckgesetz – Pflichtexemplar aus ganze Republik - Erneuete Kontakte mit Ausland - Aktion UNESCO – mehrere englische Bücher 20
  21. 21. Konfiszierter Besitz - 1945 800-900 Tausend Bände im Kellergeschoss - 1946-1950 die Privatbibliotheken den Grafen Chorinky von Ledske aus Veselí nad Moravou, den Grafen Kübec von Kübau, den Grafen Khuen-Belasi aus Emin Dvůr - Winiker´s Leihbücherei von Musikalien- handlung 21
  22. 22. Konfiszierter Besitz - 20. Juni 1950 – etwa 250 000 Bände aus der Klosterbibliotheken aus Brünner und Iglauer Kreis - 18 Bibliotheken: - Im Originalinterieur geblieben: Augustiniäner in Alt-Brünn, Kapuziner, Minoriten in Brünn, Premonstraten in Neu Reich (Nová Říše), Benediktiner in Rajhrad - In Depositär: Dominikaner und Kapuziner in Znaym, Franziscaner in Dačice und Mährische Trübau (Moravská Třebová), Minoriten in Iglau, Piaristen in Nikolsburg (Mikulov) und Redemptoristen in Svitavy, Bischofsalumnat Brünn, Kreuzherren in Hradiště bei Znaym 22
  23. 23. Sortierung der Literatur - Schon im 1949 – die erste Listen den „feindliche, fehlerhafte, veraltene und unwünschte“ Literatur - Nach 7. Januar 1950 ausschaltung Zetteln aus den Katalogen - Diese Situation bis sechtziger Jahren, neue Liste danach wieder in siebziger Jahren 23
  24. 24. Drei Bibliotheken in eine 1958 drei bisher unabhängige Bibliotheken: - Universitätsbibliothek - Staats-pedagogische Bibliothek - Staats-technische Bibliothek 24
  25. 25. Seit 1976 Zentrum des Systems von Bibliotheken der Südmährischen Kreises Arbeit an regionalen Bibliografien im Bereich - Fonds der Stiftsbibliotheken – Handschriften, Inkunabulen, Alte Drucken - Zeitungen und Zeitschriften 25
  26. 26. Nach 1990 Zurückgeben von Stiftsbibliotheken 1993 – Mährische Landesbibliothek in Brünn Auslandbibliotheken: 1996 – Österreichische Bibliotheke 1997 – Deutsche Bibliothek 2001 – Englische Bibliothek 2005 – Info der Vereinigten Staaten von Amerika 26
  27. 27. - 1990 - Gründungsmitglied in Bibliotheks- Informations-Netz CASLIN (Czech and Slowak Library Network) - Anglo-Amerischen Regeln der Bearbeitung - 1993 - elektronische Bearbeitung der Zuwachse, seit 1995 in system ALEPH 27
  28. 28. - 1994 – Memorandum für neue Gebäude - 1995 – Wettbewerb für das Projekt - 2. April 2001 – neue Gebäude feierlich geöffnet 28
  29. 29. 29 Entwurf von Bohu- slav Fuchs
  30. 30. 30 Entwurf von Bohu- slav Fuchs
  31. 31. Die Forschungsvorhabene 2009 Status de Forschunginstitution erste Projekte - Digitalisierung der Handschriften seit 2000 – Katalogisierung des historischen Fonds 2004-2010 Projekt Historische Sammlungen von Mährische Landesbibliothek in Brünn – ganzer historischen Fonds in elektronischen Katalog Weitere Katalogisierung der Stiftsbibliotheken 31
  32. 32. 4 Millionen Bucheinheiten 1 200 000 Einheiten fählt noch im elekronischen Katalog Arbeit an Autoritäten Der Projekt obalkyknih (Buchumschläge) Scannen von Buchumschläge, wie auch Buchinhalte 32
  33. 33. 33
  34. 34. Arbeit an Zentral-Portal der tschechischen Bibliotheken Portal von Brünner Bibliotheken: - Mährsche Landesbibliothek - Masaryk Universität - Stadtbibliothek von Jiří Mahen - Verteidigungsunivestät - ?Wissenschaftliche Akademie? www.ctibrno.cz 34
  35. 35. Verbundenkatalog von historische Buch- Bestände: - Mährische Landesbibliohek - National Bibliothek - Bibliothek von National Museum - Wissenschaftliche Bibliothek in Olmütz - Bibliothek der Wissenschaftliche Akademie - …. www.historickefondy.cz 35
  36. 36. Veröffentlichen von Kartensammlung - Alte und neue Karten - Old maps online (2008-2011): - Die Kartesammlung von Mährische Landesbibliothek in weltweite Suchmaschine des Portals OldMapsOnline.org 36
  37. 37. 37
  38. 38. 38
  39. 39. Veröffentlichen von Kartensammlung - Portal mapy.mzk.cz - Sammlung von Johann Paul Moll - etwa 12000 Blätter - weitere Sammlungen: Sammlung von alten Karten, Karten des 19. und 20. Jahrhunderts, Wandkarten und Atlasse 39
  40. 40. 40
  41. 41. Veröffentlichen von Kartensammlung - TEMAP - TECHNOLOGY FOR DISCOVERING OF MAP COLLECTIONS - weitere opensource Software und Technologien - Georeferenzierung der Karten von Benutzern - Hilfsmittel für Katalogisierung der Karten von III. Militärkartierung - Applikation für Ermittlung der kartographische Projection 41
  42. 42. 42
  43. 43. 43
  44. 44. 44
  45. 45. 45
  46. 46. 46
  47. 47. Internationale Projekte: - LiWA – Living Web Archivs (2008-2011) - Europeana Travel (2009-2011) - EoD – eBooks on Demand (2009-2014) 47
  48. 48. 48
  49. 49. 49
  50. 50. 50
  51. 51. 51
  52. 52. 52
  53. 53. Nationale Digitalbibliothek - 2010-2014 - EU-Projekt - Digitalisierung und Veröffentlichen von 26 Millionen Seiten - Mitarbeit an der Projekt mit Nationalbibliothek in Prag 53
  54. 54. 54
  55. 55. 55
  56. 56. 56
  57. 57. Die Schaffung von Kooperativsystem für den Bau und die Verwaltung der neuzeitlichen Korzervierungs- Buchsammlungen in Tschechische Republik und die Entwicklung der nötigen Instrumenten Database von ausschaltenen Büchern; pH-Wert des Papiers; die Methoden von Entsäuerung der Büchern 57
  58. 58. 58
  59. 59. 59
  60. 60. Benediktiner Stift Raigern als ein Kulturphänomenon verschiedene Sammlungen des Stiftes : - historische Bibliothek - Kartensammlung - Grafischesammlung - Archivfonds - Alle Sammlungen ganz oder teilweise katalogisiert und digitalisiert - die grafische Sammlung – gedrukter Katalog 60
  61. 61. 61
  62. 62. 62
  63. 63. 63
  64. 64. 64
  65. 65. Benediktiner Stift Raigern als ein Kulturphänomenon Geschichte und Sammlungen des Stiftes in 3 Ausstellungen - In omnibus glorificetur Deus (24. April-31. October 2013) - Wissenschafts- und Kunstliebhaber und Mäzene im Ordensgewand (30.April – 31. October 2014) - Zufluchtsort in den Hussitenkriegen (April- October 2015) 65
  66. 66. 66
  67. 67. Benediktiner Stift Raigern als ein Kulturphänomenon … und 5 Publikationen - Letzte zweihundert Jahre in der Geschichte des Benediktinerklosters in Rajhrad / Posledních dvě stě let v historii rajhradského kláštera (hrsg. 2013) - 2 Publikationen zu zwei weitere Ausstellungen - Publikation über Musikproduktion in Rajhrad in 17.-19. Jahrhundert - Publikation über Künstlerische Patronage (Mäzene) 67
  68. 68. Benediktiner Stift Raigern als ein Kulturphänomenon 3D Modell - Digitalisierung der Raumdaten in der Form eines interaktiven 3D-Modells in der Internet- Umgebung Mittels geodätischer, fotografischer (fotogrammetrischer) Methoden und der Methode von 3D-Laser-Scanning soll eine digitale Dokumentierung der Außen- und Innenbereiche des Klosters vorgenommen werden, was auch eine Informationsdatenbank einschließen soll. 68
  69. 69. 69
  70. 70. 70
  71. 71. Benediktiner Stift Raigern als ein Kulturphänomenon Forschung in Bereich der Mikrobiologie - Die Schimmel - Wirkungen an Menschengesundheit 71
  72. 72. Moravská zemská knihovna v Brně www.mzk.cz PhDr. Jindra Pavelková jindra.pavelkova@mzk.cz

×