Your SlideShare is downloading. ×
Das IWG–Netzwerk e.V. stellt sich vor!
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×

Introducing the official SlideShare app

Stunning, full-screen experience for iPhone and Android

Text the download link to your phone

Standard text messaging rates apply

Das IWG–Netzwerk e.V. stellt sich vor!

405
views

Published on

Published in: Business, Travel

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
405
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
1
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. 10. Sitzung der “Kommission für Geoinformationswirtschaft“ am 13. Mai 20098 in Hannover von Michael Fanning Mitglied des Vorstands des IWG-Netzwerks e.V. Online Consultants International GmbH Karlsruhe Das IWG–Netzwerk e.V. stellt sich vor!
  • 2. Orientierung: Das Potenzial „ Öffentliche Stellen sind die größten Informationsproduzenten in Europa, ihre Informationsbestände bergen ein bedeutendes Wirtschaftspotenzial.“ Die Weiterverwendung von Informationen des öffentlichen Sektors In English “The re-use of public sector information (PSI)“ Siehe Begründung zum IWG (BGBL. I S. 2913) vom 13. Dezember 2006, BR-Dr 358/06, S.6 IWG-Netzwerk - Für die wirtschaftliche Weiterverwendung öffentlicher Daten
  • 3. Orientierung: Das Problem IWG-Netzwerk - Für die wirtschaftliche Weiterverwendung öffentlicher Daten
  • 4.
    • 1. Was ist das IWG-Netzwerk?
      • Zielsetzung und Mitglieder
      • Entstehungsgeschichte
    • 2. Was macht das IWG-Netzwerk?
      • Anforderungen des IWG-Netzwerkes
      • Leistungen des IWG-Netzwerkes
    • 3. Wie geht es weiter mit dem IWG-Netzwerk?
      • Fokus: Geoinformationswirtschaft (INSPIRE, SEIS)
      • Fokus: „Social networking“ der Institutionen
    Präsentationsablauf
  • 5.
    • 1. Was ist das IWG-Netzwerk?
      • Zielsetzung und Mitglieder
    • Es geht um den Aufbau einer mittelständischen Dienstleistungsstruktur für den Markt der öffentlichen Informationen und damit um
    • die Schaffung von Arbeitsplätzen und die Positionierung des Innovationsstandortes Deutschland.
    • Es wird das Gespräch auf der politischen Ebene gesucht , um die Notwendigkeit einer zentralen Stelle für Deregulierung, Beschwerden und Öffentlichkeitsarbeit zu verdeutlichen.
    • Es soll die Bekanntheit und Aufmerksamkeit für das Thema Informationsweiter-verwendung bei Bürgern und Unternehmen erhöht werden.
      • Ziel des Netzwerkes ist es, die wirtschaftliche Weiterverwendung von öffentlichen
      • Informationen in Deutschland zu erleichtern und zu intensivieren.
  • 6. Assessment of the Re-use of Public Sector Information (PSI) in the Geographical information, Meteorological Information and Legal Information Sectors EUROPEAN COMMISSION Information Society and Media Directorate–General Digital Content & Cognitive Systems Digital Libraries & Public Sector Information Representing the PSI community across the EU Die European PSI Platform wird unter dem eContentplus Programme der Europäischen Kommission finanziert und baut auf der Arbeit des ePSIplus Thematic Network (September 2006 bis Februar 2009) auf . Das IWG-Netzwerk hat sich aus dem „social networking“ von Einzelnen und Institutionen herauskristallisiert…. Projektgruppe: Geoinformationswirtschaft 1. 4. 3. 2.
    • 1. Was ist das IWG-Netzwerk?
      • Enstehungsgeschichte
  • 7.
    • Deutschland braucht eine konsistente Strategie zur Weiterverwendung von
    • Informationen der öffentlichen Verwaltung und hierfür wiederum eine
    • zentrale Anlaufstelle für Unternehmen und Behörden .
    • Das IWG-Netzwerk fordert öffentliche Stellen auf, die Weiterverwendung ihrer
    • Informationen zu unterstützen, durch:
    • einfache Nutzungsbedingungen,
    • schnelle Bereitstellung und
    • angemessene Preise
    • 2. Was macht das IWG-Netzwerk?
      • Anforderungen des IWG-Netzwerks
  • 8.
      • Entwicklung neuer Geschäftsmodelle
      • mit öffentlichen Informationen
      • Förderung von Kooperationen
      • zwischen Behörden und privaten
      • Unternehmen auf nationaler und
      • internationaler Ebene
      • Unterstützung bei der Erstellung
      • von Anfragen zur Informations-
      • weiterverwendung nach IWG
    • 2. Was macht das IWG-Netzwerk?
      • Leistung des IWG-Netzwerks
    • Beauftragung von Rechtsgutachten und
    • Vermittlung von Kontakten zu juristischen
    • Experten rund um verwandte Themen
    • Kontakte zur Europäischen Kommission,
    • um über Erfahrungen bei der Umsetzung
    • der EU-Richtlinien zu berichten
    • Zusammenarbeit mit europäischen
    • PSI-Netzwerken wie ePSIplus und der
    • PSI Alliance sowie branchenbezogenen
    • Fachverbänden
  • 9. MITTEILUNG DER KOMMISSION AN DAS EUROPÄISCHE PARLAMENT, DEN RAT, DEN EUROPÄISCHEN WIRTSCHAFTS- UND SOZIALAUSSCHUSS UND DEN AUSSCHUSS DER REGIONEN Weiterverwendung von Informationen des öffentlichen Sektors – Überprüfung der Richtlinie 2003/98/EG – [SEC(2009) 597]
    • 3. Wie geht es weiter mit dem IWG-Netzwerk?
      • Fokus: Geoinformationswirtschaft (INSPIRE, SEIS)
    Beachte: Die Evaluierung der Richtlinie 2003/98/EG wurde gerade abgeschlossen. Das Endergebnis wurde am 7. Mai 2009 angekündigt: Beachte: Das begleitende „Staff Working Paper“ verwies explizit sowohl auf die INSPIRE Richtlinie und SEIS - Shared Environmental Information System… „ 8.3. Associated Community initiatives Various institutions and stakeholders have flagged that greater cooperation between European bodies and frameworks, notably the INSPIRE Directive and the Shared Environmental Information System (SEIS) initiative, should be established by the Commission to help determine what action and initiatives are needed to improve discovery and access to the full range of PSI.“
  • 10.
    • 3. Wie geht es weiter mit dem IWG-Netzwerk?
      • Fokus: Geoinformationswirtschaft (INSPIRE, SEIS)
    • Zusammenfassung der wichtigsten Maßnahmen
    • aus der Mitteilung vom 7. Mai 2009
    • Mitgliedstaaten:
    • Vollständige und ordnungsgemäße Umsetzung und Anwendung der Richtlinie
    • Aufhebung von Ausschließlichkeitsvereinbarungen nach Maßgabe der Richtlinie
    • Anwendung von Lizenz- und Gebührenregelungen , die die Weiterverwendung von PSI erleichtern
    • Gewährleistung eines fairen Wettbewerbs zwischen öffentlichen Stellen und
    • Weiterverwendern
    • Außerdem werden die Mitgliedstaaten aufgefordert, die Ermittlung ihres
    • Informationsbestands und dessen einfache Verfügbarkeit zu fördern sowie rasche und kostengünstige Verfahren zur Konfliktbeilegung zu schaffen
  • 11.
    • 3. Wie geht es weiter mit dem IWG-Netzwerk?
      • Fokus: Geoinformationswirtschaft (INSPIRE, SEIS)
    • Zusammenfassung der wichtigsten Maßnahmen
    • aus der Mitteilung vom 7. Mai 2009
    • Kommission:
    • Sorgfältige Überwachung der Umsetzung und Anwendung der Richtlinie
    • Prüfung von Ausschließlichkeitsvereinbarungen (2009-10)
    • Wirtschaftliche Analyse des Grenzkostenansatzes
    • Förderung des Austauschs bewährter Verfahren (proaktive Weiterverwendungspolitik, öffentlicher Auftrag, Konfliktbeilegung)
    • Erneute Überprüfung bis 2012 , gegebenenfalls mit Vorschlägen zur Änderung der Richtlinie
  • 12.
    • 3. Wie geht es weiter mit dem IWG-Netzwerk?
      • Fokus: Geoinformationswirtschaft (INSPIRE, SEIS)
    Es gibt viele Interessenten in Deutschland, die gewonnen werden können, indem ihre Anliegen, Anforderungen und Wünsche artikuliert werden. Fahrplan für die weitere Weitervervendung von Informationen des öffentlichen Sektors Mit dem gemeinsamen Ziel der Beschaffung v on Innovationen und Beschäftigung +
  • 13.
    • 3. Wie geht es weiter mit dem IWG-Netzwerk?
      • Fokus: Geoinformationswirtschaft (INSPIRE, SEIS)
    Thema: Recht z.B. Creative Commons Deutschland Europäische EDV-Akademie des Rechts (EEAR) Merzig/Saar Institut für Rechtsinformatik der Universität des Saarlandes http://de.creativecommons.org/ Thema: Digitalisierung z.B. MICHAEL-Deutschland Multilingual Inventory of Cultural Heritage in Europe http://www.michael-portal.de/mpf/pub-mpf/index.html Thema: Branchennetzwerke z.B. Föderation für Wirtschaftsinformationsdienste E.V. Secretary General of FEBIS c/o Verband der Vereine Creditreform e.V. http://www.febis.org Beiträge des IWG-Netzwerks:
  • 14.
    • 3. Wie geht es weiter mit dem IWG-Netzwerk?
      • Fokus: Geoinformationswirtschaft (INSPIRE, SEIS)
    Thema: Recht z.B. "Die Ampelstudie" – Datenschutzrechtliche Rahmenbedingungen für die Bereitstellung von Geodaten für die Wirtschaft http://www.geobusiness.org/Geobusiness/Navigation/publikationen,did=272442.html Thema: Digitalisierung z.B. INSPIRE in Deutschland Gemeinsames Vorhaben von Bund, Ländern und Kommunen für den Aufbau einer länder- und ressortübergreifenden Geodateninfrastruktur Deutschland und deren Vermarktung http://www.geobusiness.org/Geobusiness/Navigation/publikationen,did=296588.html Thema: Branchennetzwerke z.B. Spitzenverbände http ://www.geobusiness.org/Geobusiness/Navigation/GIWK/mitglieder.html Beiträge GeoBusiness:
  • 15. IWG ÖFFENTLICHE HAND WIRTSCHAFT Ebene: EU Institutionen Ebene: EU Mitgliedstaaten Brüssel / Luxemburg London Berlin Gründung: 2008 Gründung: 2006 Gründung: 2008
    • 3. Wie geht es weiter mit dem IWG-Netzwerk?
      • Fokus: „Social networking“ der Institutionen
    Wissen Erfahrung Können Informationen
  • 16. Vielen Dank f ür Ihre Aufmerksamkeit. Kontaktperson f ür weitere I nformationen: Michael Fanning Geschäftsführer Online Consultants International GmbH Unterreut 6 76135 Karlsruhe Tel: +49-721-92 12-909 Fax: +49-721-92 12-913 [email_address] http://www.oci-gmbh.com
    • Abbildungen
    • Die Fotos und Bilder in der Präsentation stammen aus
    • folgenden Quellen:
    • Haus: © istockphoto.com/mevans
    • Flaggen, Europäische Kommission, Brüssel: © istockphoto.com/Franky De Meyer.
    • Berlin: © istockphoto.com/Pedro Ferreira.
    • Houses of Parliament: © www.parliament.uk /Parliament. Parlamentarische Copyright-Bilder wurden mit Genehmigung des Parlaments reproduziert.
    • Logos
    • Die Logos, die in der Präsentation vorkommen, sind
    • Eigentum der Organisationen, die sie repräsentieren.