Medical valley-talks 2011-02-10-kolominsky_pro_hta

  • 478 views
Uploaded on

Präsentation zum Medical Valley Talk am 10.03.2011. Details unter https://www.medical-valley-emn.de/node/2419.

Präsentation zum Medical Valley Talk am 10.03.2011. Details unter https://www.medical-valley-emn.de/node/2419.

  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
478
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0

Actions

Shares
Downloads
0
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide
  • 2
  • 16
  • „ Der Nutzen einer Methode ist durch qualitativ angemessene Unterlagen zu belegen. Dies sollen, soweit möglich, Unterlagen der Evidenzstufe 1 mit patientenbezogenen Endpunkten (z. B. Mortalität, Morbidität, Lebensqualität) sein. … Die Anerkennung des medizinischen Nutzens einer Methode … bedarf jedoch … zum Schutz der Patienten umso mehr einer Begründung, je weiter von der Evidenzstufe 1 abgewichen wird.“
  • 16
  • 16

Transcript

  • 1. Health Technology Assessment (HTA) – vom Market Access zum Market Success Medical Valley Talk 10.03.2011
  • 2.
    • Aktuelle Entwicklungen in der Gesundheitspolitik
    • Bedeutung von HTA für Kostenerstattung
    • Prospective Health Technology Assessment
    Inhalt
  • 3.  
  • 4.  
  • 5. Quelle: Journal of Telemedicine and Telecare 2011; 17: 1–6
  • 6. Quelle: Ärzte Zeitung 14.02.2011
  • 7. Aufträge des G-BA an das IQWiG HTA- Berichte: Diagnostik
  • 8. Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) Bundesministerium für Gesundheit Gemeinsamer Bundesausschuss (G-BA) Aufträge Empfehlungen § 139a, SGB V Das Institut leitet die Arbeitsergebnisse der Aufträge … dem Gemeinsamen Bundesausschuss nach § 91 als Empfehlungen zu. Nutzenbewertung im dt. GKV-System Aufträge
  • 9. Aufträge des G-BA an das IQWiG HTA- Bericht: PET 18.01.2011
  • 10. Aufträge des G-BA an das IQWiG HTA- Berichte: Diagnostik
  • 11.
    • Aktuelle Entwicklungen in der Gesundheitspolitik
    • Bedeutung von HTA für die Kostenerstattung
    • Prospective Health Technology Assessment
    Inhalt
  • 12.
    • HTA wird die umfassende Bewertung und Evaluation neuer oder auf dem
    • Markt befindlicher Verfahren (= Technologien im umfassenden Sinn ) im
    • Bereich:
          • Arzneimittel
          • Medizinprodukte
          • Dienstleistungen (Interventionen)
          • Organisationssysteme
    • hinsichtlich ihrer:
          • medizinisch-pflegerischen (Nutzenbewertung)
          • ökonomischen (Kosten-Nutzen-Bewertung)
          • Ethischen (PID, Biomarker)
          • organisatorischen Auswirkungen
    Health Technology Assessment (HTA) Definition nach Hart (2001)
  • 13. Health Technology Assessment (HTA) Evidenz im HTA-Kontext Quelle: Tunis SR: Reflections on science, judgement, and value in evidence-based decision making. Health Affairs 2007; 26: 500-515
  • 14. Wie grenzen sich HTA und Evidenz-basierte Medizin (EbM) voneinander ab? EbM= evidence based medicine EbHC = evidence based health care Quelle: http://www.dimdi.de/static/de/hta/methoden/prozess/ebm.htm
  • 15. HTA Kontext gesundheitspolischer Entscheidungen (Kostenerstattung) Quelle: Tunis SR: Reflections on science, judgement, and value in evidence-based decision making. Health Affairs 2007; 26: 500-515
  • 16. Systematic Reviews (von RCTs) Randomised Controlled Trials Kontrollierte Studien (nicht RCTs) Unkontrollierte Studien Meinungen Fallserien / -berichte Evidenzanalyse Begründungs- zwang § 20 VO Abs. 2 des G-BA
  • 17. Evidenzanalyse und HTA Quelle: Tunis SR: Reflections on science, judgement, and value in evidence-based decision making. Health Affairs 2007; 26: 500-515
  • 18.
    • In vielen Unternehmen interne und externe Anpassungsprozesse an HTA nicht vorhanden oder unzulänglich
    • Paradigmenwechsel in der Kommunikationsstrukturen notwendig
      • bislang:  Leistungserbringer
      • zukünftig:  Entscheider (G-BA, IQWiG, GKV-Spitzenverband)
    • Beispiel: Market Access
    Rahmenbedingungen von HTA
  • 19.
    • Aktuelle Entwicklungen in der Gesundheitspolitik
    • Bedeutung von HTA für Kostenerstattung
    • Prospective Health Technology Assessment
    Inhalt
  • 20. Prospective HTA - Abgrenzung „ Klassisches“ HTA Prospective HTA Verbund Horizontale Innovation Teilprojekt H01: ProHTA
  • 21. Kurzdarstellung Verbund Horizontale Innovation Teilprojekt H01: ProHTA sepp.med GmbH, Röttenbach 42 Monate (6 + 36) Laufzeit: Siemens AG, Healthcare Sector, Siemens Healthcare Consulting Lehrstuhl für Medizinische Informatik Medizinische Fakultät Lehrstuhl für Informatik 7 – Rechnernetze Technische Fakultät Lehrstuhl für Informatik 6 – Datenmanagement Technische Fakultät Interdisziplinäres Zentrum für Public Health der FAU Erlangen-Nürnberg Beteiligte Einrichtungen: Health Technology Assessment, Gesundheitsökonomie, Epidemiologie,Public Health, Informatik, Heal thcare Consulting Beteiligte Disziplinen: ProHTA Kurztitel: Prospective Health Technology Assessment Medical Valley EMN Projekt H-01:
  • 22.
    • Einrichtung einer Dienstleistungsplattform für Clusterakteure/ int. Klienten zur Bewertung innovativer Gesundheitstechnologien bereits im Vorfeld ihrer Markteinführung
    • ProHTA beschreibt die Wirkung neuer Technologien und Produkte auf - Qualität der Versorgung und - Versorgungskosten
    • ProHTA beschreibt Effizienzpotentiale innerhalb der Versorgungsketten , die mit Hilfe neuer Technologien und Produkten gehoben werden können
    Beitrag zur Clusterstrategie Verbund Horizontale Innovation Teilprojekt H01: ProHTA
  • 23.
    • Identifikation der Effizienzpotentiale (Public Health Impact) Epidemiologische & gesundheitsökonomische Daten aus Registern und Datenbanken
    • Wirkung der Technologie Einschätzung des Innovationsgrads und des Nutzens durch akzeptierte Outcome-Parameter (FDA, Zulassungsagenturen)
    • Versorgungskontext der Technologie Einordnung anhand von existierenden Leitlinien (Nationale Versorgungsleitlinien, Empfehlungen inter. Fachgesellschaften)
    • Wirtschaftlichkeit der Technologie Modellierung der Kosteneffektivität der Technologie und deren Komparatoren
    Verbund Horizontale Innovation Teilprojekt H01: ProHTA Vorgehensweise von ProHTA
  • 24. Vielen Dank! Kontakt: Priv.-Doz. Dr. med. Kolominsky-Rabas, MBA Geschäftsführender Vorstand Interdisziplinäres Zentrum für Health Technology Assessment (HTA) & Public Health der Universität Erlangen-Nürnberg D-91054 Erlangen e-mail:    [email_address] http:       www.public-health.de Verbund Horizontale Innovation Teilprojekt H01: ProHTA