Pressearbeit

355 views

Published on

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
355
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
2
Actions
Shares
0
Downloads
6
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Pressearbeit

  1. 1. Pressarbeit – oder: Wietauche ich in den Medien auf? Pressemitteilung als wichtiges Instrument der Öffentlichkeitsarbeit
  2. 2. Wesen und Möglichkeiten der PR• PR – Public Relations• PR ist eine langfristige, vertrauensbildende Maßnahme im Kommunikations-Mix• PR hat drei Zielobjekte: Aufmerksamkeit für Botschaft erzeugen Vertrauen in deren Glaubwürdigkeit aufbauen Zustimmung zu deren Intention erreichen
  3. 3. Public Relations in der Praxis• Pressearbeit• Mediengestaltung• Veranstaltungsorganisation• Interne Kommunikation• Training• Sponsoring• Wettbewerbe, Messen, Info-Stände etc.
  4. 4. Instrumente der Pressearbeit• Pressemitteilungen• Pressemappe• Pressefoto• Beantwortung von Pressefragen• Interview• Pressekonferenz• Internetbetreuung
  5. 5. Pressemitteilung• Beginn mit einem „eye-catcher“ Überschrift (bis zu 24 pkt.) mit möglicher Dach- und Unterzeile, groß und deutlich• Kontaktdaten: Absender, Ansprechpartner, Logo• Datum• „Kenntlichmachung als „Presseinformation“, Pressemitteilung“ etc.• Nicht persönlich adressieren, keine Grußformel• PM hat maximal eine Länge von einer Seite• Beantwortung der sechs „W-Fragen“ in der Einleitung/erster Absatz wer, was, wann, wo, wie, warum• Immer nur ein Thema pro PM• Neutral gehalten, persönlich nur bei Zitaten• Eine Zitatgeber• Schriftgröße: 12 pkt. Zeilenabstand: einfach
  6. 6. Verfassen einer Pressemitteilung• Der Anlass muss gegeben sein: Spiel, Turnier, Saison- Pressekonferenz etc.• Am Anfang der PM steht das Neue und Wichtige: Wo passiert wann was, wer ist warum beteiligt?• Die weitere Meldung ist so geschrieben, dass sie von hinten gekürzt werden kann. Alle erläuternden Ab- und Zusätze sind nach hinten gestellt.• Keine komplizierten Sätze verwenden, möglichst keine Fremdwörter, keine Passiv-Wendung, lieber Verben als Substantive• Nicht davon ausgehen, dass Journalisten, etwas über das beschriebene Projekt wissen. PM so verfassen, dass jeder sie versteht, ohne Vorkenntnisse zu besitzen.
  7. 7. AIDA – Regeln für Anschreiben• Attention – spannender erster Satz• Interest – Interesse für die Sache wecken• Desire – Adressat möchte Sache zu seiner eigenen machen• Action – Adressat wird zum Handeln aufgefordert
  8. 8. Versand der Presseinformationen• Rundfaxsendung• Serienbrief und Pressemappe• Internetmailing• Versand durch Serviceagenturen
  9. 9. Versand als E-Mail• Format: „nur Text“• Text im Mailbody: Kopie des wie unter „Pressemitteilung“ beschriebenen Textes• „Presseinfo“ o. ä. in Betreff-Zeile, ebenfalls auch das Thema• Keine Anhänge (Firewall oder technische Ausrüstung des Adressaten kann Zustellung behindern)• Alle Adresse bei Bedarf in Bcc (Blindcopy)
  10. 10. Einladung an die Presse: Anlässe• Spiel, Turnier, Saison-Pressekonferenz• Jubiläum, Feierlichkeiten• Jahresbericht, Bilanz, Jahreshauptversammlung• Neuvorstellungen, Einweihung• Krisensituation• Soziales, Benefit
  11. 11. Einladung an die Presse: Kategorien• Pressekonferenz Klare organisatorische Regeln• Pressetermin „Buntes“ Ereignis, Gesprächspartner anbieten• Fototermin Keine Möglichkeit zum Gespräch• Round Table Hintergrundgespräch• Pressegespräch Gespräch, das nicht zur Veröffentlichung gedacht ist

×