Beratungsfelder IT & Technologie Beratung
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Beratungsfelder IT & Technologie Beratung

on

  • 449 views

Ringvorlesung BiTS Iserlohn 25. Oktiber 2012

Ringvorlesung BiTS Iserlohn 25. Oktiber 2012

Statistics

Views

Total Views
449
Views on SlideShare
449
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
6
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Beratungsfelder IT & Technologie Beratung Beratungsfelder IT & Technologie Beratung Presentation Transcript

  • 0 Copyright 2012 FUJITSU Ringvorlesung Beratungsfelder IT & Technologie Beratung 25 Oktober 2012 Martin Gutberlet Head of Enterprise Consulting Mitglied der Geschäftsleitung
  • 1 Copyright 2012 FUJITSU Agenda Welche Bedeutung haben IT & Technologie für Unternehmen? Welche IT Anforderungen und Dienstleistungen existieren? Welchem Wandel unterliegt der IT & Technologie Beratermarkt?
  • 2 Copyright 2012 FUJITSU Der IT Markt soll um 3% in 2012 wachsen IT Spending: 3,6 Billionen USD, weltweit in 2012*  0.4 Billionen Hardware  0.3 Enterprise Software  0.9 IT Services inkl. IT Consulting  0.4 Telecom Equipment  1.6 Telecom Services Werbeausgaben 2012, weltweit: 0.6 Billionen USD** Bundeshaushalt 2012: 0.4 Billionen USD*** * Gartner IT Spending 11 July 2012 ** emarketer, 2012 *** Statistisches Bundesamt +3% in 2012 vs. 2011
  • 3 Copyright 2012 FUJITSU Top 10 Marken mit 6 IT Unternehmen* 1. Coca Cola Beverages 2. Apple Technology 3. IBM Business Services 4. Google Technology 5. Microsoft Technology 6. GE Diversified 7. McDonald‘s Restaurants 8. Intel Technology 9. Samsung Technology 10.Toyota Automotive * Interbrand 2012
  • 4 Copyright 2012 FUJITSU CEO Agenda wird durch Technologie dominiert Kundenbeziehung & Web 2.0 Organisation & Generation Y Risiko & IT Compliance Innovation & Mobility CEO Themen
  • 5 Copyright 2012 FUJITSU IT Innovationen revolutionieren Kunde & Business Social MediaMobil Big Data Internet of Things Kundenbeziehung Analyse
  • 6 Copyright 2012 FUJITSU IT Innovationen verändern das Business Source: Berlecon Research 11/2010
  • 7 Copyright 2012 FUJITSU IT & Technology bestimmt Innovation in Branchen eHealth Smart Grid & Smart Metering Online Stores Car ICT Agriculture Cloud eGovernment IT
  • 8 Copyright 2012 FUJITSU IT Einsatz im Unternehmen Beispiel Retail Self-Scanning und Payment Lösungen  Markt der Zukunft: Kunden interessieren und behalten  Personaleinsatz optimieren und Platz sparen  Self-Scanning Hohe Kundenbindung über Kundenkarte, Kauf über Scanner und elektronischen Warenkorb, Kontrolle durch systemseitige Stichproben  Mobile Payment  Zahlung per Handy  Near Field Communication (NFC)  Micropayment: Kontaktloser Austausch von Daten, bargeldloses Zahlen
  • 9 Copyright 2012 FUJITSU Gartner CIO Agenda 2012 Nur 60% der Themen sind Business bezogen Top 10 CIO Technology Priorities 1. Mobile technologies Innovation 2. Analytics and business intelligence Kundenbeziehung 3. Cloud Computing (SaaS, IaaS, PaaS) IT Intern 4. Virtualization IT Intern 5. Collaboration technologies (workflow) Organisation 6. Legacy modernization IT Intern 7. IT Management IT Intern 8. Security Risiko 9. CRM Kundenbeziehung 10. ERP applications Organisation
  • 10 Copyright 2012 FUJITSU Wo wird IT in Unternehmen benötigt? 1. IT intern 2. IT in Produktion 3. IT zum Kunden
  • 11 Copyright 2012 FUJITSU 1) IT intern – Unterstützung des Betriebes Aufgabe: IT unterstützt das Unternehmen und deren Mitarbeiter mit IT Anwendungen und Arbeitsplatzausstattung. Abgrenzung: IT ist häufig nicht involviert in Technologie Themen, die für den Geschäftszweck nutzbar sind. Herausforderungen: Wert und Nutzen der IT häufig gering geschätzt. Bildung von IT außerhalb der IT („Schatten IT)
  • 12 Copyright 2012 FUJITSU 2) IT in Produktion – Unterstützung in Entwicklung Aufgabe: IT ist auch für Technologie z.B. in der Produkt Entwicklung verantwortlich Systeme: Computer Aided Design (CAD), Electronic Data Interchange (EDI), etc. Herausforderung: Open Innovation im Entwicklungsprozeß, Zusammenarbeit und Integration mit IT Systemen Dritter
  • 13 Copyright 2012 FUJITSU 3) IT zum Kunden – Unterstützung von B2B, B2C Aufgabe: IT ist verantwortlich zum Management der Endkunden Schnittstelle (Direkter und Indirekter Vertrieb) Systeme: Customer Relationship Management (CRM), Partner Management, Call Center, Online Shops Herausforderung: Einsatz und Umsetzung von Mobility Projekte, Auftritt in Social Communities, Nutzen von Wikis, Integration und Auswertung von Daten Dritter, etc.
  • 14 Copyright 2012 FUJITSU Zusammenhang von Geschäftsmodell und IT Technology Strategy People Process Structure Unternehmen Governance IT Governance IT Management IT Production
  • 15 Copyright 2012 FUJITSU IT Governance 1. IT Strategie muss der GF Strategie folgen  Paradigmen Wechsel: IT kann GF Strategie bestimmen 2. Wertbeitrag der IT muss messbar zum Unternehmenserfolg sein  Paradigm Wechsel: Value Delivery und Assessment statt Biz Case 3. Risiken identifizieren und managen  Paradigm Wechsel: Bei Innovation Risiko teilweise nicht managen 4. Bester Einsatz von Resourcen, zielgerichtet und effizient  Paradigm Wechsel: Von Resource Mgmt zu Value Mgmt Umsetzung von 1-4 messbar machen (Performance Management)
  • 16 Copyright 2012 FUJITSU IT Management IT-Business Management IT Strategie Information Anwendungen Organisation Infrastruktur & Technologie Service Management Sourcing Sicherheit Investition & Priorisierung
  • 17 Copyright 2012 FUJITSU IT Production IT Compliance IT Service Management (ITSM) Anwendung von IT Standards wie  IT Infrastructure Library (ITIL), aktuell in V3  Control Objectives for Information and Related Technology (COBIT), 5.0  Committee of Sponsoring Organizations of the Treadway Commission (COSO) – Framework for Enterprise Risk Mgmt  eTOM – in Telecommunications
  • 18 Copyright 2012 FUJITSU Projekt Management Chestra PRINCE2 Methoden und Qualitätsstandards in der IT Entwicklungsmodell SSADM Chestra V-Modell Risikobewertung CRAMM, COSO MoR Betriebsmodelle ITIL (IT infrastructure Library) eTOM (Telecom Operations Map) SOF (Service Operation Framework) MOF (Microsoft Operation Framework Qualitätsmodelle Six Sigma COBIT ITSM Reifegradmodell nach Spice IT Service CMM
  • 19 Copyright 2012 FUJITSU Agenda Welche Bedeutung hat IT & Technologie für Unternehmen? Welche IT Anforderungen und Dienstleistungen existieren? Welchem Wandel unterliegt der IT & Technologie Berater/in?
  • 20 Copyright 2012 FUJITSU 3 unterschiedliche Beratungsfelder 1. Inhouse Consulting 2. Unabhängiger IT Berater 3. IT Hersteller mit Beratung
  • 21 Copyright 2012 FUJITSU 1) Inhouse Consulting Definition: Angestelle Berater, die Beratungsaufgaben auch im Bereich IT & Technologie für das Unternehmen übernehmen. Beispiel Unternehmen: RWE, Bayer, DTAG, etc. Umsatzwachstum für Inhouse Consulting in 2011: +18% Weitere Informationen: http://www.inhouse-consulting.de
  • 22 Copyright 2012 FUJITSU 2) Unabhängiger IT Berater Definition: Berater bei unabhängigen, d.h. ohne Software, Hardware und Service Portfolio anbietenden Unternehmen Beispiel: McKinsey (Business Technology Office) oder Boutiquen wie Gartner, Cassini Schwerpunkte: IT Strategie und Prozessberatung. Abgrenzung: Keine System Integration oder S/W Entwicklung
  • 23 Copyright 2012 FUJITSU 3) Anbieter und IT Berater Definition: Berater mit Software, Hardware und Service Portfolio anbietenden Unternehmen Beispiel: T-Systems, IBM, HP, Fujitsu Schwerpunkte: Ende zu Ende Leistung von IT Beratung bis zur Implementierung und Betrieb Herausforderung: Positionieren eigenes Portfolio und sind z.T. nicht unabhängig in Empfehlung von Lösungen
  • 24 Copyright 2012 FUJITSU Klassische IT Beratungsbereiche IT & Technologie Beratung  IT Strategie  IT Sourcing  IT Betriebsführung ( z.B. ITIL)  IT Virtualisierung & Cloud  IT Green  IT Infrastructure  IT Security System Integration  Application  Server  Storage  Network LAN, WAN, Mobile  IT Service Management (ITSM)  IT Security
  • 25 Copyright 2012 FUJITSU Ausgangssituation Die Geschäftsleitung eines Medienunternehmens hat Fujitsu mit der Analyse der bestehenden IT-Organisation beauftragt. Ziele Strategische Beurteilung der bestehenden IT, Evaluierung von Handlungsfeldern sowie Empfehlungen zur Optimierung. Betrachtungsumfang - Anforderungen an die IT - IT-Management / IT-Organisation - IT-Architektur - Service Management - Wirtschaftlichkeit Vorgehen Neben der Analyse von Unternehmensinformationen und der Einbeziehung marktüblicher Standards und Entwicklungen wurde besonderer Wert auf die Einbindung der Fachabteilungen gelegt. Projekt Beispiel IT Beratung: Auftragsgegenstand
  • 26 Copyright 2012 FUJITSU Die Projektrisiken Risiko Personell / Organisatorisch: Keine Freistellung von Mitarbeitern für das Projekt aufgrund der geringen Anzahl von IT Mitarbeitern -> Projektdurchführung: Verzicht auf umfangreiche Erhebungen; zeitlich begrenzte strukturierte Interviews Zeitlich: Im Zweifelsfall haben tägl. IT-Aufgaben Vorrang vor Projekt = Gefahr zeitlicher Verzögerungen. -> Projektorganisation: rechtzeitige, verbindliche Terminplanung; Einbindung der Entscheider in die Projektorganisation zur schnellen Konfliktlösung Akzeptanz: Suche von „Schuldigen“ im Business, nicht in der IT -> Kommunikation: Offene Kommunikation gegenüber den Mitarbeitern über Ziele und Ergebnisse
  • 27 Copyright 2012 FUJITSU Projektorganisation und Steuerung  Detaillierte Projektplanung und Tracking  Wöchentliche Status-Calls  Phasenpräsentationen Lenkungsgruppe: GF & CIO des Kunden CIO Fujitsu - Consulting IT ConsultantsIT Leitung IT Betrieb Fachbereichsleitung Gesamtprojektleitung
  • 28 Copyright 2012 FUJITSU Projektdurchführung Die Durchführung des IT Reviews wurde in drei Phasen umgesetzt: Current State Overview Issues and Constraints Opportunities for Improvement Recommendations (including short-term initiatives) SWOT IT Stakeholders Industry Standards / Best Practice Costs Current State Analysis Data Collection (CW 40-43) Recommen- dations (CW 47-48) Business Executive Interviews Customer Satisfaction IT Organisational Assessment Internal Research Strategic Considerations Documentation Collection Recommendations Organized Information IT Strategy Roadmap Target State and Gap Analysis (CW 44-46) 1 2 3
  • 29 Copyright 2012 FUJITSU Vorgehensweise Details Aufnahme der Anforderungen Analyse / Sichtung Vorhandener IT Unterlagen Analyse und Ableitung von Handlungsfeldern  Durchführung strukturierter Interviews mit den Fach- abteilungen (9)  Interview mit IT-Leitung (2)  Durchführung eines Workshops mit IT-Team  Analyse vorliegender Informationen und An- forderungen  Bestimmung der Handlungs- felder zur Optimierung  Definition konkreter Handlungs- empfehlungen und Erstellung einer Roadmap  Analyse der Kostenstruktur  IT-Infrastruktur Daten  Mitarbeiterzufriedenheits- analyse  Skill-Analyse  IT-Dokumentation (Leitfaden) Dokumentation Handlungsfelder 11 Interviews Anfor- derungen GAPs Handlungs- empfehlungen
  • 30 Copyright 2012 FUJITSU Roadmap der ermittelten Handlungsfelder Short term Mid term Long term  IT Business Alignment - Stellenwert der IT - IT-Strategie & IT-Ziele - Rolle des Managements  Management & Führung - Coaching IT-Leitung - Image Strategie für die IT  Erstellung der Service Karten - Definition Abgrenzung d. Leistungen - Definition Service Niveau  Prozesse & Workflows - Aufnahme, Dokumentation und Optimierung der TOP 5 “Zeitfresser“  Roles & Responsibles  Kostensenkung - Prüfung der Serviceverträge  Review des Serverprojekts  Optimierung Prozesse & Workflows  Einführung Service Desk - Kanalisierung und Tracking aller Anfragen - Process, Tool, Training  Standardisierung - Betrieb - Hardware / Software  Business Case MS Exchange  Steuerung der IT - Kennzahlen & Reporting  Migration Lotus > MS Exchange  Innovation - Innovationworkshop zwischen IT und Fachabteilungen - Einführung Vorschlagwesen  Kostentransparenz  Analyse Business Applikationen - Objektive Leistungsbeurteilung - Single Point of Contact - Fahrplan der IT 2012/2013 - Service Katalog - Freiräume IT-Team März – Juni 2012Jan. – Feb. 2012 Juli – Nov 2012 Transformation- / Projektmanagement Kommunikation u. Sichtbarkeit der IT Transformation Overview
  • 31 Copyright 2012 FUJITSU Schlüsselfaktoren der erfolgreichen Realisierung Resümee ■ Unterstützung der Geschäftsführung während der Projektdurchführung ■ Steuerung auf Basis definierter Projektplanung und Schritte ■ Führung und Verfolgung getroffener Entscheidungen zur Durchführung während der Projektarbeit ■ Möglichst offene Kommunikation mit von Veränderung betroffene Mitarbeitern  Schaffung von Akzeptanz und Darstellung des Nutzens zur Veränderung bei der IT und den beteiligten Mitarbeitern
  • 32 Copyright 2012 FUJITSU Agenda Welche Bedeutung hat IT & Technologie für Unternehmen? Welche IT Anforderungen und Dienstleistungen existieren? Welchem Wandel unterliegt der IT & Technologie Berater/in?
  • 33 Copyright 2012 FUJITSU Beratungsfelder der IT 1. IT Einsatz im Unternehmen  IT intern  IT in Produktion  IT zum Kunden 2. IT Bereich des Unternehmens  IT Governance  IT Management  IT Produktion Klassisch Neu 3. IT Business  Neue Geschäftsfelder  Neue Businessmodelle Beratungskompetenz Geschäftsprozess IT Businesslösungen Methoden IT Prozesse Technologie Business Innovation Management Organisatorische&TechnologischeTransformation
  • 34 Copyright 2012 FUJITSU IT Business Beispiel Automotiv CAN TCG-compliance security chip DCM Controller Chip Wireless Network Service-Impact- Management Service-Desk OEM DC Integrated Driver Assist. System Telematics Service Center Universal Enterprise Service Management - UNISEM Driver Centric Secure Seamless IT Kennzeichen solcher Projekte ist eine hohe Komplexität, da zwingend die Beratungsfelder 1 und 2 mit betrachtet werden müssen!
  • 35 Copyright 2012 FUJITSU Ausblick auf den Wandel der IT Berater Es entstehen neue Berufsfelder wie z.B. Search Engine Optimizer (SEO) oder IT Innovation Manager Marketing wird zur Web/IT Domain Appliances - Integration von H/W & S/W und Service (optional) werden vermehrt eingesetzt Research & Development ist vernetzt, aber es wird verstärkt in lokalen Teams gearbeitet werden Cloud Computing definiert IT Sourcing & Resource Management neu
  • 36 Copyright 2012 FUJITSU Mein Angebot Wir betreuen Diplom- und Abschlußarbeiten Wir geben Praktikanten eine Chance uns kennenzulernen Wir bieten Absolventen ein Trainee Programm an Einfach Kontaktaufnahme unter martin.gutberlet@ts.fujitsu.com
  • 37 Copyright 2012 FUJITSU Q&A
  • 38 Copyright 2012 FUJITSU