Dr. Markus Lassnig                                                         Innovationen & Trends im eTourismus            ...
Dr. Markus Lassnig                                                          Innovationen & Trends im eTourismus           ...
Dr. Markus Lassnig                                                         Innovationen & Trends im eTourismus            ...
Dr. Markus Lassnig                                                              Innovationen & Trends im eTourismus       ...
Dr. Markus Lassnig                                                          Innovationen & Trends im eTourismus           ...
Dr. Markus Lassnig                                                          Innovationen & Trends im eTourismus           ...
Dr. Markus Lassnig                                                       Innovationen & Trends im eTourismus              ...
Dr. Markus Lassnig                                                                        Innovationen & Trends im eTouris...
Dr. Markus Lassnig                                                                        Innovationen & Trends im eTouris...
Dr. Markus Lassnig                                                                 Innovationen & Trends im eTourismus    ...
Dr. Markus Lassnig                                                                          Innovationen & Trends im eTour...
Dr. Markus Lassnig                                                          Innovationen & Trends im eTourismus           ...
Dr. Markus Lassnig                                                    Innovationen & Trends im eTourismus                K...
Upcoming SlideShare
Loading in …5
×

Trends im eTourismus: Von Digital Natives bis zu Silver Surfern, von Always-On-Junkies bis zu digitalen Abstinenzlern

1,198 views
1,094 views

Published on

Präsentation von Markus Lassnig bei der Veranstaltung "Trends & Innovationen im e-Tourismus" am 7.12.2011 in Salzburg - Siehe http://www.salzburgresearch.at/2011/innovationen-und-trends-im-e-tourismus/

0 Comments
1 Like
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total views
1,198
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
3
Actions
Shares
0
Downloads
14
Comments
0
Likes
1
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Trends im eTourismus: Von Digital Natives bis zu Silver Surfern, von Always-On-Junkies bis zu digitalen Abstinenzlern

  1. 1. Dr. Markus Lassnig Innovationen & Trends im eTourismus Innovationen & Trends im e-Tourismus Salzburg, 7. Dezember 2011 Programm Mario Jooss & 13:00 Begrüßung und Vorstellung Markus Lassnig Trends im eTourismus: 13:10 Markus Lassnig Von Digital Natives bis zu Silver Surfern, von Always-On-Junkies bis zu digitalen Abstinenzlern Die Online-Traveller-Community wird erwachsen: Sebastian Heinzel 13:55 Ein Erfahrungsbericht eines mittlerweile 3 ½ (tripwolf.com) jährigen Startups 14:40 Kaffeepause Thomas Kloubert Hype oder Zukunft? 15:15 (DailyDeal.de) Online Gutschein Plattformen in der Touristik Mobile Kommunikation im Tourismus. Welche Stefan Niemeyer Anwendungen im Vorfeld und während der Reise 16:00 (ncm.at) bestimmen Kommunikation und Erlebnis des Urlaubsortes? ~16:45 Ende 2 © Salzburg Research 2011 Jakob Haringer-Straße 5/III | 5020 Salzburg | Austria | www.salzburgresearch.at 1
  2. 2. Dr. Markus Lassnig Innovationen & Trends im eTourismus Trends im eTourismus Von Digital Natives bis zu Silver Surfern, von Always-On-Junkies bis zu digitalen Abstinenzlern Dr. Markus Lassnig, Salzburg Research Forschungsgesellschaft mbH Was sind Digital Natives? © Panthermedia © Shutterstock © Fotolia © Panthermedia © Fotolia © Panthermedia © Shutterstock „Die erste Generation, welche von klein auf mit den neuen Technologien des digitalen Zeitalters aufgewachsen ist. Computerspiele, E-Mails, Internet, Mobiltelefone und Instant Messaging sind integrale Bestandteile ihres Lebens, sie wurden schon früh damit sozialisiert.“ (Quelle: Wikipedia) 4 © Salzburg Research 2011 Jakob Haringer-Straße 5/III | 5020 Salzburg | Austria | www.salzburgresearch.at 2
  3. 3. Dr. Markus Lassnig Innovationen & Trends im eTourismus Was sind Digital Immigrants? Digital Immigrants sind mit digitalen Technologien nicht von klein auf vertraut, sie adaptieren ihre Umwelt, um damit zu arbeiten, wohnen und leben. 5 © Salzburg Research 2011 © Fotolia Was sind Silver Surfer? 6 © Salzburg Research 2011 © Fotolia Jakob Haringer-Straße 5/III | 5020 Salzburg | Austria | www.salzburgresearch.at 3
  4. 4. Dr. Markus Lassnig Innovationen & Trends im eTourismus Nutzung von Digitaltechnologien durch Digital Natives | Ist die Nutzung von Digitaltechnologien durch Digital Natives wirklich grundlegend anders als jene der Immigrants? Sie ist wohl… | Selbstverständlicher | Spielerischer | Pädagogisch fundierter? | Sicherer/souveräner | Nicht nur stationär online, sondern noch stärker mobil online | ABER: | Auch Digital Natives sind keineswegs in die digitale Welt abgetaucht! | Soziale Netzwerke boomen gerade deshalb, weil sie Offline- und Online- Welt verbinden! © Panthermedia 7 © Salzburg Research 2011 Tourismusrelevante Generationen Baby Boomer • Jahrgänge 1943-1960 Digital Generation X Immigrants • Jahrgänge 1961-1981 Generation Y • Jahrgänge 1982-2002 Digital Natives Generation Z • Jahrgänge 2003 und jünger 8 © Salzburg Research 2011 Jakob Haringer-Straße 5/III | 5020 Salzburg | Austria | www.salzburgresearch.at 4
  5. 5. Dr. Markus Lassnig Innovationen & Trends im eTourismus Digital Natives: Generation Y 9 © Salzburg Research 2011 Charakteristika der Generation Y / der Digital Natives | Tendenziell zufrieden, relaxt, oft sogar konservativ! | Werteorientiert! | Die Generation mit dem höchsten Bildungsniveau in der Menschheitsgeschichte! | Sehr gut beim Erlernen neuer Dinge. | Sehr gemeinschafts-/teamorientiert starker Einfluss von Communitys! | Multitasker mit starker Vernetzung? | Durchaus leistungsbereit, aber trotzdem Fokus auf Work-Life-Balance! ABER: Wird ihr Reiseverhalten wirklich von der digitalen Welt bestimmt? 10 © Salzburg Research 2011 Jakob Haringer-Straße 5/III | 5020 Salzburg | Austria | www.salzburgresearch.at 5
  6. 6. Dr. Markus Lassnig Innovationen & Trends im eTourismus Touristen der Generation Y Geben Sind Sind mehr informa- relativ Reisen für tions- werbe- häufiger Reisen hungrig resistent aus Hohe Erkunden ideelle mehr Buchen stärker Bedeu- Destina- tung des tionen online Reisens Offen Suchen für unter Uner- das Sind schrock- „Home schied- erlebnis- ene away lichste hungrig Reisende from Lebens- stile home“ 11 © Salzburg Research 2011 Always on … always in touch 12 © Salzburg Research 2011 Jakob Haringer-Straße 5/III | 5020 Salzburg | Austria | www.salzburgresearch.at 6
  7. 7. Dr. Markus Lassnig Innovationen & Trends im eTourismus Always on … always in touch | Wer will das überhaupt? | Widerspricht das nicht jeglicher Urlaubs-Logik? Digitale Abstinenz als Wellness-Treatment!? | Entscheidend ist die Freiheit der Nutzung bzw. Entscheidung für den Gast! 13 © Salzburg Research 2011 Entscheidendes Kriterium… Entscheidendes Kriterium: Nutzenstiftung! | Sowohl für digitale Dienste als auch für Abstinenz! | „Das Medium ist die Botschaft“ gilt nur noch beschränkt. | Gutes Beispiel: Ski amadé mobile App | Jede digitale Anwendung soll das „Erlebnis“ fördern und ermöglichen es mit der Community zu teilen! 14 © Salzburg Research 2011 Jakob Haringer-Straße 5/III | 5020 Salzburg | Austria | www.salzburgresearch.at 7
  8. 8. Dr. Markus Lassnig Innovationen & Trends im eTourismus Vermeintliche Widersprüche | Vieles im Tourismus erscheint widersprüchlich | Öko-Bewusstsein und trotzdem Wunsch nach (oft energie- fressendem) Top-Komfort | Flugreisen und CO2-Kompensation | Die laufende Suche nach „Geheim- tipps“ und der Wunsch, diese mit anderen zu teilen | Der vorübergehende Ausstieg aus dem Alltag und trotzdem der Wunsch, connected zu bleiben | Auch bei vielen Outdoor-Aktivitäten © Fotolia ist der Wunsch nach Nähe zur Natur, Entschleunigung usw. mit dem Einsatz von High-Tech Equipment verbunden. 15 © Salzburg Research 2011 Studie „Hotel der Zukunft 2“ „Der Vormarsch der Dorfhotels, Almresorts, Heustadel und Co. zeigt, wie sehr Touristen nach einer geerdeten Alternative zum Hotel von der Stange suchen.“ (Studie „Hotel der Zukunft 2“ vom März 2011) 16 © Salzburg Research 2011 Jakob Haringer-Straße 5/III | 5020 Salzburg | Austria | www.salzburgresearch.at 8
  9. 9. Dr. Markus Lassnig Innovationen & Trends im eTourismus Weitere Individualisierung in Social Media für Reisende | Instant Personalization von Facebook in Kooperation mit u.a. Tripadvisor 17 © Salzburg Research 2011 Facebook User in Österreich Quelle: Social Media Radar Austria 18 © Salzburg Research 2011 Jakob Haringer-Straße 5/III | 5020 Salzburg | Austria | www.salzburgresearch.at 9
  10. 10. Dr. Markus Lassnig Innovationen & Trends im eTourismus Online-Trends | Weg vom Pseudonym, hin zur echten Person im Web | Indem mehr und mehr Konsumenten ihren Online-Ruf als etwas betrachten, das man sowohl weiterentwickeln wie auch schützen sollte, verbessert sich auch die Qualität ihrer Reviews/Antworten/Bewertungen/Kommentare im Netz – was wiederum Social Media Plattformen aufwertet! 19 © Salzburg Research 2011 Tourismus – das Spiel mit Emotionen | Erlebnisökonomie vs. Bedürfnisökonomie | In gesättigten Märkten ist die Erlebnisqualität wichtiger als die Produktqualität | Produktqualität wird als gegeben gesehen / eingefordert | Erlebnisse können auch (teilweise) inszeniert sein | Vom Adrenalin-Kick zum Endorphin-Kick | Keine „Ballermannisierung“ der Gesellschaft | Relaxangebote wichtiger als seichte Unterhaltung | Auch die Jugend sucht Raum zum „chillen“ WICHTIG Digitaltechnologie alleine schafft kein Erlebnis, sie unterstützt nur die Erlebnisqualität, dient der Erinnerung und dem Teilen in der Community! 20 © Salzburg Research 2011 Jakob Haringer-Straße 5/III | 5020 Salzburg | Austria | www.salzburgresearch.at 10
  11. 11. Dr. Markus Lassnig Innovationen & Trends im eTourismus Tourismus als Erlebnisökonomie © Gletscherbahnen Kaprun © Gasteiner Bergbahnen © Glemmtaler Baumwipfelweg © Dachstein Salzkammergut 21 © Salzburg Research 2011 Empfehlungen für touristische Anbieter | Helfen Sie Ihren Gästen in deren eigenem permanenten Reputationsmanagement | Versetzen Sie sich in die Rolle Ihrer jungen Gäste: Auch digital Natives sehen sich unter Druck. | Unterstützen Sie Status-Updates, die den Status heben! | Werte werden (wieder) wichtiger! | Es geht um Stimmungs- und Erwartungsmanagement! | Unterstützen Sie „always-on“ und soziale Netzwerke | Bieten Sie Anknüpfungspunkte und Schnittstellen | Sprechen Sie digital Natives mit wirklich hilfreichen Diensten wie bspw. e-Concierges großer Hotelketten an. | Viele Aktivitäten in Richtung „Erlebnisinszenierung“ sprechen die Zielgruppe optimal an | Und bieten optimale Inhalte für die Weiterverbreitung durch die Gäste via Social Media 22 © Salzburg Research 2011 Jakob Haringer-Straße 5/III | 5020 Salzburg | Austria | www.salzburgresearch.at 11
  12. 12. Dr. Markus Lassnig Innovationen & Trends im eTourismus …und vergessen Sie nicht: | DIGITAL NATIVES prägen das Konsumentenverhalten – jetzt und in Zukunft! | Und es WERDEN IMMER MEHR! 23 © Salzburg Research 2011 Weitere Schilder der Metropolitan Etiquette Authority 24 © Salzburg Research 2011 Jakob Haringer-Straße 5/III | 5020 Salzburg | Austria | www.salzburgresearch.at 12
  13. 13. Dr. Markus Lassnig Innovationen & Trends im eTourismus Kontakt Dr. Markus Lassnig Salzburg Research Forschungsgesellschaft m.b.H. Kompetenzschwerpunkt eTourismus | InnovationLab Jakob-Haringer-Strasse 5/3 | A-5020 Salzburg Tel.: +43-662-2288-302 | Fax: +43-662-2288-222 http://etourism.salzburgresearch.at markus.lassnig@salzburgresearch.at 25 © Salzburg Research 2011 Jakob Haringer-Straße 5/III | 5020 Salzburg | Austria | www.salzburgresearch.at 13

×