• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
Aufgabe zu Kostenfunktion und Gewinnschwelle
 

Aufgabe zu Kostenfunktion und Gewinnschwelle

on

  • 1,284 views

Eine Aufgabe zum Thema 2.5 BWL (Industriemeister IHK)

Eine Aufgabe zum Thema 2.5 BWL (Industriemeister IHK)

Statistics

Views

Total Views
1,284
Views on SlideShare
1,284
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

CC Attribution License

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Aufgabe zu Kostenfunktion und Gewinnschwelle Aufgabe zu Kostenfunktion und Gewinnschwelle Presentation Transcript

    • Eine Aufgabe zu 2.5. Durchführen von Kostenarten-, Kostenstellenund Kostenträgerzeitrechnung sowie von Kalkulationsverfahren Kostenfunktion und Gewinnschwelle Markus Hammele www.let-online.de
    • Aufgabe Ein Industriebetrieb fertigt im ● Januar: 2000 Stück zu 300.000 Euro Gesamtkosten und ● Februar: 2400 Stück zu 320.000 Euro Gesamtkosten Der Verkaufspreis pro Stück beträgt 90 Euro und die Kapazitätsgrenze liegt bei 8000 Stück. a) Wie hoch ist die Auslastung im Januar? b) Wie hoch sind die fixen Kosten? c) Bestimmen Sie die Kostenfunktion. d) Errechnen Sie die Gewinnschwelle. e) Ermitteln Sie den kritischen Umsatz. Markus Hammele www.let-online.de
    • Lösung Ein Industriebetrieb fertigt im ● Januar: 2000 Stück zu 300.000 Euro Gesamtkosten und ● Februar: 2400 Stück zu 320.000 Euro Gesamtkosten Der Verkaufspreis pro Stück beträgt 90 Euro und die Kapazitätsgrenze liegt bei 8000 Stück. a) Wie hoch ist die Auslastung im Januar? 2000/8000 x 100 = 25 % Markus Hammele www.let-online.de
    • Lösung Ein Industriebetrieb fertigt im ● Januar: 2000 Stück zu 300.000 Euro Gesamtkosten und ● Februar: 2400 Stück zu 320.000 Euro Gesamtkosten Der Verkaufspreis pro Stück beträgt 90 Euro und die Kapazitätsgrenze liegt bei 8000 Stück. b) Wie hoch sind die fixen Kosten? Gesamtkosten = variable Kosten + fixe Kosten Gesamtkosten = Stückkosten x Menge + fixe Kosten Was ändert sich von Januar auf Februar? (320.000 – 300.000) / (2400 – 2000) = 50 €/St. 300.000 = 50 x 2000 + fixe Kosten 200.000 = fixe Kosten Markus Hammele www.let-online.de
    • Lösung Ein Industriebetrieb fertigt im ● Januar: 2000 Stück zu 300.000 Euro Gesamtkosten und ● Februar: 2400 Stück zu 320.000 Euro Gesamtkosten Der Verkaufspreis pro Stück beträgt 90 Euro und die Kapazitätsgrenze liegt bei 8000 Stück. c) Bestimmen Sie die Kostenfunktion. Gesamtkosten = variable Kosten + fixe Kosten Gesamtkosten = Stückkosten x Menge + fixe Kosten Gesamtkosten = 50 x Menge + 200.000 K = 50 x + 200.000 Markus Hammele www.let-online.de
    • Lösung Ein Industriebetrieb fertigt im ● Januar: 2000 Stück zu 300.000 Euro Gesamtkosten und ● Februar: 2400 Stück zu 320.000 Euro Gesamtkosten Der Verkaufspreis pro Stück beträgt 90 Euro und die Kapazitätsgrenze liegt bei 8000 Stück. d) Errechnen Sie die Gewinnschwelle. K = 50 x + 200.000 K=E E = 90 x 50 x + 200.000 = 90 x 200.000 = 40 x 5000 = x Markus Hammele www.let-online.de
    • Lösung Ein Industriebetrieb fertigt im ● Januar: 2000 Stück zu 300.000 Euro Gesamtkosten und ● Februar: 2400 Stück zu 320.000 Euro Gesamtkosten Der Verkaufspreis pro Stück beträgt 90 Euro und die Kapazitätsgrenze liegt bei 8000 Stück. e) Ermitteln Sie den kritischen Umsatz. E = 90 x E = 90*5000 = 450.000 Markus Hammele www.let-online.de