Wie kommuniziere ich meine Ideen - Tipps für Jugendliche

1,946 views
1,847 views

Published on

Am 12. April 2012 habe ich einen Vortrag für Hamburger Jugendliche im Rahmen des Your Turn -Programmes des Vereins Common Purpose gehalten, um ihnen zu helfen, ihre Ideen und Anliegen in der Schule und ihrem Umfeld effektiver zu kommunizieren. Your Turn ist ein Leadership-Programm für Jugendliche, das die gesellschaftliche Teilhabe von Jugendlichen erhöhen und ihr Selbstbewusstsein stärken soll. Den Jugendlichen werden in dem dreitägigen Programm auch Fähigkeiten vermittelt, um Veränderungen in der Gesellschaft selbst voranzutreiben.

Published in: Education
0 Comments
1 Like
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total views
1,946
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
423
Actions
Shares
0
Downloads
17
Comments
0
Likes
1
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Wie kommuniziere ich meine Ideen - Tipps für Jugendliche

  1. 1. Wie kommuniziere ich meine Idee?Vortrag von Maike Gosch für Hamburger Jugendliche am 12.4.2012im Rahmen des „Your Turn“ Programms von Common Purpose
  2. 2. Wie kommuniziere ich meine Idee?1. Was erzähle ich in meiner Geschichte?2. Wie erzähle ich meine Geschichte?3. Wem erzähle ich meine Geschichte?4. Wo erzähle ich meine Geschichte?
  3. 3. 1. Was erzähle ich in meiner Geschichte?Wer bin ich? - Vertrauen aufbauen
  4. 4. 1. Was erzähle ich in meiner Geschichte?Warum engagiere ich mich? - Auslöser, persönliche Betroffenheit
  5. 5. 1. Was erzähle ich in meiner Geschichte?Was soll sich ändern? - Situation schildern, am besten ein Einzelfall
  6. 6. 1. Was erzähle ich in meiner Geschichte?Wie will ich es ändern? - „Theory of Change“
  7. 7. 1. Was erzähle ich in meiner Geschichte?Vision einer Lösung - „Vision of Change“
  8. 8. 1. Was erzähle ich in meiner Geschichte?Aufruf zum Handeln - „Call to Action“
  9. 9. Wie erzähle ichich meine Geschichte?2. Wie erzähle meine Geschichte?KlarEmotionalSpannendLustig.....
  10. 10. Wie ist eine Geschichte aufgebaut?1. Exposition/Einführung2. Konflikt/Problem3. Lösung
  11. 11. Exposition
  12. 12. Konflikt
  13. 13. Lösung
  14. 14. Struktur für Kampagnen Veränderung1. Exposition 2. Konflikt 3. Lösung Status Quo
  15. 15. 3. Wem erzähle ich meine Geschichte?Wer ist meine Zielgruppe?Wer ist betroffen?Wer kann mir helfen?Wer ist dagegen?Wen muss ich interessieren?
  16. 16. 4. Wo erzähle ich meine Geschichte?PersönlichPresseSocial MediaAktionen
  17. 17. PersönlichVeranstaltungenFamilieFreundeVereine
  18. 18. PresseInterviews gebenPressemeldung schreibenPhotos machenFilme drehen
  19. 19. Social MediafacebooktwitterWebsiteBlog
  20. 20. AktionenFlashmobDemonstrationStraßenkunstParty
  21. 21. Beispiel: Kony 2012 Kampagnewwww.kony2012.com
  22. 22. Andere „Best Practice“-Beispielwww.coffeecircle.comwww.vivaconagua.orgwww.greenpeace-jugend.dewww.avaaz.org/de
  23. 23. Ressourcenwww.tacticaltech.orgwww.nonprofitmarketingblog.comwww.nonprofitmarketing.chwww.kampagne20.de
  24. 24. Zusammenfassung1. Eine klare Geschichte finden2. Emotional erzählen, Einzelschicksale beschreiben3. Motivierende Vision der Zukunft („Vision of Change“)4. Klarer Aufruf zum Handeln („Call-to-Action“)5. Zielgruppe bestimmen6. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit machen7. Die Stimme erheben - etwas verändern8. Fehler machen - Nicht aufgeben!
  25. 25. Vielen Dank für das Zuhören & viel Erfolg! www.story4good.com© Maike Gosch 2012 story4good@googlemail.com

×