Bibliotheken und Linked Open Data

  • 635 views
Uploaded on

Gemeinsamer Vortrag mit Kai Eckert. Gehalten am 14.12.2011 an der UB Basel auf Einladung der Konferenz Deutschschweizer Hochschulbibliotheken (KDH).

Gemeinsamer Vortrag mit Kai Eckert. Gehalten am 14.12.2011 an der UB Basel auf Einladung der Konferenz Deutschschweizer Hochschulbibliotheken (KDH).

More in: Education
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
635
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0

Actions

Shares
Downloads
9
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. Bibliotheken und Linked Open Data Kai Eckert Prof. Magnus PfefferUniversitätsbibliothek Mannheim Hochschule der Medien, Stuttgarteckert@bib.uni-mannheim.de pfeffer@hdm-stuttgart.de
  • 2. Übersicht Vorstellung Open Data  Lizenzmodelle  Kriterien für die Nutzung Linked Data N Jetz EU! wen t mit no  Technische Grundlagen iger c Tech h nik!  Konventionen Linked Open Data Projekte Anwendungen Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 2
  • 3. KurzportraitsBasel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 3
  • 4. Kai Eckert Informatiker Stellv. Leiter IT der UB Mannheim, Fachreferent Interessen  (Library) Linked Data, Semantic Web  Knowledge Organization Systems  Ontology Management  Visualisierung großer Datenmengen Aktivitäten  W3C Library Linked Data XG  ExLibris IGELU SIWG Linked Data  DCMI Metadata Provenance TG  DINI AG KIM Linked Library Data Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 4
  • 5. Magnus Pfeffer Informatiker und Informationswissenschaftler Professor für Informationsmanagement HdM Stuttgart Interessen  Automatische Erschließung  Retrieval in heterogenen Metadatensets  Ontology Matching Aktivitäten  AG des MWK Baden-Württemberg  Zukunft der Verbundangebote  DINI AG KIM Linked Library Data Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 5
  • 6. Open DataBasel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 6
  • 7. Open Data Definition “A piece of content or data is open if anyone is free to use, reuse, and redistribute it — subject only, at most, to the requirement to attribute and share-alike.”. http://opendefinition.org/ http://www.opendefinition.org/bibliographic/Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 7
  • 8. Information wants to be free Open Government  Kultureller Wandel im Verhältnis von Bürger und Staat  Ziele: Transparenz, Teilhabe und Zusammenarbeit  Zugang zu Behörden-/Regierungsdaten macht Transparenz erst möglich  Beispiel: Offenlegung der Budgets der Ministerien in Großbritannien Open Access für Daten  Öffentlichkeit hat die Erstellung der Daten bereits bezahlt  Freier Zugang ermöglicht kreative Nutzung und Mehrwert http://www.opendefinition.org/bibliographic/ Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 8
  • 9. Welche Lizenz? Das Urheberrecht kann „hinderlich“ sein im digitalen Zeitalter: © „Alle Rechte vorbehalten“Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 9
  • 10. Digitale Werke im Internet Urheber wollen eigentlich eine Nutzung  Dazu muss jedem Nutzer das Recht zur Nutzung eingeräumt werden: Lizenz Lizenzen  Rechtlich saubere Formulierung für einen normalen Anwender bzw. Werkersteller kaum zu leisten  Im Internet: Potentiell weltweit gültig Trotzdem: Werkersteller möchten ihre Rechte wahrnehmen und nicht alles erlauben. Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 10
  • 11. Gibt es einen Mittelweg? all rights reserved no rights reserved Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 11
  • 12. Die „Creative Commons“ Gründung  2001 in den USA von einer Gruppe um Lawrence Lessig Anlass  Befürchtung, dass das US Copyright (und andere Urheberrechtsgesetze) die Kreativität im Internet behindern. Ziele  Mehr „kreatives“ Material unter offenen, standardisierten Lizenzen verfügbar machen  Die Lizenzen sollen flexibel, leicht verständlich, leicht zu nutzen und weltweit gültig sein Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 12
  • 13. Die Creative Commons Lizenzen BY: Attribution Mehr Rechte vorbehalten  Namensnennung SA: Sharealike  Weitergabe unter gleichen Bedingungen ND: No derivatives  Keine Veränderungen NC: Non-commercial  Kein kommerzieller Einsatz Weniger Rechte vorbehalten Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 13
  • 14. No rights reserved: CC0 und PDDL Eigentlich keine Lizenzen  „Waiver“: Der Urheber erklärt öffentlich, von seinen Urheberrechten keinen Gebrauch zu machen Ziel  Werk wird faktisch „Public Domain“, also Allgemeingut  Abhängig vom Rechtsraum  In Deutschland kann das Urheberrecht weder aufgegeben noch veräußert werden Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 14
  • 15. Open Data Commons Creative Commons  Primär ausgelegt auf „kreative“ Werke  Für Daten nicht optimal  1:1 Übertragung der Lizenzen auf Daten problematisch Open Data Commons  Orientiert sich an Creative Commons  Für Daten besser geeignet:  ODC-BY: Attribution  ODC-ODbL: Attribution-Share-Alike Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 15
  • 16. Lizenzen für Open Data? BY: Attribution Mehr Rechte vorbehalten  Namensnennung SA: Sharealike  Weitergabe unter gleichen Bedingungen ND: No derivatives  Keine Veränderungen NC: Non-commercial  Kein kommerzieller Einsatz Weniger Rechte vorbehalten Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 16
  • 17. Warum nicht Non-Commercial? Jede Einschränkung der Rechte an Daten erschwert oder verhindert Interoperabilität:  Non-commercial: Rechtliche Grauzone, Daten können nicht mit offenen Daten kombiniert werden.  No-derivatives: Daten können nicht angereichert, sondern faktisch nur noch angezeigt werden. Beide Einschränkungen führen gemäß der Open Bibliographic Data Definition zu nicht offenen Daten! Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 17
  • 18. Warum ist CC-BY nicht genug? Namensnennung gut gemeint  Praktisch schwer bis umöglich umsetzbar  Beispiel:  Daten aus 17 Quellen in einer gemeinsamen Datenbank  Abfrage über ein Webinterface, Ausgabe von jeweils 10 Treffern  Anzeige erfordert Kombination und Anreicherung der Daten  Und nun:  Anzeige der Namen „pauschal“ am Ende?  Oder Anzeige an jedem einzelnen Datenelement? Wie?  Was tun bei abgeleiteten Daten (z.B. Berechnungen)?  Und die Anreicherungen? Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 18
  • 19. Für Bibliotheksdaten also... Public Domain! (CC0 oder PDDL) Denn nur Public Domain sichert die rechtliche Interoperabilität der Daten. Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 19
  • 20. Wie gibt man Daten frei? Rechtliche Voraussetzungen klären Daten von Drittanbietern identifizieren Lizenzen und Verträge prüfen  Daten ggf. bereinigen Daten unter Hinweis auf die gewünschte Lizenz zur Verfügung stellen (Download) Datenformat angeben  ggf. dokumentieren Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 20
  • 21. Zusammenfassung „Open Access“ auch für Bibliotheksdaten Höhere Sichtbarkeit und Zugänglichkeit Rechtliche Kompatibilität für verteilte Daten Existiert denn ein Geschäftsmodell für Bibliotheksdaten?  Wenn ja, ist es durch Open Data gefährdet?  Oder gibt es gar neue Chancen? Die Frage lautet nicht „Warum?“ sondern „Warum nicht?“ Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 21
  • 22. Organisationen und Links Open Knowledge Foundation Deutschland e.V.  http://offenedaten.de/  http://apps4deutschland.de/ Government 2.0 Netzwerk Deutschland e.V.  http://www.gov20.de/ Open Government Initiative (USA)  http://www.whitehouse.gov/open/about Open Data Showroom  http://opendata-showroom.org/ Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 22
  • 23. Fragen ?Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 23
  • 24. N Jetz EU! wen t mit no iger c Tech h nik! Linked DataBasel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 24
  • 25. Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 25
  • 26. Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 26
  • 27. DatenBasel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 27
  • 28. Wir generieren Aussagen aus DatenBasel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 28
  • 29. Wir generieren Aussagen aus Daten Ich bin ein Leopard-Drückerfisch.Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 29
  • 30. Wir generieren Aussagen aus Daten Ich bin ein Leopard-Drückerfisch. Ich gehöre zu den Drückerfischen.Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 30
  • 31. Wir generieren Aussagen aus Daten Ich bin ein Leopard-Drückerfisch. Ich gehöre zu den Drückerfischen. Ich bin 50 cm lang.Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 31
  • 32. URIs Wunsch: Semantische Eindeutigkeit  Sicherstellen, dass zwei Dinge dasselbe sind  Verwendung von eindeutigen Identifikatoren zur Bezeichnung wiederkehrender Konzepte  Im Beispiel: „Ich“ → SpeciesID:90020 Global eindeutige Identifikatoren  URNs  URIs / IRIs Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 32
  • 33. Und jetzt mit URIs... http://example.org/species/90020 http://example.org/common_name „Clown Triggerfish“. Ich gehöre zu den Drückerfischen. Ich bin 50 cm lang. Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 33
  • 34. Und jetzt mit URIs... http://example.org/species/90020 http://example.org/common_name „Clown Triggerfish“. Ich gehöre zu den Drückerfischen. http://example.org/species/90020 http://example.org/length_cm 50. Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 34
  • 35. Und jetzt mit URIs... http://example.org/species/90020 http://example.org/common_name „Clown Triggerfish“.http://example.org/species/90020 http://example.org/category http://example.org/triggerfish. http://example.org/triggerfish http://example.org/name „Drückerfisch“. http://example.org/triggerfish http://example.org/name „Triggerfish“. http://example.org/species/90020 http://example.org/length_cm 50. Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 35
  • 36. Und unter der URI... http://example.org/common_name „Clown Triggerfish“. http://example.org/category http://example.org/triggerfish. http://example.org/length_cm 50. http://example.org/notes „Also known as the Big-spotted Triggerfish.“ RDF-Daten für Programme und Anwendungen Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 36
  • 37. Prädikat-URIs können auch Subjekt sein: http://www.w3.org/2000/01/ rdf-schema#labelhttp://example.org/length_cm „Länge in cm“@de http://www.w3.org/2000/01/ „length in cm“@en rdf-schema#label Unter dieser URL können Browser und Programme diese (und weitere) Angaben finden. Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 37
  • 38. Und unter der URI... Name: „Clown Triggerfish“. Kategorie http://example.org/triggerfish. Länge in cm: 50. Anmerkungen: „Also known as the Big-spotted Triggerfish.“ HTML für Webbrowser Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 38
  • 39. Die Schönheit von URIs  Aussagen über Ressourcen können unabhängig von den Ressourcen selbst getätigt werden: http://doi.acm.org/10.1145/1298406.1298426 http://purl.org/dc/elements/1.1/creatorVerschiedene Orte!Verschiedene Besitzer! http://kaiec.org/me doi:10.1145/1298406.1298426 dc:creator http://kaiec.org/me Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 39
  • 40. Die Eindeutigkeit von URIs  Eine URI beschreibt eindeutig und (hoffentlich) dauerhaft eine ganz bestimmte Ressource.  http://kaiec.org/me  Aber: Eine Ressource kann durch verschiedene URIs beschrieben werden  urn:4321-12345  http://gnd.dnb.de/data/person/12345  http://ki.informatik.uni- mannheim.de/people/kai_eckert.html/#it  …  Keine Eineindeutigkeit! Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 40
  • 41. Ist das ein Problem? Die Äquivalenz von URIs lässt sich jederzeit und von jedem als RDF Statement ausdrücken:  urn:4321-12345 owl:sameAs ↵ http://gnd.dnb.de/data/12345 Dadurch lassen sich insbesondere auch Prädikate (Vokabular) gleichsetzen. So lassen sich transparent Datenbestände mit anderen Datenbeständen verknüpfen. → Linked Data Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 41
  • 42. Wo wird hier gelinkt? http://example.org/category http://example.org/species/90020 http://example.org/triggerfish. Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 42
  • 43. http://example.org/categoryhttp://example.org/species/90020 http://example.org/triggerfish http://example.org/name TriggerfishBasel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 43
  • 44. http://example.org/categoryhttp://example.org/species/90020 http://example.org/triggerfish http://example.org/name http://example.org/name Triggerfish DrückerfischBasel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 44
  • 45. http://example.org/categoryhttp://example.org/species/90020 http://example.org/triggerfish http://example.org/name http://example.org/name Triggerfish Drückerfisch dc:creator http://data.bib.uni-mannheim.de/12344 Peter TierliebBasel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 45
  • 46. http://example.org/categoryhttp://example.org/species/90020 http://example.org/triggerfish http://example.org/name http://example.org/name Triggerfish Drückerfisch http://d-nb.info/gnd/4145258-6 dc:subject dc:creator http://data.bib.uni-mannheim.de/12344 Peter TierliebBasel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 46
  • 47. http://example.org/categoryhttp://example.org/species/90020 http://example.org/triggerfish http://example.org/name owl:sameAs http://example.org/name Triggerfish Drückerfisch skos:prefLabel http://d-nb.info/gnd/4145258-6 dc:subject dc:creator http://data.bib.uni-mannheim.de/12344 Peter TierliebBasel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 47
  • 48. http://example.org/categoryhttp://example.org/species/90020 http://example.org/triggerfish http://example.org/name owl:sameAs http://example.org/name Triggerfish Drückerfisch skos:prefLabel http://d-nb.info/gnd/4145258-6 dc:subject dc:creator http://data.bib.uni-mannheim.de/12344 Peter Tierlieb owl:sameAs http://lobid.org/14233Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 48
  • 49. http://dbpedia.org/resource/Triggerfish owl:sameAs http://example.org/categoryhttp://example.org/species/90020 http://example.org/triggerfish http://example.org/name owl:sameAs http://example.org/name Triggerfish Drückerfisch skos:prefLabel http://d-nb.info/gnd/4145258-6 dc:subject dc:creator http://data.bib.uni-mannheim.de/12344 Peter Tierlieb owl:sameAs http://lobid.org/14233Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 49
  • 50. DBPedia DBPedia http://dbpedia.org/resource/Triggerfish owl:sameAs http://example.org/categoryhttp://example.org/species/90020 http://example.org/triggerfish. Example.org Example.org http://example.org/name owl:sameAs http://example.org/name Triggerfish Drückerfisch skos:prefLabel GND http://d-nb.info/gnd/4145258-6 GND dc:subject UB UB Mannheim dc:creator Mannheim http://data.bib.uni-mannheim.de/12344 Peter Tierlieb owl:sameAs Lobid.org Lobid.org http://lobid.org/14233Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 50
  • 51. 2007 Bildnachweis: linkeddata.org08.10.2007Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 51
  • 52. 2007 Bildnachweis: linkeddata.org07.11.2007Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 52
  • 53. 2007 Bildnachweis: linkeddata.org10.11.2007Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 53
  • 54. 2008 Bildnachweis: linkeddata.org28.02.2008Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 54
  • 55. 2008 Bildnachweis: linkeddata.org31.03.2008Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 55
  • 56. 2008 Bildnachweis: linkeddata.org18.09.2008Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 56
  • 57. 2009 Bildnachweis: linkeddata.org05.03.2009Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 57
  • 58. 2009 Bildnachweis: linkeddata.org27.03.2009Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 58
  • 59. 2009 Bildnachweis: linkeddata.org14.07.2009Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 59
  • 60. 2010 Bildnachweis: linkeddata.org22.09.2010Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 60
  • 61. 2011Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 61
  • 62. 2011Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 62
  • 63. Zusammenfassung RDF  Resource Description Framework  Aussagen der Form Subjekt-Prädikat-Objekt URIs  Eindeutige Identifikatoren für semantische Objekte  Dereferenzierung: Auflösung der URI gemäß dem Protokoll  Je nach Anfrager RDF und HTML liefern Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 63
  • 64. Links Tutorials und Anleitungen  http://linkeddata.org/guides-and-tutorials Tom Heath and Christian Bizer. Linked Data: Evolving the Web into a Global Data Space. Morgan & Claypool. 2011  http://linkeddatabook.com (Volltext) Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 64
  • 65. Fragen ?Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 65
  • 66. ProjekteBasel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 66
  • 67. 10 Jahre Semantic WebTim Berners- Tim Berners- Linked Data LIBRIS, HBZ, DNB,Lee’s Artikel in Lee publiziert Tutorial LCSH.info UBScientific Prinzipien für (Bizer et al.) Mannheim,American zum Linked Data …Semantic Web2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 LOD LoC W3C DINI Cloud, LCSH LLD AG Linking (Offiziell) XG KIM Open Data Projekt Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 67
  • 68. 5 Jahre Linked DataTim Berners- Tim Berners- Linked Data LIBRIS, HBZ, DNB,Lee’s Artikel in Lee publiziert Tutorial LCSH.info UBScientific Prinzipien für (Bizer et al.) Mannheim,American zum Linked Data …Semantic Web2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 LOD LoC W3C DINI Cloud, LCSH LLD AG Linking (Offiziell) XG KIM Open Data Projekt Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 68
  • 69. 3 Jahre Linked Data in BibliothekenTim Berners- Tim Berners- Linked Data LIBRIS, HBZ, DNB,Lee’s Artikel in Lee publiziert Tutorial LCSH.info UBScientific Prinzipien für (Bizer et al.) Mannheim,American zum Linked Data …Semantic Web2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 LOD LoC W3C DINI Cloud, LCSH LLD AG Linking (Offiziell) XG KIM Open Data Projekt Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 69
  • 70. 1 Jahr Linked Data in DeutschlandTim Berners- Tim Berners- Linked Data LIBRIS, HBZ, DNB,Lee’s Artikel in Lee publiziert Tutorial LCSH.info UBScientific Prinzipien für (Bizer et al.) Mannheim,American zum Linked Data …Semantic Web2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 LOD LoC W3C DINI Cloud, LCSH LLD AG Linking (Offiziell) XG KIM Open Data Projekt Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 70
  • 71. Inhalte Vokabularien für die Aussagen im bibliografischen Kontext Modellierung der Verknüpfungen zwischen Entitäten  FRBR / RDA  Normdaten Verknüpfung von Bibliotheks- mit anderen Daten Visualisierung von Daten Neuartige Nachnutzungformen  „Mash-Ups“ Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 71
  • 72. Normdaten „Das Rückgrat des Semantic Web“ Stabile Systeme zur Beschreibung und Vernetzung der Daten insbesondere auf inhaltlicher Ebene Beispiele für Umsetzungen:  LCSH der Library of Congress  GND der Deutschen Nationalbibliothek  ZBW: Standard Thesaurus Wirtschaft  GESIS: Thesaurus für Sozialwissenschaften  ... Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 72
  • 73. Library of Congress Subject Headings Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 73
  • 74. GND der Deutschen NationalbibliothekBasel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 74
  • 75. Standard Thesaurus WirtschaftBasel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 75
  • 76. Titeldaten LIBRIS der schwedischen Nationalbibliothek (2008). HBZ, BSZ: Open Data für Katalogdaten. (März 2010) UB Mannheim: Verknüpfungen zwischen HeBIS und SWB, Linked Data Aufbereitung. (Juli 2010) HBZ: lobid.org (September 2010):  Titeldaten als Linked Open Data  Identifikatoren für Organisationen Ganz frisch: B3KAT, die erste vollständige Freigabe eines Verbundkatalogs plus Linked Data-Umsetzung! Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 76
  • 77. B3KAT – Verbundkatalog von BVB und KOBVBasel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 77
  • 78. Andere Projekte CultureGraph: Zentrale Identifier und Verknüpfung von Datensätzen. Europeana (Open Data als Voraussetzung, RDF-basiertes Datenmodell) Linked Open Projects, Linked Open Science (UB Mannheim) Linked Data an Universitäten Linked Data als Basis für Anwendungen Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 78
  • 79. LODUM, Universität MünsterBasel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 79
  • 80. LODUM, BibliotheksdatenBasel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 80
  • 81. LODUM, GebäudeinformationenBasel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 81
  • 82. LODUM, VorlesungsverzeichnisBasel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 82
  • 83. LODUM, PersonenBasel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 83
  • 84. University of Southampton Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 84
  • 85. Southampton, GebäudeBasel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 85
  • 86. Southampton, RäumeBasel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 86
  • 87. Southampton, EinrichtungenBasel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 87
  • 88. Southampton, Vorlesungen plus Statistiken Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 88
  • 89. Southampton, Campus-GastronomieBasel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 89
  • 90. Southampton, Anwendungen Durch die offenen Daten und die Aufbereitung als Linked Data können die Daten sehr leicht in Anwendungen genutzt werden. Unzählige Anwendungen wurden bereits erstellt, viele davon von externen Anbietern.  Mobile Anwendungen für mobile Geräte  Diverse Aufbereitungen, wie Busverbindungen  Telefonbuchanwendungen  Catering Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 90
  • 91. Southampton, Catering-AnwendungBasel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 91
  • 92. Southampton, Catering-AnwendungBasel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 92
  • 93. Linked Open Projects, UB Mannheim Aufbereitung von Projektergebnissen  Konsolidierung von Titeldaten über Verbundgrenzen hinweg  Verknüpfung von Titeldaten mit Forschungsdaten  Automatische inhaltliche Erschließung  ... Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 93
  • 94. Zusammenfassung Normdaten als Linked Data aufbereiten ist (relativ) einfach, Lösungen für auftretende Probleme kommen dem Ablauf in den Bibliotheken direkt zu Gute (v.a. stabile Identifier) Linked Data öffnet die Daten nach außen und macht sie referenzierbar. Vollständigkeit muss dabei nicht angestrebt werden (kann aber!) Linked Data kostet nicht viel, man kann einfach anfangen. Zusammenarbeit zwischen Bibliotheken wird deutlich vereinfacht. Daten von außen können einheitlich eingebunden werden. Ein Geben und Nehmen: Auch Bibliotheksdaten können überall einheitlich eingebunden werden. Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 94
  • 95. Links Library of Congress  http://lcsubjects.org/ ZBW Kiel  http://zbw.eu/stw/versions/latest/about Deutsche Nationalbibliothek  http://www.d-nb.de/hilfe/service/linked_data_service.htm Hochschul-Bibliothekszentrum NRW  http://lobid.org/de/ Bayrischer Bibliotheksverbund  http://www.bib-bvb.de/open-data.html  http://lod.b3kat.de/doc/ University of Southhampton  http://data.southampton.ac.uk/ Universität Münster  http://lodum.de/ UB Mannheim  http://data.bib.uni-mannheim.de/ Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 95
  • 96. Fragen und Diskussion ?Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 96
  • 97. Credits Verwendung von  Fotos  Silo-Foto von Robert Linder, linder6580 (sxc.hu)  Piratenflagge von Roger Kirby, theswedish (sxc.hu)  Folien  Folien zu Open Data basieren auf einem Vortrag von Adrian Pohl:  http://www.slideshare.net/acka47/linked-open-data-in-der- bibliothekswelt  Folien zu Creative Commons basieren auf einer Vorlesung von Catharina Maracke Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 97
  • 98. Lizenz Diese Präsentation steht unter der Creative-Commons-Attribution-Share-Alike Lizenz: http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0 Basel, 14.12.2011 Bibliotheken und Linked Open Data 98