• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
Feuerwehr am Flughafen München
 

Feuerwehr am Flughafen München

on

  • 924 views

Ein Einblick in die Arbeit der Feuerwehr am Flughafen München

Ein Einblick in die Arbeit der Feuerwehr am Flughafen München

Statistics

Views

Total Views
924
Views on SlideShare
924
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Feuerwehr am Flughafen München Feuerwehr am Flughafen München Document Transcript

    • Feuerwehr am Flughafen
    • FeuerwehrFlughafen MünchenSicherheit wird groß geschrie-ben im Luftverkehr. Das be-deutet, dass „safety first“auch am Boden, also auf denFlughäfen, absolut gewährleis-tet sein muss. Großen Anteilan dieser Aufgabe hat die Flug-hafen-Feuerwehr. Sie handeltin erster Linie vorbeugend.Und wenn es doch einmalernst wird, hilft sie kompetent,schnell und rund um die Uhr. Die Feuerwache Nord Terminal 2 Einsatzgebiet Feuerwache Nord: Terminal 1 blaue Bereiche im Plan Einsatzgebiet Feuerwache Süd: grüne Bereiche im PlanDie Feuerwache Süd 1
    • Löschen, Retten, Zwei Feuerwachen: Einsatzzentrale: rund Schützen, Bergen doppelte Sicherheit um die Uhr bereit - Brandschutz und technische In der Feuerwache Süd sind Die Feuerwehr-Einsatzzent- Hilfeleistung beim Luftver- die Einsatzzentrale der Feuer- rale in der Feuerwache Süd kehr und seinen Einrichtun- wehr, der Einsatzführungs- ist Tag und Nacht besetzt. DortInternationale Rege- gen nach den jeweils gelten- dienst, die Gruppe für den gehen Notrufe sowie die Alar- den ICAO-Richtlinien Flugzeugbrandschutz der südli- me aller automatischen undlungen: dem Feuer chen Start- und Landebahn manuellen Melder und derkeine Chance - Brandschutz und technische und der Vorfelder 1, Fracht und flughafeninternen Alarmeinrich- Hilfeleistung bei Gebäuden, Wartung sowie zwei Staffeln tungen ein. EinsatzbearbeiterDie Empfehlungen der Interna- Anlagen und Einrichtungen für den Gebäudebrandschutz lösen im Ernstfall den Alarm intionalen Zivilluftfahrtorganisati- im Flughafenbereich und technische Hilfeleistungen den Feuerwachen aus und le-on (ICAO) regeln, wie viele Beispiele für technische Hilfe- untergebracht. gen nach einer bestimmtenFahrzeuge und welche Lösch- leistung: Alarm- und Ausrückeordnungmittelmengen für den Flug- Flugzeugbergung, Hilfe bei Außerdem befinden sich dort fest, welche Fahrzeuge zum Kfz-Werkstatt für Kleinreparaturen an Fahrzeugen undzeugbrandschutz auf Flughäfen Schäden am Flugzeug, Besei- eine Atemschutz-Werkstatt mit Einsatz kommen. Gerätennotwendig sind. Je nach Größe tigen von Ölspuren auf Übungsanlagen, Werkstättenund Anzahl der startenden und Straßen oder Kerosin beim für Kleinreparaturen an Fahr- Nicht mehr als 40 Sekundenlandenden Flugzeuge teilt die Übertanken auf dem Vorfeld, zeugen und eine Werkstatt für vergehen bei einem Flugzeug-ICAO die Flughäfen in zehn Personenrettung und Auf- Einsatzgeräte. Eine Werkstatt alarm bis zum Ausrücken derKategorien ein. Der Flughafen räumarbeiten bei Verkehrsun- für die Wartung von Feuerlö- Fahrzeuge des Flugzeugbrand-München gehört der höchsten fällen, Eingreifen bei Wasser- schern und Schläuchen, ein schutzes. Diese ReaktionszeitKategorie an. und Sturmschäden Schlauchturm, der unter ande- ist in den ICAO-Richtlinien vor- rem als Übungsturm für die geschrieben und muss erfülltEine weitere Empfehlung der - Feuersicherheitswache beim Drehleiter genutzt wird, sowie werden.ICAO sieht vor, dass bei idea- Betanken von Flugzeugen auf ein Löschmittellager und einelen Sicht- und Fahrbedingun- Anforderung der Fluggesell- Kleiderkammer befinden sich Wenn notwendig, kann diegen jeder Punkt auf den bei- schaften und bei der Durch- ebenfalls auf dieser Feuerwa- Flughafenfeuerwehr mit derden vier Kilometer langen führung feuergefährlicher Ar- che. Unterstützung von bis zu 44Start- und Landebahnen des beiten. Hier laufen die Fäden zusammen: die Einsatzzentrale in der Feuerwache Süd Fahrzeugen und 242 Mann der Wartung, Pflege und Überprüfung von KleingerätenMünchner Flughafens inner- In einem separaten Anbau Freiwilligen Feuerwehren aushalb von 180 Sekunden nach - Nachbarschaftshilfe außer- stehen Abrollbehälter mit spe- In der Feuerwache Nord sind der Region rechnen.dem Alarm erreicht werden halb des Flughafens auf An- ziellen Einsatzgeräten bereit. die Gruppe für den Flugzeug-muss. Um das zu gewährleis- forderung durch die örtlichen brandschutz der nördlichen Über Funk weist der Einsatzbe-ten, gibt es zwei Feuerwa- Feuerwehren Start- und Landebahn, der Vor- arbeiter die anrückenden Frei-chen: Süd und Nord. felder 2 und 3, Allgemeine willigen Feuerwehren ein. - Alarm- und Einsatzplanung Luftfahrt, des Hubschrauber- Außerdem gibt er wichtigeDie Regierung von Oberbayern landeplatzes und ein Fahrzeug Meldungen, wie zum Beispielals Genehmigungsbehörde, für den Gebäudebrandschutz Anfahrtswege und Anzahl derhat die Flughafenfeuerwehr stationiert. Verletzten, an die Polizei und/als Werkfeuerwehr anerkannt. oder andere beteiligte Behör-Dieser Bescheid enthält u.a. In beiden Wachen gibt es So- den weiter.Anforderungen an die Organi- zialräume für das Feuerwehr-sation, Personalstärke, Ausbil- personal sowie Küchen, Auf-dung, Fahrzeuge und Geräte enthalts-, Schulungs- und Kleinere Reparaturen und Reinigung der Einsatzbekleidung inder Feuerwehr. In dieser Werkstatt prüfen die Mitar- Ruheräume. der Kleiderkammer beiter bis zu 1 800 Atemschutzgeräte Feuerlöscherwerkstatt: Hier werden regelmäßig die rund 6 000 Feuerlöscher des jährlich. Flughafens gewartet bzw. ausgetauscht. Prüfung von Schläuchen in der Werkstatt 2 3
    • - Der rund 78 Meter hohe - Wegen ihrer Größe sind alle Tower sowie der Vorfeldtower Wartungshallen mit mehreren am Vorfeld Ost (Terminal 2) Schaum-/Wasserwerfern aus- haben die für Hochhäuser gerüstet, die von einer Lösch- typischen Brandschutzeinrich- kanzel aus bedient werden.Das Personal: eine tungen nach den neuesten Richtlinien: ein Rauch-Frühest- - Im Frachtterminal bietentatkräftige Mann- erkennungssystem, Nass- Sprinkleranlagen und Rauch-schaft Übung am Flugzeugschat- und Trockenlöschleitungen, abzüge besonderen Schutz. ten: das Fahrwerk brennt einen Feuerwehraufzug und In den Hochregallagern sindFür die Feuerwehr gibt es 193 einen Sicherheitstreppenraum auch in den ZwischenebenenPlanstellen. Der Genehmi- mit Überdruckbelüftung und Sprinklerköpfe angebracht.gungsbescheid der Regierung Entrauchung. Die erforderliche Ausrüstungvon Oberbayern sieht eine 24- für Gefahrgut und radioaktivestündige Mindestanwesenheit - Der circa 1 600 Meter lange Fracht ist in einem Abrollbehäl-der 42 hauptberuflichen Feuer- S-Bahn-Tunnel unter dem Vor- ter „Gefahrgut“ stets einsatz-wehrmännern/-frauen vor. Da- feld West und dem Zentralbe- bereit.raus ergibt sich folgende Mann- reich ist mit Rauchabzugsan-schaftsstärke pro Tag: lagen mit Rauchgaskühlung, - Das Kerosin-Tanklager mit Kes- Wandhydranten und Rauch- sel- und Tankwagenpumpstati-- 1 Einsatzleiter vom Dienst schutztoren im Gleisbereich on sowie Pipelineanschluss hat mit Führungsassistenten ausgestattet. Zwischen den ein Fassungsvermögen von- 1 Lagedienstführer in der Gleisen und an den Bahnstei- 28 500 Tonnen Kerosin in fünf Feuerwehr-Einsatzzentrale gen finden sich Wasserent- Hochbehältern. Diese sind mit- 1 Zugführer Flugzeugbrand- Regelmäßige Atemschutzübungen Simulierter Notfall: 2 000 Liter nahmestellen. Spannungsprü- Beschäumungs- und Beriese- schutz mit Führungsgehilfen in der eigenen Anlage Kerosin wurden entzündet fer, Erdungsstangen und Roll- lungsanlagen, Wasser- und- 1 Zugführer Gebäudebrand- Brandschutz: vom betore sowie Brandschutz- wägen für den Transport von Schaumhydranten sowie den schutz mit Führungsgehilfen Der ausgebildete Feuerwehr- türen, Rauch- und Wärmeab- Einsatzgeräten werden an der erforderlichen Löschwasser-- 2 Gruppen für den Flugzeug- mann wird anschließend bei Hochhaus bis zur zugsanlagen sowie automati- Tunneleinfahrt sowie am Tun- rückhaltebecken ausgestattet. brandschutz der Flughafenfeuerwehr an Pipeline sche Löschanlagen verschie- nelende vorgehalten. An meh-- 2 Staffeln für den Gebäude- ihren Fahrzeugen und Geräten denster Art verhindern im reren Stellen gibt es Feuer- Übrigens: Zur Sicherstellung brandschutz eingewiesen. Damit er den Verschiedene Einrichtungen Ernstfall eine Brandausbrei- wehrzugänge und Notaus- der Löschwasserversorgung- 1 Selbstständigen-Trupp Flughafen genau kennenlernt, am Flughafen München sind tung. Die durchgängige Kenn- gänge. wurde neben der Trinkwasser-- 1 Wechselladerfahrer wird er außerdem in Gebäude- mit besonderen brandschutz- zeichnung der Rettungswege anlage ein eigenes Netz errich-- 2 Einsatzbearbeiter in der und Geländekunde unterrich- technischen Vorrichtungen aus- mit beleuchteten Hinweis- tet. Drei unterirdische Behälter Feuerwehr-Einsatzzentrale tet. Führungskräfte müssen gestattet: schildern, eine Vielzahl von enthalten je 2 000 m3 Lösch- weiterführende Lehrgänge be- sicheren Treppenräumen und wasser und eigene Drucker-Einstellungsbedingungen: suchen. - Ca. 50 000 automatische und im Terminal 2 sogar Fluchttun- höhungsanlagen (RuhedruckHöchstalter 35 Jahre, abge- manuelle Brandmelder sind in nel mit unmittelbarem Aus- 9 bar).schlossene Berufsausbildung Auch im täglichen Arbeitsleben allen Gebäuden und auf dem gang ins Freie ermöglichenmit Zeugnis und Gesellenbrief, wird fachliche Qualifikation Gelände des Flughafens in- die Rettung von Personen.Führerschein Klasse 2 bzw. CE, großgeschrieben. Jährlich wer- stalliert. Die Feuerwehr kann Von Feuerwehr-Tableaus undgesundheitliche Eignung, ar- den die Mitarbeiter rund 150 Rettung aus einem Pkw nach Unfall bereits in der Einsatzzentrale der Feuerwehr-Einsatzzentra-beitsmedizinische Vorsorgeun- Stunden praktisch und theore- die Lage des einzelnen Mel- le aus können mehrsprachigetersuchungen für Feuerwehr- tisch geschult. Themen sind Bei täglichen Übungen oder ders genau bestimmen. Warndurchsagen veranlasstpersonal. z.B. Flugzeugkunde, Strahlen- Unterrichtseinheiten hält sich werden, um eine Evakuierung schutz und Gefahrgut, Sani- die Mannschaft fit. Außerdem - In den komplexen Gebäuden einzuleiten. Zur schnellenDie Bewerber werden nach der tätsausbildung, Platzkunde und führt die Feuerwehr Brand- für die Passagierabfertigung – Brandbekämpfung sind dieUntersuchung in einem Aus- Atemschutz oder auch Sport schutzschulungen für Mitarbei- Terminal 1, 2 und Zentralge- Feuerwehrzufahrten um allewahlverfahren in Theorie, Pra- und die Bedienung von Brand- ter der Flughafen München bäude – wird der Brandschutz Gebäude festgelegt und ge-xis und Sport auf ihre Eignung schutzeinrichtungen. Sie decken GmbH, der am Flughafen an- mit einem schutzorientier- kennzeichnet. In den Gebäu-geprüft. das breite Einsatzspektrum der sässigen Firmen sowie für ten Konzept sichergestellt. den sind Handfeuerlöscher Feuerwehr ab. Flugbegleiter durch. Rauchabschnitte, Rauchab- und Wandhydranten gut sicht- Installiert für schnelle Hilfe: Schaum-/ zugsanlagen und Rauchschür- bar verteilt. Wasserwerfer in einer Wartungshalle zen schränken die Rauchaus- breitung im Brandfall ein. Brandabschnitte, automatisch schließende Roll- und Schie- Personenrettung nach Bauunfall 4 5
    • Fuhrpark der Flughafenfeuer- wehr München: - 3 Kommandowagen KdoW - 2 Einsatzleitwagen ELW 1Fahrzeuge und Geräte: - 1 Einsatzleitwagen ELW 2für alle Fälle gerüstet Für den Einsatzleitdienst ste- - 4 Hilfeleistungslöschfahrzeuge hen bereit: HLFLaut ICAO-Empfehlung für - 1 Einsatzleitwagen ELW 1 für - 1 Löschfahrzeug LF 10/6Flughäfen der Kategorie 10 beide Bahnen (ICAO-Zugfüh- - 1 Flughafenlöschfahrzeugmuss die Feuerwehr auf dem rer) FLF 80-125 „Panther“Münchner Flughafen auf bei- - 1 Einsatzleitwagen ELW 1 - 4 Flughafenlöschfahrzeugeden Feuerwachen über die er- (Gebäude-Zugführer) FLF 80-135 „MAN SK“forderlichen Löschmittel von - 2 Kommandowagen für den - 1 Flughafenlöschfahrzeug32 200 Liter Wasser zur Leiter der FW und den Ein- FLF 80-125 „Z8“Schaumerzeugung/Ausstoß- satzleiter vom Dienst - 2 Flughafenlöschfahrzeuge „Panther AT“ für den Vorfeldbrandschutz: Gesamtgewicht 40 t, V 12-Dieselmotor mit 1000 PS, separater Pumpenmotor mit 311rate11 200 Liter/Minute und - 1 Einsatzleitwagen ELW 2 für FLF 80-125 „Z8 Snozzle“ PS, Wurfweite Dachwerfer bis 80 m, Pulveranlage 1000 kg/30 bar, Frontwerfer für Pulver 20 kg/sec, Wurfweite 30 m450 Kilogramm Löschpulver den Aufbau einer Gesamtein- - 2 Drehleitern mit Rettungs-verfügen. satzleitung korb DLK 23/12 - 2 Rettungstreppen RT Abrollbehälter: Jede der beiden Flugzeug- - 1 Rüstwagen RW - Dekontamination brandschutzgruppen ist mit - 1 Kleinalarmfahrzeug KlaF - Atemschutz drei Flughafenlöschfahrzeugen - 1 Versorgungs-LKW - Gefahrgut und einer Rettungstreppe - 3 Wechselladefahrzeuge - Schlauch sowie zur Ergänzung bzw. für WLF - S-Bahn/Licht den Vorfeldbrandschutz mit - 2 Mannschaftstransportwa- - Öl-/Wasserschaden einem weiteren Flughafen- gen MTW - Mobiler Großventilator Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF: Gesamtgewicht 18 t, 400 PS, Pumpenleistung löschfahrzeug ausgestattet. 2 400 l bei 8 bar, Dachmonitor RM 24M, Durchflussmenge bis 2 400 l, Schnellangriff - 4 Dienst-PKWs - Flugzeugbergung (3x)Rettungstreppe mit 80 m HD-Schlauch, 300 l/40 bar - 1 Teleskopstapler - Rüstholz (2x) - 1 Kleintraktor - Straßenbefestigung - Verletztensammelstelle Drehleiter 23/12 Für den Gebäudebrandschutz - Schaummittel (2x) GL CC mit Gelenk- und die technische Hilfeleis- - Werkstatt arm und Korb tung stehen zur Verfügung: - Notschwelle - 3 Hilfeleistungslöschfahrzeu- - CO2 ge HLF - Druckgasflaschenkühlung - 1 Drehleiter DLK 23/12 - Mulde/Kran - 1 Rüstwagen RW 2 - Ladeboden - 1 Kleinalarmfahrzeug KlAF - Stahlstraße - 1 Löschgruppenfahrzeug - Tank 10 000 Liter LF 10/6 Anhänger: - 1 FwA Ölbinder - 1 FwA LiMa - 1 FwA Kompressor - 1 Tiefladeanhänger 30 t - 1 Anhänger für Feuersicher- heitswachen Drei Wechselladerfahrzeuge transportieren die erforderlichen Abrollbehälter - 5 Flugzeugbergungsanhänger - 1 Leichentransportanhänger Fahrzeugparade: Flugzeugbrandschutz Ein moderner Fuhrpark Süd (oben) und die bietet „Service nonstop“: Fahrzeuge des Ge- FLF „Z8 Snozzle“ bäudebrandschutzes 6 7
    • Flughafenfeuerwehr München zertifiziert Unter den Flughafenfeuerweh- ren, die in der Arbeitsgemein- schaft Deutscher Verkehrsflug- häfen (ADV) zusammenarbei- ten, ist die Flughafenfeuer-Einsatzkräfte der Flughafenfeuerwehr bei der Bergung eines Luftfahrzeugs wehr des Flughafens München die erste, die ein zertifiziertesKompetenz als Qualitätsmanagement-Sys- tem (QM-System) gesamt-Dienstleister heitlich umgesetzt hat.Das Leistungsspektrum der Um in einer modernen Feuer-Münchner Flughafenfeuerwehr wehr die immer komplexerumfasst auch die Weitergabe werdenden Aufgaben bewälti-von Fachwissen im Rahmen gen zu können, sind umfang-von Lehrgängen und Consul- reiche organisatorische Maß-ting. nahmen zu treffen. Das bedeu- tet, dass diese Qualitätsmaß-Zum Beispiel versehen Anwär- nahmen im Gegensatz zu derter des gehobenen oder höhe- vorwiegend auf Fehler reagie-ren feuerwehrtechnischen renden Qualitätskontrolle bzw.Dienstes aus ganz Deutsch- Wie von einem anderen Stern (von links): Qualitätssicherung aktiv in alleland hier ihre Ausbildungsprak- Kontaminationsschutzkleidung für Strahlenschutzeinsatz, Chemikalienschutzan- Bereiche eingreifen und gema- zug (schwer), Einsatzjacke, Chemikalienschutzanzug (leicht), Hitzeschutzmantel,tika und es werden in Zusam- Mineralölschutzkleidung, Imkerschutzbekleidung nagt werden müssen.menarbeit mit der Berufsfeuer- Ein geplantes und strukturier-wehr München im Lehrgang tes Modell einer dokumentier-„Geprüfte Brandschutzkraft ten Darstellung von Aufbau-IHK“ Feuerwehrleute ausgebil- und Ablauforganisation zur Si-det. cherung der Prozessqualität wird Qualitätsmanagement-Die bei der Feuerwehr be- System (QM-System) ge -schäftigten Ingenieure und nannt. Es beinhaltet die Orga-Brandinspektoren sowie deren nisationsstruktur, Verfahren, Ärmelabzeichenspeziell geschulte Mitarbeiter der Flughafen- Prozesse und Ressourcen zurstehen Firmen und Feuerweh- Feuerwehr Verwirklichung des Qualitäts-ren beratend zur Seite. managents und legt die Verant- wortlichkeiten und Kompeten-Dabei reicht die Bandbreite der zen fest.Aufgaben von der Erstellungvon Brandschutzkonzepten und Nachdem diese Vorrausset-Flucht- bzw. Rettungsplänen zungen erfüllt waren, erhieltbis zu Qualitätsmanagement die Flughafenfeuerwehr imund Flugzeugbergung. Juni 2004 das Zertifikat für das QualitätsmanagementIm Rahmen dieses Consultings und wurde 2007 rezertifiziert.wurden Großflughäfen im In- Im Rahmen einer Verbund-und Ausland genauso betreut zertifizierung des TÜV Südwie andere Werkfeuerwehren. wurde das Qualitätsmanage- ment für 2010 bestätigt. 8
    • Geschichte der Flughafenfeuerwehr 1949 Die Feuerwehr des damaligen Flughafens München-Riem wird nach einer Prüfung durch die städtische Branddirektion als Werkfeuer - wehr anerkannt. 1972 1960 Der Fuhrpark mit den ers- Einsatzfahrzeuge ten Großlöschfahrzeugen der Feuerwehr der Marke „Faun Magirus“ , vor der neuen die anlässlich der Olym- Feuerwache am piade in München ange- Flughafen Riem. schafft wurden. 1988 nahm die Außenwache der Flughafenfeuer- wehr München ihren Dienst auf der Baustelle des neuen Flugha- fens im Erdinger Moos auf.
    • ImpressumHerausgeber:Flughafen München GmbHUnternehmenskommunikationPostfach 23 17 5585326 MünchenRedaktion:Peter Henze, FeuerwehrInterne Kommunikation,Print- und OnlinemedienBildnachweis:Dr. Werner HenniesHerbert StolzPeter Bock-SchroederWagner, LinzAlex Tino FriedelAlexander LudwigWeitere Informationen über dieFlughafenfeuerwehr unter:www.munich-airport.deStand: September 2010Diese Publikation ist auf umwelt-zertifiziertem Papier gedruckt.