Your SlideShare is downloading. ×
Fondsanlegerstudie 2012 zu Exchange Traded Funds (ETF): STUDIENINFORMATION
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×

Saving this for later?

Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime - even offline.

Text the download link to your phone

Standard text messaging rates apply

Fondsanlegerstudie 2012 zu Exchange Traded Funds (ETF): STUDIENINFORMATION

971
views

Published on

Exchange Traded Funds (ET)F Survey in the target group private investors in Germany Juni/July 2012 …

Exchange Traded Funds (ET)F Survey in the target group private investors in Germany Juni/July 2012

including
-brand recognition of Amundi ETF, Comstage (Commerzbank), Credit Suisse,
db X -trackers (Deutsche Bank), ETFLab, iShares (Blackrock), Lyxor (Sociéte Générale), State Street SDPR, Source, UBS Exchange Traded Funds AD-VANCED, AVANA, ARERO and Veritas

-most ETF bought: Amundi ETF, AXA Investment Managers, Blackrock - iShares, BNP Paribas, C-Quadrat, Comstage (Commerzbank), Credit Suisse ETFs, db x-trackers (Deutsche Bank),ETFlab, ETF Securities, HSBC, Invesco Powershares, Market Access, Marshall Wace LLP, Ossiam, source, RBS Market Access, Société Genérale - Lyxor, State Street Global Advisors, UBS Exchange Traded Funds
-market share of direct banks: Comdirect, Cortal Consors, DAB bank, Deutsche Bank maxblue, flatex, ING DiBa, S Broker

-ETF market shares of german stock exchanges in the private customer segment: Frankfurt, Stuttgart, München, Düsselorf, Berlin...

Published in: Economy & Finance

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
971
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
2
Actions
Shares
0
Downloads
2
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Studieninformation zur Fondsanlegerstudie 2012 mit Themenfokus Exchange Traded Funds (ETF) Die Verteilung, Zitierung und Vervielfältigung – auch auszugsweise – zum Zwecke der Weitergabe an Dritte ist nur mit vorheriger schriftlicher Zusage  von MC4MS gestattet. This document and its content is confidential and  was created for the sole use of this presentation. All of its contents and the  ideas expressed herein are the exclusive property of MC4MS.
  • 2. Die Studienautoren Durchführung der Studie: MC4MS Wissenschaftlicher Partner: Medienpartner der Studie: 2
  • 3. Zielsetzung der Studie Anlagen in ETF werden immer beliebter in Deutschland. Neue Anbieter treten in den Markt ein und die Wettbewerbsintensität nimmt trotz wachsenden ETF GesamtmarktesMarkt ein und die Wettbewerbsintensität nimmt trotz wachsenden ETF- Gesamtmarktes weiter zu. Privatanleger geraten dabei immer mehr in den Fokus marktorientierter Strategien der ETF-Anbieter. Mit dieser Studie soll ein Betrag geleistet werden, den privaten ETF-Anleger in Deutschland näher zu erforschen.g , p g 3
  • 4. Zielsetzung der Studie In dieser auf den fondsinteressierten - vor allem selbstentscheidenden - Privatanleger in Deutschland ausgerichteten wissenschaftlich fundiertenPrivatanleger in Deutschland ausgerichteten wissenschaftlich fundierten Studie ist es gelungen, mit 364 Teilnehmern die bisher größte veröffentlichte Studie zum Thema ETF in der Zielgruppe private Anleger in Deutschland zu realisieren Bei den im Zeitraum 1 Juni bis 5 Juli 2012 befragten finanzerfahrenenrealisieren. Bei den im Zeitraum 1. Juni bis 5. Juli 2012 befragten finanzerfahrenen Privatanlegern handelt es sich vor allem um Personen, die schon einmal in Exchange Traded Funds (ETF) angelegt oder sich zumindest damit schon beschäftigt haben. Inhaltlich ist die Studie sehr tiefgehend und ermittelt zum Trend passive Fondsanlagen u.a. das allgemeine Anlageverhalten und die Einstellung, das Informationsverhalten, Impulse für den Erstkauf, Kaufmotivatoren und -hemmnisse,, p , , Bankwahl, Bankkanalwahl, Börsenplatzwahl, Bekanntheit und Wahl von ETF- Anbietern sowie ETF-Dachfondsanbietern, Produktwahl, Zahlungsbereitschaft Produkt, Ordergebühr und Kauf- bzw. Verkaufsabsichten.g Durch die Trennung der Befragung nach "ETF-Anlegern" und "Nicht-ETF- Anlegern" ermöglicht die Studie einen Einblick in das Kaufverhalten von privaten 4 ETF-Anlegern und darüber hinaus auch über die Gründe, warum private Fondsanleger bisher keine ETF gekauft haben.
  • 5. St di d iStudiendesign Quantitative Erhebung über einen Online-Fragebogen Methode Online- und Offline-Teilnehmerrekrutierung u.a. über Netzwerke sowie Leser der drei Studienherausgeber Teilnehmer Insgesamt haben 364 Personen an der Studie teilgenommen Zielgruppe der Befragung waren fondsaffine, überwiegend Zeitraum 01. Juni 2012 bis 5. Juli 2012 Teilnehmer g pp g g g selbstentscheidende Privatanleger – 65% der befragten Personen haben bereits ETF-Anlagen getätigt All i A l h l / F d l h l I h lt Allgemeinen Anlageverhalten / Fondsanlageverhalten ETF-Kaufverhalten - Auslöser für den ETF-Erstkauf ETF-Kauf- und Nichtkaufmotivatoren ETF-Informationsverhalten B k th it & A bi t hl ETF A bi t dInhalte der Studie Bekanntheit & Anbieterwahl von ETF-Anbietern und ETF-Dachfondsanbietern Produktbesitz führender ETF-Anbieter Kaufverhalten bevorzugter ETF-Anbieter (ungestützt) ETF P d kt hl 5 ETF-Produktwahl ETF-Bankwahl & ETF-Börsenwahl ETF-Ausblick
  • 6. Studien-Bestellformular PER FAX AN: +49-(0)611-17444-83 Hiermit bestellen wir die Ergebnispräsentation der Fondsanlegerstudie 2012 mit Themenfokus ETF (gebundenes Farbexemplar) zum Preis von 1.850 EUR zzgl. MwSt. zur internen Nutzung*.o Name, Vorname:_______________________________________________________________ Institution: _______________________________________________________________ Straße: _______________________________________________________________ PLZ, Ort: _____________ _________________________________________________ Tel.:/ Email: __________________ ____________________________________________ Datum, Unterschrift: _________ _______________________________________ MC4MS – Kreidelstrasse 2 – 65193 Wiesbaden - www.mc4ms.de - Email: info@mc4ms.de * Eine Weitergabe der Studie oder Studienteile an Dritte außerhalb des bestellenden Unternehmens sowie Veröffentlichung bzw. PR-Vermarktung von Studienergebnissen bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Unternehmensberatung MC4MS.
  • 7. U h b MC4MS MC4MS Unternehmensberatung MC4MS MC4MS ist eine Unternehmensberatung für die Finanzindustrie für marktorientierte Fragestellungen. MC4MS unterstützt Asset Manager, Banken & Sparkassen Finanzvertriebe Versicherungen und sonstige FinanzmarktakteureSparkassen, Finanzvertriebe, Versicherungen und sonstige Finanzmarktakteure sowohl bei inhaltlichen Herausforderungen im Rahmen des Consultings als auch bei Leitung von Projekten. Durch ein tiefes Finanzmarkt-Wissen ist es MC4MS möglich, fundierte Markt-und Wettbewerbsanalysen auch in hochspeziellen Segmentenfundierte Markt und Wettbewerbsanalysen auch in hochspeziellen Segmenten durchzuführen. MC4MS hat besondere Fähigkeiten, die Bedürfnisse ausgewählter Zielgruppen innerhalb des Finanzsektors sowie bei Endkunden zu ermitteln. Partnerunternehmen aus dem Agenturbereich ermöglichen ein integriertes Leistungsspektrum in den Bereichen PR/Kommunikation, Corporate Publishing und Online Marketing/Portale/Web Technologie. 7 www.mc4ms.de
  • 8. Informationen zu den Studienautoren Lehrstuhl für Bankbetriebslehre Universität Mainz – Lehrstuhl für Bankbetriebslehre Lehrstuhl für Bankbetriebslehre der Universität Mainz Innerhalb der Johannes Gutenberg-Universität Mainz wird die Studie vom Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre und Bankbetriebslehre der Universität Mainz (FB 03 Rechts- und Wirtschaftswissenschaften) durchgeführt. Lehrstuhlinhaber und Mentor der ETF-Studie ist Herr Prof. Dr. Dietmar Leisen. Forschungsschwerpunkte von Herrn Prof. Dr. Leisen sind Bewertung von Derivaten Risikomanagement, Finanzmarktgleichgewichte mit heterogenen Agenten sowie Innovative Finanzierungsmöglichkeiten Operativ verantwortlich auf Seiten der Universität Mainz für die Studie ist Frau Yvonne Kreis, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl. 8 www.finserv.bwl.uni-mainz.de/index.php
  • 9. Informationen zu den Studienautoren Börse Online Börse Online Als führendes wöchentliches Anlegermagazin informiert BÖRSE ONLINE über das breite Spektrum der wichtigsten Anlageformen – von A wie Aktien bis Z wie Zertifikate. Im Mittelpunkt steht dabei nicht das einzelne Produkt sondern die Anlage Idee umIm Mittelpunkt steht dabei nicht das einzelne Produkt, sondern die Anlage-Idee, um dem Leser die Entscheidungen bei der Zusammenstellung des eigenen Portfolios zu erleichtern und so bei der Verbesserung seiner Rendite zu helfen. Durch die jahrzehntelange redaktionelle Kompetenz steht BÖRSE ONLINE in Boom- und injahrzehntelange redaktionelle Kompetenz steht BÖRSE ONLINE in Boom und in Krisenzeiten für unabhängigen, seriösen und verlässlichen Anlegerjournalismus. BÖRSE ONLINE besteht aus den vier Kern-Ressorts "Märkte & Strategien", "Aktien &BÖRSE ONLINE besteht aus den vier Kern Ressorts Märkte & Strategien , Aktien & Investments", "Geld & Vorsorge" sowie "Börsianer & Anleger". Die Titel-Geschichte, ein kurzer Nachrichten-Überblick und der Datenbank-Teil mit seinen Kursen und Auswertungen komplettieren das wöchentlich rund 100 Seiten umfassende Heft . 9 g p www.boerse-online.de
  • 10. Kontakt MC4MS Kreidelstraße 2 D-65193 Wiesbaden Telefon: +49 (0)611-9757500 E-Mail: info@mc4ms.de www.mc4ms.de 10