Your SlideShare is downloading. ×
Buchpräsentation
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Buchpräsentation

967
views

Published on

Greg's Tagebuch Buchpräsentation

Greg's Tagebuch Buchpräsentation


0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
967
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Seminar Literatur und Medien WS 11/12 Michael Hauber Präsentation eines Jugendbuches Autor: Jeff Kinney Titel: Gregs Tagebuch: Von Idioten umzingelt! Verlag: Baumhaus Verlag GmbH Erscheinungsjahr: 2007 (dt. Übersetzung 2008)
  • 2. Seminar Literatur und Medien WS 11/12 Michael Hauber Inhalt Löcher – das Geheimnis von Green Lake Die Hauptperson ist der 15-jährige Stanley Yelnats. Auf ihm und seiner ganzen Familie liegt ein Fluch. Schuld an dem Fluch ist Stanleys Ururgroßvater, der einer Frau einen Gefallen nicht erfüllte, weshalb sie ihn und alle seine Nachkommen verfluchte. Seitdem ist jeder Yelnats zur falschen Zeit am falschen Ort. So geschieht es auch, dass Stanley unschuldig in ein Erziehungslager muss. Das Erziehungslager „Green Lake“ stellt sich Stanley zu Beginn noch schön vor, bevor er feststellen muss, dass er dort nur arbeiten, arbeiten, arbeiten muss. Jeden Tag muss jeder Insasse ein 5m tiefes und 5m breites Loch graben. Erst wenn dieses Loch fertig ist, haben sie den restlichen Tag zur freien Verfügung. Schön ist es in Green Lake auch nicht, es ist eine trockene, heiße Wüste, der See führt keinen Tropfen Wasser. Es wird auch die Geschichte vom früheren Green Lake, von einer Lehrerin die wegen ihrer verbotenen Liebe zu einem Schwarzen zur Räuberin wurde, erzählt. Sie hat in dem ausgetrockneten Green Lake ihre Beute vergraben und starb noch bevor sie jemandem verraten konnte wo die Beute ist am Biss einer gelb gefleckten Eidechse. Zu den Opfern der Räuberin gehörte auch Stanleys Urgroßvater. Der Sinn der Grabungen ist Stanley zu Beginn nicht klar, erst als seltsame Gegenstände gefunden werden, die die Chefin teilweise völlig aus dem Häuschen bringen, denken sich Stanley und die andern Jungs intensiver über die Grabungen nach. Durch diese Gegenstände wird auch die Verbindung zu Stanleys Familie und dem Fluch hergestellt.
  • 3. Seminar Literatur und Medien WS 11/12 Michael Hauber Die anderen Insassen und die Aufpasser im Camp Green Lake sind im Gegensatz zu Stanley brutal. Er versucht durch helfen, nett und unauffällig sein im Lager zu Recht zu kommen. Trotz allen Problemen findet er einen Freund – Zero. Ihm hilft Stanley lesen und schreiben zu lernen. Im Gegenzug dazu, hilft Zero ihm seine Löcher zu graben. Als Zero mal wieder von seinen Mitinsassen und den Aufpassern fertig gemacht wird, weil er wie sie denken „zu blöd zu allem ist“ flieht dieser aus dem Camp. Stanley will ihm helfen und flüchtet nach reichlicher Überlegung ebenfalls. Sie treffen sich wieder und schaffen es schließlich auf den Berg „Großer Daumen“ zu gelangen. Dieser Berg ist es, auf dem Stanley den Fluch der Familie berechen kann. Dies hat er, ohne es zu wissen getan, indem er Zero der vor Erschöpfung nicht mehr laufen konnte, den Berg hinaufgetragen hat. Nachdem sich die beiden von den Strapazen der Bergtour erholt haben, beschließen sie zum See zurückzukehren und nach einem Schatz zu suchen, den sie in einem von Stanley gegrabenen Loch vermuten. Sie finden den Koffer und nach langem hin und her mit der Chefin des Camps taucht plötzlich Stanleys Anwältin auf und holt sowohl Stanley, als auch Zero mit dem Koffer aus dem Camp. Das Camp wird aufgrund der mysteriösen Vorfälle geschlossen.
  • 4. Seminar Literatur und Medien WS 11/12 Michael Hauber Begründung für die Eignung in der Sek. I. (Welche Schulform, welche Klassenstufe?) Das Buch ist in kleinere Abschnitte aufgeteilt, so dass auch leseschwache Schülerinnen und Schüler nicht überfordert werden. Es handelt sich um ein Abenteuerbuch, das spannend erzählt ist. Es enthält neben der Haupthandlung kleiner Lebensgeschichten, insgesamt wird aus der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft erzählt, alle Lebensgeschichten hängen miteinander zusammen. Durch diesen Perspektivenwechsel bleibt das Buch spannend. Da das Buch kein typisches Mädchen- oder Jungenproblem aufgreift, spannend und interessant geschrieben ist, eignet es sich als Abenteuerbuch gleichermaßen für Jungen und Mädchen. Vorwiegend ist das Buch für Klasse 7 und 8, Haupt- und Realschule, geeignet. Für die Klassenstufe 5 und 6 können die parallel zur Haupthandlung laufenden kleineren Geschichten evtl. etwas irritierend sein und die Schülerinnen und Schüler überfordern. Je nachdem wie der Lehrer den Schwerpunkt wählt, kann das Buch durchaus auch noch in Klasse 9 und evtl. auch noch in Klasse 10 eingesetzt werden, z.B. beim Thema Arbeitslager/Jugendlager, Gerichtsverhandlung etc. In höheren Klassen können die Passagen in denen das Graben der Löcher detailliert beschreiben wird etwas langweilig werden. Insgesamt kann man aber tolle, anspruchsvolle Aufgaben dazu stellen.
  • 5. Seminar Literatur und Medien WS 11/12 Michael Hauber Methodische Überlegungen zum Einsatz des Buches Allgemeines zum Buch  Vor dem Lesen des Buches Bevor mit dem Lesen des Buches begonnen wird, kann z.B. das Thema Gericht/Gerichtsverhandlung, Jugendlager,… allgemein besprochen werden.  Land und Umgebung Das Buch spielt in Texas. Mit den Schülerinnen und Schülern kann man als erstes erarbeiten, wie es in Texas aussieht/früher aussah, wie man dort lebt, Gewohnheiten,… Dadurch erhalten die Schülerinnen und Schüler einen besseren Einblick in die Zeit und Umgebung in der das Buch spielt.  Titel + Bild Schülerinnen und Schüler kann man eine Interpretation des Bucheinbandes (Titel + Bild) schreiben lassen. Nachdem das Buch gelesen wurde, kann man dann nochmals darauf eingehen und die Schülerinnen und Schüler selbst ein Bucheinband gestalten lassen.  Kapitelüberschriften Das Buch ist in zwei Teile mit Überschriften (Teil 1 – Sie betreten Camp Green Lake, Teil 2 – Das letzte Loch) aufgeteilt. Zu jedem einzelnen Kapitel gibt es allerdings keine Überschriften. Diese könnten die Schülerinnen und Schüler selbst schreiben.
  • 6. Seminar Literatur und Medien WS 11/12 Michael Hauber Inhalt des Buches  Ausgangslage (Fluch des Urgroßvaters) Mit den Schülerinnen und Schülern über Flüche sprechen. Wann gab es sie? Warum wurden Menschen verflucht,… damit sie die Ausgangslage verstehen.  Gerichtsverhandlung Mit den Schülerinnen und Schülern besprechen, wie eine Gerichtsverhandlung abläuft, was ein Anwalt/Staatsanwalt alles wissen muss, wie er sein Plädoyer hält etc. Die Schülerinnen und Schüler können dann selbst in die Rolle des Anwalts oder Staatsanwalt schlüpfen, eigene Plädoyers schreiben oder eine „richtige“ Gerichtsverhandlung durchspielen. Am Ende des Buches kann man mit den Schülerinnen und Schülern Argumente für die Freilassung von Stanley sammeln und sie können dann als Anwältin von Stanley agieren. Außerdem können sie sich Argumente für die Freilassung von Zero überlegen. Dies kann auch jeweils im Unterricht behandelt werden, bevor die Schülerinnen und Schüler die entsprechenden Seiten im Buch gelesen haben. So kann anschließend das Buch mit den Schülerhandlungen verglichen werden.  Das Camp (Landschaft Green Lake, Baracken/Unterkünfte der Jungen, Chefin,…) Die Schülerinnen und Schüler können Bilder malen, wie sie sich z.B. das Camp, die Chefin, die gelben Eidechsen,… vorstellen. Wenn später der Film dazu angeschaut wird, können die Filmszenen mit den Bildern der Schülerinnen und Schüler verglichen und darüber diskutiert werden. Die Schülerinnen und Schüler können ausführlich beschreiben/ aufschreiben, wie sie sich die Baracken der Jungen vorstellen,… Sie können einen inneren Monolog darüber schreiben, was Stanley denkt/was in ihm vorgeht wenn er in seinem Bett liegt oder Löcher gräbt.
  • 7. Seminar Literatur und Medien WS 11/12 Michael Hauber  Der Berg „Großer Daumen“ (Was erwartet sie dort? Wie sieht es dort aus? Was hat es mit dem Großen Daumen und dem Fluch auf sich?…) Hier kann den Schülerinnen und Schüler ähnliche Aufgaben gestellt werden wie beim „Camp“.  Bilder vom Berg „Großer Daumen, der Landschaft auf dem Berg oder dem Schatz malen.  Einen inneren Monolog schreiben z.B. was in Stanley vorgeht, als er Zero den Berg hinauf trägt oder was Zero denkt, als es ihm so schlecht geht.  Einen Dialog zwischen Stanley und Zero, als sie sich darüber unterhalten/beschließen zum Camp zurück zu kehren um nach dem Schatz zu suchen Der Schluss/Geschichte weiter schreiben bzw. erzählen An verschiedenen Stellen des Buches können die Schülerinnen und Schüler eigene Meinungen zum Ende des Buches schreiben. Z.B.  Als sie auf dem Großer Daumen sind: Wie geht es jetzt weiter – was machen die Jungen?  Als die Jungen im Loch sitzen und den Schatz haben: Wie kommen sie mit dem Schatz von Green Lake weg?  Als die Jungen den Schatz haben, aber die Chefin hat sie ertappt: Was passiert? Wie geht es weiter? Der Schluss des Buches kann dann mit den Enden der Schülerinnen und Schülern verglichen werden.  Die Schülerinnen und Schüler können ebenfalls weiter schreiben, was Stanley und Zero nach dem Verlassen des Camps machen.
  • 8. Seminar Literatur und Medien WS 11/12 Michael Hauber Weitere Einsatzmöglichkeiten  Lieblingsstelle/Lieblingskapitel nennen und begründen  Gelb gefleckte Eidechse – gibt es sie wirklich? Sind sie so gefährlich wie im Buch beschreiben?  Recherche  Gibt es solche Erziehungscamps wie Green Lake wirklich?  Den Film anschauen und besprechen, was die Schüler gut/gelungen fanden, was sie sich anders vorgestellt hatten, Vergleiche Zeichnungen Schüler – Darstellung Film,…  Projekte in Kooperation mit Geographie, Englisch, Ethik/Religion,…  Der Autor Luis Sacher: Wann hat er gelebt? Was hat ihn dazu bewogen, so ein Buch zu schreiben? etc. Literaturverzeichnis http://www.zum.de/Faecher/D/BW/gym/sachar/index.html http://de.wikipedia.org/wiki/Das_Geheimnis_von_Green_Lake http://www.jugendbuch-couch.de/louis-sachar-loecher-die-geheimnisse- von-green-lake.html http://www.schulmediothek.de/index.php?id=114