Lebensstilmodifikation und Präventivmedizin mit
dem Lebensfeuer bei Kurgästen
•

Lebensfeuer Update 2013

•
•

Dr. Strigl ...
KURHEILVERFAHREN – ZIELE:
- Behebung oder Verbesserung von
Funktionseinschränkungen
- Verminderung von Risikofaktoren
(Sek...
Vorsorgeuntersuchungsprogramm 2005
• Allgemeine Zielsetzungen:
 Verhinderung bzw. Früherkennung von Krankheit
 Verhinder...
Von burn-out über gesund bis zum
bore-out ...
• ... und dann ... Information ... Interesse ...
Anmelden ... Messen ...
Sehr sportliche, junge, leistungsorientierte
Dame
Woran erinnert uns das?
• ... das hatten wir doch schon mal ...
LF-TYP
• Sehr sportliche, junge, leistungsorientierte
Dame
• Chronischer Stress mit deutl. Zeichen der
Erschöpfung, verges...
Empfehlungen:
• Struktur/Fixpunkte setzen: Terminkalender
• ESSEN! (Eiweiß und Kohlenhydrate)
Sportliche junge Dame
VLF-TYP
• Sportliche junge Dame
• Zeichen des chron. Stresses und Erschöpfung
mit „zerrissenem“ Tagesablauf,
verlernter/ve...
Empfehlungen:
• Bewusstsein vermitteln über ihre alles
überragende Schwäche: „Ich kann (derzeit)
nicht NEIN SAGEN“
• ZIEL:...
78-jähriger, noch sehr aktiver
(„eigentlich“) Pensionist
LF-TYP
• 78-jähriger, noch sehr aktiver („eigentlich“)
Pensionist
• „Loderndes Feuer, das auf den richtigen Funken
wartet ...
Empfehlungen:
• „LOSLASSEN“ lernen
• STRUKTUR (hatte er sein Leben lang – jetzt
nicht mehr)
• TERMINKALENDER
• PAUSENKULTU...
Sportliche junge Dame
VLF-TYP (LF-STARK)
• Sportliche junge Dame
• „Chaotischer Tagesablauf mit guter
Leistungsbereitschaft aus guter Basis hera...
Empfehlungen:
• Bewusstsein: Meine Stärke ist auch meine
Schwäche: „Ich kann nicht NEIN SAGEN“
• ZIEL: „Lernen, NEIN zu sa...
Sehr rüstige und vitale ältere Dame
VLF-TYP
• Sehr rüstige und vitale ältere Dame
• „Langweiliger Tagesablauf ohne Höhepunkte –
es plätschert so dahin – dadur...
Empfehlungen:
• LEIDENSCHAFT ins Leben zurückholen: TANZEN
wieder ins Leben holen
• Pausen
• Atmung
Lebensstilmodifikation und
Präventivmedizin ...
• Die vier Säulen der Gesundheit:
• Bewegung
• Ernährung
• Regeneration
• ...
DANKE ...
Josef striegl lebensfeuer-hrv-bei-kurgaesten
Josef striegl lebensfeuer-hrv-bei-kurgaesten
Josef striegl lebensfeuer-hrv-bei-kurgaesten
Josef striegl lebensfeuer-hrv-bei-kurgaesten
Josef striegl lebensfeuer-hrv-bei-kurgaesten
Josef striegl lebensfeuer-hrv-bei-kurgaesten
Josef striegl lebensfeuer-hrv-bei-kurgaesten
Josef striegl lebensfeuer-hrv-bei-kurgaesten
Josef striegl lebensfeuer-hrv-bei-kurgaesten
Josef striegl lebensfeuer-hrv-bei-kurgaesten
Josef striegl lebensfeuer-hrv-bei-kurgaesten
Josef striegl lebensfeuer-hrv-bei-kurgaesten
Josef striegl lebensfeuer-hrv-bei-kurgaesten
Josef striegl lebensfeuer-hrv-bei-kurgaesten
Josef striegl lebensfeuer-hrv-bei-kurgaesten
Josef striegl lebensfeuer-hrv-bei-kurgaesten
Josef striegl lebensfeuer-hrv-bei-kurgaesten
Josef striegl lebensfeuer-hrv-bei-kurgaesten
Josef striegl lebensfeuer-hrv-bei-kurgaesten
Josef striegl lebensfeuer-hrv-bei-kurgaesten
Josef striegl lebensfeuer-hrv-bei-kurgaesten
Josef striegl lebensfeuer-hrv-bei-kurgaesten
Josef striegl lebensfeuer-hrv-bei-kurgaesten
Josef striegl lebensfeuer-hrv-bei-kurgaesten
Josef striegl lebensfeuer-hrv-bei-kurgaesten
Josef striegl lebensfeuer-hrv-bei-kurgaesten
Josef striegl lebensfeuer-hrv-bei-kurgaesten
Josef striegl lebensfeuer-hrv-bei-kurgaesten
Josef striegl lebensfeuer-hrv-bei-kurgaesten
Josef striegl lebensfeuer-hrv-bei-kurgaesten
Upcoming SlideShare
Loading in …5
×

Josef striegl lebensfeuer-hrv-bei-kurgaesten

794 views
691 views

Published on

Fragen sie nicht was ihr Arzt für Sie tun kann - Fragen Sie was Sie für sich selbst tun können. Wir haben unsere Gesundheit, unser Wohlbefinden, überwiegend selbst in der Hand. Selbst unsere Konstitution und unsere Gene, können wir beeinflussen.

"In meiner Tätigkeit als Kurarzt und Internist habe ich im Kurzentrum Umhausen die Möglichkeit Präventivmedizin zu leben. In meinen regelmäßigen Vorträgen präsentiere ich die "klassische Schulmedizin" und es gelingt mir immer wieder die Lebensfeueranalyse als wichtiges Werkzeug im Rahmen der Vorsorgemedizin vorzustellen. Das Interesse der Kurgäste ist sehr groß und die Messungen bringen immer wieder überraschende Ergebnisse auf deren Grundlage meist einfache Wege aus der Krise oder zu einem erfüllteren Leben erarbeitet werden.

Meine Erfahrungen zeigen, dass die Lebensfeueranalyse ein fixer Bestandteil der sogenannten Präventivmedizin sein sollte. Ich bin zufällig zur Lebensfeueranalyse gekommen und es hat mich sofort fasziniert. Der ganzheitliche Blick und der "Blick hinter die Kulissen" macht einen Teil der Faszination aus."

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
794
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
2
Actions
Shares
0
Downloads
4
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Josef striegl lebensfeuer-hrv-bei-kurgaesten

  1. 1. Lebensstilmodifikation und Präventivmedizin mit dem Lebensfeuer bei Kurgästen • Lebensfeuer Update 2013 • • Dr. Strigl Josef Kurzentrum Umhausen
  2. 2. KURHEILVERFAHREN – ZIELE: - Behebung oder Verbesserung von Funktionseinschränkungen - Verminderung von Risikofaktoren (Sekundärprävention) - Erhaltung der Arbeitsfähigkeit - Vermeidung der Pflegebedürftigkeit bzw. Erhaltung oder Verbesserung des Status der Pflegebedürftigkeit
  3. 3. Vorsorgeuntersuchungsprogramm 2005 • Allgemeine Zielsetzungen:  Verhinderung bzw. Früherkennung von Krankheit  Verhinderung bzw. Früherkennung von Risikofaktoren  Verbesserung der Lebensqualität  Erhöhung der Lebenserwartung durch Früherkennung – Senkung der Mortalität (Sterblichkeit)  Erhöhung der Gesundheitserwartung – Herabsetzung der Morbidität (Krankheit)  Erhöhung der Chancen für ein gesünderes Älterwerden und damit Senkung des frühzeitigen Pflegebedarfs und von Langzeitpflege
  4. 4. Von burn-out über gesund bis zum bore-out ... • ... und dann ... Information ... Interesse ... Anmelden ... Messen ...
  5. 5. Sehr sportliche, junge, leistungsorientierte Dame
  6. 6. Woran erinnert uns das? • ... das hatten wir doch schon mal ...
  7. 7. LF-TYP • Sehr sportliche, junge, leistungsorientierte Dame • Chronischer Stress mit deutl. Zeichen der Erschöpfung, vergessener und auch verlernter Regeneration und schlechtem Schlaf.
  8. 8. Empfehlungen: • Struktur/Fixpunkte setzen: Terminkalender • ESSEN! (Eiweiß und Kohlenhydrate)
  9. 9. Sportliche junge Dame
  10. 10. VLF-TYP • Sportliche junge Dame • Zeichen des chron. Stresses und Erschöpfung mit „zerrissenem“ Tagesablauf, verlernter/vergessener Regeneration und noch relativ gutem Schlaf.
  11. 11. Empfehlungen: • Bewusstsein vermitteln über ihre alles überragende Schwäche: „Ich kann (derzeit) nicht NEIN SAGEN“ • ZIEL: „Lernen, NEIN zu sagen.“ • Bewusste Pausen einführen • Mit dem Partner sprechen („steckt dahinter“)
  12. 12. 78-jähriger, noch sehr aktiver („eigentlich“) Pensionist
  13. 13. LF-TYP • 78-jähriger, noch sehr aktiver („eigentlich“) Pensionist • „Loderndes Feuer, das auf den richtigen Funken wartet um durch ORDNUNG hochzuflammen.“ • ... war Unternehmer, hat Betrieb an seinen ältesten Sohn übergeben und diese Entscheidung war nicht richtig... • ... ER muss noch immer den Betrieb „am Laufen“ halten – auch nachts: „der Nachtwächter wartet schon auf mich...“
  14. 14. Empfehlungen: • „LOSLASSEN“ lernen • STRUKTUR (hatte er sein Leben lang – jetzt nicht mehr) • TERMINKALENDER • PAUSENKULTUR (auch mit 78 Jahren)
  15. 15. Sportliche junge Dame
  16. 16. VLF-TYP (LF-STARK) • Sportliche junge Dame • „Chaotischer Tagesablauf mit guter Leistungsbereitschaft aus guter Basis heraus. Entspannter, allerdings wenig erholsamer Schlaf. Gefesselte Atmung“ • Auffallend: Theta healing (Meditationsform) in der Früh.
  17. 17. Empfehlungen: • Bewusstsein: Meine Stärke ist auch meine Schwäche: „Ich kann nicht NEIN SAGEN“ • ZIEL: „Lernen, NEIN zu sagen.“ • Erster Schritt: Meditation auch am Abend (Atmung entfesseln) • Pausenkultur + Mittagsschlaf (möglich) • Weniger ist mehr • Trotzdem: AKTIVIERUNG.
  18. 18. Sehr rüstige und vitale ältere Dame
  19. 19. VLF-TYP • Sehr rüstige und vitale ältere Dame • „Langweiliger Tagesablauf ohne Höhepunkte – es plätschert so dahin – dadurch auch schlechter Schlaf“ • Gefahr: Bore-Out!
  20. 20. Empfehlungen: • LEIDENSCHAFT ins Leben zurückholen: TANZEN wieder ins Leben holen • Pausen • Atmung
  21. 21. Lebensstilmodifikation und Präventivmedizin ... • Die vier Säulen der Gesundheit: • Bewegung • Ernährung • Regeneration • Licht/Sonne (Vitamin D) • = zentrales Thema im Kurzentrum Umhausen
  22. 22. DANKE ...

×