dieGezähmte Revolution Und Geld Ohne Wert

1,258 views

Published on

Published in: Travel
0 Comments
1 Like
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total views
1,258
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
7
Actions
Shares
0
Downloads
10
Comments
0
Likes
1
Embeds 0
No embeds

No notes for slide
















































  • dieGezähmte Revolution Und Geld Ohne Wert

    1. 1. Die gezähmte Revolution UND Geld ohne Wert
    2. 2. Die gezähmte Revolution • Die Revolution in Deutschland wird nicht so dramatisch und drastisch wie in Russland • Bündnis zwischen Sozialdemokraten und alten Leiter des Kaiserreichs • Nationalversammlung geformt - traf sich in Weimar zusammen (nicht Berlin - zu viel Gefahr)
    3. 3. Phasen der Weimarer Republik • 1918/19 - Übergang vom Kaiserreich zur Republik • Frühe Krisenjahren 1919 - 1923 (bis zur Hyperinflation) • Stabilisierungsphase 1924 - 1929 • Zerstörung 1930 - 1933 (Demokratie schon weg 1930)
    4. 4. Das politische Spektrum 1919 KPD USPD (M)SPD DDP Zentrum DVP DNVP (NSDAP)
    5. 5. Das politische Spektrum 1919 KPD USPD (M)SPD DDP Zentrum DVP DNVP (NSDAP) Weimarer Koalition
    6. 6. Das politische Spektrum 1919 KPD USPD (M)SPD DDP Zentrum DVP DNVP (NSDAP) Weimarer Koalition gehen Richtung Sowjetsystem
    7. 7. Das politische Spektrum 1919 KPD USPD (M)SPD DDP Zentrum DVP DNVP (NSDAP) Weimarer Koalition gehen wollen entweder Diktatur Richtung oder zurück zur Monarchie Sowjetsystem
    8. 8. Das politische Spektrum 1919 x 7,6 37,9 18,5 19,7 4,4 10,5 x KPD USPD (M)SPD DDP Zentrum DVP DNVP (NSDAP) Weimarer Koalition gehen wollen entweder Diktatur Richtung oder zurück zur Monarchie Sowjetsystem
    9. 9. KPD USPD (M)SPD DDP Zentrum DVP DNVP (NSDAP)
    10. 10. KPD USPD (M)SPD DDP Zentrum DVP DNVP (NSDAP) Jan 1919 x 7,6 37,9 18,5 19,7 4,4 10,5 x
    11. 11. KPD USPD (M)SPD DDP Zentrum DVP DNVP (NSDAP) Jan 1919 x 7,6 37,9 18,5 19,7 4,4 10,5 x Juni 1920 2,1 17,9 21,7 8,3 18,0 13,9 15,1 x
    12. 12. KPD USPD (M)SPD DDP Zentrum DVP DNVP (NSDAP) Jan 1919 x 7,6 37,9 18,5 19,7 4,4 10,5 x Juni 1920 2,1 17,9 21,7 8,3 18,0 13,9 15,1 x Mai 1924 12,6 20,5 5,7 16,6 9,2 19,5 6,5
    13. 13. KPD USPD (M)SPD DDP Zentrum DVP DNVP (NSDAP) Jan 1919 x 7,6 37,9 18,5 19,7 4,4 10,5 x Juni 1920 2,1 17,9 21,7 8,3 18,0 13,9 15,1 x Mai 1924 12,6 20,5 5,7 16,6 9,2 19,5 6,5 Dez 1924 9,0 26,0 6,3 17,3 10,1 20,5 3,0
    14. 14. KPD USPD (M)SPD DDP Zentrum DVP DNVP (NSDAP) Jan 1919 x 7,6 37,9 18,5 19,7 4,4 10,5 x Juni 1920 2,1 17,9 21,7 8,3 18,0 13,9 15,1 x Mai 1924 12,6 20,5 5,7 16,6 9,2 19,5 6,5 Dez 1924 9,0 26,0 6,3 17,3 10,1 20,5 3,0 Mai 1928 10,6 29,8 4,9 15,2 8,7 14,2 2,6
    15. 15. KPD USPD (M)SPD DDP Zentrum DVP DNVP (NSDAP) Jan 1919 x 7,6 37,9 18,5 19,7 4,4 10,5 x Juni 1920 2,1 17,9 21,7 8,3 18,0 13,9 15,1 x Mai 1924 12,6 20,5 5,7 16,6 9,2 19,5 6,5 Dez 1924 9,0 26,0 6,3 17,3 10,1 20,5 3,0 Mai 1928 10,6 29,8 4,9 15,2 8,7 14,2 2,6 Sept 1930 13,1 24,5 3,8 14,8 4,5 7,0 18,3
    16. 16. KPD USPD (M)SPD DDP Zentrum DVP DNVP (NSDAP) Jan 1919 x 7,6 37,9 18,5 19,7 4,4 10,5 x Juni 1920 2,1 17,9 21,7 8,3 18,0 13,9 15,1 x Mai 1924 12,6 20,5 5,7 16,6 9,2 19,5 6,5 Dez 1924 9,0 26,0 6,3 17,3 10,1 20,5 3,0 Mai 1928 10,6 29,8 4,9 15,2 8,7 14,2 2,6 Sept 1930 13,1 24,5 3,8 14,8 4,5 7,0 18,3 Juli 1932 14,3 21,6 1,0 15,7 1,2 5,9 37,3
    17. 17. • KPD - Komunsitische Partei Deutschlands • SPD - sozialdemoktratische Partei Deutschlands (Arbeiterpartei) • DDP - deutsche demokratische Partei - Bürgertum, das das Parlament akzeptiert • Zentrum - Katholiken • DVP - Deutsche Volkspartei - rechte Abspaltung der Liberalen • DNVP - Deutsche Nationalvolkspartei - wollen zurück zur alten Monarchie • NSDAP - in München gegründet
    18. 18. • 6 Monate später - neue Verfassung • sehr demokratisch • Wahlrecht für Männer und Frauen
    19. 19. Die Weimarer Verfassung • Progressivste Verfassung, die es zur Zeit gab! • 3 Elemente - • repräsentives Element (starke Stellung des Parliments) • präsidentielles Element (starke Stellung des Reichspräsidents) • plebizitäres Element (starke Stellung des Volkes
    20. 20. Die Verfassung • Wahlvolk wählt... • den Präsident direkt für 7 Jahre • den Reichstag für 4 Jahre • Repräsentiven für einen Reichsrat • Volksentschied
    21. 21. Probleme • Reichspräsident ernennt den Kanzler • kann den Reichstag auflösen, wenn es ein Notfall ist • er kann die Grundrechte außer Kraft setzen •
    22. 22. • diese Verfassung/Regierung - in Zeit des Friedens - ok • momentan: politischen und wirtschaftlichen Krisen • Problem - Parteien, die gegen die Demokratie sind, können in die Regierung sein
    23. 23. Änderungen nach 1945 • Präsident ist nicht direkt vom Volk gewählt - hat keine starke Stelle • keine Volksabstimmung mehr • 5% brauchte eine Partei, um in die Regierung zu kommen
    24. 24. Versailler Vertrag
    25. 25. Versailler Vertrag • harte Bedingungen
    26. 26. Versailler Vertrag • harte Bedingungen • Osten und Westen Gebiete abtreten (13% der Fläche und 10% der Bevolkerung)
    27. 27. Versailler Vertrag • harte Bedingungen • Osten und Westen Gebiete abtreten (13% der Fläche und 10% der Bevolkerung) • und Kolonien weggenommen
    28. 28. Versailler Vertrag • harte Bedingungen • Osten und Westen Gebiete abtreten (13% der Fläche und 10% der Bevolkerung) • und Kolonien weggenommen • hohe Reparationen
    29. 29. Versailler Vertrag • harte Bedingungen • Osten und Westen Gebiete abtreten (13% der Fläche und 10% der Bevolkerung) • und Kolonien weggenommen • hohe Reparationen • Armee auf 100 000 Mann beschränkt
    30. 30. Versailler Vertrag • harte Bedingungen • Osten und Westen Gebiete abtreten (13% der Fläche und 10% der Bevolkerung) • und Kolonien weggenommen • hohe Reparationen • Armee auf 100 000 Mann beschränkt • darf keine moderne Waffen besitzen
    31. 31. Versailler Vertrag • harte Bedingungen • Osten und Westen Gebiete abtreten (13% der Fläche und 10% der Bevolkerung) • und Kolonien weggenommen • hohe Reparationen • Armee auf 100 000 Mann beschränkt • darf keine moderne Waffen besitzen • Deutschland musste sagen, sie war Verursacher des Kreiges
    32. 32. Versailler Vertrag • harte Bedingungen • Osten und Westen Gebiete abtreten (13% der Fläche und 10% der Bevolkerung) • und Kolonien weggenommen • hohe Reparationen • Armee auf 100 000 Mann beschränkt • darf keine moderne Waffen besitzen • Deutschland musste sagen, sie war Verursacher des Kreiges • Deutschland hatte keine Wahl
    33. 33. Versailler Vertrag • harte Bedingungen • Osten und Westen Gebiete abtreten (13% der Fläche und 10% der Bevolkerung) • und Kolonien weggenommen • hohe Reparationen • Armee auf 100 000 Mann beschränkt • darf keine moderne Waffen besitzen • Deutschland musste sagen, sie war Verursacher des Kreiges • Deutschland hatte keine Wahl • Dolchstoßlegende
    34. 34. Reparationen
    35. 35. Reparationen • 226 Milliarden Goldmark (nicht Reichsmark)
    36. 36. Reparationen • 226 Milliarden Goldmark (nicht Reichsmark) • sollte bis 1963 bezahlt werden
    37. 37. Reparationen • 226 Milliarden Goldmark (nicht Reichsmark) • sollte bis 1963 bezahlt werden • später wurde das auf 1988 verzogen
    38. 38. Reparationen • 226 Milliarden Goldmark (nicht Reichsmark) • sollte bis 1963 bezahlt werden • später wurde das auf 1988 verzogen • sehr unrealistisch!!! So warum?
    39. 39. Reparationen • 226 Milliarden Goldmark (nicht Reichsmark) • sollte bis 1963 bezahlt werden • später wurde das auf 1988 verzogen • sehr unrealistisch!!! So warum? • andere Länder hatten auch Schulden
    40. 40. Reparationen • 226 Milliarden Goldmark (nicht Reichsmark) • sollte bis 1963 bezahlt werden • später wurde das auf 1988 verzogen • sehr unrealistisch!!! So warum? • andere Länder hatten auch Schulden • Sie wussten, sie konnten es nicht zurück zahlen - später reduziert auf 132 Milliarden
    41. 41. W.V. und V.V. • Frankreich war nicht froh mit dem VV • Die erste Regierung war gewählt BEVOR die Versailler Vertrag unterzeichnet war • wird neu gewählt
    42. 42. Dolchstoßlegende • eine Illusion - viellecht hätte sie doch länger gekämpft, dann hätten sie doch gewonnen • Propaganda • Erweitert die Polarisierung • “Novemberverbrecher” - Propaganda vom Rechts, Name für die Republikaner, die die Kapitulationsvertrag unterschrieben
    43. 43. Hermann Bente: Die deutsche Währungspolitik von 1914–1924. In: Weltwirtschaftliches Archiv. 25 (1926) 1, S. 134.
    44. 44. Geld ohne Wert
    45. 45. Geld ohne Wert • Reparationen
    46. 46. Geld ohne Wert • Reparationen • Ruhrgebiet - Streik
    47. 47. Geld ohne Wert • Reparationen • Ruhrgebiet - Streik • passiv Widerstand
    48. 48. Geld ohne Wert • Reparationen • Ruhrgebiet - Streik • passiv Widerstand • Inflation und Arbeitslosen
    49. 49. Geld ohne Wert • Reparationen • Ruhrgebiet - Streik • passiv Widerstand • Inflation und Arbeitslosen • Linken und NSDAP
    50. 50. Geld ohne Wert • Reparationen • Ruhrgebiet - Streik • passiv Widerstand • Inflation und Arbeitslosen • Linken und NSDAP • Hitler ins Gefängnis
    51. 51. Geld ohne Wert • Reparationen • Ruhrgebiet - Streik • passiv Widerstand • Inflation und Arbeitslosen • Linken und NSDAP • Hitler ins Gefängnis • Neue Währung - Reichsmark - Rentenmark
    52. 52. Geld ohne Wert • Reparationen • Ruhrgebiet - Streik • passiv Widerstand • Inflation und Arbeitslosen • Linken und NSDAP • Hitler ins Gefängnis • Neue Währung - Reichsmark - Rentenmark • Versailler Vertrag wird erleichtert

    ×