Your SlideShare is downloading. ×

Morrone, Orlando

550
views

Published on

Backgroundinfo (Werkbeschreibung, Vitaausschnitt) zu der Ausstellung "Orientierungsräume" im Rahmen des Kunstprojekts "Art Worlds in Sacred Spaces" des Kunstraums Remigius/KHG Bonn.

Backgroundinfo (Werkbeschreibung, Vitaausschnitt) zu der Ausstellung "Orientierungsräume" im Rahmen des Kunstprojekts "Art Worlds in Sacred Spaces" des Kunstraums Remigius/KHG Bonn.

Published in: Travel

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
550
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Orlando Morrone ORIENTIERUNGSRÄUME … es gibt keinen Weg, der WEG entsteht erst beim Gehen … +Orientierungsräume mit Erde im Bild + das Sammeln von Erde seit 30 Jahren + ich hinterlasse Spuren + Frankreich + Indien + Argentinien + Griechenland + Brasilien + Sumatra + Bali + Italien + Deutschland + Moseltal + Ahrtal + Rheintal + Türkei + Thailand + Spanien + Malaysia + Bolivien + Ägypten + Chile + hinterlasse Spuren + mit meinen Füßen + auf der Erde + hinterlasse Spuren von Erde auf meinen Bildern + Erde im Prozess + Wärme + Wasser + Kohle + Wachs + Asche + von der Erde + auf das Bild + in den Raum + mein Bildprozess + auf der Erde + zu schreiten + Spuren hinterlassen + im Prozess mit dem Bild + entstehen WEGE+ Vita Geboren in San Juan/Argentinien Abschluss eines pädagogischen Studiums sowie Musiklehrerausbildung an der Universidad Nacional de San Juan. Bis 1970 Lehrertätigkeit in verschiedenen Schulen und Gymnasien in Argentinien 1970-1975 Architekturstudium an der Universidad Nacional de Buenos Aires und Unterrichtstätigkeit an der Waldorfschule in San Isidro , Buenos Aires 1979 - 1983 Studium der Eurythmie und Diplom an der Alanus Hochschule Alfter. 1983-2001 Dozent für Eurythmie an der Alanus Hochschule Alfter 1994-1996 Studium der Malerei und Diplom an der Alanus Hochschule Alfter Verschiedene Forschungsarbeiten im Bereich Farbe, Klang und Raum Seit 1995 Gruppen– und Einzelausstellungen zum Thema „Reisetagebuch“ (u.a. Indien, Indonesien, Südamerika, Griechenland, Türkei) Interkünste -Projekte u.a. „ Mozarts Requiem für Chor und Orchester“, „JETZT“, Interaktion von Musik, Sprache, Tanz und Malerei: Während der gesamten Aufführung entstanden Skizzen und Bilder angeregt durch das Geschehen auf der Bühne Seit 2001 Lehrer für Eurythmie und Kunst an der Freien Waldorfschule Bonn Seit 2007 Mitglied bei Ars Porta International e.V. orlandomorrone@aol.com Genauere Infos und Preislisten zu den einzelnen Künstlern finden Sie im Franziskus-Raum sowie im Büro der KHG.