• Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
40
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0

Actions

Shares
Downloads
0
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. Bildungszentrum Kreishandwerkerschaft Nordvorpommern-Stralsund GmbH Zwischenbericht Projekt zur Fachkräftegewinnung für das regionale Handwerk durch zielgerichtete, ve rtiefte Berufsfrühorientierung hier: Stand 08.11.2013 Betriebspraktika beeinflussen die konkrete Berufswahl der Schülerinnen und Schüler. Die Wahl des Praktikumsplatzes, die beruflichen Interessen und Wünsche der Jugendlichen anknüpfend an den Ergebnissen der Potentialanalyse, sind wichtige Aufgaben des Projektes. Die Schülerinnen und Schüler festigen durch ein Praktikum ihre Berufswünsche und prüfen, ob dieser Beruf ihren Fähigkeiten und Fertigkeiten entspricht. Mit nachfolgenden Informationen möchten wir über die Ergebnisse der Projektphase vom 18.04.2013 bis zum 25.01.2014 berichten:  19 Schulen des Landkreises Vorpommern-Rügen verlängerten den Kooperationsvertrag mit dem Bildungszentrum Kreishandwerkerschaft GmbH  Vorbereitung und aktive Beteiligung am Girl’s Day. 15 Mädchen aus verschiedenen Schulen des Landkreises Vorpommern-Rügen haben in den Handwerksbetrieben gezielt und praxisnah eine Vielzahl von Berufen, für die sich sonst nur Jungen interessieren, kennengelernt und konnten die Arbeitswelt unmittelbar erleben.  Elternversammlungen und Informationsveranstaltungen wurden genutzt, um das Projekt vorzustellen und Interesse für ein Praktikum im Handwerk zu wecken.  Aktive Mitarbeit in verschiedenen Gremien: - Arbeitskreise Schule Wirtschaft in Stralsund, Grimmen und Rügen - Begleitausschuss / Arbeitsbündnis Jugend und Beruf - Wirtschaftsbeirat  Die Umsetzung des Aufrufs „ Entwerfen und Gestaltung einer Wandfläche in einer KiTa“ in Zusammenarbeit mit den Regionalschulen des Landkreises und der Malerinnung Rügen wurde durch die Landes Arbeits Gemeinschaft der Arbeitskreis Schule Wirtschaft Rügen in Berlin ausgezeichnet. Den Jugendlichen konnte in diesem Projekt der Beruf des Maler- und Lackierers nähergebracht werden.  Berufetage fanden in den Berufen des Bäckers, Friseur, Kfz-Mechatroniker, Anlagenmechaniker Heizung-Klima-Lüftung und Tischler statt In Gesprächsrunden und praktischen Übungen stellten Handwerksmeister mit ihren Auszubildenden Berufe im Handwerk vor  Vorbereitung und Durchführung des 3. Tag des Handwerks auf dem Alten Markt in Stralsund Handwerksmeister der verschiedenen Berufe (Dachdecker, Tischler, Zimmerer, Maler, KfzMechatroniker, Bäcker) luden zum Schauen und Mitmachen ein. Die Regionale Schule Gingst nahm aktiv mit interessierten Schülern an dieser Veranstaltung teil.  Aktive Teilnahme an Schul- und Berufsmessen, Handwerksmeister und Auszubildende stellen ihren Beruf vor und beantworten Fragen der Schüler  aktive Hilfe bei der Gestaltung von Projektwochen (durchführen von Bewerbungsgesprächen bzw. Kontaktaufnahme zu Handwerksbetrieben, wo Bewerbungsgespräche berufsspezifisch geführt werden)  30 Schülerinnen und Schüler absolvierten in den Schulferien über das Projekt der vertieften Berufsorientierung zur Fachkräftegewinnung für das regionale Handwerk in 21 verschieden Handwerksberufen ein Praktikum  Aktive Mitarbeit bei der Umsetzung des Projektes „Komm auf Tour – meine Stärken, meine Zukunft“ vom 03.12. – 06.12.2013 im Sporthotel Störtebeker in Samtens. Teilnahme der Projektmitarbeiterin Frau Kamke als Reisebegleiter und im Lehrerservice. G:00_Proj+Zw-AblageBFO 2013Jahresrückblick 2013Zwischenbericht Stand v BO 22.11.2013.doc