Soziale Netzwerke als 
                          So iale Net erke als
                          Marketing‐Instrument 
    ...
Agenda


Soziale Netzwerke und was noch 
dahinter steckt
dahinter steckt

Chancen

Herausforderungen und Risiken
Herausfor...
Soziale Netzwerke




                    3
Soziale Netzwerke ‐ Charakteristika


Online‐Plattform, die einer Gemeinschaft von Nutzern 
Online‐Plattform die einer Gem...
Soziale Netzwerke – globale Herausforderung

1. China                   1.330.044.544
2. Indien
2 I di                    ...
Soziale Netzwerke ‐ NutzerMotive

         Motiv                                Häufigkeit
         Selbstdarstellung     ...
Was steckt noch dahinter?

Neu‐Definition der Rahmenbedingungen:

   Altes Kommunikationsmodell:


One sender            G...
Was steckt noch dahinter?
Neues Kommunikationsmodell:

  Jeder kann senden und empfangen
  TV  YouTube
  TV = YouTube     ...
Was steckt noch dahinter?


95 Thesen des Cluetrain Manifest (1999):
95 Thesen des Cluetrain‐Manifest (1999):

   These 1:...
Was steckt wirklich dahinter ?

Im Prinzip aber nichts Neues!!!
         p

   Zurück zum Zeitalter vor der Massenkommunik...
Die Konsequenzen

Kunde wird (wirklich) König
           (        )     g


If you can`t fight it, join and use it!


Erfo...
Einige Chancen….
„Götterdämmerung“ in der Marktforschung: 
Machen lassen und Zuhören statt Fragen und Aufdrängen!
   hl   ...
Marktforschung, Segmentierung, Virales Marketing….




                                                     13
Marktforschung, Segmentierung, Virales Marketing….




                                                     14
Kunden untereinander binden (und betreuen)




                                             15
Kunden untereinander binden (und betreuen)




                                             16
Facebook Connect – Mash‐up statt Insel




                                         17
Selbstselektion, Kundenbindung, Erlössteigerung, ….




                                                      18
Kundenbindung, Angebotsoptimierung, Profilbildung,….




                                                       19
Kundenbindung, Angebotsoptimierung, Profilbildung,….




                                                       20
Crowdsourcing, Co‐Branding, Kundenbindung, Viral Marketing,…




                                                         ...
Crowdsourcing in Perfektion !?!


Video‐




                                           22
Der PR Super‐GAU




                   23
Die Reaktion




               24
Die Folgen

49 Jahre Markenkult in 3 Minuten zerstört
   BrandIndex:
      Buzz‐Rating fällt von 22,5 auf 13,6
      Quali...
Besser davon gekommen




                        26
5 Marketing Trends für 2009 ???
   643 Marketing‐Entscheider wurden von Anderson Analystics nach 
   Ihren Trend‐Einschätz...
Fazit


Mitten drin und trotzdem ganz am Anfang
Mitten drin und trotzdem ganz am Anfang


Marketing is coming home! 


Soc...
Ich bin gespannt auf die ….

Ergebnisse ab Juni unter www.social‐media‐monitor.de

   Brand Monitor
      Wahrnehmung von ...
Vielen Dank für Ihr Interesse.




  skibicki@brain‐injection.com
  skibicki@brain‐injection com
     http://twitter.com/K...
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Prof. Skibicki Brain Injection Soziale Netzwerke als Marketinginstrument_Memi Studientag_Köln 20090428

1,460
-1

Published on

Slides zum Vortrag Soziale Netzwerke als Marketinginstrument anlässlich des Studientages des memi, einem An-Institut der Hochschule Fresenius, Köln am 27.04.2009

Published in: Business, Technology
0 Comments
3 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total Views
1,460
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
3
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Prof. Skibicki Brain Injection Soziale Netzwerke als Marketinginstrument_Memi Studientag_Köln 20090428

  1. 1. Soziale Netzwerke als  So iale Net erke als Marketing‐Instrument  a et g st u e t Prof. Dr. Klemens Skibicki Prof Dr Klemens Skibicki Memi Studientag Köln Studientag, Köln 28.04.2009 Brain Injection Ltd. & Co. KG Bonner Str. 328 www.brain-injection.com 50968 Köln Prof. Dr. Klemens Skibicki
  2. 2. Agenda Soziale Netzwerke und was noch  dahinter steckt dahinter steckt Chancen Herausforderungen und Risiken Herausforderungen und Risiken 2
  3. 3. Soziale Netzwerke 3
  4. 4. Soziale Netzwerke ‐ Charakteristika Online‐Plattform, die einer Gemeinschaft von Nutzern  Online‐Plattform die einer Gemeinschaft von Nutzern Interaktion auf der Basis von selbstgenerierten  persönlichen Profilen ermöglicht persönlichen Profilen ermöglicht Entgrenzung von Zeit und Raum bei der von Zeit und Raum bei der  Veröffentlichung von Informationen und bei  Echtzeitkommunikation  Echtzeitkommunikation Aufhebung der früheren Grenzen zwischen  Aufhebung der früheren Grenzen zwischen Dienstanbietern  und Nutzern bei der Autorenrolle 4
  5. 5. Soziale Netzwerke – globale Herausforderung 1. China 1.330.044.544 2. Indien 2 I di 1.147.995.904 1 14 99 904 3. USA 303.824.640 4.Myspace.com 245.000.000 5. Indonesien 5Id i 237.512.352 237 512 352 6.Facebook 200.000.000 7. Brasilien 196.342.592 8. Pakistan 8 P ki t 172.800.048 172 800 048 9. Bangladesch 153.546.896 10.Nigeria 146.255.312 5
  6. 6. Soziale Netzwerke ‐ NutzerMotive Motiv Häufigkeit Selbstdarstellung 66,5% Gemeinsame Aktivitäten 63,3% , Neugier 51,0% Partnersuche 49,3% 49 3% Informationssuche 49,0% Soziale Anerkennung Soziale Anerkennung 45,8% 45 8% Gruppendruck (jeder ist dort) 18,8% Quelle: Community Monitor 2008 von Brain Injection/CBS, Köln Basis: 60.000 Profile in 600 Social Networks Kostenloser Download der Studie unter www.brain‐injection.com 6
  7. 7. Was steckt noch dahinter? Neu‐Definition der Rahmenbedingungen: Altes Kommunikationsmodell: One sender Gatekeeper  many Receivers Many Receiver One Sender Gatekeeper Unternehmen TV, Radio, Print Konsumenten Dot.com‐Web 7
  8. 8. Was steckt noch dahinter? Neues Kommunikationsmodell: Jeder kann senden und empfangen TV  YouTube TV = YouTube Blog  Zeitung Blog = Zeitung 8
  9. 9. Was steckt noch dahinter? 95 Thesen des Cluetrain Manifest (1999): 95 Thesen des Cluetrain‐Manifest (1999): These 1: Märkte sind Gespräche These 1: Märkte sind Gespräche …. >>> Fundamental andere Rahmenbedingungen  erfordern andere Kommerzialisierungsmodelle erfordern andere Kommerzialisierungsmodelle 9
  10. 10. Was steckt wirklich dahinter ? Im Prinzip aber nichts Neues!!! p Zurück zum Zeitalter vor der Massenkommunikation Menschen machen das, was sie schon immer gemacht  g haben…. Social Commerce – shopping is coming home nichts ist mächtiger als Empfehlungen 10
  11. 11. Die Konsequenzen Kunde wird (wirklich) König ( ) g If you can`t fight it, join and use it! Erfolg basiert auf Zuhören, Lernen und Einbeziehung  g g von Kunden 11
  12. 12. Einige Chancen…. „Götterdämmerung“ in der Marktforschung:  Machen lassen und Zuhören statt Fragen und Aufdrängen! hl dh d fd ! Profilbildung >>> Individuelles Targeting g g g Segmentierung >>> Selbstselektion, Opinion Leader Angebotsoptimierung >>> Zufriedenheit, Erlössteigerung Crowdsourcing >>> Kreativität und Innovation … Empfehlungsmarketing (Virales Marketing) Kundenbindung durch Bindung der Kunden untereinander …. >>> Kosten runter, Erlöse rauf, echtes Controlling! 12
  13. 13. Marktforschung, Segmentierung, Virales Marketing…. 13
  14. 14. Marktforschung, Segmentierung, Virales Marketing…. 14
  15. 15. Kunden untereinander binden (und betreuen) 15
  16. 16. Kunden untereinander binden (und betreuen) 16
  17. 17. Facebook Connect – Mash‐up statt Insel 17
  18. 18. Selbstselektion, Kundenbindung, Erlössteigerung, …. 18
  19. 19. Kundenbindung, Angebotsoptimierung, Profilbildung,…. 19
  20. 20. Kundenbindung, Angebotsoptimierung, Profilbildung,…. 20
  21. 21. Crowdsourcing, Co‐Branding, Kundenbindung, Viral Marketing,… 21
  22. 22. Crowdsourcing in Perfektion !?! Video‐ 22
  23. 23. Der PR Super‐GAU 23
  24. 24. Die Reaktion 24
  25. 25. Die Folgen 49 Jahre Markenkult in 3 Minuten zerstört BrandIndex: Buzz‐Rating fällt von 22,5 auf 13,6 Qualitäts‐Rating von 5 auf 2,8 Punkte  Zeta Interactive: Interactive:  Absturz von 81% positiv auf 64% negativ 125.000 Mitarbeiter, Millionen von Kunden Gefeuert und bis zu 10 Jahre Haft wegen  „Manipulation von Lebensmitteln“ p 25
  26. 26. Besser davon gekommen 26
  27. 27. 5 Marketing Trends für 2009 ??? 643 Marketing‐Entscheider wurden von Anderson Analystics nach  Ihren Trend‐Einschätzungen 2009 befragt (www.ecin.de): 1) Verbesserung des Kundenverständnisses und Notwenigkeit von  Innovationen >>> Intensivierung der Marktforschung Innovationen >>> Intensivierung der Marktforschung 2)  Erhöhung der Kundenzufriedenheit 2) Erhöhung der Kundenzufriedenheit 3) Abkehr von ökologischen Themen 4) Ablehnung von Begriffen „Blog“ und „Soziales Netzwerk“  >>> Begriff Web 2.0 übersättigt und hat Erwartungen nicht erfüllt >>> Begriff Web 2 0 übersättigt und hat Erwartungen nicht erfüllt 5) Ausweitung von Marketing‐Aktivitäten nach Asien ) g g 27
  28. 28. Fazit Mitten drin und trotzdem ganz am Anfang Mitten drin und trotzdem ganz am Anfang Marketing is coming home!  Social Skills statt Durchsetzungskraft Skills statt Durchsetzungskraft Hoher Forschungsbedarf… 28
  29. 29. Ich bin gespannt auf die …. Ergebnisse ab Juni unter www.social‐media‐monitor.de Brand Monitor Wahrnehmung von >700 Marken in Social N t Wh h >700 M k i S i l Networks k StudiVZ, SchuelerVZ, Facebook, MySpace, Lokalisten, Wer‐kennt‐wen, Xing Wo – Wie – Wie viel Company Monitor 320 Manager‐Interviews zur Kenntnis und Einsatz von Social Media  320 Manager Interviews zur Kenntnis und Einsatz von Social Media Community Monitor Community Monitor Quantitative und qualitative Analyse 170 Communities – General Key Figures und je 100 Profile im Detail 29
  30. 30. Vielen Dank für Ihr Interesse. skibicki@brain‐injection.com skibicki@brain‐injection com http://twitter.com/KlemensSkibicki www.xing.com/profile/Klemens_Skibicki www xing com/profile/Klemens Skibicki Brain Injection Ltd. & Co. KG Bonner Str. 328 50968 Köln Tel.: +49 (221) 789‐321‐0 Fax: +49 (221) 789‐321‐9 9 (22 ) 89 32 9 www.brain‐injection.com 30

×