Your SlideShare is downloading. ×
Soirée Innovationsmanagement: Was NGOs von Apple und Co. lernen können
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Soirée Innovationsmanagement: Was NGOs von Apple und Co. lernen können

301

Published on

Erfolgreiche Innovationskultur ist Sache der Organisationskultur, das zeigen Vorbilder wie Google, Apple und Co. …

Erfolgreiche Innovationskultur ist Sache der Organisationskultur, das zeigen Vorbilder wie Google, Apple und Co.
Doch auch Innovations-Legenden kochen nur mit Wasser.

Dem gehen wir bei der Soirée „Innovationsmanagement“ nach und stellen einige Innovations-Dampfkochtöpfe aus der Industrie vor, welche Innovationen schneller gar werden lassen.

Als Referenten begrüssen wir Stefan Heer. Er ist Organisationsentwickler und arbeitet bei sonova (phonak), einer innovativen globalen Schweizer Firma für Hörlösungen. Für seine Masterarbeit „Die menschliche Seite der Innovation“ forschte Stefan Heer zu Faktoren, die erklären, wie Innovation auf ihre Akteure wirkt und wie dies den Innovationsprozess wechselwirkend beeinflusst.

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
301
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
6
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Soirée Innovation 7.11.13 – Stefan Heer
  • 2. Wo in der Organisation steckt Innovation? Chief Innovation Officer (Bildquelle: cultofmac.com)
  • 3. Innovation und Wert? Kundennutzen  Wert für Firma Innovation? – Innovation muss den Wert, den Kunden- oder Produktionsnutzen erhöhen – Das Ziel von Innovation ist positive Veränderung: Etwas besser machen. «Eine Idee tranformiert in etwas nützliches» Wert? Der Nutzen für das Unternehmen ergibt sich aus dem Kundennutzen. Innovieren bedeutet Nutzen zu erzeugen und die Kosten zu managen. Wert= (Bildquelle: wordpress.com) Nutzen Kosten
  • 4. (Bildquelle: Lostgarden.com)
  • 5. Stage Gate® Prozesse Stage Fragen zum Gate Ideenfindung Passt die Idee zu uns? (Strategie, Philosophie, Kultur) Grobkonzept Durchdacht? Ist Realisierung denkbar? Konzept mit Business-Info Wert? Würde sich das Investment lohnen? (Rapid) Prototyp WIE: Realisierung, praktische Umsetzung Industrialisierung / Präkommerzialisierung Optimierung Einführung Stage-Gate® is a registered trademark of Stage-Gate Inc
  • 6. Design Thinking ist eine Methode zum gemeinsamen und iterativen Erarbeiten von Produkten & Dienstleistungen. Der Artikel: «Werkzeugkiste. Service Design Methoden für kundenzentriertes Change Management» bietet eine gute Übersicht und praktische Methoden. Zeitschrift «OrganisationsEntwicklung, Heft Nr. 2/2012 http://www.zoe-online.org/Content/default.aspx?_t=login&_s=470619
  • 7. For certain you have to get lost to find places that can’t be found. (Käptn’ Barbarossa, Fluch der Karibik) Design Thinking: - User-centered - Co-creative - Sequencing - Evidencing - Holistic Handle! Worte sind (zu) billig
  • 8. Design Thinking: «Kundenreise» Grundidee: Die «Berührungspunkte» zwischen Kunde und Service oder Dienstleistung aus Kundensicht aufzeichnen.  Für Ideen & Vorlagen: nach «customer journey map» googeln.
  • 9. Design Thinking: Rapid Prototyping Rollenspiel  Probe! • Ernsthaft spielen (Ziel: Atmosphäre) • Tun, nicht reden • Eigenerlebnisse & eigenständiges Entdecken • Iteration (einmal ist keinmal)
  • 10. «Diversität» (Bildquelle: Welt.de – Türkisches Parlament 2007)
  • 11. Diversität  Streitkultur • Hören die «Alten Hasen» noch zu? • Implizites Wissen äussert sich durch Emotionen • Widerstand = Energie! (es ist nur eine Frage des Vektors)
  • 12. Wenns anbrennt - fail early, fail cheap! (Larry Leifer, Design Thinking) - Gute Urteilskraft kommt von Erfahrung. Erfahrung kommt von schlechten Urteilen! (D. Borell – Founder Logitech) - Es ist erlaubt, «intelligente» Fehler zu machen, usw, usw, usw…
  • 13. Innovation We value innovation, where it helps us to deal with uncertainty

×