• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
Christian giesen a-b-c-des ratings
 

Christian giesen a-b-c-des ratings

on

  • 612 views

Christian Giesen von Fitch Ratings erzählt darüber wie Ratingagenturen funktionieren, was sie genau machen und wie ihre Kommunikation und Pressearbeit funktioniert.

Christian Giesen von Fitch Ratings erzählt darüber wie Ratingagenturen funktionieren, was sie genau machen und wie ihre Kommunikation und Pressearbeit funktioniert.

Statistics

Views

Total Views
612
Views on SlideShare
612
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
4
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Christian giesen a-b-c-des ratings Christian giesen a-b-c-des ratings Presentation Transcript

    • Das A-B-C- des Ratings!Kommunikation mitGroßanlegern und derinteressierten ÖffentlichkeitChristian Giesen, DirectorBusiness & Relationship Management / Media RelationsWiesbaden, 17. November 2011
    • www.fitchratings.com 12/13/2011 1
    • Kurze Geschichte der Ratingagenturbranche I Die Branche der globalen Kreditratingagenturen ging hauptsächlich aus drei US- Unternehmen hervor (Fitch Publishing, Moody’s and Poor’s Publishing). Sie boten eine Einordnung von Anleihen – zumeist Eisenbahnanleihen – die am Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts etabliert wurden. Der Branchenstart verlief recht langsam. In den 1920er-Jahren kam mehr Bewegung in den Markt. Das Geschäftsmodel der Agenturen fusste damals darauf, dass die Investoren eine Gebühr für Informationen zahlten. Nach dem Aktienmarktcrash von 1929 gab es auch einen Niedergang der Agenturen. Sie hatten die Krise nicht kommen sehen und Investoren wollten kein Geld mehr zahlen für die schwache Performance der Ratings in der Krise. In den frühen 1970er-Jahren beschloss die Wertpapieraufsicht SEC Ratings für aufsichtsrechtliche Zwecke für Börsenhändler einzuführen. Gleichzeitig erhielten die Agenturen von der SEC den Status einer sogenannten offiziellen NRSRO. www.fitchratings.com 12/13/2011 2
    • Kurze Geschichte der Ratingagenturbranche II In den 1970er Jahren begannen Agenturen das Bezahlmodell zu ändern: nun kamen die Gebühren von den Emittenten, die direkt nach einem Rating für sich fragten. Hier entstand eine wachsende internationale Nachfrage und die Agenturen suchten neue Einnahmequellen. Auch der Vormarsch der Kopierer sorgte für den Wechsel. Die 1990er-Jahre führten bei den Agenturen zu weiterer Globalisierung. Speziell Moody’s und S&P trieben ihre Expansion voran – durch organisches Wachstum und durch Akquisitionen speziell von noch recht jungen europäischen Agenturen. Die Entwicklungen durch das Rahmenwerk Basel II führte zu einer weiteren Einbettung von Ratings in die Regulierungsvorschriften. Dies darf als TURBO für die Ratingbranche gesehen werden. Zudem leistete der Wachstumsmarkt Verbriefungen der weiteren Ausweitung von Ratings Vorschub. 2011: EU-Registrierung der großen drei Agenturen - Einführung einer Regulierung. www.fitchratings.com 12/13/2011 3
    • Geschichte von Fitch Ratings1913 Gründung Fitch Publishing Company in New York1924 Einführung der bekannten Ratingskala ‘AAA’ bis ‘D’ (1960 Lizenz an S&P)1932 Gründung Duff & Phelps1971 Einführung der ‚+’ / ‚-’ Modifikatoren für langfristige Ratings1975 Erhalt des Status national anerkannten statist. Ratingorganisation (NRSRO-Status) durch amerik. Wertpapier- und Börsenaufsichtsbehörde SEC1978 Gründung IBCA Ltd.1978 Einführung „Individual Rating“ für Banken von IBCA Der Firmengründer John Knowles Fitch www.fitchratings.com 12/13/2011 4
    • Geschichte von Fitch Ratings (Fortsetzung)1997 Fusion von Fitch mit der britischen Ratingagentur IBCA Ltd.1999 Eröffnung Niederlassung in Frankfurt/Main2000 Erwerb der Chicagoer Ratingagentur Duff & Phelps und Ratinggeschäft von Thomson Bank Watch2002 Re-Branding Fitch Ratings2002 Erhalt des Status qualifizierte externe Institution zur Bonitätsbeurteilung (ECAI-Status) durch die BaFin2011 EU-Registrierung von Fitch Ratings Anzeige der New York Times aus dem Jahr 1924 www.fitchratings.com 12/13/2011 5
    • FITCH RATINGS Einzige der drei international tätigen Ratingagenturen mit europäischem Mehrheitseigentümer • Gehört mehrheitlich der französischen Finanzholding FIMALAC S.A. • Zentralen in London und New York • Über 2.200 Mitarbeiter (über 1.000 Analysten) weltweit in 51 Büros Starke Präsenz in Europa • Europa-Zentrale in London mit über 500 Mitarbeitern • Büros in Barcelona, Paris, Mailand, Moskau und Warschau • Büro in Frankfurt seit 1999, zuständig D-A-CH-Region (derzeit 40 Mitarbeiter) www.fitchratings.com 12/13/2011 6
    • Globale Ratingabdeckung4.100 Kredit- & Finanzinstitute1.100 Versicherungen1.800 Unternehmen7.700 Structured Finance-Transaktionen204 Gebietskörperschaften106 Staaten Angaben teils gerundet Stand: September 2011 www.fitchratings.com 12/13/2011 7
    • Wettbewerb & Konsolidierung Weltratingagenturmarkt 1999 2011 Moody’s Moody’s Standard & Poor’s Standard & Poor’s D&P IBCA Fitch Fitch Ratings TBW www.fitchratings.com 12/13/2011 8
    • Was ist ein Kreditrating?Ein Kreditrating ist eine…relative Fähigkeit eines Emittenten, seinen finanziellen Verpflichtungen fristgerecht nachzukommen (zum Beispiel Zins und Tilgung bei Anleihen).Je nach Anwendung bewerten Credit Ratings sowohl Ausfallwahrscheinlichkeit als auch Ausfallhöhe.Die sog. Recovery-Analyse (Wert, der bei einem Ausfall noch zu retten bzw. zu erwarten ist), spielt eine wichtige Rolle in allen Ratingkategorien. www.fitchratings.com 12/13/2011 9
    • ACHTUNG: Was ein Kreditrating nicht ist!Keine Einschätzung von möglichen Marktpreisrisiken!Keine Beurteilung von Anleihepreisen relativ zu deren Ratings! www.fitchratings.com 12/13/2011 10
    • www.fitchratings.com 12/13/2011 11
    • Zielgruppen von Fitch in der Kommunikation Institutionelle Anleger speziell in festverzinsliche Wertpapiere/Anleihen Portfoliomanager Emittenten Kreditanalysten Firmenanteilseigner/-eigentümer Bestehende und potenzielle Kunden (Bedienstete bei) Souveränen Staaten und unterstaatliche Einheiten Aufsicht und Regulierungsbehörden Angestellte und potenzielle Arbeitnehmer Medien Öffentlichkeit www.fitchratings.com 12/13/2011 12
    • Angebote und Prinzipien der Pressearbeit von Fitch Theorie: Im Angebot vielfältige Informationen – vergütet mit der Währung Vertrauen Praxis: Pressemitteilungen / einzelne Ratingentscheidungen oder Kommentar Branchenanalysen oder umfangreiche Berichte zu Einzelnamen Historische Entwicklung von Ratings – Zeitreihen Interviews im „on“ und Gespräche im „off“ „Vertriebsunterstützende“ PR (angedockt im Team Geschäftsentwicklung) „Schnellschüsse“ von Fitch Wire und Gastbeiträge, wo es sich anbietet Zitate werden immer schriftlich abgestimmt www.fitchratings.com 12/13/2011 13
    • Angebote und Prinzipien der Pressearbeit von Fitch II Klare schriftliche Regeln im Umgang mit Medien die festlegen, ab welchem Level wie offen und uneingeschränkt mit Medienvertretern gesprochen werden darf Klare Insiderregeln Gute Servicestandards intern wie extern – Weitergabe von gutem Service Ziel: Analysen und Analysten von uns sollen in den Medien auftauchen Rolle Pressesprecher = klassischer Verbindungsmann Social Media Policy und Verhalten im Web wird meist durch Filter geregelt Ziel 2007: Wenn es in Veröffentlichungen um die großen Ratingagenturen geht, muss Fitch dabei sein – und zumindest genannt werden (S&P; Moody’s, Fitch Ratings). Ziel 2011: Wenn es in Veröffentlichungen um die großen drei Ratingagenturen geht, müssen wir uns klar und deutlich von den beiden Hauptmitbewerbern absetzen. www.fitchratings.com 12/13/2011 14
    • www.fitchratings.com 12/13/2011 15
    • Die Analyse des CEO von Fitch Ratings “Zu viele von unseren Ratings - besonders in einigen der am stärksten betroffenen Verbriefungs-Anlageklassen – haben sich nicht so verhalten wie erwartet; es gab zu viele Herabstufungen um zu viele Ratingstufen.” Steven Joynt, CEO, Fitch RatingsAussage vor dem US-Repräsentantenhaus am 30. September 2009 www.fitchratings.com 12/13/2011 16
    • Risikotheorie Schwarzer Schwan = Ganz seltenes Ereignis www.fitchratings.com 12/13/2011 17
    • Fazit: Weniger Vorurteile – mehr fundierte UrteileVertrauen spielt eine große und wichtige Rolle in der PR und der Funktionsfähigkeit von Kapitalmärkten• Großes Ziel: Demystifizierung der Ratingbranche• Weg vom Sündenbockimage• Vorurteile in fundierte Urteile wandeln• Wir geben immer eine Antwort – auch wenn es nur die Info ist, dass wir keine Antwort geben können• Was besagt ein Rating – und was nicht!• Hohe Servicestandards intern und extern als kleinster Spieler im einem Dreiermarkt• Code of Conduct (Selbstverpflichtung) geht über die Aufsicht hinaus www.fitchratings.com 12/13/2011 18
    • www.fitchratings.com 12/13/2011 19
    • DisclaimerFitch Ratings’ credit ratings rely on factual information received from issuers and other sources.Fitch Ratings cannot ensure that all such information will be accurate and complete. Further, ratingsare inherently forward-looking, embody assumptions and predictions that by their nature cannot beverified as facts, and can be affected by future events or conditions that were not anticipated at thetime a rating was issued or affirmed.The information in this presentation is provided “as is” without any representation or warranty.A Fitch Ratings credit rating is an opinion as to the creditworthiness of a security and does notaddress the risk of loss due to risks other than credit risk, unless such risk is specifically mentioned.A Fitch Ratings report is not a substitute for information provided to investors by the issuer and itsagents in connection with a sale of securities.Ratings may be changed or withdrawn at any time for any reason in the sole discretion ofFitch Ratings. The agency does not provide investment advice of any sort. Ratings are nota recommendation to buy, sell, or hold any security.ALL FITCH CREDIT RATINGS ARE SUBJECT TO CERTAIN LIMITATIONS AND DISCLAIMERS. PLEASE READ THESELIMITATIONS AND DISCLAIMERS AND THE TERMS OF USE OF SUCH RATINGS AT WWW.FITCHRATINGS.COM. www.fitchratings.com 12/13/2011 20