Torsten Nitsche - Portfolio Layouts
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Like this? Share it with your network

Share

Torsten Nitsche - Portfolio Layouts

on

  • 4,056 views

A friend of mine works as a freelancer. He is doing beautiful works, which i like to share

A friend of mine works as a freelancer. He is doing beautiful works, which i like to share

Statistics

Views

Total Views
4,056
Views on SlideShare
4,056
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
1
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Torsten Nitsche - Portfolio Layouts Document Transcript

  • 1. 100 % // Arbeitsproben // Gestaltungsmuster // Referenzen Torsten Nitsche Diekhofer Chaussee 16 18299 Diekhof am Schmooksbergfull page fit
  • 2. 41 % BUSS. news ... das Mitarbeitermagazin der Buss-Gruppe 2-2009 Mitarbeitermagazin Buss Group GmbH & Co. KG, Hamburg : Broschüre / Layout-Entwicklung, Gestaltungsrichtlinien / Satz & Reinzeichnung Die Box-Champions aus Singapur 6-7 / Druckvorbereitung Vorgestellt Buss Ausbildung Buss Sport Die Kollegen Wahl zum Skireise nach der Einteilung 8-9 Azubi des Jahres 11 Österreich 20 Broschüre A4 297*210, hoch 4 5 10 11 Buss Group auf Wikipedia Wer ist auf diesem Bild der Vater von Uwe Seeler? Die Frage kann Die Ruhe vor dem Sturm Die Stärkung der Eigenverantwort- Party-atmosphäre. „Ich hol‘ mir mal beantwortet werden. lichkeit der operativen Bereiche steht die nummer von dem DJ, der kann Seit Kurzem ist die Buss-Gruppe in Ursprung, die Geschichte und die dabei zukünftig im Fokus der Bemü- auch auf meiner hochzeit spielen!“, Wikipedia mit einem Eintrag ver- Geschäftsbereiche der Buss-Gruppe hungen, sagte Dr. Killinger. stellte Claudia Brendel fest. treten. Darauf sind wir auch etwas informieren. Da Buss im Jahre 2010 stolz, denn nicht jedes Unternehmen sein 90-jähriges Jubiläum feiert, ist Richtig bemüht hatte sich auch die Der abend bereitete vielen Mit- wird in der freien Enzyklopädie ein- besonders die Geschichte des Unter- Küche, denn sie bot ein leckeres arbeitern Freude und da s war getragen. Spezielle Voraussetzungen nehmens interessant und darf gern und abwechslungsreiches Buffet nicht zu übersehen: Fröhliche und wie Unternehmensgröße, Bedeu- ergänzt werden. mit zahlreichen mediterranen und lachende Gesichter fanden sich an tung und Mitarbeiteranzahl sind weihnachtlichen Speisen. Gerich- vielen tischen. traditionell enden notwendig, um einen der begehrten Zu finden ist der artikel unter fol- te wie Couscous, Entenbrüste und die Weihnachtsfeiern bei Buss in Gute Stimmung und fröhliche Gäste Einträge zu erhalten. In dem artikel gendem link: www.de.wikipedia. Panacotta-Waldbeeren-Creme kleiner Runde bei einem absacker können sich Interessierte über den org/wiki/Buss_Group waren schnell dicht umlagert. auf dem Kiez - das war auch in die- Jetzt ist Buss Jedem ein Begriff sem Jahr nicht anders: Bis morgens Johanna layer, die an diesem tag früh um 6.30 Uhr waren die nacht- Geburtstag feierte, eröffnete nach schwärmer unterwegs. lediglich die Air-Products nutzt Service von Buss-Safelox Buss Group dem Dessert die tanzfläche. lange Beschaffung der taxen wurde noch blieb sie dort nicht allein, denn so zu einem logistischen Meisterstück, Kurz vor dem Jahresende konnte Safelox auch für die europawei- einige Kollegen zeigten sich tanz- daher wurde angeregt, die Weih- Buss Safelox einen umfangreichen Service-Vertrag mit air Products te Distribution der toxischen Gase verantwortlich. Der Vertrag wurde Buss-Geschichte unter der Lupe Weihnachtsfeier im historischen freudig. Der abwechslungsreiche Musik-Mix sorgte für ausgelassene nachtsfeier 2009 etwas näher an St. Pauli zu feiern. abschließen. Dieses Unternehmen für die kommenden fünf Jahre Die Buss Gruppe hat unbestritten ihre Wurzeln im Hamburger Hafen, und das bald schon seit Ambiente bietet seinen Kunden aus Industrie geschlossen. und handel ein weltweit einzigarti- 90 Jahren. Im Jahre 2010 steht das nächste runde Jubiläum an. Das Unternehmen im Wandel Mitarbeitergeschenk ges Portfolio von Produkten, Dienst- Damit betreut Safelox die beiden der Zeit und seine Geschichte stehen dann im Mittelpunkt des Interesses. leistungen und lösungen rund um größten und führenden anbie- Buss-Weihnachtsfrauen verteilten Sportwesten Industrie-, Prozess- und Spezialgase ter technischer und medizinischer Wie schon in der letzten ausgabe tet, dass man nach 30 oder 40 Jahren Wenige Tage vor dem Weihnachtsfest fand für die Buss-Mitarbeiter vom Reiherdamm die an. neben der Speziallagerung sind Gase, air Products und linde nip- der Buss-news berichtet, trafen sich genau Ort und Personen bestimmen alljährliche Weihnachtsfeier statt. Gut 90 Gäste folgten am 19. Dezember der Einladung in „Von draußen vom lager komm‘ Freude über die Westen groß und die Gefahrstoff-Experten von Buss pon Sanso. anfang august 2008 langjährige kann. Weitere treffen mit ehemaligen die Hafen-City. auch bei Buss Safelox waren die Air Products bietet eine breite Palatte ich her“ hieß es auch 2008 wieder, Buss-Mitarbeiter mit den ehemaligen Buss-Mitarbeitern sind daher für das verschiedener Gase als die drei Buss-Weihnachtsfrauen, Weihnachtsfrauen gerne gesehene Gesellschaftern Jürgen Buss und Dr. Jahr 2009 geplant, denn für die auf- Für die diesjährige Feier hattensich den tischen vergeben. So bildeten anne Böcker, annika Vierk und Gäste. hans helmut Killinger, um in einem arbeitung der Buss-Chronik setzt das Junge Mitarbeiter übernehmen Verantwortung die Organisatorin eine stimmungs- sich viele gemischte Gruppen und Daniela Isele sich aufmachten, um Gruppen-Interview die Unterneh- Unternehmen auf Sorgfalt. Ziel ist es, volle Kulisse ausgesucht: Die his- interessante Gesprächsrunden mit den Mitarbeitern ihre Weihnachts- am nächsten tag ging es zu den JAV-Wahl bei der Gerd Buss Stauerei mensgeschichte zusammenzutragen. aus dem Gesprächsprotokoll hat die in einer Broschüre über Geschichte und Geschichtchen zu berichten. torische Speicherstadt mit ihren Kollegen die sich sonst nur flüchtig geschenke zu bringen. Diesmal gab terminals und auch die Stauerei, Brücken und Kontorhäusern bot ein treffen. es für jeden eine Softshell-Weste Paul Grimm und Securitas wurden Unternehmenskommunikation eine traditionelles hanseatisches ambien- mit Buss-logo. beschenkt. auch hier freuten sich Erstmalig wurde bei der Gerd Buss Beantragung von Maßnahmen beim arbeiter der Gerd Buss Stauerei teil. vorläufige Chronik erstellen können, Die Buss-historie ist mit der Geschich- Jürgen Buss, Dr. Hans Helmut Killinger, te, in dem sich die Kollegen schnell Im Jahresrückblick zog Dr. Johann alle über die originelle weihnacht- Stauerei eine Jugend- und auszu- Betriebsrat oder der Personalver- In geheimer Wahl wurden schließlich Heinz J. Wasser, Klaus Blume, Harald die in teilen bereits auf Wikipedia te des hafens und der hansestadt eng wohl fühlten. Killinger die Bilanz für jeden los ging‘s im Reiherdamm. Ohne ein liche Überraschung. bildendenvertretung (JaV) gewählt. tretung, Einhaltung von Gesetzen/ Julian Friedlieb und David haubold Ohmsen und Michael Pentzorn (v.l.) veröffentlicht ist. verknüpft. In den vergangenen Jahr- Die Kollegen der Stauerei freuen sich über Geschäftsbereich der Buss-Gruppe. Gedicht oder Weihnachtslied rück- Die JaV ist die Ver tretung der Vorschriften/tarifverträgen, Proble- mit gleicher Stimmzahl gewählt. zehnten musste sich das Unterneh- die warmen Westen Zum Empfang wurde der eigens natürlich ging er dabei auch auf ten die Weihnachtsfrauen jedoch als schwierig stellte sich die Wahl Jugendlichen unter 18 Jahren und me der auszubildenden lösen, anre- auch das Bildarchiv der Unterneh- men immer wieder erfolgreich neuen kreierte „Buss-Cocktail“ angebo- außerberufliche highlights wie die keine Weste raus. So kam es dass der richtigen Größe für jeden heraus. der Beschäftigten unter 25 Jahren, gungen der auszubildenden an den Zum Sprecher (Vorsitz) wurde durch mensgruppe wurde schon unter die Bedingungen anpassen. Der zweite Leckere Buss-Cocktails Wir möchten ehemalige Mitar- ten, der mit seiner blau-orangenen Kostümfahrt, die Ski-Reise und die für zwei tage bei Buss die verschie- Die Sportwesten hatten, wie sich die eine Berufsausbildung machen Betriebs-/Personalrat herantragen das los Julian Friedlieb bestimmt, lupe genommen. In den hunderten Weltkrieg, der Wirtschafts-Boom der beiter bitten, uns mit Fotos und Farbe und fruchtigem Geschmack sportlichen höhepunkte 2008 ein. densten Gedichte und Reime vorge- zeigte auch recht sportliche Größen, wie z.B. auszubildende, Praktikan- und vieles mehr. Durch die Wahl ent- der eine ausbildung zur Fachkraft Fotos schlummern Bildschätze der fünfziger Jahre, die ersten Container Informationen zu unterstützen, überzeugte. In entspannter atmo- In seinem ausblick für das Jahr 2009 tragen wurden. nur ein lied wollte so dass am Ende leider einige Kol- ten und Studenten. steht für die gewählten Kandidaten für hafenlogistik macht. Über seine vergangenen Jahrzehnte. natürlich in hamburg, zunehmende Globalisie- die für die Chronik von Interesse sphäre startete der abend mit Small- skizzierte er die herausforderungen am Ende doch keiner singen. legen kurzfristig leer ausgingen. Für weitere betriebliche Verantwortung. Wahl war er sehr zufrieden und ergaben sich dort viele Fragen, denn rung - all dies hat auch einen ent- sein könnten. talk, bevor es an die tische ging. und kommenden aufgaben der Im gesamten Reiherdamm war die nachschub wird aber gesorgt. aufgaben eines JaV-Mitglieds sind freut sich, zukünftig die Interessen nicht immer sind die Fotos so beschrif- scheidenden Einfluss auf die Unter- Wie im Vorjahr wurden dabei wie- Buss-Unternehmen und der hol- unter anderem die Wahrnehmung an der Wahl nahmen alle auszubil- und Belange seiner Kollegen zu ver- nehmensgeschichte gehabt. auch das der per losverfahren die Plätze an ding-Gesellschaft. der Belange der auszubildenden, denden und unter 25-jährigen Mit- treten. soll die Dokumentation zeigen. buss.news 1-2009 buss.news 1-2009 buss.news 1-2009 buss.news 1-2009full page fit
  • 3. 41 % original Die innovative Demo-ladefläche. Werbeunterlagen Gefahrgutbüro Michael Neumann, Diekhof Montageanleitung & SicherheitShinweiSe InstructIons and safety InformatIons1 De | en : Logo pp. : Faltblätter/Handbuch/Rollups etc. / Layout-Entwicklung / Freisteller & Bildbearbeitung / Satz- & Reinzeichnung / Druckvorbereitung Rollup 1.200*2.040mm² Rollup Flyer … das System zur praktischen Vermittlung … ein geniales System von Ladungssicherung im Unterricht. zwei praktische Varianten es Zubehör: als praktisch LASI-QUICK Mit Hilfe des LASI-QUICK und den LASI-QUICK-Lade- flächen (original oder micro) ist es möglich, den Gleitreib- beiwert „µ“ realistisch zu veranschaulichen. ganz NEU: die micro ie: 10kg leicht! mit Mobilitätsgarant Beispiel: Unser Probekörper ist 1 kg schwer und auf seinen acht möglichen Auflageflächen mit verschiedenen Materialien u.a. mit einer Antirutschmatte (ARM) beklebt. Im Bild zum Versuch (oben) ist zu erkennen, dass ca. 650g (ent- spricht ca. 0,65daN) Zugkraft nötig sind, um den Probekörper zu ziehen. Der Rest ist durch die Reibung „gesichert“ (µ = 0,65). full page fit
  • 4. 100 % Donnerstag, 12.11.0 : – : Eröffnung Hans Werner Richter N achdem im November  aus Anlass . des . Geburtstags von Hans Werner Karin Lehmann und Carsten Gansel Tagungsprogramm : – : Prof. Dr. Jürgen Schutte (FU Berlin) Literaturtage Richter in Bansin eine von der Deutschen For- schungsgemeinschaft (DFG) und der Gemeinde Hans Werner Richter und die Gruppe  – Ostseebad Heringsdorf geförderte internationa- eine große Erzählung? Universität Gießen le Tagung stattgefunden hat, geht es nunmehr darum, die hier angeregten Untersuchungen . – : Universität Zilóna Gora Prof. Dr. Wolfgang Gast Erzählen und Erinnern – zu vertiefen und weiter zu füh ren. Auch dieses Seebad Bansin (Universität Gießen) Kolloquium, das erstmals im Rahmen der Hans Hans Werner Richter und die deutsche Werner Richter-Tage stattfi ndet, zielt darauf, Audiovisuelle Erinnerung an  Jahre „Gruppe “  Jahre nach deren Ende Nachkriegsliteratur in Ost und West das literarische wie intellektuelle Profi l Rich- (zu Andreas Ammers dokumentarischer ters in den Kontext der Entwicklungen in Ost TV-Bestandsaufnahme ARD ) und West zu stellen. Zudem geht es verstärkt darum, Hans Werner Richter in Bezug zu jenen : Plakat & Broschüre : Abendessen Autoren-Generationen zu stellen, die in den letzten Jahren vor allem durch ihre literarische . / Gestaltung „Was bleibt von einem Menschen Erinnerungsarbeit eine öffentliche Debatte / Collage im Gedächtnis seiner Umgebung“: ausgelöst haben. Insofern wird der Komplex / Satz & Reinzeichnung Hans Werner Richter in der Erinnerung – Erinnern und Erzählen erneut eine Rolle spielen. / Druckvorbereitung Podiumsgespräch u.a. mit Martin Bartels, / Druckmanagement Hans Werner Richter hat in der deutschen Manja Bahlsen, Egon Richter, Hermann Literatur in vielfältigen Rollen agiert. Er war auf Peter Piwitt (Hans Werner Richter-Haus) Broschüreder einen Seite „Ziehvater der Gruppe “ und auf 105*210mm² der anderen Seite ein Autor, in dessen Werk das autobiographische Moment eine wichtige Donnerstag, 12.11.09 Rolle Freitag, 13.11.0 Hans Werner Richter spielt. Vor diesem Hintergrund : Karinnung und Carsten Gansel N. des . im Novembervon Hans Werner achdem  aus Anlass : – sollenLehmann und Eröff Leben Literaturtage Geburtstags Werk Hans Werner Richters unterProf. Dr. Jürgen Schutte (FU Berlin) Richter in Bansin eine von der Deutschen For- : – : folgenden : – : Prof. Dr. Carsten Gansel schungsgemeinschaft (DFG) und der Gemeinde Aspektenesuntersucht und diskutiert werden: Ostseebad Heringsdorf geförderte internationa- Hans Werner Richter und die Gruppe  – eine große Erzählung? (Universität Gießen) Erzählen und Erinnern – le Tagung stattgefunden hat, geht nunmehr Hans Werner Richter und die deutsche darum, die hier angeregten Untersuchungen . – : Prof. Dr. Wolfgang Gast • Hans Werner Richter spielt als (Universität Gießen) an  Jahre zu vertiefen und weiter zu füh ren. Auch dieses ‚Netzwerker’ im „Wir haben genug miteinander Nachkriegsliteratur in Ost und West Kolloquium, das erstmals im Rahmen der Hans literarischen Feld der jungen Bundesrepublik Ende Werner Richter-Tage stattfi ndet, zielt darauf, Audiovisuelle Erinnerung „Gruppe “  Jahre nach deren gesprochen, eigentlich nicht genug das literarische wie intellektuelle Profi l Rich- ters in den Kontext der Entwicklungen in Ost mit der von ihm maßgeblich geprägten Gruppe und West zu stellen. Zudem geht es verstärkt (zu Andreas Ammers dokumentarischer TV-Bestandsaufnahme ARD ) miteinander gesprochen“ oder darum, Hans Werner Richter in Bezug zu jenen :  eine zentrale Rolle bei . Herausbildung Autoren-Generationen zu stellen, die in den Abendessen der „Was bleibt von einem Menschen Deutsche Dialoge – Hans Werner Richter, letzten Jahren vor allem durch ihre literarische der westdeutschen Nachkriegsliteratur undder Erinnerung – Erinnerungsarbeit eine öffentliche Debatte ausgelöst haben. Insofern wird der Komplex im Gedächtnis seiner Umgebung“: Hans Werner Richter in die Gruppe  und der Schriftstellerverban Erinnern und Erzählen erneut eine Rolle spielen. ihrer Kritik, aber auch des zu konsolidierenden Hans Werner Richter hat in der deutschen Podiumsgespräch u.a. mit Martin Bartels, Manja Bahlsen, Egon Richter, Hermann in der DDR Literatur in vielfältigen Rollen agiert. Er war auf Peter Piwitt (Hans Werner Richter-Haus) der einen Seite „Ziehvater der Gruppes von Öffentlichkeit. Die literarische Begriff Werk dasauf“ und : – : Wolfgang Brylla der anderen Seite ein Autor, in dessen Freitag, 13.11.09 Gruppenbildung, die mit der Zeit immer stärker autobiographische Moment eine wichtige Rolle spielt. Vor diesem Hintergrund sollen Leben und Werk Hans Werner Richters unter folgenden Aspekten untersucht und diskutiert werden: : – : Prof. Dr. Carsten Gansel zu einer politischen geriet bzw. (Universität Gießen)wurde, gemacht (Universität Zielona Góra) • Hans Werner Richter spielt als ‚Netzwerker’ im „Wir haben genug miteinander ist gewiss jenes Feld, das in der miteinandereigentlich nicht genug literarischen Feld der jungen Bundesrepublik Forschung oder gesprochen, gesprochen“ Hans Werner Richters Polenreise – mit der von ihm maßgeblich geprägten Gruppe am umfassendsten untersucht wurde.Gleich- Richter,  eine zentrale Rolle bei der Herausbildung der westdeutschen Nachkriegsliteratur und Deutsche Dialoge – Hans Werner die Gruppe und der Schriftstellerverband Die Gruppe  im Visier der Begriffs von Öffentlichkeit. Die literarische die Aufgabe neuer Bewertungen wohl bleibt in der DDR polnischen Staatssicherheit 12. – 14. November 2009 ihrer Kritik, aber auch des zu konsolidierenden Gruppenbildung, die mit der Zeit immer stärker : – : Wolfgang Brylla zu einer politischen geriet bzw. gemacht wurde, Handeln vor dem (Universität Zielona Góra) von Richters Hintergrund ist gewiss jenes Feld, das in der Forschung Hans Werner Richters Polenreise – 12. – 14. November 2009 seines inzwischen edierten Briefwechsels. der : – : Kaffeepause Usedom Bansin/Insel Bansin/Insel Usedom am umfassendsten untersucht wurde. Gleich- Die Gruppe  im Visier wohl bleibt die Aufgabe neuer Bewertungen polnischen Staatssicherheit von Richters Handeln vor dem Hintergrund seines inzwischen edierten Briefwechsels. : – : Kaffeepause ausgerichtet von Prof. Dr. Carsten Gansel (Universität Gießen) und Prof. Dr. Pawel Zimniak 2 | 3 2 | 3 1 (Universität Zielona Góra) in Verbindung mit der Gemeinde Ostseebad Heringsdorf (Dr. Karin Lehmann) und Martin Bartels full page fitausgerichtet von Prof. Dr. Carsten Gansel (Universität Gießen) und Prof. Dr. Pawel Zimniak
  • 5. 75 % 5.4. Geschützte Leerzeichen Bei Angaben von Seitenzahlen oder der Nummer eines Bandes Merkblatt empfiehlt sich zur Vermeidung unschöner Umbrüche die Verwendung eines geschützen Leerzeichens: STRG + SH I FT + SPACE . Ebenfalls sollte zwischen Seitenzahl und folgende „f.“ bzw. „ff.“ ein geschütztes Leerzeichen eingefügt werden. … zur Standardisierung und Darstellung in Winword® bei Einblendung der verborgenen Zeichen: S.°17°f. Optimierung von Abläufen im Buchsatz wissenschaftlicher Veröffentlichungen II Anmerkungen Anmerkungen sind im Text fortlaufend als hochgestellte Ziffern ohne Klammer kenntlich zu machen. Sie werden am Ende der jeweiligen Seite als Fußnoten durchnummeriert aufgeführt. Auch hier ist auf Hochstellung der Fußnotenzahlen zu achten. : PDF 1. allgemeine Zitierweise Hinter der Literaturangabe – allgemein am Ende jeder Anmerkung – 4.2 Zitat im Zitat (bspw. bei wörtlicher Rede) wird in / Text ‚einfache Anführungszeichen‘ gesetzt. steht ein Punkt. Mehrere Verfasser werden durch Schrägstrich 4.3 Auslassungen im Zitat werden durch das Sonderzeichen … = in eckigen Klammern gekennzeichnet: A LT + 0133 (kein Leerzeichen zwischen den Schrägstrichen) getrennt. „Ein Vorwort scheint unerlässlich zu sein. [...] es muss eine Einführung geben.“ 4.4 Längere Zitate werden – in doppelte Anführungszeichen / Gestaltung Bei einer Häufung von Seiten werden die Zahlen mit gesetzt – herausgestellt, indem sie links eingezogen und mit einfachem Zeilenabstand formatiert mit jeweils einer / Typografie (Komma/Semikolon) getrennt. Zeile Abstand zum Haupttext geschrieben werden. 4.5 Im Zitat werden Anmerkungen, Zusätze des Autors/Verfassers des Beitrags in eckige Klammern gesetzt und mit Namenskürzel versehen. / Satz & Reinzeichnung „Deutsche Rezensenten sprachen [den Texten – A.B.] das Vermögen 2. Zitierweise von Monografien moralischer Therapie zu.“ 4.6 Zitate werden in normaler Schrifttype (nicht kursiv) geschrieben. Autor, (ausgeschriebene(r)) Vorname(n): Titel. Untertitel. Erscheinungsort (mehrere Erscheinungsorte durch Kommata 5. Typografische Zeichen und Sonderzeichen 5.1. Der Binde- und Gedankenstrich Achten Sie bitte auf einen korrekten Gebrauch des Gedankenstrichs oder Schrägstrich ohne Leerzeichen getrennt): Verlag (Kurzform) vor allem auch in der Bedeutung von „bis“ Merkblatt 1995–1999; S. 124–126 ALT + 0150 Erscheinungsjahr. Bd. xx, S. yy. (ggf. Reihentitel; Bd. zz). 5.2. Die Anführungszeichen Merkblatt zur Manuskriptbearbeitung/Texteinrichtung In deutschsprachigen Texten sind folgende zur Manuskriptbearbeitung/Texteinrichtung doppelt öffenend: Asselmann, Marianne: Traumtänzer. Ein Ratgeber. Halle/Leipzig: Anführungszeichen zu verwenden: „ ALT + 0132 [doppelte tiefe 9] für den Band zur Tagung für den Band zur Tagung Mitteldeutscher Verlag 2003. Bd. 7, S. 17. (Träume des ostens; Bd. 2). doppelt schließend: “ ALT + 0147 [doppelte hohe 6] einfach öffnend: ‚ ALT + 0130 [einfache tiefe 9] „Zwischen didaktischem Auftrag und grenzüberschreitender einfach schließend ‘ ALT + 0145 [einfache hohe 6] „Zwischen didaktischem Auftrag und grenzüberschreitender Für Texte und Textpassagen in anderen Sprachen sind die dort geltenden Aufstörung? Aktuelle Entwicklungen in der (deutsch­ Regeln zu beachten. Aufstörung? Aktuelle Entwicklungen in der (deutsch­ 3. Zitierweise von Zeitschriftenbeiträgen sprachigen) Kinder­ und Jugendliteratur“ 5.3. Der Apostroph Es ist auf die Verwendung des korrekten Zeichens zu achten: sprachigen) Kinder­ und Jugendliteratur“ Apostroph:Autor, (ausgeschriebene(r)) Vorname(n): Titel. Zusatz zum Sachtitel. ’ ALT + 0146 [einfache hohe 9] (Heidelberg 2010: Universitätsverlag Winter) (Heidelberg 2010: Universitätsverlag Winter) In: Zeitschriftentitel Jahrgang, Erscheinungsjahr, Heft (ggf. Monat), Seite. Hinweis: Die Gestaltung des Layouts wird von uns übernommen. Bitte Hinweis: Die uns Ihren Text daher nur vorformatiert zu. Unterlassen Sie 2 Merkblatt zur Manuskriptbearbeitung/Texteinrichtung schicken Sie Gestaltung des Layouts wird von uns übernommen. Bitte schicken Sie manuelle Silbentrennung sowie Sperrungen durch Leerzeichen! bitte jegliche uns Ihren Text daher nur vorformatiert zu. Unterlassen Sie Assmann, Jan: Das kulturelle Gedächtnis. In: Erwägen, bitte jegliche manuelle Silbentrennung sowie Sperrungen durch Leerzeichen! Zur Textgestaltung beachten Sie bitte folgende Hinweise! Wissen, Ethik 13, 2002, H. 2, S. 17–43.4. Zitierweise von Sammelband-Beiträgen 5.4. Geschützte Leerzeichen Zur Textgestaltung beachten Sie bitte folgende Hinweise! Bei Angaben von Seitenzahlen oder der Nummer eines Bandes Autor, (ausgeschriebene(r)) Vorname(n): Titel. Zusatz zum Sachtitel. empfiehlt sich zur Vermeidung unschöner Umbrüche die Verwendung In: Titel des Sammelbandes. Hrsg. von Vorname Name. eines geschützen Leerzeichens: STRG + SHIFT + SPACE . Erscheinungsort: Verlag Erscheinungsjahr, Seite(n). Ebenfalls sollte zwischen Seitenzahl und folgende „f.“ bzw. Lachmann, Beate: Kultursemiotischer Prospekt. In: Gedächtnisbilder. I Text „ff.“ ein geschütztes Leerzeichen eingefügt werden. Vergessen und Erinnern in der Gegenwartskunst. Hrsg. von I Text Darstellung in Winword® bei Einblendung der verborgenen Zeichen: S.°17°f. Kai-Uwe Hemken. Leipzig: Reclam 1996, S. 47–64 f. 1. Allgemeine Regel 5. Zitierweise von Internetseiten 1. Allgemeine ist auf der Grundlage der amtlichen neuen deutschen Ihr Beitrag Regel Zur in spitze Klammern gesetzten vollständigen Adresse des Ihr Beitrag ist auf(am 1. August 2006 amtlichen neuen deutschen Rechtschreibung der Grundlage der in ihrer überarbeiteten Form Dokuments ist in runden Klammern das Datum (incl. führender II Anmerkungen Nullen) des (letzten) Zugriffs des Autors auf die Quelle anzugeben: Rechtschreibung (am 1. Augustverfassen. Bei überarbeiteten Form endgültig in Kraft getreten) zu 2006 in ihrer Ablehnung der neuen Anmerkungen sind im Text fortlaufend als hochgestellte Ziffern Lippens, Volker: Der Trainer als Experte! Langzeitstudie der endgültig in Kraftbitten wir um verfassen. Bei Ablehnung der neuen Rechtschreibung getreten) zu einen entsprechenden Hinweis! Subjektiven Theorien in einer Trainingsgruppe (1991–1994). ohne Klammer kenntlich zu machen. Sie werden am Ende <http://cosmic.rrz.uni-hamburg.de/webcat/sportwiss/ Rechtschreibung bitten wir um einen entsprechenden Hinweis! der jeweiligen Seite als Fußnoten durchnummeriert aufgeführt. lippens/ lip00002/karten.htm> (Zugriff am 01.03.2002). 3 Auch hier ist auf Hochstellung der Fußnotenzahlen zu achten. Merkblatt zur Manuskriptbearbeitung/Texteinrichtung 2. Schriften 6. Zitierweise bei Wiederholung bereits zitierter Literatur 2. Schriftensollte in 12 Punkt geschrieben und 1-zeilig formatiert sein. Der Text 1. allgemeine Zitierweise Name, Kurztitel. Erscheinungsjahr, Seite. (Titelzusatz erleichtert Hinter der Literaturangabe – allgemein am Ende jeder Anmerkung – die Suche, wenn vom Verfasser mehrere Schriften vorliegen.) Der Text sollte in die Schrift TIMES NEW RoMAN zu formatiert sein. Es empfiehlt sich 12 Punkt geschrieben und 1-zeilignutzen. Verwenden steht ein Punkt. Mehrere Verfasser werden durch Schrägstrich (kein Leerzeichen zwischen den Schrägstrichen) getrennt. Asselmann, Traumtänzer. 2003, S. 45. Es empfiehlt sich die Schrift TIMES NEW RoMAN zu nutzen. Verwenden Sie bitte keine Symbol-Schriften für Aufzählungs-Zeichen o.ä. Die TIMES Bei einer Häufung von Seiten werden die Zahlen mit Sie bitte keine Symbol-Schriften – auch internationalen – Zeichen. enthält mittlerweile alle nötigen für Aufzählungs-Zeichen o.ä. Die TIMES (Komma/Semikolon) getrennt. 7. Sonstiges enthält mittlerweile alle nötigen – auch internationalen – Zeichen. 2. Zitierweise von Monografien Autor, (ausgeschriebene(r)) Vorname(n): Titel. Untertitel. ◊ Mehrere Quellenangaben sind durch Semikolon zu trennen. 3. Hervorgehobene Wörter und Begriffe werden kursiv formatiert, Erscheinungsort (mehrere Erscheinungsorte durch Kommata 3. Hervorgehobene Wörter und Begriffe werden kursiv formatiert, fette Auszeichnungen sowie Unterstreichungen sind nicht erwünscht: ◊ Bei Verlagsorten, bei denen eine nähere geografische Zuordnung oder Schrägstrich ohne Leerzeichen getrennt): Verlag (Kurzform) nötig ist, wird diese nach Schrägstrich ausgeschrieben: fette Auszeichnungen sowie Unterstreichungen sind nicht erwünscht: Erscheinungsjahr. Bd. xx, S. yy. (ggf. Reihentitel; Bd. zz). Das Generationengedächtnis ist durch historische Schlüsselerfahrungen geprägt. Asselmann, Marianne: Traumtänzer. Ein Ratgeber. Halle/Leipzig: Frankfurt/Main; Halle/Saale; Königstein/Taunus etc. Das Generationengedächtnis ist durch historische Schlüsselerfahrungen geprägt. Mitteldeutscher Verlag 2003. Bd. 7, S. 17. (Träume des ostens; Bd. 2). ◊ Bei unmittelbarer Aufeinanderfolge der gleichen Quelle wird 4. Zitate 3. Zitierweise von Zeitschriftenbeiträgen die Abkürzung „Ebd.“ bzw. „Ebd., S. 10.“ verwendet. 4. Zitate Autor, (ausgeschriebene(r)) Vorname(n): Titel. Zusatz zum Sachtitel. 4.1 Einfache Zitate und Werktitel werden im Text nach Vorlage In: Zeitschriftentitel Jahrgang, Erscheinungsjahr, Heft (ggf. Monat), Seite. ◊ Die Kurzform a.a.o. wird nicht verwendet, statt dessen: 4.1 Einfache Zitate und Werktitel werden im Text nach Vorlage wiedergegeben und in „doppelte Anführungszeichen“ gesetzt: Assmann, Jan: Das kulturelle Gedächtnis. In: Erwägen, Asselmann, Traumtänzer. 2003, S. 45. wiedergegeben und in „doppelte Anführungszeichen“ gesetzt: Wissen, Ethik 13, 2002, H. 2, S. 17–43. Hermann Hesses „Unterm Rad“. ◊ ordnungszahlen von 1 bis 10 sind auszuschreiben. Hermann Hesses „Unterm Rad“. 2010 — vanDerner.de 1 Merkblatt zur Manuskriptbearbeitung/Texteinrichtung © 3 Merkblatt zur Manuskriptbearbeitung/Texteinrichtung 4 Merkblatt zur Manuskriptbearbeitung/Texteinrichtung 1 Merkblatt zur Manuskriptbearbeitung/Texteinrichtungfull page fit
  • 6. 41 % Geschäftspapiere UWE - J O H N S O N-P R E I S UWE-JOHNSON-PREIS NORdkURIER Friedrich-Engels-Ring 29 17033 Neubrandenburg c/o d aS kU R atOR IU m Lutz Sc H U m a c H E R Kuratorium Prof. dr. carsten G a NS E L markus FR a Nk des Uwe-Johnson-Preises Friedrich-Engels-Ring 29 17033 Neubrandenburg N OR dkU R IE R Neubrandenburg telefon (0395) 45750 FaX (0395) 4575694 : PDF / Gestaltung / Typografie / Satz & ReinzeichnungGestaltungsvarianten Uwe-Johnson-Preis Uwe-Johnson-Preis UWE - J O H N S O N-P R E I S UWE-JOHNSON-PREIS NORdkURIER Friedrich-Engels-Ring 29 17033 Neubrandenburg UWE-JOHNSON-PREIS NORdkURIER Friedrich-Engels-Ring 29 17033 Neubrandenburg UWE-JOHNSON-PREIS NORdkURIER Friedrich-Engels-Ring 29 17033 Neubrandenburg da S k U R atOR I U m daS kURat ORIUm c/o Prof. dr. carsten G a NS EL c/o J URy UWE -J OHNSON-PRE IS c/o Lutz S c H U m a c H E R Prof. dr. carsten G a N S E L Lutz S c H U ma c H ER NORdkURIE R markus F R a N k Prof. dr. carsten G a NS EL Friedrich-Engels-Ring 29 17033 Neubrandenburg markus F Ra Nk telefon (0395) 45750 FaX (0395) 4575694 NOR dk U R I E R Friedrich-Engels-Ring 29 17033 Neubrandenburg NORdkURIE R telefon (0395) 45750 FaX (0395) 4575694 Friedrich-Engels-Ring 29 17033 Neubrandenburg telefon (0395) 45750 FaX (0395) 4575694full page fit
  • 7. 100 % Uwe-Johnson-Preis Dokumentation2 0 1 0 2 0 1 0U w e - J o h n s o n - P r e i s Nordkurier & Mecklenburgische Literaturgesellschaft (MLG) : Broschüre / Gestaltung / / Typografie / / Korrektorat /D o k U m e n t a t i o n / Satz & Reinzeichnung / / Druckvorbereitung / / Verlagslistung (ISBN) / DokUmentation d Broschüre 148*105mm² ■ 20.07.2010 – Nordkurier Der mit 12.500€ dotierte Uwe-Johnson-Preis wird seit 1994 von der Tageszeitung Nordku- Die Preisträgerin Christa Wolf wurde durch eine vom Kuratorium berufene Jury aus Au- CHRISTA WOLF ■ 20.07.2010 – Nordkurier rier und der Mecklenburgischen Literaturge- toren, Literaturwissenschaftlern und Kritikern UWE-JOHNSON-PREIS 2010 Und als Gesellschaft war »der Westen« keine schen Mantels: Der könne »auch dazu miss- sellschaft e.V. gestiftet. Mit dem Preis sollen ausgewählt. Die Preisstifter streben durch die Zur Autorin FÜR CHRISTA WOLFS ROMAN »STADT DER ENGEL« Alternative, ist es bis heute nicht. Immerhin braucht werden, verwundbare Stellen zu be- deutschsprachige Autorinnen und Autoren Preisverleihung an, das literarische Leben in zeige sich mittlerweile, dass es nicht genü- decken«, notiert Christa Wolf und vermutet gefördert werden, in deren Schaffen sich Be- Mecklenburg-Vorpommern – der Region, zu Dialog mit dem einstigen Selbst ge, ganz auf die Gegenwart bezogen zu sein »die fremde Sprache als Schutzschild, auch zugspunkte zu Johnsons Poetik finden und die der Johnson enge Beziehungen hatte – zu und in die Zukunft nur pragmatisch zu den- als Versteck«. in ihren Texten ebenso unbestechlich und jen- bereichern. Der Uwe-Johnson-Preis ist der ken. »Ich hoffe doch, dass das Sehnen nach Ein Ort zum Leben ist Los Angeles für sie seits der »einfachen Wahrheiten« heute deut- erste Literaturpreis, der aus diesem östlichen Christa Wolf sieht es als Aufgabe ihrer Gene- ihr nach Durchsicht der 42-bändigen »Op- einer gerechteren Welt nicht mit Stumpf und nicht geworden. Das bleibt Berlin – nirgends sche Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft Bundesland kommt. ration, Verdrängtes bewusst zu machen. So ferakte«, auf Rücksicht bedacht, unterschob. Stiel ausgerottet ist – ob man das nun Utopie anders möchte sie leben, außer im Sommer in den Blick bekommen. Einreichen konnten Die Preisverleihung im Neubrandenburger stellt sie sich die Frage: »Wie oft im Leben Vielfach attackiert, vielfach in Schutz genom- wird man ein anderer?« men wurde Christa Wolf, wird auch ihre Fi- nennt oder nicht.« im mecklenburgischen Woserin, seit über 25 Autorinnen und Autoren sowie Verlage veröf- Schauspielhaus am 24. September 2010 wur- Schon das Genre mag irritieren. Ein Roman, gur – die mit sich selbst umso strenger ins Was so ins Mark geht, aus räumlicher Ent- Jahren. Nicht weit ist es nach Güstrow, wo fentlichte und unveröffentlichte Arbeiten (Pro- de durch die Uwe-Johnson-Tage der Mecklen- bei so offenkundiger Nähe zur Biografie der Gericht geht. »Das ist mein Prinzip«, bestätigt fernung zu betrachten, mag ebenso zur lite- sie auch die Einweihung von Wieland Förs- sa/Essayistik). An dem neunten Uwe-Johnson- burgischen Literaturgesellschaft e.V. und des Autorin? Das Wörtchen habe der Verlag auf die Autorin; nur das gebe ihr das Recht, in rarischen Distanz verhelfen wie der zeitliche ters Uwe-Johnson-Stele erlebte. »Wir stan- Preis beteiligten sich 160 Autoren und Verlage Nordkurier begleitet und erhielt damit einen den Umschlag »geschmuggelt«, verrät Christa der literarischen Handlung reale, wenn auch Abstand. Wenn schon nicht befreiende, so den hinter dem Denkmal – das hat mir größte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. fachwissenschaftlichen Kontext. Wolf, die das aber doch legitim findet, so stark veränderte Personen in ihre Schwierigkeiten doch besänftigende Wirkung spürt Christa Ähnlichkeit suggeriert, viel mehr als die Vor- seien Vorgänge und Figuren verändert, erst »hineinzuziehen«. Wolf, nachdem sie in »Stadt der Engel« das deransicht«, erinnert sie sich. recht erfunden in ihrem neuen Buch »Stadt Einer Generation angehörig, die in der DDR bohrende Thema »abgearbeitet« hat. »Litera- Dass Christa Wolf und Uwe Johnson einst BEGRÜNDUNG DER JURY der Engel oder The Overcoat of Dr. Freud«. geneigt gewesen sei, »allem zuzustimmen« – tur kann die Vergangenheit nicht verändern«, im selben Leipziger Hörsaal Vorlesungen von Gelten könnte es aber auch als Roman-Essay schon aus der Überzeugung, nur so die Nazi- Christa Wolf entwirft in ihrem Roman »Stadt Ereignisse auf die Spur zu kommen, die viele weiß sie, »aber sie kann Erinnertes einerseits Hans Mayer hörten, stimmt – allerdings nicht über das Erinnern. Zeit überwinden zu können – sieht sich die der Engel oder The Overcoat of Dr. Freud« ein Jahrzehnte zurück liegen. Wie die Schriftstellerin selbst verbringt die Autorin längst in der Pflicht, sich aus dieser befestigen, andererseits attackieren.« Sch- zur selben Zeit, war Johnson doch einige Jahre faszinierendes Netzwerk, in dem die Ich-Er- Bei Christa Wolf wie bei Uwe Johnson spie- Erzählerin 1992/93 einige Monate auf Einla- Neigung zu lösen. »Aufgabe unserer Genera- reiben bedeute, »dass ich mich selbst besser jünger. Natürlich habe sie seine Bücher später zählerin alltägliche Begebenheiten, Assozia- len das Gedenken, die Trauerarbeit, die Ver- dung des Getty Centers in Kalifornien, wo sie tion ist es, bewusst zu machen, was mit Ge- kennen lernen will«. gelesen, »allerdings nicht so früh, wie man mir tionen, Erlebnisse, Gefühle und Erinnerungen flechtung von Gesellschaftlichem und Individu- über die Briefe einer jüdischen Emigrantin walt verdrängt wurde«, sagt sie heute. »Drei Wenn ihr Buch auf die autobiografischen unterstellt«: Keineswegs habe sie die »Mut- verwebt. Dabei taucht die Protagonistin, die ellem, das Changieren zwischen Vergangenheit forscht, die Gegensätze des US-Alltags er- Gesellschaftsordnungen erlebt zu haben, muss Bezüge, aufs Äußere reduziert wird, mag sie massungen über Jakob« gekannt, bevor sie sich auf der Gegenwartsebene in Los Ange- und Gegenwart, der Heimatverlust eine ge- lebt, den Golfkrieg reflektiert und – eingeholt sich ja irgendwie auswirken.« nicht von Verärgerung sprechen, weil sie sich »Der geteilte Himmel« schrieb. Geschätzt ha- les befindet, tief in den Zeitschacht hinab und wichtige Rolle. Und für beide ist Erzählen in Christa Wolf wurde am 18. März 1929 in Landsberg von den Nachrichten aus der Heimat – sich Die Nachwende-Schmähungen als »Staats- daran habe gewöhnen müssen – aber von be sie seine Literatur von Anfang an, sei voller sucht bohrend den eigenen Erinnerungen an jedem Fall ein Prozess der Wahrheitsfindung. an der Warthe als Christa Ihlenfeld geboren. Sie be- mit verdrängten Seiten ihrer Biografie ausein- dichterin« konnten keineswegs vergessen Enttäuschung schon. Ist doch »Stadt der En- Bewunderung für die »Jahrestage«. Und von andersetzt. machen, dass Christa Wolfs Rang als bedeu- endete die Oberschule 1949 mit dem Abitur in Bad gel« mehr als eine Selbstauskunft. Die Fä- interessanten Begegnungen weiß sie auch »Wie oft im Leben wird man ein anderer?« tendste deutsche Gegenwartsautorin eben Frankenhausen und studierte von 1949 bis 1953 den des erzählerischen Geflechts streifen zu erzählen – aber das will sie sich aufhe- fragt sich die Ich-Erzählerin, die ihr früheres durch die Auseinandersetzung mit gesell- MITGLIEDER DER JURY Germanistik in Jena und Leipzig. Selbst mit »du« anspricht. schaftlichen Umständen bedingt war. »Ich die Perspektive deutscher Emigranten, die ben für die Preisverleihung im September in 1961 debütierte Wolf mit ihrer Moskauer Novelle Die öffentlichen Debatten, die das Be- lebte von Konflikt zu Konflikt«, beschreibt Kalifornien zum »New Weimar unter Palmen« Neubrandenburg. ■ Prof. Dr. Carsten Gansel, Vorsitzender der Jury, Literaturwissenschaftler über die Liebesbeziehung einer Ostberliner Ärztin zu kanntwerden ihrer drei Jahrzehnte zurück sie einen Grund, zu bleiben: »Im Westen hät- machten; reichen ins Mythische, wenn die Susanne Schulz ■ Susanne Schulz, Journalistin einem russischen Dolmetscher. Seit 1962 ist Chris- liegenden Stasi-Kontakte auslöst, schüren ihr te ich ›Kassandra‹ so nicht geschrieben. Die dunkelhäutige Putzfrau aus dem Center zum ■ Michael Hametner, Literaturkritiker, leitender Literaturredakteur ta Wolf freie Schriftstellerin. Sie lebte von 1962 bis eigenes Entsetzen über die Entdeckung jenes Konflikte sind der Grund und Boden, aus dem Schwarzen Engel Angelina wird; führen ins beim Kulturradio FIGARO des MDR Vorgangs, den eine Behörden-Sachwalterin ich schreiben musste.« 1976 in Kleinmachnow bei Berlin, seit 1976 ist ihr Indianerland, wo ein Begleiter feststellt, man ■ Werner Liersch, Autor Wohnort Berlin. rieche den Untergang. ■ Raimund Fellinger, Lektor Bei der Großdemonstration gegen die Politik der »Habe ich den Untergang meines Landes DDR am 4. November 1989 hielt Christa Wolf auf ›gerochen‹?«, fragt sich da die Erzählerin. dem Alexanderplatz die Rede »Sprache der Wende«. 28 Nicht zu vergessen das Motiv des Freud’- 4 5 29full page fit
  • 8. 100 % Bunzlauer Braungeschirr, Pflanzkeramik Gartenmöbel Jens-Peter Planke, Töpferhof Lenzen Jens-Peter Planke und seine Mitarbeiter zeigen ihr Bunzlauer Sägerei Thoms aus Augzin Werbematerial Vom Stamm zum Endprodukt. Brauchbares Garteninventar au Braungeschirr und das Westerwälder grau-blaue Steinzeug. Auch Holz. die Schafzucht hat nun eine erwähnenswerte Größe erreicht, so dass es edles Lammfleisch, harte Würste und weiche Pelze gibt. Jens-Peter Planke Töpferhof Lenzen www. brauntoepferei.de Porzellan, Steinzeug, Pflanzkeramik Birgit Hasse und Hanno Leischke Wie immer, liebevoll in die Lenzener Landschaft gestellt und anregend dekoriert. : Faltblatt olivero – feinkost / Gestaltungsumsetzung/-optimierung Olaf Gitzbrecht aus Güstrow / Satz & Reinzeichnung / Druckvorbereitung Wiedermal lässt olivero mit seinem vielfältigen, mediterranen Feinkostangebot, Trockenfrüchten, Käse- und Salamispezial / Druckmanagement täten und ausgesuchten Weinen, die Herzen der Feinschmecke höher schlagen. Faltblatt 6 Seiten DIN-lang Ziegenkäse, WürsteKuchen. Familie Hasse Heraus zum 1. Mai! LENZENER Birgit Kuhr aus Kraase Zum Nachmittag ein leckeres Stück Kuchen, eine schöne Tasse Kaffee: Familie Hasse wird wieder backen. Jährlich zum 1. Mai laden wir zu einem üppigen Keramik- und PFLANZ & TOPF Pflanzentag ein. TAGWurstbräterei. Jens, Ramona und Maik Pawlowski Lernen Sie, neben den vielen attraktiven Angeboten mit un- serem Dorf Lenzen auch eine Perle Mecklenburgs kennen! Aus der Milch von rund 100 Ziegen werden im Ziegengut „Hinter Im April verkosteten die Lenzener einige Bratwurstsorten. Die empfehlenswertesten liegen hier auf dem Grill. Die wenigen Einwohner von Lenzen geben, was sie können! den sieben Bergen“ in Kraase bei Waren Weich- und HartkäseStücke aus Obsthölzern. Robby Winkler Große Schalen, Stullenbrettchen und kleine Knöpfe aus der hergestellt. Verarbeitung heimischer Obsthölzer.Naturpark Sternberger Seenland Alte Rosensorten und andere Pflanzen Reichlich Information für die Großen und Vogelhäuschen basteln für die Kleinen. Zusätzlich in diesem Jahr geführte Wanderungen zum Lenzener See. Familie Piccenini aus BoddinFilmklub Landfilm Lenzen Am Montag Abend kommt der Regisseur Dieter Schumann mit seinem aktuellsten Film „Tanz des Lebens“ zur Vor- Sie zeigen sich mit stolzem Haupt und großer Pracht, in herr- premiere. Im Film kommen die Frauen zu Wort, die in den letzten 70 Jahren eher im Stillen an Mecklenburgs jüngster Geschichte mitgewirkt haben. lichen Farben und Formen. In diesem Jahr erstmals dabei – die Der Kinderfilm „Paulas Geheimnis“ handelt von einem tur- bulenten Ferienabenteuer in Hamburg und auf Sylt. Rosenspezialisten in Mecklenburg. Programm Alte Trecker & alte Geschichten Montag, 30.4. ab 18 Uhr Fritz Prange Die ersten Stände stehen Anstich des Bierfasses 19 Uhr Eröffnung der Photoausstellung mit Michael Nast 20 Uhr Film: „Tanz des Lebens“ von Dieter Schumann Fritz ist der Senior des Dorfes und lässt uns an seiner Liebe zu Dienstag, 1.5. ab 10 Uhr alter Landtechnik teilhaben. Ein Deutz und ein Hanomag (beide B 1955) sind die Helfer des Dorfes. Kurze Ausflüge auf dem Hänge vor- und nachmittags: Treckerfahrten, Knopfwerkstatt, Kinderbildhauerei, und vieles andere nachmittags: Wanderungen ins NSG, Bäumeklettern 15 Uhr Kinderfilm „Paulas Geheimnis“ 17.30 Uhr Auflösung der Preisfrage und Preisverlosung führen in die bezaubernde Umgebung Lenzens. Wismar A 19 Rostock A 20 Lübeck Warnow Kopenhagen A 20 StettinAußerdem: Kinder-Bildhauerei mit Kerstin Krieg • Kinder-Knopf- Güstrowwerkstatt mit Robby Winkler • Ak kordeonmusik mit Gerhard Köhler 192 Prüzen 104• Eisbecher von Paula und Leo Damrow • Holzschnitzen für Kinder Witzinmit Christian Thoms • Bäumeklet tern mit Thomas Franiel • Wan- Brüel 104 Ruchow Neubrandenburg 1. Mai 2012derungen ins NSG Lenzener See • Bier vom Fass mit Thilo Steinbach Mustin Lenzen und 30. April• Filmvorführungen mit Uwe Höppner • Preisfrage: Wie hoch liegt SternbergLenzen über dem Meeresspiegel? 104 Dabel Schwerin BorkowFür Übernachtungen: 192 Dobbertin A 24 Hamburg um Sternberg: www.m-vp.de/tb068.htm Malchow um Güstrow: www.güstrow.de A 19 Berlin Parchim Goldberg 192 Lenzen bei Sternberg Fotos: Steffen Bohl Jens-Peter Planke, Waldstraße 11, 19406 Lenzen, Ruf/Fax 038481-20074, www.brauntoepferei.de Stauden und Kräuterfull page fit Staudengarten Zwick aus Zehlendorf
  • 9. 56 % Schriften des Vereins für mecklenburgische Familien- und Personengeschichte e.V. Vereinsperiodikum Verein für mecklenburgische Familien- und Personengeschichte e.V. : Broschüre MitgliederverzeichnisMitgliederverzeichnis 2011 / Gestaltung / Datenaufbereitung 2011 (Datenbank-Export) / Tabellensatz mit For#chungsgebieten und / Druckvorbereitung Suchli#ten für Namen und Orte Heft 12 September 2011 Broschüre 128 Seiten A5 119 ROGGELIN, Peter, Lohbekstieg 32 F, 22529 Hamburg 125 MEIER, Hans­Peter, Kurt­Schumacher­Straße 51, 21337 Lüneburg 191 SIMONSEN, Hans­Jürgen, Schäferkamp 39, 19306 Neustadt­Glewe USA 109 PESTIEN, Prof. Dr. Victor, 931 Obispo Avenue, Coral Gables, FL 33134, Alphabetisches NAMEN-Verzeichnis BAKE 68 BEHNCKE 128, 252 ☎ 040­45000075, peter@roggelin.com 04131­53357 ☎ 038757­22760, hjsimonsen@t­online.de 001­305­448­7345, pestien@comcast.net BALLIN 168 BEHNING 100 ABEL 252 ARNDT 52, 68, 213 BALMANG 52 BEHNKE 145, 232 122 RÖHL, Karl­Friedrich, Tarpen 7, 14109 Berlin 224 MEISKE, Peter, Braschzeile 19, 22419 Hamburg 236 SPECHT, HEINZJochim­Sahling­Weg 71, 49088 Osnabrück 198 PFENNIG, Rolf, K. F., Am Süntelhügel 3, 22549 Hamburg ACHENBACH 52 ARNT 191 BALSMITER 17 BEHR VON 168 ☎ 040­5279423 peter.meiske@gmail.com 030­8052343, ☎ 0541­187444Rolf.Pfennig@t­online.de 040­801255, ACKELEJE 244 ASBAR(EN) 208 BALZ 182 BEHREND 217 205 ROLOFF, Wolfgang, Kirschberg 28, 24149 Kiel Gelbensande 97 MERKEL, Hannelore, Schloßstraße 11, 18182 200 Stadtgeschichtliches Museum Waren, PFHerren 17182 Waren 88 PIERSIG, Erhard, Storchennest 3, 19071 1220, Steinfeld ACKERMANN 233 ASMUS 166 BAMM 119 BEHRENS 244, 272 ☎ 0431­202599, roloff_wolfgang@web.de 038201­60486 ☎ 03991­177138, Kontakt: JuergenKniesz@aol.com 0385­4879409, Erhard.Piersig@web.de AEREBOE 244 ASSMANN 147 BANDEMER 150 BEHR­NEGENDANK 246 44 RUSBÜLDT, Dr., Volker, WildaustraßeB­09000 Gent 41 METELMANN, Klaus, Hertstraat 35, 14, 63457 Hanau 189 STAHL, Klaus, Neckarweg 37 49 33689 Bielefeld 249 PINGEL, Gerhard, Parkstraße b, b, 19322 Wittenberge AHLEFELD, von 6, 112 AUDE 264 BANDOW 147 BEIER 68, 241 ☎ 06181­56223, drrusbueldt@arcor.de 0032­9­2230627, Klaus.Metelmann@pandora.be ☎ 05205­4646, stahl­wie­eisen@bitel.net 03877­6555, ahnen@pingel.de AHREND 168, 198 AUER 111 BANIER 48 BEISS 119 184 SAß, Mario, Walter­Griesbach­Platz 17498 Dargelin 243 MEYN, Michael, Negentiner Weg 6, 5, 18273 Güstrow 116 STANGE, Dirk, Graefestraße 33, 10967 Neue Straße 19, 21702 Kakerbeck 194 Pommerscher Greif e.V., Inga Larsson, Berlin AHRENDT 48 AUFFERMANN 52 BANNER 158 BEITIN (BENTIEN, BATTIEN) 39 ☎ 03843­333798, mariosass.gm@freenet.de 038356­70699, michael.meyn@nexgo.de ☎ 030­6917852 Kontakt: inga.larsson@pommerscher­greif.de A(H)RENHOLTZ 6 AUGE 264 BARCKHOLTZ 1 BEN(T)ZI(E)N 81, 168 267 SCHÄFER,Anna­Luise, Ginsterheide 10, 21149 Hamburg 118 MÖLLER, Dirk, Buddestraße 16, 13507 Berlin 216 STEINBRUCH, Karl­Heinz, Postfach 110841, 19008 Schwerin 35 PREIS, Reiner, Wossidlostraße 4, 19258 Boizenburg AHRENS 89, 97, 147, 198, AUGENSTRAßEN 261 BARG 74 BENCARD 112 220, 239, 261 AUGUSTIN 91, 261 BARGHOLT 39 BENCK 187 ☎ 030­23137788, schaefer.poel@freenet.de 040­7013366, alumoe@web.de ☎ 0385­3923875, Mecklenburgica.Steinbruch@t­online.de 038847­55842, ReinerP.Preis@t­online.de AHRENSTORF 246 AUST 213 BARGMANN 241 BENCKE 48 169 SCHARRENBERG, Dr. Jochen,31 G, 1318736, 24161 Altenholz 70 MÖLLER, Anja, Breite Straße Ahornallee Berlin 262 STREHSE, Joachim, Ulzeburger Straße Francisco, CA, 94123, USA 81 PREISS, Michael, 2856 Scott St 3, San 316, 22846 Norderstedt AICHPOINTER 261 AVERKAMP 52 BARMANN 100 BENDER 52 ☎ 030­44359035, anja_moeller_de@yahoo.de 253 SCHLEY, Anne, Zuidereinde 197, NL­1243 KW’s­Graveland ☎ 040­5223318, joachim.strehse@wtnet.de mpreiss@sbcglobal.net AICHSCHMIDT 261 ÄVERMANNS 39 BARNERS 39 BENDIX 190 179 MÖLLER, Prof. Dr. Uweschleya@hetnet.nl B, 15741 Bestensee ☎ 0031­640865090, Peter, Seestraße 1 231 STÜDEMANN, Peter, Haus Nr. 5,5, 18609 Ostseebad Binz/Rügen 6 PROSCH, Werner, Wylichstraße 18299 Lissow AIGNER 261 AWE (AVE) 188, 241, 244 BAROW 195 BENDSCHNEIDER 220 ☎ 033763­66925, uwe­p.moeller@abu­consult.de 174 SCHMIDT, Barbara ☎ 038455­20310, Stuedemann­Lissow@t­online.de 038393­30747, werner.prosch@binz­kabel.tv AKEMANN 147 BARSCH 222 BENECKE 114 240 aktuelle Adresse z. Zt. nicht bekannt MÖLLER­SCHWERTNER, Vera, Kielkamp 2, 22761 Hamburg 251 STUDIER,Monika,Unteres Grün 6, 79117 Freiburg Hamburg 82 QUELLE, Georg, Hausbrucher Straße 97, 21147 ALBERT 52 B BARTELD 224 BENITZ 244 ☎ 040­8993277, vera@moeller­schwertner.de ☎ 0761­64474 m.quelle@arcor.de 040­7962796, ALBRECHT 1, 68, 147, 177, 189, BA(A)DE 52, 174, 252 BARTELS 147, 191 BENNINGHAUS 52 19 SCHROEDER, Kurt, Adlerstraße 24, 17034 Neubrandenburg 205, 273 BAADEN 52 BARTEN 241 BENNÖHR 89 246 MOMBOUR, Dieter, Hans­Beimler­Straße 42, 17194 Hohen Wangelin 101 STUDIER, Karl­Hans, HorbacherParkstraße 53, 18057 Rostock 218 RANDOW, Prof. Dr. Friedrich F., Straße 15, 52072 Aachen ☎ 0395­4699023 ALLERDING(E) 52 BAAK 147 BÄRTSCH 52 BENTHIEN 233 ☎ 039933­73144, Masurowski­Mombour@gmx.de Jena 108 SCHULDT, Christine, Richard­Sorge­Straße 20, 07747 ☎ 0241­175356, k.studier@gmx.de 0381­2018570, Frandow@web.de ALLMAYR 261 BAALE 233 BARTZ 4 BENTS 219 260 MÜLLER, Harald, Saarbrücker Straße 34 a, 39122 Magdeburg 136 STUDIER,Uta, Gadebuscher Straße 23566 Lübeck 201 RATHKE, Axel Ernst, Galileiweg 9, 170, 19057 Schwerin ☎ 03641­391307, ch_schuldt@web.de ALLMODEN, von 6 BAALHORN 200 BASSEWITZ (von) 7, 246, 264 BENTSCHNEIDER 220 ☎ 0391­4010868, inghar@gmx.de 57 SCHÜNEMANN, Marco, Taunusstraße 9, 55118 Mainz ☎ 0451­601566, PAX1899ASTHL@t­online.de 0385­4843462, uta16@gmx.de ALLWARD/T 52, 56 BAARS 273 BATHE 147 BENTZEN 158 152 NAYLOR, Jean, 2665 So Yukon CT, Lakewood, CO 80227, USA 163 STUDT, André, Ruckteschellweg 1, 22089 Hamburg Ahrenshagen 48 REIMER, Michael C., Pastor i. R., Priesterei 8, 18320 ALM 24, 205 BAAS 170 BÄTKER 252 BER 198 ☎ 0631­6230227, genealogie@schuenemann2000.de ☎ 001­303­985­4918, JNAYLOR767@aol.com 27 SCHWABE, Günther, Madonna 37 / B, I­06040 Baiano di Spoleto ☎ 040­2001878, andre.studt@imail.de 038225­61832, Michael.C.Reimer@t­online.de ALSBERG 244 BACHMAIR 261 BATTIEN 39 BERCHOLT 168 178 NICKEL, Maik, Zum Schwanenhals 25, 18273 Güstrow 73 SUMP, Lothar, Am Malerberg 12, 37170 Uslar 17 RENKEN, Marie, Roedenbeckstraße 111d, 28832 Achim AM AUWER 52 BACHMANN 173 BAUCH 158 BERENDT 224 ☎ 0039­06­5813827 AMERPOHL 234 BACHMAYR 261 BAUERMEISTER 147 BERG 120, 241 ☎ 03843­843132, mfp@acmngue.de 147 SCHWARM, Anne, Meßmerstraße 23a, 63755 Alzenau ☎ 05571­1417, sump@freenet.de 04202­7640620, marie.renken@t­online.de 43 NIEMANN, Klaus, Fliederweg 4, 19300 Grabow 197 TESMER, Dr. Erhard, Bergstraße 2a, 77656 Offenburg 52 RENTSCH, Hans Albert, Hirschgraben 8, 35578 Wetzlar AMMESFORD 168 BÄCKER 73 BAUERSDORFF 261 BERGE 154 ☎ 06023­30952, anne.schwarm@t­online.de ANDERS 52, 158, 222 BADE 241, 252 BAUMANN 145, 147, 154, 173, 233 BERGEN 198 ☎ 038756­22585, K.I.Niemann@web.de 217 SEEMANN, Christine, Alte Chaussee 118, 21683 Stade ☎ 0781­54285, Dr.Erhard.Tesmer@t­online.de 06441­73232, ha.rentsch12@t­online.de ANDRÄ 52 BADEKOW 208 BÄUMER 52 BERGEN, von 185 114 OHM­HIERONYMUSSEN, Peter Groth, Dronning Olgasvej 9, 265 TEßEN, Dr. Ingeborg, Franz­Grunick­Straße 24, 19348 Perleberg 72 RIEDEL, Klaus, Willem­Barents­Straße 4, 18106 Rostock ☎ 04146­959713, Seemann_Christine@yahoo.de ANGERSTEIN 52 BADENDIECK 170 BAUMGARTEN 120 BERGER 91, 147, 261 DK­2000 Kopenhagen  —  ☎ 0045­33128253, peter.roni@mail.dk ☎ 03876­787890 claus.schmarl@kabelmail.de 0381­1207671, 186 SHARP, Vicki A., 7876 Moonmist Circle, Huntington Beach, CA 92648, USA ANZENSBERGER 261 BAHLCKE 25 BE(H)REND(T)S 1, 13, 39, 81, 95, 147 BERGFELD 68 203 PAMPRIN, Regina, Hellervasharp@comcast.net ☎ 001­714­536­6842, Weg 3c, 18239 Satow 182 THIELK, Henrike, Alsterdorfer Straße 108,ParchimHamburg 229 RIEDEL, Mark, Bahnhofstraße 17, 19370 22299 APEL 81 BAHMER 169 BE(H)RING(K) 39 BERGHAUER 252 ☎ 038295­78313 85 SIEGFRIED, Rita, Buchholzer Weg 32a, 21079 Hamburg ☎ 040­63645933, henrike.thielk@gmx.net 03871­444500, graf.moltke@gmx.de APELT 1 BÄHRING 39 BECKER 52, 70, 89, 147, 200, 213, 221 BERGMANN 169 244 PAPENFUHS, Irene, Hincks Platz 5, 27472 Cuxhaven 151 TIEDEMANN, Dr. Gerhard, 84111, 44866 Bochum CRO 8 HE, 63 RIENS, Werner, Heidestraße Bridle Road, Croydon AREND 160 BAHRT 147 BECKMANN 89, 168, 233 BERKENTIN 168 ☎ 040­7687920, ritasiegfried@gmx.de ☎ 04721­395652, dufarbe@web.de United Kingdom  —  ☎ 0044­181­776­0271, TiedemannG@aol.com ☎ 02327­82570, werner.riens@web.de ARENDS 147 BAIER 233 BEESE 78, 222 BERKHAN VON 168 271 SIMON, Scott M., 1954 Berkshire Drive, Clarksville, TN, USA ARFT 6 BAILY 244 BEESEN 147 BERNDT 17 264 PARLOW, Andreas, Stavenhagener Straße 26, 17091 Rosenow 222 TÖLLNER, Christina, Rostocker 24109 Melsdorf Tessin 171 ROESE, Matthias, Fegefeuer 3, Straße 33, 18195 ☎ 001­37042­4598, afsec9@mac.com ARINGSTATTER 261 BAIRHAMER 261 BEHN 150 BERNER 177 ☎ 039954­30710, Andreas.Parlow@web.de ☎ 038205­65770, Christina.Toellner@web.de 04340­9749, MatRoe@web.de 12 10 13 11 68 69full page fit
  • 10. © 2012 vanDerner.druck & medien / verlag /