• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
Georg clementi zeitlieder
 

Georg clementi zeitlieder

on

  • 649 views

 

Statistics

Views

Total Views
649
Views on SlideShare
647
Embed Views
2

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

1 Embed 2

http://blog.gpa-djp.at 2

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

CC Attribution-NonCommercial-ShareAlike LicenseCC Attribution-NonCommercial-ShareAlike LicenseCC Attribution-NonCommercial-ShareAlike License

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Georg clementi zeitlieder Georg clementi zeitlieder Document Transcript

    • GEORG CLEMENTI & Band „Zeitlieder“Donnerstag, 22. November 2012, 20.00 h
    • GEORG CLEMENTI Sigrid Gerlach-Waltenberger (Akkordeon) & Tom Reif (Gitarre) „Zeitlieder“Mit den Zeitliedern erobert ein wahrer Entertainer die Kleinkunstbühnen. Doch Georg Clementihat keine seichte Comedy im Gepäck. Tiefgehende, berührende Lieder in der Tradition derfranzösischen Chansons, paaren sich hier mit Inhalten, die prägend unsere Zeit bestimmen.Inhalte, die der Hamburger Wochenzeitung DIE ZEIT entnommen sind und zu Kunstwerkenweiterverarbeitet werden. Manchmal ist es nur ein Satz in einem Reisebericht („Es gibt bessereOrte für eine Nierenkolik als die ostsibirische Wildnis“), manchmal ist es der Sachverhalt in einerpolitischen Reportage („Der Kinderknast von Lesbos“), manchmal ist es eine satirischeBetrachtung des genialen Kolumnisten Harald Martenstein („Das Kopftuch entfaltet radikalereWirkung als ein Dieter-Bohlen-Tattoo“) und manchmal ist es auch nur ein besonderer Gedankeeines Interviewpartners der ZEIT-Redakteure, der zu einem Lied wird. Traumwandlerischgesungen, betörend und anrührend begleitet, verwoben in Melodien, mal zum Bersten kraftvoll,mal umarmend, mal voll versponnener Innigkeit. Sigrid Gerlach-Waltenberger am Akkordeon undTom Reif an der Gitarre begleiten den Sänger durch jedes musikalische Terrain, entführen aufeine Reise durch französische Straßencafés und verführen zum Träumen. Ein temperamentvollesWechselspiel zwischen tanzenden Musette-Melodien vom Akkordeon und virtuosen Gitarren-Riffs.Georg Clementi ist ein begeisterter ZEIT-Leser. Schon in jüngeren Jahren animierten ihn Artikelaus dem renommierten Wochenblatt zum Dichten. Jetzt aber wurde aus der spontanen Inspirationein ebenso schlüssiges wie nachhaltiges Konzept. „Wahrscheinlich brauchte ich nur eine guteAusrede, um Woche für Woche etwa 100 Seiten zu verschlingen, 39 cm breit, 57 hoch“,kommentiert Georg augenzwinkernd. Das Ergebnis sind Lieder auf der Höhe der Zeit. Die Textesind witzig und intelligent, pointiert und gehaltvoll. Sie sind ein Spiegel der Gegenwart, aberreichen in ihrer Poesie weit darüber hinaus.Großer Erfolg für den in Salzburg lebenden Künstler: Mitte Oktober gewann er beim deutschenChanson- und Liedwettbewerb „Der Troubadour“ in Stuttgart mit seinen Zeitliedern den 1. Jury-Preis und wurde gleichzeitig mit dem Publikumspreis bedacht. Jury-Vorsitzende Katja Epsteinzollte dem Sieger Lob: „Er hat uns alle vom Hocker gerissen. Ein Ausnahmetalent in besterTradition von Schauspieler-Chansonniers wie Michael Heltau.“http://www.zeitlieder.de/Eintritt (Preis Vorverkauf AK-Infoschalter / Preis Abendkassa):€ 12,--/14,-- Vollpreis, € 10,--/11,50 mit AK-Leistungskarte, € 7,-- Schüler/-innen, Studierende,Lehrlinge, Behinderte.Kartenvorverkauf: Arbeiterkammer OÖ, Infoschalter; Linz, Volksgartenstraße 40, Linz; Tel.:050/6906-7000, Mo – Fr, 07.30 - 16.00 h, Fr 07.30 – 13.30 hAK-Bildungshaus Jägermayrhof, Römerstraße 98, 4020 Linz.Info: Frau Aleksandra Milekic, Tel.: 0732/770363-5472, milekic.a@akooe.atNummerierte Sitzplätze. Saaleinlass 19.00 Uhr.Ab 18.00 Uhr ist das Restaurant geöffnet.