Neue Märkte & erfolgreich international                         E-Commerce betreibenJoost van Wingerden, Countrymanager DA...
Niederlassungen: Berlin, London, München, Waalwijk, Utrecht                                     •   DOCDATA N.V. (Aktienge...
commerce, payments, fulfilment, analyticsEine Verbindung ermöglicht Zugriff auf alle Prozesse:                            ...
Die Weltkarte     Hier klicken…
Die europäische E-Commerce Markt
Die B2C MarktmöglichkeitenAllgemeine Shop-Informationen:                    Zahlungsverfahren:                            ...
Typischer B2C Transportzeiten * ex UK, D & F* Transportzeiten ausgedrückt in Werktagen. Express Transportzeiten sind in de...
Zahlungsverfahren laatste slide: offered paymentmethods (44), aanpassen grafiek             (benelux)
Wie ihr den internationalen Markteintreten könnt!    Slide How to enter international                 markets
Business Case: ZalandoAllgemeine Shop-Informationen:Zalando begann 2008 mit dem Versenden von ModeartikelnBis zum heutigen...
Die E-Commerce Entwicklung in Europa (Trends 2010)                    Die Entwicklung der E-Commerce in Europa         200...
Europäisches KonsumentenverhaltenDie meisten Verbraucher besuchten 5 Webseiten regelmäßig (einmal am Tag)•Nachrichten Webs...
Grenzüberschreitend (cross border)•Verbraucher werden zuversichtlicher und    Grenzüberschreitendevertrauensvoller mit dem...
Die E-Commerce-Umsätze in Europa    60         Die B2C E-Commerce Umsatz in 2009 in Europa    50    40    30             5...
Die E-Commerce-Umsätze
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Internet world neue märkte_&_erfolgreich_international

223

Published on

Published in: Business
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
223
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
2
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Internet world neue märkte_&_erfolgreich_international

  1. 1. Neue Märkte & erfolgreich international E-Commerce betreibenJoost van Wingerden, Countrymanager DACHDocdata klantendag, 8 september 2011
  2. 2. Niederlassungen: Berlin, London, München, Waalwijk, Utrecht • DOCDATA N.V. (Aktiengesellschaft) am NYSE Euronext seit 1997 • Umsatz 2010: € 104 Mio. • Fokus auf Europa • 1.000+ Mitarbeiter • …entwickelt gemeinsam mit dem Kunden effiziente, innovative und zukunftsfähige E-Commerce Lösungen • 1800 Kunden in 31 Länderncommerce payments fulfilment analytics
  3. 3. commerce, payments, fulfilment, analyticsEine Verbindung ermöglicht Zugriff auf alle Prozesse: Produkt- Asynchrones photographie Zahlverfahren Webshop Front End Docdata Docdata bank Commerce Schnittstelle Payments Transaktion collection Schnittstelle webshop backend printshop mail, SMS gateways Shopper Online Zahlverfahren 1) Fulfilment Docdata Fulfilment Schnittstelle a n a l y t i c s
  4. 4. Die Weltkarte Hier klicken…
  5. 5. Die europäische E-Commerce Markt
  6. 6. Die B2C MarktmöglichkeitenAllgemeine Shop-Informationen: Zahlungsverfahren: Vorauskasse, Kreditkarte, Rechnung,5% Alles Shops haben ein Firmensitz im Ausland Lastschrift und Nachnahme sind mit über44 % der Online-Shops sind Internet-Pure-Player 95-Prozent-Anteil-die-am-häufigsten-angebo33% der Händler kommt aus dem stationären tenen Zahlungsverfahren in DeutschlandBereich.„Bekleidung, Textilien, Schuhe“ und Versandarten:„Computer,Unterhaltunselektronik, Handys, 43,1 Prozent aller Online-ShopsZubehör“ sind unter den Top 1.000 Shops in kommunizieren keine Versandart,Deutschland am stärksten vertreten. Mit 40,7 Prozent ist die Deutsche Post DHL die stärkste Versandart.Social Media:33 Prozent aller Shops haben ein Facebook-Profil.21 Prozent der Shops twittern.33,8 Prozent der Händler bieten Shop- und /oder Produktbewertungen an.
  7. 7. Typischer B2C Transportzeiten * ex UK, D & F* Transportzeiten ausgedrückt in Werktagen. Express Transportzeiten sind in den schwarzen Blöcke angegeben
  8. 8. Zahlungsverfahren laatste slide: offered paymentmethods (44), aanpassen grafiek (benelux)
  9. 9. Wie ihr den internationalen Markteintreten könnt! Slide How to enter international markets
  10. 10. Business Case: ZalandoAllgemeine Shop-Informationen:Zalando begann 2008 mit dem Versenden von ModeartikelnBis zum heutigen Tag hat sich das Unternehmen zu einem der beliebtesten Online-Fashion-AnbieterDeutschlands entwickelt.Das Geheimnis des Erfolgs :• Alle Artikel werden innerhalb von zwei Tagen geliefert•Keine Porto- und Versand- bzw. Retourkosten berechnet•Zudem bietet Zalando seinen Kunden die Möglichkeit Fragen oder Bemerkungen kostenlos über den - Zalando business caseChat oder die Kundenhotline an einen Service-Mitarbeiter zu stellen•Der Einkauf von Zuhause für Zalando-Kunden ist bequem und einen Rundum-Erlebnis!•Search engine marketing•Partnermanagement
  11. 11. Die E-Commerce Entwicklung in Europa (Trends 2010) Die Entwicklung der E-Commerce in Europa 200 180 160 140 120 100 in Euro Mrd. 80 60 40 20 0 01-01-2004 01-01-2005 01-01-2006 01-01-2007 01-01-2008 01-01-2009• In Europa stieg der Online-Umsatz um 20 % in 2009 nach 172 Mrd. Slide 3. Development of ecommerce•UK/DE/NL/Skandinavischen Verbraucher haben eine grössere Vorliebe für Online-Shopping als F/IVerbraucher in europe (trends 2010)•Die Anzahl der Online-Shopper wird in 2014 auf mehr als 190 Mrd. wachsen•Das Wachstum wird sich in den kommenden Jahren etwas verlangsamen
  12. 12. Europäisches KonsumentenverhaltenDie meisten Verbraucher besuchten 5 Webseiten regelmäßig (einmal am Tag)•Nachrichten Webseite•Webseite für Social Networking•Beschaffungsplattform•Aus persönlichem Interesse•Beruflich bedingt•Allen anderen Besuchen gehen durch eine Suchmaschine•Direkte Kommunikation mit Kunden ist der Schlüssel zum Erfolg•Marktführer werden verwendet als Suchmaschine•Wie bekomme ich relevanten Traffic
  13. 13. Grenzüberschreitend (cross border)•Verbraucher werden zuversichtlicher und Grenzüberschreitendevertrauensvoller mit dem Internet eCommerce-Angeboten bieten ein•E-Commerce ist eines der am schnellsten großes Potenzial!wachsenden Märkte in Europa •Einzelhändler benutzen die•Die Anzahl der Einzelhändler die internationale Möglichkeiten nichtinternationale Dienste anbieten steigt an •Es besteht kein standardbasierten•Dem Bericht zufolge der Jahresbericht internationalen Bestel- undvon ASOS (Fashion Store) aus 2010 kommt Lieferkonzept •Alle internationalen BestellungenDies entspricht 58 Mio. 4. Cross Border (trends 2010)28% der Umsatz bereits aus dem Ausland. gelten als eine addierte Prämie •Internationalen Kunden werden stiefmütterlich behandelt
  14. 14. Die E-Commerce-Umsätze in Europa 60 Die B2C E-Commerce Umsatz in 2009 in Europa 50 40 30 55.5 20 29 28.1. 10 6.7 0 UK Deutschland Frankreich Niederlande
  15. 15. Die E-Commerce-Umsätze
  1. A particular slide catching your eye?

    Clipping is a handy way to collect important slides you want to go back to later.

×