• Like
JANZZ
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

JANZZ

  • 122 views
Uploaded on

Alles Können dieser Welt. Auf einer einzigen Plattform. JANZZ führt mit seinem einzigartigen Matching mit wenigen Klicks Menschen, Unternehmen und Jobs mit den perfekt passenden Fähigkeiten, …

Alles Können dieser Welt. Auf einer einzigen Plattform. JANZZ führt mit seinem einzigartigen Matching mit wenigen Klicks Menschen, Unternehmen und Jobs mit den perfekt passenden Fähigkeiten, Kompetenzen und Erfahrungen zusammen – anonym, sicher und in Echtzeit.

http://www.janzz.com

More in: News & Politics
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
122
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0

Actions

Shares
Downloads
0
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. ThEMA Arbeitsmarkt JANZZ vereint globales Können Januar 12th, 2012 by M. Jordan Gastbeitrag von Stefan Winzenried, CEO/CMO der 4uGroup AG, der Betreiberin von JANZZ.com Die Idee von JANZZ basiert auf der Überzeugung, dass es nichts gibt, was die Welt nicht kennt oder kann. Das kollektive Wissen, die unterschiedlichsten Talente, die individuellen Fähigkeiten und Erfahrungen von über sieben Milliarden Menschen und Millionen von Unternehmen sind unerschöpflich. Mit JANZZ existiert erstmals eine universelle Onlineplattform, die dieses umfassende Können weltweit erfasst, konzentriert und intelligent nutzbar macht. Ein grundlegendes Problem des Marktes schaftlich bedeutet das, Angebot und Nachfrage Im Jahr 2010 wurden die Wissenschaftler Dia- einer Dienstleistung beziehungsweise eines mond, Mortensen und Pissarides für ihre Un- Produkts zusammenzuführen. tersuchung über die Unvollkommenheit des Marktes allgemein und des Arbeitsmarktes im JANZZ ist die erste Plattform, die auf dem revo- Speziellen mit dem Wirtschaftsnobelpreis aus- lutionären Web 3.0 basiert und somit erstmals gezeichnet. Die Studie bricht mit der klassi- einen strukturierten Umgang mit der immer schen Vorstellung vollkommener Märkte, auf rasanter wachsenden, unübersichtlichen Menge denen alle vollständig informiert sind und ein werden sie von den Ergebnissen regelrecht an Informationen im Internet ermöglicht. Das Gleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage überschwemmt – wobei die meisten Ergebnis- Web 3.0, und somit die Anwendung JANZZ, ist herrscht. Vielmehr seien Märkte von unvollstän- se wenig relevanten Zusammenhang zum mit der Ablösung der klassischen Landkarten dig informierten und zögernden Anbietern und Gesuchten aufweisen. Die Anzahl von zur Ver- durch die leicht zu bedienenden und nützlichen Nachfragern bestimmt – etwa Arbeitgebern und fügung stehenden Informationen ist riesig und Navigationsgeräte vergleichbar: User erhalten in Arbeitnehmern – die abwarten und nach besser gleichzeitig unüberschaubar. Und so surfen Echtzeit nur die für sie relevanten und bereits passenden Alternativen Ausschau halten. Dies unzählige User stundenlang von Site zu Site, interpretierten Informationen – die Informationen, führt dazu, dass nur allmählich oder nur annä- ohne das zu finden, wonach sie suchen. Das die matchen – und nicht eine unübersichtliche hernd ein Gleichgewicht gefunden wird und Problem der Suchfriktion ist also aktueller und schwierig lesbare Fülle an Daten. hohe Kosten entstehen. Man spricht in diesem denn je. An diesem Punkt setzt JANZZ mit Zusammenhang von einem Matching-Problem. dem Prinzip des symmetrischen High Quality Die Funktionsweise des Web 3.0 Matchmaking an. Damit hat JANZZ eine Pionierleistung vollbracht Je mehr Informationen, umso besser? und wegweisende Arbeit für weitere Applikatio- Nun könnte man meinen, dass das Internet, Die Technologie der Zukunft nen geleistet. Das Web 3.0 – auch semantisches seit dessen Entwicklung mehr Informationen «Matching» steht im Englischen für «passend» Web genannt – versetzt Computer erstmals in die verfügbar sind als je zuvor, dieses Problem ge- oder «dazu passend». Einfach ausgedrückt Lage, ähnlich wie ein Mensch Daten nicht nur löst hat. Das Online-Zeitalter war und ist jedoch geht es somit bei einem Matching-Prozess um lesen, sondern auch «verstehen» und interpre- vor allem von einem geprägt: vom Suchen. Ge- nichts anderes, als zu einem Topf den passen- tieren zu können. Im bisherigen Web, inklusive ben Internetnutzer heute einen Suchbegriff ein, den Deckel zu finden – oder umgekehrt. Wirt- der vielen Web-2.0-Anwendungen, sind Infor-03 01/2012 Land der Erfinder
  • 2. ThEMA Arbeitsmarkt JANZZ.COM Freigabe-Prozess Vollfreigabe Vollfreigabe der gewählten Profildaten und Unterlagen. Teilfreigabe Profildaten Kontakt /Austausch von Informationen Profildaten und Dokumenten. Firmenname Name / Vorname Öffentliche Ansicht Kontaktname Adresse JANZZ Kriterien Anzeige der JANZZ Kriterien JANZZ Kriterien und anonyme Kontaktaufnahme. Adresse Telefonnummern Match-Faktor JANZZ Suche /Angebot JANZZ Suche /Angebot Match-Faktor Telefonnummern Geschlecht Eintritt / Verfügbarkeit Tätigkeit / Beruf Tätigkeit / Beruf Eintritt / Verfügbarkeit E-Mail Nationalität Ausbildungen/Berufe Beschreibung Beschreibung Ausbildungen / Berufe Abteilung / Bereich Arbeitsbewilligung Erfahrungen Branche   Branche Erfahrungen Standort Zivilstand Spezialkenntnisse Einsatz-/Arbeitsort Einsatz-/Arbeitsort Spezialkenntnisse Logo E-Mail Funktionen Radius Radius Funktionen Zahlen & Fakten Geburtsdatum Aufgaben Vertragstyp  Vertragstyp Aufgaben … Matching der JANZZ Kriterien Führerschein Sprachen Salär / Kompensation Salär / Kompensation Sprachen und Anzeige aller relevanten Ergebnisse. Dokumente: … Weblinks, Diverses, Bilder, Broschüren, 72 % 72 % Dokumente: Publikationen, Weblinks, Diverses, 68 % 68 % Lebenslauf, Präsentationen, Geschäftsberichte, Arbeitszeugnisse, Zahlen & Fakten, Referenzen, Stellen- und Funktions- Diplome, Zertifikate, beschriebe, Bilder, Juristische Dokumente Arbeitsbeispiele, und Verträge, 94 % Portfolio, Video- und Audiofiles Video- und Audiofiles Unternehmen Kandidaten Abbildung oben: Funktionsweise von JANZZ mationen für komplexe Applikationen nur von genden Anzahl registrierter User – die auch raubende und kostenintensive Durchforsten begrenzter «Intelligenz». neue oder noch unbekannte Begriffe eingeben unzähliger Informationen der Vergangenheit an. So wissen gängige Internet-Suchmaschinen können – weiterentwickelt. Indem das Wissen bei «Bank» nicht, ob ein Sitzmöbel oder ein sämtlicher User geteilt wird, wird das System Eine Plattform, Geldinstitut gemeint ist. JANZZ hingegen er- lebendig und bildet die Realität dieser User ab, viele Anwendungsmöglichkeiten kennt etwa einen «Schreiner» automatisch etwa die Realität des Marktes. So profitieren JANZZ kann für sämtliche Bereiche des Lebens auch als «Tischler», «Möbelmacher» oder so- alle von einem immer vollständiger werdenden genutzt werden. Sei es für den beruflichen gar «Zimmermann», wenn es zum Beispiel um Abbild von allem Können und Wissen, auf das oder privaten Erfolg, als Arbeitnehmende oder Bauschreiner geht. Dieses Prinzip wird nicht global zugegriffen werden kann. Arbeitgebende, Privatpersonen oder Unterneh- nur auf Berufe angewandt, sondern auch auf men. Egal welcher Beruf und welche Branche, spezielle Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfah- Vom Suchen zum Gefunden werden ob Festanstellung oder befristete Aufträge, Voll- rungen. JANZZ reiht Spezialisierungen wie Mit der Web-3.0-Technologie von JANZZ ist es oder Teilzeit, Stundenhonorar oder Projektpau- «Fenster und Türen» oder Erfahrungen wie also erstmals möglich, einen komplexen Kri- schale, ob lokal, regional, landes- oder weltweit. «Restauration» richtig ein und gleicht Funktio- terienkatalog mit einem anderen komplexen Sind Wissen, Kompetenzen und Faktoren wie nen wie «Schreinermeister» oder «Geschäfts- Kriterienkatalog einfach, schnell und kosten- Vertragstyp, Arbeitsort, Spezialisierungen, Be- führer» ab – und zwar sprachübergreifend. günstig abzugleichen. Stimmen Angebot und zahlung oder Sprachkenntnisse einmal in der Somit wird nicht nur der Kontext, sondern Nachfrage der erfassten Kriterien exakt überein, JANZZ-Wissensdatenbank erfasst, werden sie auch die Sprache erkannt und richtig einge- kommt es zu einem Match, und beide Seiten ununterbrochen mit der verfügbaren Nachfrage ordnet. Ein Begriff wie «Bank» wird im Engli- werden automatisch benachrichtigt. abgeglichen, und es besteht permanent die schen eben auch als Finanzdienstleister oder Durch den Abgleich relevanter Kriterien wird Chance auf den perfekten Match. als Flussufer identifiziert, und im Französi- der wesentliche Mehrwert von JANZZ gene- schen wird die Beziehung zu «banque» oder riert und der grundlegende Unterschied zu JANZZ ist somit auch das perfekte Tool, um «rive» hergestellt, usw. herkömmlichen Onlineplattformen offensicht- demographischen Herausforderung wirkungs- Die User geben lediglich ein, was sie suchen, lich: JANZZ User suchen nicht – «Suchen» gibt voll zu begegnen. Ein Beispiel: Auf JANZZ und JANZZ erledigt den Rest. Je exakter dabei es bei JANZZ nicht. Die Maxime lautet: «Ge- können Pensionierte ihr Wissen weiterhin zur die Kriterien erfasst werden, umso exakter funden werden». Und gefunden wird nur das, Verfügung stellen, etwa im Rahmen befristeter sind auch die Ergebnisse. Die Ontologie, die was ein User als relevant definiert hat. Mit Einsätze. In westlichen Industriestaaten, wo hinter JANZZ steckt, wird mit der stetig stei- JANZZ gehört das bislang unumgängliche zeit- immer mehr zum Teil hochqualifiziertes Personal04 01/2012 Land der Erfinder
  • 3. ThEMA Arbeitsmarkt in Pension geschickt wird und somit wertvolles frühe Absagen sind aufgrund der Anonymität Know-how verlorengeht, können solche Einsät- für beide Parteien problemlos. ze entscheidende Lücken schliessen. Nutzung des gesamten Potenzials Ab dem dritten Quartal 2012 bietet JANZZ schafft Mehrwert Unternehmen als SaaS (Software as a Service) Indem Potenzial freigesetzt und intelligent ge- zudem die Möglichkeit, die Skills und Erfah- nutzt wird, das auf klassischen Arbeitsmärkten rungen von Mitarbeitenden weltweit und ein- selbst im Zeitalter der Globalisierung noch fach zu strukturieren und zu verwalten. So nicht ausgeschöpft ist, generiert JANZZ indivi- können insbesondere in grossen, global täti- duellen und gesamtwirtschaftlichen Nutzen. Stefan Winzenried, Initiant von JANZZ.com gen Unternehmen Ressourcen optimal einge- Unternehmen, Organisationen, Verbände usw. setzt und im Einklang mit strategischen Zielen sparen bei der Personalselektion immense Stefan Winzenried arbeitete als Berater, weiterentwickelt werden. Durch eine optimierte Kosten und Zeit ein. Privatpersonen eröffnet Creative und Strategic Consultant in diversen Auslastung werden nicht nur Kostensenkungen sich ein Feld neuer Herausforderungen, Mög- Agenturen in der Schweiz, in Europa und realisiert, sondern auch neue Ertragsmöglich- lichkeiten und beruflicher Chancen. in den USA. Nachdem er als Senior Agency keiten generiert. JANZZ wird so zum unver- Producer in globalen Agenturnetzwerken zichtbaren Skills-Management-Tool für den JANZZ setzt somit Massstäbe in einer globali- tätig war, gründete er 1995 die Business- täglichen Gebrauch. sierten Welt, in der Effizienz und Effektivität zu Communication-Agentur advertising, art & den wichtigsten Erfolgsfaktoren zählen. Die ideas ltd., die er seither erfolgreich als Keine Kompromisse bei der Sicherheit Plattform ermöglicht ein Höchstmass an Er- CEO und CCO führt. Seit 2010 ist Stefan Selbstverständlich legt JANZZ höchsten Wert gebnisorientierung für jedes Tätigkeitsfeld, jede Winzenried zudem als CEO und CMO bei auf Datenschutz und Sicherheit und folgt dies- Branche und sämtliche Fähigkeiten. der 4uGroup AG, der Betreiberin von bezüglich strengsten Richtlinien. Auf die direk- JANZZ.com, tätig. te Verknüpfung mit Social-Media-Plattformen Damit hat JANZZ die Überzeugung vom wird bewusst verzichtet. Die gestufte Anony- Können und Wissen dieser Welt erfolg- Hier noch ein Spezialangebot für Leser des mität, bei der die User selber in Teilschritten reich in eine Applikation umgesetzt, auf Janzz-Artikels auf Land der Erfinder – über die Freigabe von Informationen bestimmen, der diese wichtigsten Ressourcen des Das Schweizer Magazin für Innovationen. garantiert ebenfalls höchste Datensicherheit. 21. Jahrhunderts in Echtzeit handelbar JANZZ offeriert den Lesern dieses Durch die Anonymität verlagert sich der Schwer- und vergleichbar sind. Gastbeitrages 50% Rabatt auf sämtli- punkt auf objektive Kriterien wie Wissen, che JANZZ-Abonnemente. Einfach auf Können und Erfahrungen. Faktoren wie Name, Und wer weiss, vielleicht löst JANZZ sogar ein JANZZ den Code LDE-WC7-N4K-YJD Herkunft, Alter, Geschlecht usw. werden zu- grundlegendes Marktproblem, das die Wissen- eingeben und loslegen. nächst ausgeklammert und auch allfällige schaft seit Jahrzehnten beschäftigt. Unternehmen Kandidaten Kandidaten Unternehmen Verfügbarkeit Verfügbarkeit Einsatz-/Arbeitsort / Radius 100 % Einsatz-/Arbeitsort / Radius Aus- und Weiterbildungen Aus- und Weiterbildungen Sprachen 80 % Sprachen Spezialkenntnisse Spezialkenntnisse Erfahrungen 60 % Erfahrungen Funktionen Funktionen Lohn / Gage / Kompensation 40 % Lohn / Gage / Kompensation Spezialisierungen Spezialisierungen Tätigkeit / Beruf 20 % Tätigkeit / Beruf Match-Faktor Abbildung oben: JANZZ Matching05 01/2012 Land der Erfinder