Your SlideShare is downloading. ×
ICT-Ausbildungspartnerschaft für Byangabo
ICT-Ausbildungspartnerschaft für Byangabo
ICT-Ausbildungspartnerschaft für Byangabo
ICT-Ausbildungspartnerschaft für Byangabo
ICT-Ausbildungspartnerschaft für Byangabo
ICT-Ausbildungspartnerschaft für Byangabo
ICT-Ausbildungspartnerschaft für Byangabo
ICT-Ausbildungspartnerschaft für Byangabo
ICT-Ausbildungspartnerschaft für Byangabo
ICT-Ausbildungspartnerschaft für Byangabo
ICT-Ausbildungspartnerschaft für Byangabo
ICT-Ausbildungspartnerschaft für Byangabo
ICT-Ausbildungspartnerschaft für Byangabo
ICT-Ausbildungspartnerschaft für Byangabo
ICT-Ausbildungspartnerschaft für Byangabo
ICT-Ausbildungspartnerschaft für Byangabo
ICT-Ausbildungspartnerschaft für Byangabo
ICT-Ausbildungspartnerschaft für Byangabo
ICT-Ausbildungspartnerschaft für Byangabo
ICT-Ausbildungspartnerschaft für Byangabo
ICT-Ausbildungspartnerschaft für Byangabo
ICT-Ausbildungspartnerschaft für Byangabo
ICT-Ausbildungspartnerschaft für Byangabo
ICT-Ausbildungspartnerschaft für Byangabo
ICT-Ausbildungspartnerschaft für Byangabo
ICT-Ausbildungspartnerschaft für Byangabo
ICT-Ausbildungspartnerschaft für Byangabo
ICT-Ausbildungspartnerschaft für Byangabo
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

ICT-Ausbildungspartnerschaft für Byangabo

5,731

Published on

Ich will 120 Euro von Euch haben. Und das 60 Mal. Nur dann kann die IT-Ausbildungsstiftung starten. Sie wird jungen Frauen ermöglichen, eine Ausbildung zur IT-Assistentin zu machen. Das sorgt für …

Ich will 120 Euro von Euch haben. Und das 60 Mal. Nur dann kann die IT-Ausbildungsstiftung starten. Sie wird jungen Frauen ermöglichen, eine Ausbildung zur IT-Assistentin zu machen. Das sorgt für Jobs.

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
5,731
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
12
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. IT-Ausbildungs- Patenschaft Byangabo
  • 2. Ruanda ist ein kleines Land,direkt unterhalb des Äquators
  • 3. Ruanda
  • 4. Schaust Du hier. Es passt nichteinmal der Name auf die Karte –eingequetscht zwischen Kongo, Uganda, Tansania und Burundi
  • 5. Ruanda
  • 6. Gebeutelt nach dem Genozid von 1994 und verdammt zum Wirtschaftsaufschwung.
  • 7. Ruanda
  • 8. Das Projekt, über das ich erzählen möchte liegt zwei Autostunden nordwestlich der Hauptstadt Kigali. In Byangabo, am Fuß der 4000Meter hohen Vulkane im Norden des Landes, westlich der Provinzhauptstadt Musanze.
  • 9. Ruanda
  • 10. Germaine ist arbeitslos.
  • 11. Nach der neunjährigen Primärschule scheitern 88% der Schülerinnen an der Aufnahmeprüfung zurweiterführenden Sekundärschule. Die Folge: Arbeitslosigkeit. Denn öffentliche Berufsschulen gibt es in Ruanda nicht. Noch nicht.
  • 12. Aber es gibt ein mit Mitteln aus Deutschland aufgebautes IT-Zentrum in Byangabo.
  • 13. Hochmodern eingerichtet.
  • 14. Notebooks aus Deutschland.
  • 15. Ein paar Notebooks haben wir schon vorbei gebracht. Aber das nur nebenbei.
  • 16. Mit 20 Arbeitsplätzen.
  • 17. Die Macher des Telezentrums wollen für Germaine undzunächst 19 andere Mädchen eine sechsmonatige IT-Ausbildung anbieten. Ziel ist es sie zu „ICT-Fachfrauen in Anwendungssoftware“ zu machen. So etwas ähnliches wie Bürokaufleute hierzulande..
  • 18. Denn es gibt vieleKleinunternehmen in Ruanda,die IT-kompetente Bürokräfte einstellen wollen. Allerdings ist die Ausbildung teuer.
  • 19. 120 Euro.Für den Lehrer. Für die Materialien. Für die Raummiete. Und das muss Germaine selber bezahlen.
  • 20. Doch wo sollGermaine die120 Eurohernehmen?
  • 21. Die Lösung: Eine selbstverwaltete Mikrokredit-Stiftung zur IT-Berufsausbildung. Dazu braucht es ein Startkapital in Höhe von 60 x 120 Euro.
  • 22. IT-Berufsbildungsstiftung: eine nachhaltige Perspektive 60 Stipendien als Grundstock Das ICT Telecentre Die Schülerinnen finanziert die werden nächsten ausgebildet. Ausbildungen Die Schülerin Sie zahlt monatlich bekommt einen 10 Euro zurück Job
  • 23. Du sollst mir 120 Euro geben. Die bekommt das ICT Telecentre in Byangabo. Und finanziert davon die IT-Ausbildung eines Mädchen. Und dann noch eine. Und dann noch eine. Und dann noch eine.
  • 24. Was Du dafür bekommst:• Einen Backlink (PR 4, wenn Du willst)• Ein Marketingfoto aus Byangabo (wenn Du willst)• Eine Spendenbescheinigung (wenn Du willst)• Gutes Karma (automatisch)
  • 25. Also, das funktioniert so:• Überweise 120 Euro auf nachfolgendes Konto• Gib‘ Adresse und/oder Firma und/oder URL an• Das Geld kommt vor Ort an• Du bekommst automatisch Backlink, Spendenquittung und ein Foto für Dein Marketing• Gutes Karma hast Du sofort
  • 26. Konto: Joachim Graf Kto.-Nr. 4729620 Comdirect Bank (BLZ 20041133)„IT-Ausbildungspatenschaft “

×