Your SlideShare is downloading. ×

JP│KOM: Interne Kommunikation im Wandel

797

Published on

Präsentation zur Auftaktveranstaltung 11. Tagung Interne Kommunikation: „Interne Kommunikation in Bewegung – Dialoge erfolgreich managen“

Präsentation zur Auftaktveranstaltung 11. Tagung Interne Kommunikation: „Interne Kommunikation in Bewegung – Dialoge erfolgreich managen“

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
797
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
2
Actions
Shares
0
Downloads
20
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. AuftaktveranstaltungTagung Interne KommunikationJörg Pfannenberg, Andreas Voß, 24. April 2013Interne Kommunikation im WandelInterne Kommunikation im Wandel
  • 2. Tagung interne KommunikationWas wir uns fragenInterne Kommunikation im WandelWas kommt neu?Was fällt weg? Was bleibt gleich? Was verändert sich?„Seheichgenauso“„Seheichanders“1 2 3 4 5 6+-
  • 3. Was fällt weg? „Abteilung interne Kommunikation“ wird nach und nach aufgelöst Aus Medienverantwortlichen werden Issue Manager – für interne und externeMedien übergreifend Der Kommunikator muss immer mehr Kanäle beherrschen – und dabei eineheterogene Zielgruppe aus Mitarbeitern und externen Stakeholdern bedienenDie Grenze: Intern = extern
  • 4. Was bleibt gleich? Es reicht nicht aus, Formate/Kanäle für den Austausch bereitzustellen „Dann läuft alles von selbst“ ist ein Irrglaube Kanäle müssen mit zielgruppen-relevantem Content gefüllt werden Der Kommunikator behält die Aufgabe, Themen zu setzen und/odervoranzutreibenContent ist King
  • 5. Was bleibt gleich?Single Source/Multi Media-PrinzipStandort-zeitschriftIntranet(global)Mitarbeiter-zeitschriftIntranet(regional)Verweis aufnächste/letzteAusgabeÜbernahmeredaktionellesMaterial;Verweis aufverwandteArtikelLinks zuglobalen News,Bildergalerien,VideosLinks zuregionalenNews,Bildergalerien,VideosVerweis auf Hintergrundberichte, Interviews,Startseite: Hinweis auf neue AusgabeVerweis auf regionale NewsVerweis auf News, Bildergalerien, VideosÜbernahme ausgewählter Inhalte(z. B. Newsteaser, Forenbeiträge)Links zu News, Bildergalerien, Videos, Foren, Blogs…Startseite: Teaser aktuelle MAZ-Ausgabe,Permanenter Link zum MAZ-ArchivNews: Links zu verwandten Berichten in MAZVideointerviews: Link zu Volltext in MAZVerweis aufnächste/letzteAusgabeAdaptionvonregionalenInhaltenggf. Adaption von InhaltenLinks zuverwandtenArtikelnLinks zuverwandtenregionalenArtikeln
  • 6. Was kommt neu? Veranstaltungsformate werden Social Media-mäßig aufgeladen Klassische und neue Formate werden zunehmend vernetzt, von der Print-Mitarbeiterzeitschrift bis zum Social Intranet Dadurch werden (fast) alle Medien dialogisch Persönliche und elektronische Kommunikation gehen eine Symbiose ein Der Kommunikator muss die neuen Hybridformate und deren Vernetzung alserster verstehen – und intern „verkaufen“Hybridmedien: Neue Formate entstehen
  • 7. Was verändert sich? Analyse von Bedarfen Medienentwicklung/-management/-steuerung Consultant für Mediennutzer/Projektverantwortliche Entwicklung von Kommunikationsprogrammen Governance Der Kommunikator steht vor immer mehr und immer vielfältigerenManagement-Aufgaben. Der richtige Einsatz von Management-Tools istentscheidend für seinen ErfolgDie Rolle: Aus Kommunikatoren werden Manager
  • 8. Was verändert sich? Social Media zersetzt die klassischen Abläufe Prozesse werden weniger planbar/chaotischer Mitarbeiter greifen über Social Media in die Kommunikation ein Sie multiplizieren, blockieren, kommentieren, tratschen… (digitaler Flurfunk) Gelernte Hierarchien/Strukturen stehen plötzlich zur DispositionDie Organisation: Chaotische Interaktionen stattHierarchie und Prozesstreue
  • 9. Die Agentur JP│KOMDurch unsere Kommunikation erreichen Unternehmenihre strategischen Ziele. Wir minimieren Risiken undhelfen, Chancen zu nutzen.Honorarumsatz 4,1 Mio. Euro (2012)Mitarbeiter 35 fest / 5 freiGeschäftsführer Jörg PfannenbergArne BorgardsBert WichmannAndreas VoßBüros Frankfurt am MainDüsseldorfBerlinGründung 1994Integrierte strategische Kommunikation
  • 10. Leistungen von JP │KOM10Public Relations/Public AffairsCI/CDIssues ManagementCSR-KommunikationUnternehmenskommunikation 2.0Market AccessPublic AffairsUnternehmenskommunikationKapitalmarkttransaktionenInvestor RelationsCreditor RelationsKomm. für FinanzdienstleistungenFinanzkommunikation 2.0PressearbeitCorporate PublishingPricing-KommunikationTrade MarketingMesse-PRB2B-Kommunikation 2.0VeränderungskommunikationFührungskräftekommunikationMitarbeiterkommunikation 2.0Full Service auf hohem Niveau
  • 11. ReferenzenFür die Erfolge unserer Arbeit gibt es Zeugen!Veränderungskommunikation,Interne Kommunikation2006-2011Seit 1994/2007CI/CD, Corporate Publishing,VeränderungskommunikationVeränderungskommunikation,Interne-, Finanz-, B2B-und Unternehmenskomm.2002-2011 Seit 2008Fachkommunikation Dental,Corporate Publishing,Issue ManagementSeit 2012Market Access Komm., PublicAffairs, Komm.managementSeit 2010B2B-Kommunikation,Branding, Corp. PublishingSeit 2009Veränderungskommunikation,Interne Kommunikation2009-2010Seit 1995Veränderungskommunikation,Interne Kommunikation, IRSeit 2004Mitarbeiterzeitung,GeschäftsberichtSeit 2011Issue Management, InterneKommunikation, Web 2.0Cultural Due Diligence,Kommunikations-ControllingSeit 20072001-2010Veränderungskommunikation,Public Relations, PressearbeitMedia Relations, Web 2.0,B2B-NewsletterSeit 2010Web 2.0,VeränderungskommunikationSeit 20112008-2009Media Relations, Komm. fürFinanzdienstleistungenVeränderungskommunikationInterne Kommunikation,HR- + B2B-KommunikationUnternehmens-, Finanz-,B2B-, Interne KommunikationSeit 2011Seit 2010FührungskräftekommunikationKommunikationsmanagement
  • 12. Menschen bei JP│KOMWir sind ehrlich. Offen, direkt und transparent.Konfliktfähig. Nicht hinten herum.Wir sind neugierig auf Neues. Interessiert undinnovativ. Nicht abwartend oder rückwärtsgewandt.Wir sind Möglichmacher. Mit Tools entwickelnwir Lösungen und Antworten. Wir wollen etwasbewegen.Wir sind flexibel. Gedanklich und sozial. Schnell.Aber niemals gegen unsere Überzeugungen.Mit Kompetenz und Leidenschaft für Kunden imEinsatz

×