Business bavaria 1_2-2012_de

398 views
331 views

Published on

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
398
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
4
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Business bavaria 1_2-2012_de

  1. 1. BUSINESS BAVARIA Die Ansiedlungsagentur des Freistaats BayernAUSGABE 01/02 | 2012 AUS DEM INHALT FÜNF MINUTEN MIT Wolfgang Jess von der Josef Witt GmbH Seite 2 TOP-THEMA: EMBEDDED SYSTEMS | AUTOMOTIVE Wenn das Auto selber denkt Seite 3 BAVARIA IN YOUR BRIEFCASE Bayerns buntes Brauchtum: Vielfalt des Faschings Seite 4EMBEDDED COMMUNITY TRIFFT Schwerpunkt der Embedded World ist in diesem Jahr das Thema M2M- Kommunikation, kurz Maschine-zu-Maschine-Kommunikation. Ziel diesesSICH IN FRANKEN Teilbereichs der Embedded Systems ist es, Maschinen und Anlagen derart miteinander zu vernetzen, dass sie ohne menschliches Eingreifen Daten un-Zur weltweit größten Fachmesse im Bereich Embedded Systems tereinander austauschen können – zum Beispiel zur Überwachung von Kran-erwartet die Messe Nürnberg in diesem Jahr wieder rund 20.000 ken oder zur Standortbestimmung von Maschinen und Geräten. Als weiteresFachbesucher aus aller Welt: Vom 28. Februar bis 1. März 2012 prä- Highlight findet während der Messe die Electronic Displays Conference statt,sentieren auf der 10. „Embedded World Exhibitions & Conference” die wichtigste europäische Plattform für Display-Technologien.mehr als 800 Aussteller ihre technischen Innovationen. www.embedded-world.deBayern ist damit wieder einmal wichtigster internationaler Treffpunkt einerZukunftsbranche – und treibende Kraft für weitere Entwicklungen. „Weltweitist die Embedded World im Bereich Embedded Systems die absolute Leit- SMART GRID CITY –messe“, sagt Robert Stabl, Leiter des IT-Clusters Bayern. Für die gesamte In-dustrie gilt das Fachgebiet Embedded Systems als unverzichtbares Zukunfts- STROMNETZ DER ZUKUNFTthema. „Bayern ist auf diesem Gebiet international Vorreiter“, so Stabl. DerFreistaat gilt als Zentrum zukunftsweisender Entwicklungen der Systeme. Zur Bayern treibt die Energiewende mit Investitionen im Bereich regenerativeAnwendung kommen sie unter anderem im Automobilbau, der dezentralen Energie voran. Im Rahmen der Zukunftsinitiative „Aufbruch Bayern“ entstehtmedizinischen Betreuung, der Luft- und Raumfahrttechnik, im Maschinen- und das Modellprojekt „Smart Grid City“ im oberfränkischen Hof und dem benach-Anlagenbau und in puncto Smart Grids in der Energieversorgung. barten Arzberg. Für sieben Millionen Euro lässt die Staatsregierung neue Me- thoden zur Speicherung der Energie und zur Stabilisierung des StromnetzesOb in Waschmaschinen, Parkleitsystemen oder Mobiltelefonen – Embedded entwickeln. Der Modellversuch wird durch den Energie Campus in NürnbergSystems, zu Deutsch „eingebettete Systeme“, übernehmen wichtige Funkti- wissenschaftlich begleitet. Er hat zugleich den Auftrag, die dezentrale Ein-onen in nahezu allen elektronischen Geräten. Als Schaltzentralen in einem speisung von Photovoltaikstrom in das Stromnetz zu optimieren.technischen System können sie Daten und Signale verarbeiten, Abläufe über-wachen und steuern, Daten codieren und entschlüsseln. Die kleinen elektroni- Für die oberfränkische Region, die auch Schlüsselkompetenzen in der Umwelt-schen Bauelemente machen neuartige Funktionen in elektronischen Geräten und Wassertechnik vorweisen kann, bedeutet das Forschungsprojekt zur rege-erst möglich, genutzt werden sie zum Beispiel in Fahrerassistenzsystemen, nerativen Energie den Aufbau einer weiteren wichtigen Zukunftstechnologie.Maschinensteuerungen und medizinischen Geräten.W W W. I N V E S T- I N - B A V A R I A . D E SEITE 1
  2. 2. 5 MINUTEN MIT ... SIE SIND EIN KLASSISCHES KATALOGVERSANDHAUS. WELCHE ROLLE SPIELT DAS INTERNET FÜR SIE HEUTE? Zur Zeit ist die Witt-Gruppe national wie international mit 16 Internet-Auftrit- ten am Markt präsent; dabei steigt die Nachfrage in allen Aktivitäten deutlich an. Unsere Online-Auftritte werden noch überwiegend als Bestellkanal ge- nutzt, d. h. unsere Kunden entscheiden sich auf Basis unserer Kataloge, infor- mieren sich online über den Lieferstatus ihrer Wunschartikel und lassen sich im Online-Shop zusätzlich inspirieren. Wir gehen allerdings davon aus, dass zukünftig immer mehr Kaufentscheidungen rein im Internet erfolgen. WAS SUCHT DER KUNDE, DEN SIE MIT „ZUKUNFTSMARKT 50 PLUS“ UM- SCHREIBEN WÜRDEN? Der Kunde 50 plus erwartet wie bisher ein zielgruppenspezifisches Modeangebot, ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis wie einen freundlichen, möglichst persönlichen Service. In der Zukunft bedeutet das für unser Unternehmen, den hohen Erwartungen unserer Kunden in allen Absatzkanälen – Katalog, Internet und Stationär – gleicher- maßen gerecht zu werden. DIE GESCHICHTE DES VERSANDHANDELS IN DEUTSCHLAND WIRD VON DEN GROßEN NAMEN DOMINIERT. WIE GELINGT ES, HIER ZUWOLFGANG JESS, BESTEHEN? WAS BEOBACHTEN SIE IN DIESEM JAHR? Die Großen der Branche haben den Markt lange geprägt, die Gewinner derGESCHAFTSFÜHRER DER JOSEF WITT GMBH letzen Jahre waren aber Unternehmen, die sich wie z. B. die Witt-Gruppe kon- sequent auf eine Zielgruppe oder ein Angebotsfeld spezialisiert haben.Die Josef Witt Gruppe zählt zu den führenden europäischen Mode-Versandhändlern auf dem Zukunftsmarkt „50 plus“. Ein Unternehmen WIE ORGANISIERT MAN DEN VERSAND VON BIS ZU 75.000 WAREN-mit Geschichte: In über hundert Jahren ist aus einem Ein-Mann-Betrieb SENDUNGEN AM TAG?ein international argierendes Versandhaus mit rund 2.400 Mitarbeitern Man braucht dafür viel Erfahrung, gute EDV-Systeme, eine moderne logistischegeworden. Infrastruktur und vor allem motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.WIE VIELE KATALOGE BRINGEN SIE DANN EIGENTLICH HERAUS? WELCHE BEDEUTUNG HAT DER WIRTSCHAFTSSTANDORT BAYERNWir drucken ca. 260 Kataloge pro Jahr; neben den zwei Hauptkatalogen der FÜR SIE?Marke WITT Weiden mit rd. 500 Seiten verzeichnen die übrigen Kataloge einen Seit über 100 Jahren ist unser Standort Weiden in der Oberpfalz. Wir sind inUmfang zwischen 120 und 160 Seiten. Bayern und in der Region fest verwurzelt und sehen darin nicht nur ein histori- sches sondern auch ein zukünftiges Erfolgsrezept. www.witt-weiden.de 35.337 EUROZAHLDESMONATSBayern gehört zu den wirtschaftsstärksten Märkten der Welt. Mit einem Bevölkerungszahl ergibt das eine Wirtschaftsleistung von 35.337 Euro proBruttoinlandsprodukt von 442,4 Milliarden Euro im Jahr 2010 übertrifft Einwohner. Damit liegt Bayern deutlich über dem europäischen Durch-Bayern damit sogar 20 der 27 EU-Mitgliedsstaaten. Umgerechnet auf die schnitt – noch vor Deutschland, Frankreich, Italien oder Großbritannien.W W W. I N V E S T- I N - B A V A R I A . D E SEITE 2
  3. 3. TOP-THEMA: EMBEDDED SYSTEMS | AUTOMOTIVEWENN DAS AUTO SELBER DENKTEmbedded Systems bestimmten die Innovationen im Automobilbau. Der Kooperationsinitiative Elektronik/Mikroelektronik (BAIKEM) an, um über Inno-Freistaat gilt als Wiege der neuesten Entwicklungen auf dem Markt – vationen im Bereich Embedded Systems zu diskutieren.nicht zuletzt aufgrund seiner starken Wirtschaft. Mit seiner Gesellschaft für Innovation und Wissenstransfer, der Bayern Inno-Ein Auto empfängt Daten von einer Ampel, die in 500 Meter Entfernung gera- vativ, dem Netzwerk Bavarian Innovation and Cooperation Initiative Automoti-de auf Rot schaltet. Im Keller eines Hauses sendet ein Stromzähler automa- ve Supply Industry, kurz BAIKA, und dem Cluster Automotive stärkt und förderttisch Messwerte an die Stadtwerke. Was sich für den Laien nach technischen der Freistaat die Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft.Zukunftsspinnereien anhört, ist für Wissenschaft und Wirtschaft längst Re-alität. Embedded Systems bestimmen die Innovationen der Zukunft und den Als Mitglied des BAIKA-Netzwerks entwickelt die Münchner Protos Soft-wirtschaftlichen Erfolg von Produkten. Besonders aus dem Bereich der Au- ware GmbH, gegründet 1996, beispielsweise Werkzeuge und Applikationentomobilbau-Branche sind die kleinen Prozessoren nicht mehr wegzudenken. für komplexe Embedded Systems. Zu ihren Kunden zählen unter anderem die„Gerade was das Infotainment im Auto angeht, spielen Embedded Systems Bayerischen Motorenwerke (BMW), für die sie Software-Architektur für Bord-eine immer größere Rolle“, sagt Andreas Böhm, Projektleiter des Automotive netze und automatisierte Steuergerätetests entwickelt. Die Regensburger Fir-Clusters Bayern. In Zukunft geht es in der Forschung darum, autarke Systeme ma Timing Architects kreiert Software für Embedded Systems, im Mittelpunktnoch besser miteinander zu vernetzen und sogenannte „Cyber Physical Sys- stehen dabei Lösungen mit sogenannten Mehrkernprozessoren, die besonderstems“ zu entwickeln. Autofahrer könnten damit in Echtzeit Informationen an- kurze Reaktionszeiten haben. In Fahrzeugen lösen diese Systeme zum Beispielderer Verkehrsteilnehmer und der Infrastruktur erhalten – und frühzeitig zum Airbags aus.Beispiel Staus oder Unfälle umfahren. „Damit wird sich ein Paradigmenwech-sel vollziehen“, sagt Robert Stabl, Leiter des IT-Clusters Bayern. „Die Systeme Dass Bayern im Bereich Embedded Systems für die Automotive-Branche imkönnen dann gleichzeitig mehrere Aufgaben erledigen und sich gegenseitig weltweiten Vergleich ganz vorn liegt, verwundert nicht. Mit über 182.000beeinflussen.“ Beschäftigten und einem Umsatz von 92,8 Milliarden Euro ist die Automo- bilindustrie eine der wichtigsten Säulen der Wirtschaft. Zahlreiche namhafteNach innovativen Unternehmen muss man in Bayern nicht lange suchen. Der Automobilhersteller haben im Freistaat ihren Sitz, genau wie ihre Zulieferer.Freistaat Bayern gilt als einer der wichtigsten Standorte für die Weiterent- „Die Nachfrage ist einfach da“, sagt Robert Stabl. Und er ist sich sicher: Siewicklung dieser Systeme. Zahlreiche wissenschaftliche Einrichtungen wie wird weiter steigen.das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS in Erlangen und dasInstitut für Informatik der Technischen Universität München haben hier ihren www.bayern-innovativ.deSitz. Im Sommer 2011 reisten auf Einladung des Freistaats über 100 Experten www.protos.dezum Netzwerktreffen Embedded Systems der Bayerischen Innovations- und www.cluster-bayern.deW W W. I N V E S T- I N - B A V A R I A . D E SEITE 3
  4. 4. BAVARIA IN YOUR BRIEFCASEFASCHING – BAYERNS BUNTES BRAUCHTUM merer nach Dietfurt gesandt haben, um Steuergelder einzutreiben. Vergebens – die Bewohner verwehrten ihm den Einlass. Bei seiner Rückkehr schimpfte er, die Dietfurter täten es den Chinesen gleich: Sie verschanzten sich hinter ihrer großen Mauer. Am Münchener Marienplatz sind die Schäffler jeden Tag zu sehen – als Spiel- figuren, die sich während des Glockenspiels im Rathausturm drehen. Doch leibhaftig geben die Münchner Fasshersteller (Schäffler) ihre Rundtänze mit den grün belaubten Reifen nur alle sieben Jahre zum Besten. Bis zum 21. Feb- ruar 2012 schwingen die Schäffler diesen Winter wieder das Tanzbein in Mün- chen und Umland. Erkennungszeichen: grüne Kappen, rote Jacken, schwarze Kniebundhosen und Lederschurze. Der legendäre Tanz entstand im Jahr 1517, Chinesenfasching in Dietfurt als ein wackerer Schäffler der Angst vor der Pestepidemie den Garaus machen wollte. Der Plan ging auf: Mit heiteren Tanzschritten zu fröhlichen KlängenFasching, Fasenet, Foscheng, Foosenoocht – variationsreich wie die lockte er mit seinen Zunftkollegen das Volk tatsächlich auf die Straßen undBezeichnung des Karnevals innerhalb des Freistaats sind auch die re- alsbald kam das öffentliche Leben wieder in Gang.gional gepflegten Traditionen.„Killewau, Killewau“ tönt es in Dietfurt am sogenannten „Unsinnigen Don- CHINESENFASCHING, UNSINNIGER DONNERSTAGnerstag“. Eine Huldigung an die kaiserliche Karnevalshoheit „Ko-Houang-Di“, 16. Februar 2012 | 14:01 Uhr | Altstadt in Dietfurtdem Regenten und Zeremonienmeister der närrischen Gemeinschaft. In dem www.dietfurt.de/chinesenfasching/„Bayrisch China“ genannten oberpfälzischen Städtchen an der Altmühl stehtseit 1928 zur Faschingszeit alles im Zeichen Chinas. Mit spitzen Strohhüten, SCHÄFFLERTANZFadenschnurbärten und glänzenden Gewändern aus Seide tingeln jedes Jahr Faschingsdienstag | 21.02.2012 | 20 Uhr | Münchner MarienplatzTausende Besucher durch die Straßen. Der asiatischen Szenerie liegt eine Le- Letzter Tanz der Saisongende aus dem Mittelalter zugrunde: Der Eichstätter Bischof soll seinen Käm- www.muenchen.de/veranstaltungen/event/535626MESSEN & VERANSTALTUNGEN... IN MÜNCHEN ... IN NÜRNBERG ... VON UND MIT INVEST IN BAVARIAF.RE.E BIOFACH & VIVANESS INVEST IN BAVARIA AUF DER BUSINESS CONFERENCE22.–26.02.2012 15.–18.02.2012 FICCI – FRAMES “BAYERN ÖFFNET TÜREN FÜRFreizeitfachmesse Weltleitmesse für Bio-Produkte, 14.–16.03.2012 in Mumbai, Indien POLNISCHE UNTERNEHMEN“ www.free-muenchen.de Naturkosmetik und Wellness 05.03.2012 in Warschau, Polen www.biofach.de INVEST IN BAVARIA AUF DEMIOMT www.vivaness.de MOBILE WORLD CONGRESS TREFFEN DER GESCHÄFTSFÜH-17.–19.02.2012 27.02.–01.03.2012 in Barcelona, RER RUSSISCHER UNTERNEH-Internationale Motorrad-Ausstellung EMBEDDED WORLD Spanien MEN UND NIEDERLASSUNGEN www.imot.de 28.–01.03.2012 IN BAYERN Größte Fachmesse für Embedded- Ihr Ansprechpartner für beide 14.03.2012 in München, Bayern Technologien Veranstaltungen: Ihr Ansprechpartner für beide www.embedded-world.de Herr Peter Englert Veranstaltungen: Tel.: + 49 89 24210-7520 Frau Svetlana Huber peter.englert@invest-in-bavaria.de Tel: +49 89 24210-7505 svetlana.huber@invest-in-bavaria.deIHR SCHLÜSSEL NACH BAYERN HERAUSGEBER BUSINESS BAVARIAInvest in Bavaria – Die Ansiedlungsagentur des Bayerischen Staatsministeriums für DR. JOHANN NIGGL KOORDINATION: ALEXANDRA SCHMIDHUBERWirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie und der Bayern International GmbH PRINZREGENTENSTRASSE 28 REDAKTION: WWW.TEXTBAU.COM 80538 MÜNCHEN ÜBERSETZUNG: WWW.TRANSLATE-ME.INFOBILDQUELLEN S. 1: itestro - Fotolia.com | S. 2: www.witt-gruppe.eu | TEL.: +49 89 24210-7500 ART DIRECTION | INTERNET: ALEX PODOLAYS.3: © BMW AG | S. 4: Stadt Dietfurt a.d.Altmühl FAX: +49 89 24210-7557 LAYOUT: WWW.TREIB-STOFF.COM INFO@INVEST-IN-BAVARIA.DEW W W. I N V E S T- I N - B A V A R I A . D E SEITE 4

×