• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
Notes Sharepoint Migration
 

Notes Sharepoint Migration

on

  • 351 views

Bei der Migration von Notes zu Sharepoint handelt es sich um eine Migration zwischen zwei Anwendungsplattformen mit einem Schwerpunkt auf dem Themenbereich Collaboration ...

Bei der Migration von Notes zu Sharepoint handelt es sich um eine Migration zwischen zwei Anwendungsplattformen mit einem Schwerpunkt auf dem Themenbereich Collaboration
Schritte:
Analyse der Ausgangslage
Methodik
Funktionale Migration
Datenmigration
Migrationstools am Beispiel Quest
Zusammenfassung






Statistics

Views

Total Views
351
Views on SlideShare
351
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
5
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Notes Sharepoint Migration Notes Sharepoint Migration Presentation Transcript

    • Notes Sharepoint Migration innocate solutions gmbh Ralf Granderath, René Hoegen www.innocate.de
    • Agenda 1 2 Methodik 3 Funktionale Migration 4 Datenmigration 5 Migrationstools am Beispiel Quest 6 2 Ausgangslage Zusammenfassung
    • Ausgangslage • • Die hier beschriebenen Aspekte beziehen sich ausschließlich auf Anwendungsmigrationsszenarien. Weitere Aspekte der Plattformen wie Migration der zugrundeliegenden Mail Infrastruktur werden hier nicht berücksichtigt. • Notes und Sharepoint sind jeweils Plattformen mit einer völlig eigenen Nutzungsphilosophie. Dadurch ist in vielen Fällen eine Migration einer Anwendung möglichst nah am existierenden Vorbild nicht sinnvoll. Die Spezifika der Zielplattform müssen bei der Migration der Anwendung berücksichtigt werden. • 3 Bei der Migration von Notes zu Sharepoint handelt es sich um eine Migration zwischen zwei Anwendungsplattformen mit einem Schwerpunkt auf dem Themenbereich Collaboration Neben der funktionalen Migration ist auch eine geeignete Strategie für die Migration der Daten essentiell. Speziell in Koexistenz-Szenarien muss ein regelmäßiger Datenabgleich gewährleistet sein.
    • Grundsätzliche Unterschiede Notes: Unstrukturierte Datenhaltung Note Titel Betreff Note Titel Bemerkung Datum Autor Titel Betreff nsf Bemerkung Datum SharePoint: Strukturierte Datenhaltung Inhaltstypen Spalten Views Liste SQL 4 Titel Betreff Bemerkung Datum Testeintrag Notes/SP Titel Betreff Bemerkung Datum Forms Testeintrag Andere Note 19.08.2009
    • Möglicher Aufbau einer Notes-Anwendung • • Mehrere Datenbanken sind möglich Aufbau ohne tiefgehende Analyse nicht ersichtlich Anwendung Config.nsf Main.nsf Weitere Anwendungen Addresses.nsf 5 Domino
    • Agenda 1 2 Methodik 3 Funktionale Migration 4 Datenmigration 5 Migrationstools am Beispiel Quest 6 6 Ausgangslage Zusammenfassung
    • Methodik Umsetzungsplanung Soll-Konzept Ist-Analyse Datenmigration Implementierung Roll-Out 7
    • Deliverables Aufgaben • Analyse der Notes-Anwendung 8 • Bewertung der Komplexität • Abgleich der Analyseergebnisse mit den Kundenanforderungen • Fachliche Spezifikation • Technische Spezifikation • Analyse der SharePoint-Umgebung • Lizenzen • Features • Governance Umsetzungsplanung Soll-Konzept Ist-Analyse Migrationsvorbereitung • Planung der Funktionsmigration • Planung der Datenmigration • Prüfen der Sicherheitsanforderungen • Erarbeitung von Empfehlungen für eine SharePoint-Lösung • Konzept einer „idealen“ SharePoint-Lösung • Migrationsplan • Aufstellung der Arbeitspakete
    • Deliverables Aufgaben 9 • Umsetzung der funktionalen Anforderungen in SharePoint Roll-Out Datenmigration Implementierung Implementierung + Roll-Out • Erstmigration der Daten • Hypercare • Einrichtung einer Synchronisierung bei Parallelbetrieb • Test • Vollständig migrierte SharePointLösung (Testumgebung) • Vollständig migrierte SharePointLösung (Produktivumgebung) • Qualitätssicherung • Funktional vollständige SharePoint-Lösung (Testumgebung) Seite 9
    • Tools & Templates DXL-Exporter (Export von Design & Daten) • XML-Export Design • XML-Export aller Dokumente • XML-Transformation für Validierung und Datenübernahme Datenpumpe (Notes SQL -> SSIS) • • • • • Zugriff auf Lotus Notes per ODBC Relationaler Zugriff auf Notes Nutzung von SSIS zur Extraktion & Transformation (Konvertierung) Start von Migrationen über Jobs Sharepoint Zugriff auf SQL-Server Checklisten • innocate setzt verschiedene Checklisten zur Planung und Durchführung von Migrationsszenarien ein • Einheitliches Vorgehen durch definierte Methodik • Qualitätssicherung 10
    • Agenda 1 2 Methodik 3 Funktionale Migration 4 Datenmigration 5 Migrationstools am Beispiel Quest 6 11 Ausgangslage Zusammenfassung
    • Funktionsübertragung • Domino und MOSS besitzen heute keinen identischen Funktionsumfang • • Daher müssen bei der Migration von Anwendungen spezifische Funktionen der Domino Plattform in MOSS nachprogrammiert werden (Beispiel: Abhängigkeiten zwischen Feldern) Andererseits gibt es auf Seiten der MOSS Plattform eine Reihe von Funktionen, welche in Domino nicht existieren und für die propreitäre Lösungen programmiert wurden. Diese Funktionen müssen bei der Migration auf den Standard-Funktionen zurückgeführt werden. • • 12 Bei der funktionalen Migration sollten die Besonderheiten der spezifischen Plattformen berücksichtigt werden Typische Bedienmuster der einen Umgebung sollten auf typische Bedienmuster der anderen Umgebung transferiert werden, um langfristig den besten Nutzen aus der Migration zu erzielen
    • Beispiele – Abhängigkeiten zwischen Feldern • • 13 Notes kann Abhängigkeiten von Feldern und das dynamische Einblenden von Feldern einfach steuern Bei MOSS müssen solche Funktionen nachprogrammiert werden
    • Beispiele - Versionshistorie • • Notes kennt keine Historienfunktion für Dokumente, die innerhalb von Dokumenten angezeigt wird Lösung • • • • • 14 Erstellen einer generischen Subform für die Darstellung Konfiguration an zentraler Stelle Umsetzung der Funktionalität in Script Libraries Integration in Forms Versionshistorie ist eine Standardfunktion in MOSS
    • Generelle Handlungsfelder – Designelemente (1/2) • Übertragung von Pages • • Übertragung von Formularen • • • • • Formulare entsprechen der Detaildarstellung einer Liste in MOSS Formulare können beinahe beliebig viele Felder enthalten Viele Möglichkeiten der Customization über Events, Actions, Feldfunktioen, etc. Modularisierung über Subforms, Script Libraries, Agents Übertragung von Ansichten • • • • 15 Einfache Content Seiten Entsprechen weitestgehend den Listenansichten in MOSS Können jede Art von Dokument in einer Ansicht kombinieren (kein relationaler Ansatz!) Spaltendefinitionen können über @Formel umfangreich programmiert werden Basis für verschiedenste Funktionen (Ansichten, Picklisten, Verstecke Sichten für programmatische Zwecke)
    • Generelle Handlungsfelder – Designelemente (2/2) • Outlines • • Agenten • • • • • • Können in verschiedenen Programmiersprachen erstellt sein Trennen Logik von Front-End Funktionen (Forms, Views, …) Java Script für Front-End Programmierung im Browser und Notes-Client Shared Code • 16 Prozedurale und/oder objektorientierte Programmlogik, die entweder zeitlich gesteuert oder mit einer Aktion verknüpft ist Genutzt für die Massenveränderung von Dokumenten Schnittstellenprogrammierung (WebServices) Basieren in großen Anwendungen auf einem Netz von Libraries Zeitgesteuerte Dienste (vgl. Timer Jobs in MOSS) Script Libraries • • • • Designelement zur einfachen Gestaltung von hierarchischen Navigationselemeneten Vielzahl von Möglichkeiten re-usable Code zu hinterlegen
    • Sprachenvielfalt & Objektorientierung • Domino kann auf verschiedenste Weise programmiert werden • • • • • • Code kann an unterschiedlichen Stellen abgelegt werden • • • • 17 @Formula: Vergleichbar Excel Formel Sprache zur Umsetzung einfacher Standardaktionen LotusScript: Programmiersprache, die Visual Basic ähnelt. Java für Agenten und Applets. JavaScript für Web-Front-Ends und Forms. C, C++ in Plugins, Lotus Script Extensions, etc. Events von Forms, Subforms, Fields, Views, Datenbank, Web Agenten, WebServices Actions, Hotspots Script Libraries
    • Spezifische Funktionen • Security • • Domino besitzt ein umfassendes Security Konzept Sicherheit kann auf verschiedensten Ebenen gesetzt werden • Datenbank • Dokumente • Über Reader und Author Felder kann der Zugriff auf Dokumente so nachhaltig geschützt werden, dass auch Administratoren keinen Zugriff mehr auf Inhalte haben • Felder • Verschlüsselung • Über Notes-ID Zertifikat personenbezogen • Durch Verteilung spezieller Anwendungszertifikate • Suche • • • Offline Fähigkeit / Replikation • 18 Domino-Volltextsuche ist eine ausgereifte Suchmaschine mit vielen Funktionen, die alle Security Funktionen integriert Domino-Queries entsprechen am ehesten der Sharepoint-Suche über CAML Ausgereifte Standardfunktionalität der Plattform
    • Agenda 1 2 Methodik 3 Funktionale Migration 4 Datenmigration 5 Migrationstools am Beispiel Quest 6 19 Ausgangslage Zusammenfassung
    • Einmalige Migration von Daten Variante 1 CSV Export • Erstellen oder Nutzung von Views, welche die relevanten Daten erhalten • Aufbereitung und Konvertierung der Daten in Excel, Access, … Import in Sharepoint Variante 2 20 DXL Export • Nutzung der Standard DXL-Export Funktion • Vorteil ist, dass alle Daten verfügbar sind • XML-Transformationen • Überführung in relationales Schema • Import
    • Mehrfache Migration (bei Koexistenz) • • • Zugriff über OBDC auf Notes als relationale Struktur SQL Server Integration Services • • Automatische Konvertierung von Daten • Transformation 21 Installation von Notes SQL und Rekonfiguration einiger Ansichten • Export Abgleich Notes SQL Mapping von Feldern Timer Job • Regelmäßiger Abgleich der Daten
    • Agenda 1 2 Methodik 3 Funktionale Migration 4 Datenmigration 5 Migrationstools am Beispiel Quest 6 22 Ausgangslage Zusammenfassung
    • Migrationstools Einschränkungen • Manuelle Bewertung der Anwendung unabdingbar Unterstützungspotential • Automatisierung der Datenmigration • Auswahl/Zuordnung der zu migrierenden Felder notwendig • Übersicht über Komplexität • Security-Konzept ist ggf. anzupassen • Keine Migration von Ansichten • Support und Dokumentation verbesserungswürdig • Schwergängige Installation • Rechtevergabe komplex • Probleme mit Datumsfeldern 23 • Anlage von Spalten in SharePoint • Unterstützung bei Anwendungsanalyse
    • Beispiel einer Migration der innocate.Admin-Datenbank Die innocate.Admin-Datenbank dient der Erstellung und Verwaltung von • Bücheranträgen • Seminaranträge • Urlaubsanträge • Reisekosten • uvm. Die Analyse durch das Migrationstool ergab: Schwierigkeitslevel 1 / 5 • 8 Navigationen • 5 Dateien • 3 Framesets • 7 Felder Summe: 23 Schwierigkeitslevel 3 / 5 • 7 Submasken • 10 Scriptbilbiotheken • 7 angepasste Seiten • 26 Masken • 57 Ansichten • 20 Agenten Summe: 24 24 Schwierigkeitslevel 5 / 5 Summe: 103
    • Erfahrungen während der Migration • • 25 Die Standard-Ansicht der Liste sieht demnach wie folgt aus: Auch nach dem manuellen Hinzufügen der Spalten in der Default View fehlen einige Daten, die in Notes zur Verfügung stehen:
    • Agenda 1 2 Methodik 3 Funktionale Migration 4 Datenmigration 5 Migrationstools am Beispiel Quest 6 26 Ausgangslage Zusammenfassung
    • Fragen? Mehr Informationen Microsoft SharePoint: http://www.innocate.de/microsoft-sharepoint/index.html 27