Kurzkonzept Jugendforum NRW 2007
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Kurzkonzept Jugendforum NRW 2007

on

  • 643 views

 

Statistics

Views

Total Views
643
Views on SlideShare
643
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as OpenOffice

Usage Rights

CC Attribution-ShareAlike LicenseCC Attribution-ShareAlike License

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Kurzkonzept Jugendforum NRW 2007 Kurzkonzept Jugendforum NRW 2007 Document Transcript

    • Veranstaltungskonzept KURZVERSION Jugendforum NRW 2007 „Spielen in virtuellen Welten“ Offenes Forum mit Programm Schulmeisterschaften by ESL Fit4Games Jugendforumspreis 2007 Eine Veranstaltung von der FachstelleMedienpädagogik/Jugendmedienschutz und der Stabsstelle Medien der Stadt Köln in Kooperation mit TurtleEntertainment und der ESL, gefördert mit Mitteln des Landes NRW. Seite 1 von 6
    • 12. und 13. Oktober 2007 Im MediaPark 6-7, 50670 Köln1. KöpfeTurtle Entertainment GmbH +49 (0)221 – 880 449 0Siegburger Straße 189 http://www.turtle-entertainment.deD-50679 Köln presse@turtle-entertainment.de Telefon: Telefon: +49 (0)221 – 880 449 231 +49 (0)221 – 880 449 240 Fax: Fax: +49 (0)221 – 880 449 239 +49 (0)221 – 880 449 239 Mobil: Mobil: +49 (0)163 – 519 64 61 +49 (0)151 – 184 161 52 Email: Email: im@turtle- dek@turtle- entertainment.de entertainment.deIbrahim Mazari Dennis KühnPressesprecher bei Turtle Entertainment PR/Marketing bei Turtle Entertainment ManagerAufgabenbereiche: Aufgabenbereiche:Projektleitung, Organisation, Öffentlichkeitsarbeit Projektleitung, Journalistenbetreuung, Partner Telefon: Telefon: +49 (0)221 – 221 245 71 +49 (0)221 – 574 32 77 Fax: Fax: +49 (0)221 – 221 264 06 +49 (0)221 – 574 32 79 Mobil: Mobil: - - Email: Email: birgit.buettgen@stadt- jak@komed.de koeln.deBirgit Büttgen Wolfgang FehrStabsstelle Medien bei der Stadt Köln Medienpädagogik, bei der Stadt Köln JugendmedienschutzAufgabenbereiche: Aufgabenbereiche:Projektleitung, Referenten, Workshops Projektleitung, Messestände, Jugendforumspreis Seite 2 von 6
    • 2. Die Veranstaltung – allgemeine Ziele Computerspiele haben sich längst als prägender Bestandteil einer neuenJugendkultur etabliert und wie selbstverständlich begegnen Jugendliche dendigitalen Unterhaltungsmedien. Dass sie mit der Skepsis von Eltern undPädagogen aber auch kritisch und medienkompetent umgehen können, bewiesdas 1. Jugendforum NRW – Spielen in virtuellen Welten im Oktober 2006. Die erfolgreiche Fachveranstaltung rückte die Perspektive der jungen Gamerin den Vordergrund und bot ihnen die Möglichkeit, im Dialog mit Eltern undPädagogen die virtuellen Spielewelten zu hinterfragen und zugleich dieChancen des Mediums aufzuweisen. Im 2. Jugendforum NRW – Spielen in virtuellen Welten soll nun erneut dieBrücke zwischen den Generationen geschlagen werden und die Diskussion desin der Öffentlichkeit kontrovers diskutierten Medienthemas fortgesetzt werden. Was macht die Begeisterung für die digitalen Spiele aus? GehörenComputerspiele in den Schulunterricht? Wo sehen junge Erwachsene ihreberufliche Zukunft im aufstrebenden Wirtschaftssektor Computerspiele? Dieseund weitere aktuelle Fragen wird das Forum in diesem Jahr aufgreifen. Spiele begeisterte Jugendliche sollen sich wieder zu Wort melden und überihre Erfahrungen, Gefühle und Meinungen im Umgang mit Computerspielenberichten. In Form von Projektständen, Workshops, Diskussionsforen undgemeinsamen Spiele-Events sollen die Jugendlichen mit Eltern, Pädagogen,Politikern und der Wirtschaft ins Gespräch kommen und über Möglichkeitendiskutieren, wie beide Generationen gemeinsam mit dem strittigen Themakonstruktiv umgehen könnten. Unter der Schirmherrschaft von Armin Laschet, Minister für Generationen,Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen, soll dieVeranstaltung als Plattform einer gegenwärtigen Jugendkultur dienen, auf dersich junge Menschen positionieren können und ihre Vorstellung von einembewussten und kreativen Umgang mit dem Medium Computerspiele vermittelnkönnen. Seite 3 von 6
    • In Kooperation mit dem Land NRW, Turtle Entertainment und der ElectronicSports League (ESL) laden die FachstelleJugendmedienschutz/Medienpädagogik und die Stabsstelle Medien der StadtKöln Spielerinnen, Spieler, interessierte Nicht-Spieler, Schulklassen, Studenten,Eltern, Fachkräfte aus der Kinder- und Jugendarbeit, Lehrkräfte aus Schule undHochschule, Politiker, Spieleentwickler und weitere Interessierte zu einemweiteren Forum rund um das Thema Computerspiele ein. Seite 4 von 6
    • 3. Vorbereitung auf vier verschiedenen Arbeitsebenen Um die Jugendlichen stärker an den Planungen und Umsetzungen desForums zu beteiligen, werden verschiedene Aktionen durchgeführt, die dieZielgruppe schon in die Phase der Projektentwicklung integrieren und sie sozum festen Bestandteil des Forums am 12. und 13. Oktober 2007 machen. 1. Frühzeitiger Online-Auftritt in Form einer Jugendforumsseite, um das Interesse der Jugendlichen zu wecken und ihr Mitwirken zu fördern. Die Zielgruppe wird die Möglichkeit haben, sich aktiv auf der Forumswebsite zu engagieren. z. B. in Form einer Jugend Online Redaktion: Ein Redaktionsteam kümmert sich um die Website und stellt regelmäßig Beiträge zum Thema ins Internet, u. a. in Form von Live-Diskussionen mit Politikern, Meinungsumfragen etc. Ein wichtiger Beitrag soll der Besuch der Redaktionsgruppe auf der Games Convention in Leipzig sein, bei dem a)für das Forum geworben werden soll und b)Stimmungen und Meinungen (durch Filme, Interviews etc.) eingefangen werden sollen, die auf der Forumswebsite veröffentlicht werden. 2. Ausschreibung des Jugendforumspreises 2007 a)Schon im Vorfeld werden Schulen, Jugendeinrichtungen und freie Gruppen für medienbildungspädagogische Projekte zum Thema Computer- und Videospiele gewonnen. b)Die Ergebnisse dieser Projekte werden von den Jugendlichen und Pädagogen auf dem Forum präsentiert (und vorher auf der Website eingesendet und ausgestellt). c) Preisverleihung auf dem Jugendforum NRW am 12. und 13. Oktober 2007 3. In interessierten Schulen werden im Vorfeld eSport-Turniere in Form von offenen Schulmeisterschaften stattfinden. Die Finale werden während der Veranstaltung im Oktober ausgetragen. 4. Junge Moderatoren sollen gewonnen werden, die durch das vielfältige Programm mit Podiumsdiskussionen, Workshops, Projektständen und Spiele-Events führen. Dafür wurden im Vorfeld aktuelle Themenschwerpunkte festgelegt. Seite 5 von 6
    • 4. ThemenschwerpunkteIn Diskussionen, Vorträgen, Workshops und Messeständen werden sichfolgende Themenschwerpunkte auf dem zweiten Forum wiederfinden: • Musik und Kunst in Computerspielen • Berufsmöglichkeiten im Wirtschaftssektor Computerspiele • Mädchen und Computerspiele • Computerspiele als Kunst- und Kulturangebot • Medienkompetenzprojekte und Jugendmedienschutz • Computerspiele als Bildungsangebot in Schule und Hochschule Seite 6 von 6