Wissensassistenz durch den Social Graph - Wie Social Media die Reiseentscheidung prägt

  • 1,973 views
Uploaded on

Vortrag von Stefan Möhler, Inhaber, netzIvitamine auf der ITB Social Media Lounge 2010

Vortrag von Stefan Möhler, Inhaber, netzIvitamine auf der ITB Social Media Lounge 2010

More in: Technology , Business
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
No Downloads

Views

Total Views
1,973
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
3

Actions

Shares
Downloads
61
Comments
1
Likes
3

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. Stefan Möhler: Wissensassistenz durch den Social Graph Wie das Social Web die Reiseentscheidung prägen könnte ITB-Berlin, 2010-03-10
  • 2.
    • Web-Trendscouts mit Fokus Tourismus
    • Relaunch-Projektierung und Begleitung
    • Moderation der Agenturauswahl und der Angebotspräsentation (Pitch)
    • Social Media Marketing Konzeption
    • Beratung im Community Management
    Knowledge Garden
  • 3. Social Media: viel Arbeit!
  • 4. Trend <-> Gegentrend
  • 5.  
  • 6. So weit muss es aber nicht kommen…
  • 7. Wie schön wäre es, wenn sich die ganze Mühe mal lohnen würde, die wir in’s social web stecken ;-)
  • 8. Social Graph – was ist das?
    • Def. Social Graph :
    • Der Begriff beschreibt das Beziehungsgeflecht von Menschen, die online miteinander Kommunizieren und Informationen austauschen.
    Beispiel: facebook, via TouchGraph
  • 9.  
  • 10.  
  • 11.  
  • 12.  
  • 13.  
  • 14. Annäherung. Mit dem Fallbeispiel XING: Gerade lose Beziehungen stiften Nutzen…
  • 15.  
  • 16. Prinzip: strenght of weak ties
  • 17. … und beim Thema Reisen?
  • 18.
    • Screenshots Bewertungsportale
  • 19.  
  • 20. Information Overload bei den ganzen Bewertungen!
  • 21.  
  • 22. Und woher weiß ich, dass die Meinungen der Leute für mich relevant sind?
  • 23. Wissensassistenz offline
    • „ Wohin soll ich in Urlaub fahren?“
    • Wir fragen Freunde und Bekannte
    • Wir fragen „unseren“ Reisebüromitarbeiter
    Mit denen würde ich auch verreisen  Der kennt mich – die letzten Buchungen waren super 
  • 24. Wie kann mann das im Web abbilden?
  • 25.  
  • 26.  
  • 27.  
  • 28.  
  • 29.  
  • 30.  
  • 31.  
  • 32. Den kenne ich – das interessiert mich ggf. am meisten
  • 33. Fazit - Was wir bräuchten…
    • Danach: TravelBuddys bei der Buchung nutzbringend einsetzen
    Mit denen würde ich auch verreisen  Wer war schon mal auf Lanzarote?
    • In den bestehenden Social Media die Kontakte nachjustieren können („TravelBuddy“)
  • 34. Ein Ansatz: Vernetzung der Social Media (z.B. facebook) mit den Booking Engines
  • 35. Wo die „Reise“ hingeht… Empfehlungen von Freunden:
  • 36. Wo die „Reise“ hingeht…
  • 37. Stefan Möhler: Wissensassistenz durch den Social Graph [email_address] twitter.com/netzreisender facebook.com/netzreisender Vielen Dank!