„Der Einstieg von Avis in Social Media“Klaus TuscheDirector Marketing, Partnerships & Leisure SalesAvis Autovermietung Gmb...
Agenda• Es ist Zeit, mitzureden• Zielsetzung & Chancen• Einstieg• Maßnahmen & Umsetzung• Erste Resultate & Learnings
Es ist Zeit, mitzureden• Auch wenn Unternehmen noch nicht im Social Web vertreten sind, Ihre Mitarbeiter und Kunden sind s...
Es ist Zeit, mitzureden• Unser Fazit: Beteiligung am Gespräch im Social Web und Übernahme der Führungsrolle über unsere ei...
Agenda• Es ist Zeit, mitzureden• Zielsetzung & Chancen• Einstieg• Maßnahmen & Umsetzung• Erste Resultate & Learnings
Zielsetzung & Chancen• Zielsetzung   – In den Social Networks vertreten sein, in denen unsere Kunden     bereits aktiv sin...
Zielsetzung & Chancen• Chancen  –   Steigerung der Markenwahrnehmung im Social Web  –   Transparente Kundenkommunikation  ...
Zielsetzung & Chancen• Kommunikation im Social Web   – Angebotsplatzierung   – Allgemeine Kommunikations- und Statusupdate...
Agenda• Es ist Zeit, mitzureden• Zielsetzung & Chancen• Einstieg• Maßnahmen & Umsetzung• Erste Resultate & Learnings
Einstieg• Angst vor Kontrollverlust im Social Web   – „Verbraucher haben eine eigene Stimme im Internet, und     diese Sti...
Einstieg• Grundlagen der Social Media Etikette   –   Mehr geben als nehmen   –   Mehrwert bieten   –   Aktionen des Wettbe...
Einstieg    • Reaktionszeiten im Social Web*             – Jeder Fünfte (18 Prozent) erwartet eine Real-Time-Betreuung    ...
Einstieg• Am Anfang steht die Social Media Policy   - Was und vor allem wie dürfen Mitarbeiter     im Social Web kommunizi...
Einstieg• Weitere interne Vorbereitungen   - Betriebsrat/ BV       - Privat vs. Geschäftlich       - Freischaltungen   - W...
Agenda• Es ist Zeit, mitzureden• Zielsetzung & Chancen• Einstieg• Maßnahmen & Umsetzung• Erste Resultate & Learnings
Maßnahmen & Umsetzung• Avis Deutschland auf Twitter   – Start Juni 2010   – 600 Follower
Maßnahmen & Umsetzung• Avis Deutschland auf Xing   – Start Juni 2010   – 200 Mitarbeiter
Maßnahmen & Umsetzung• Avis Deutschland auf Facebook   – Start September 2010   – 1.700 Fans und mehr als 330.000 Beitrags...
Maßnahmen & Umsetzung
Maßnahmen & Umsetzung
Maßnahmen & Umsetzung• Jeden Donnerstag: Avis Happy Day   – Bei Buchung eines Mietwagens für das jeweils folgende     Woch...
Maßnahmen & Umsetzung• Avis Happy Day ist nur für Fans sichtbar und buchbar!Ansicht: Kein Avis Fan      Ansicht: Avis Fan
Maßnahmen & Umsetzung                          HD                               HD                                    HD  ...
Maßnahmen & Umsetzung• Piaggio GewinnspielAnsicht: Kein Avis Fan   Ansicht: Avis Fan
Maßnahmen & Umsetzung• Volvo S60 GewinnspielAnsicht: Kein Avis Fan    Ansicht: Avis Fan
Maßnahmen & Umsetzung• Vernetzung mit anderen Bereichen   – E-Mail Marketing Kampagne „Way To Nizza“     zur Steigerung de...
Maßnahmen & Umsetzung• Vernetzung mit anderen Bereichen   – Avis Adventskalender 2010   – Registrierte Teilnehmer hatten d...
Agenda• Es ist Zeit, mitzureden• Zielsetzung & Chancen• Einstieg• Maßnahmen & Umsetzung• Erste Resultate & Learnings
Erste Resultate & Learnings
Erste Resultate & Learnings1. Avis hat den Einstieg in Social Media geschafft   • 1.700 Fans seit September 2010   • 600 F...
Erste Resultate & Learnings6. Lieber eine kleine, aber dafür aktive Gruppe7. Probieren, probieren, probieren8. Die wenigst...
„Der Einstieg von Avis in Social Media“Fragen?Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.Klaus TuscheDirektor Marketing, Partners...
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Itbetw avis tusche

427

Published on

Marken und das Social Web - Der Einstieg von Avis in Social Media

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
427
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
8
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Itbetw avis tusche

  1. 1. „Der Einstieg von Avis in Social Media“Klaus TuscheDirector Marketing, Partnerships & Leisure SalesAvis Autovermietung GmbH & Co. KG
  2. 2. Agenda• Es ist Zeit, mitzureden• Zielsetzung & Chancen• Einstieg• Maßnahmen & Umsetzung• Erste Resultate & Learnings
  3. 3. Es ist Zeit, mitzureden• Auch wenn Unternehmen noch nicht im Social Web vertreten sind, Ihre Mitarbeiter und Kunden sind schon lange da und kommunizieren Ihre Meinung (positiv und negativ) – auf Facebook, Twitter oder eigenen Blogs Früher: Abwarten, bis sich die Wogen glätten Heute: Das Internet fördert den Dialog – User nehmen Informationen nicht nur auf, sie reden mit. Gespräche über uns finden statt, ob wir uns beteiligen oder nicht.
  4. 4. Es ist Zeit, mitzureden• Unser Fazit: Beteiligung am Gespräch im Social Web und Übernahme der Führungsrolle über unsere eigenen Themen. Kunden wissen Unternehmen zu schätzen, die transparent und kommunikativ sind. Es ist nie zu spät, mit dem Kunden zu kommunizieren.
  5. 5. Agenda• Es ist Zeit, mitzureden• Zielsetzung & Chancen• Einstieg• Maßnahmen & Umsetzung• Erste Resultate & Learnings
  6. 6. Zielsetzung & Chancen• Zielsetzung – In den Social Networks vertreten sein, in denen unsere Kunden bereits aktiv sind – Aktive Beteiligung an Gesprächen über Avis und das Thema Autovermietung – Imagefestigung – Traffic, Conversion und Direct Sales auf avis.de fördern – Marktforschung/ Kundenmonitoring
  7. 7. Zielsetzung & Chancen• Chancen – Steigerung der Markenwahrnehmung im Social Web – Transparente Kundenkommunikation – Beispielhafter Kundenservice – Umsatzsteigerung – Imagefestigung
  8. 8. Zielsetzung & Chancen• Kommunikation im Social Web – Angebotsplatzierung – Allgemeine Kommunikations- und Statusupdates – Hinweise und Informationen zur Marke und zur Mietwagenbranche – Aktive Einbindung der Fans/Follower durch Gewinnspiele, Aufrufe etc.
  9. 9. Agenda• Es ist Zeit, mitzureden• Zielsetzung & Chancen• Einstieg• Maßnahmen & Umsetzung• Erste Resultate & Learnings
  10. 10. Einstieg• Angst vor Kontrollverlust im Social Web – „Verbraucher haben eine eigene Stimme im Internet, und diese Stimme wird immer lauter“ – „Gegenüber den Zuhörern ehrlich und aufrichtig zu sein, kann ein Furch einflößender Gedanke sein, wenn man nicht gut vorbereitet ist“ – „Wenn Sie einen Fehler machen, ist es wichtig, dazu zu stehen und den Kunden wissen zu lassen, dass er an erster Stelle steht“ Botschaften beeinflussen durch die richtige Social Media Etikette
  11. 11. Einstieg• Grundlagen der Social Media Etikette – Mehr geben als nehmen – Mehrwert bieten – Aktionen des Wettbewerbs nicht schlecht machen – Betrüger gewinnen nie – Klasse statt Masse – Niemanden mit Anfragen überfluten – Wertvolle Verbindungen knüpfen – Die Community respektieren – Zuhören – Verantwortung übernehmen – Nett sein
  12. 12. Einstieg • Reaktionszeiten im Social Web* – Jeder Fünfte (18 Prozent) erwartet eine Real-Time-Betreuung zwischen 7 und 23 Uhr. – 44% der Befragten möchten innerhalb von drei Stunden eine Antwort, 13% reicht eine Rückmeldung nach mehr als fünf Stunden. – Wann reagieren wir? • Sofort • Können wir nicht sofort antworten, geben wir zumindest Feedback, dass wir uns kümmern • Innerhalb von 24 Stunden muss der Community eine Lösung präsentiert werden • Ausnahme: auf Twitter sind 24 Stunden zu lang – Lösung am gleichen Tag* Horizont online, 18.8.2010 – Ergebnis einer Befragung von 1000 Social Media Nutzern
  13. 13. Einstieg• Am Anfang steht die Social Media Policy - Was und vor allem wie dürfen Mitarbeiter im Social Web kommunizieren? - Eine Social Media Policy regelt diese Themen verbindlich und schützt sowohl Mitarbeiter als auch Unternehmen• Abklärung von rechtlichen Stolpersteinen im Social Web - Werbung & Spam - Urheberrecht - Gewinnspiele - Facebook: Viele Formen von Gewinnspielen sind auf FB illegal - Twitter: Kein strenger Katalog von Regularien
  14. 14. Einstieg• Weitere interne Vorbereitungen - Betriebsrat/ BV - Privat vs. Geschäftlich - Freischaltungen - Workshop mit Agenturen (PR, Media, Creative) zur Abstimmung der Verantwortlichkeiten - Interne Workshops
  15. 15. Agenda• Es ist Zeit, mitzureden• Zielsetzung & Chancen• Einstieg• Maßnahmen & Umsetzung• Erste Resultate & Learnings
  16. 16. Maßnahmen & Umsetzung• Avis Deutschland auf Twitter – Start Juni 2010 – 600 Follower
  17. 17. Maßnahmen & Umsetzung• Avis Deutschland auf Xing – Start Juni 2010 – 200 Mitarbeiter
  18. 18. Maßnahmen & Umsetzung• Avis Deutschland auf Facebook – Start September 2010 – 1.700 Fans und mehr als 330.000 Beitragsaufrufe
  19. 19. Maßnahmen & Umsetzung
  20. 20. Maßnahmen & Umsetzung
  21. 21. Maßnahmen & Umsetzung• Jeden Donnerstag: Avis Happy Day – Bei Buchung eines Mietwagens für das jeweils folgende Wochenende erhalten Avis Fans in 3 ausgewählten Städten 50% Rabatt auf die Standardtarife• Einführung – Zu Beginn hat Avis 3 Städte ausgewählt• Heute – Avis gibt zwei Städte vor. Die 3. Stadt wird von Fans unter 3 Vorschlägen ausgewählt Einbindung der Fans
  22. 22. Maßnahmen & Umsetzung• Avis Happy Day ist nur für Fans sichtbar und buchbar!Ansicht: Kein Avis Fan Ansicht: Avis Fan
  23. 23. Maßnahmen & Umsetzung HD HD HD HD HD HD HD HD HD HD
  24. 24. Maßnahmen & Umsetzung• Piaggio GewinnspielAnsicht: Kein Avis Fan Ansicht: Avis Fan
  25. 25. Maßnahmen & Umsetzung• Volvo S60 GewinnspielAnsicht: Kein Avis Fan Ansicht: Avis Fan
  26. 26. Maßnahmen & Umsetzung• Vernetzung mit anderen Bereichen – E-Mail Marketing Kampagne „Way To Nizza“ zur Steigerung der Avis Newsletter Abonnenten – wurde 427x auf Facebook geteilt
  27. 27. Maßnahmen & Umsetzung• Vernetzung mit anderen Bereichen – Avis Adventskalender 2010 – Registrierte Teilnehmer hatten die Möglichkeit, einen personalisierten Adventskalender zu erstellen und mit Ihren Freunden im Social Web zu teilen.
  28. 28. Agenda• Es ist Zeit, mitzureden• Zielsetzung & Chancen• Einstieg• Maßnahmen & Umsetzung• Erste Resultate & Learnings
  29. 29. Erste Resultate & Learnings
  30. 30. Erste Resultate & Learnings1. Avis hat den Einstieg in Social Media geschafft • 1.700 Fans seit September 2010 • 600 Follower seit Juni 20102. Interne Rückendeckung ist Voraussetzung für einen reibungslosen Start in Social Media3. Positives Feedback aus der eigenen Organisation4. Social Media ist (nur) ein Teil des Mixes5. „Low Involvement“ vs. „Fancy“ Marken
  31. 31. Erste Resultate & Learnings6. Lieber eine kleine, aber dafür aktive Gruppe7. Probieren, probieren, probieren8. Die wenigsten unserer Fans nutzen Facebook, um sich zu beschweren9. Keine Angst vor der unkontrollierten Botschaft10. Offene und transparente Kommunikation wird belohnt
  32. 32. „Der Einstieg von Avis in Social Media“Fragen?Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.Klaus TuscheDirektor Marketing, Partnerships & Leisure SalesAvis Autovermietung GmbH & Co. KG
  1. A particular slide catching your eye?

    Clipping is a handy way to collect important slides you want to go back to later.

×