• Save
Systemische Professionalität - Biographie, Lebensentwuerfe und seelische Bilder
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Systemische Professionalität - Biographie, Lebensentwuerfe und seelische Bilder

on

  • 323 views

Kernsaspekte: ...

Kernsaspekte:
- Innere Bilder + Professionalität (Pers. Beispiele)
- Lebensentwürfe und Skriptgeschichten (Fanita English)
- Sinnstiftende Hintergrundsbilder
- "Gesammelte" innere Bilder spiegeln Persönlichkeit
- Lebensskript als Pathologie; Lebensskript als kreativer Lebensentwurf
- Beispiel Lokomotivführer
- Innere Bilder und Passungsdialoge
- "3 - Generationen - Perspektive"
- Warum arbeiten mit inneren Bildern?
- Mensch als narratives/ mythologisches Wesen
- Metaphorische Konzepte: Intuitionsübungen, Traumarbeit, Geschichten Erzählen (Story Telling), geleitete Phantasien (Trance),
- Intuitionsübungen und Spiegelung

Hyperlinks zu youtube*:
Link Slide #1: http://www.youtube.com/watch?v=zdEWW1RObME&t=0m
Link Slide #3: http://www.youtube.com/watch?v=zdEWW1RObME&t=3m10s

*Slideshare verhindert Hyperlinks auf den ersten drei Folien.

Statistics

Views

Total Views
323
Views on SlideShare
277
Embed Views
46

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

1 Embed 46

http://www.scoop.it 46

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Systemische Professionalität - Biographie, Lebensentwuerfe und seelische Bilder Systemische Professionalität - Biographie, Lebensentwuerfe und seelische Bilder Presentation Transcript

  • Bernd Schmid Isb systemische Professionalität www.isb-w.eu Biographie, Lebensentwürfe + seelische Bilder ISB-Konzepte kompakt Leitung: Dr. Bernd Schmid 20.-22.11.2008 CC-by-Lizenz, Autor: Bernd Schmid für isb-w.eu Systemische Professionalität 2013
  • Zu diesem Dokument… Die nachfolgenden Folien des Vortrags sind mit den dazugehörigen Stellen eines Videos verbunden. Das Video befindet sich auf YouTube und wird automatisch an der entsprechenden Stelle geöffnet, wenn Sie unten das Symbol „YouTube“ klicken. CC-by-Lizenz, Autor: Bernd Schmid für isb-w.eu Systemische Professionalität 2013 Seite 2
  • ... weitere Materialien Ergänzend zu diesem Beitrag bietet das isb neben Kursen auch weitere Themen des isb frei zugänglich auf http://www.systemische-professionalitaet.de/isbweb/content/view/529/477/ Dort finden Sie diesen und weitere Beiträge  in einer Übersicht („Kachelform“) inkl. Videoverknüpfung der einzelnen Stellen des Vortrags zu YouTube,  als „click-to-transfer“ für eine einfache Übertragung in Ihr eigenes PPT-Layout,  als Slideshare-Präsentation und  als Audio zum Download. CC-by-Lizenz, Autor: Bernd Schmid für isb-w.eu Systemische Professionalität 2013 Seite 3
  • Ausführliches Material – Schriften wie Audios Unter: Downloadempfehlungen ISB (seelische Bilder + Träume): http://www.systemische-professionalitaet.de/isbweb/content/view/241/288 CC-by-Lizenz, Autor: Bernd Schmid für isb-w.eu Systemische Professionalität 2013 Seite 4
  • Lebensentwürfe sind geprägt von  der Wesensart dieser Menschen,  von Talenten und Ambitionen,  von Ausstattungen und Aufträgen durch die Familie,  vom Lebensgefühl und von den Lebensstilen des dem man aufgewachsen ist, und Milieus, in  durch prägende Lebenserfahrungen,  die oft in Schlüsselerlebnissen und inneren Bildern verdichtet sind. CC-by-Lizenz, Autor: Bernd Schmid für isb-w.eu Systemische Professionalität 2013 Seite 5
  • Lebensentwürfe + Skriptgeschichten Positive Version der Skriptidee der TA z.B. Skriptgeschichten von Fanita English Durch Vergleich aufgeschriebener Geschichten aus 1. Kleinkinderzeit 2. Adoleszenz 3. Gegenwart wird die Entwicklung des Lebensentwurfs befragt. CC-by-Lizenz, Autor: Bernd Schmid für isb-w.eu Systemische Professionalität 2013 Seite 6
  • Sinnstiftende Hintergrundsbilder  Menschen „adoptieren“ Bilder aus ihrem Leben bzw. aus Erzählungen, die für eigene Erfahrungen und seelische Dispositionen stehen.  Durch Befragung dieser Bilder und Spiegelungen im Dialog mit anderen werden Gütekriterien für Lebensinszenierungen herausgearbeitet. CC-by-Lizenz, Autor: Bernd Schmid für isb-w.eu Systemische Professionalität 2013 Seite 7
  • Lebensorientierungen: Beispiele „Lokomotivführer“ „Als Du ein Kind warst: Was wolltest Du einmal werden?“ Lokomotivführer „Welche Szene verbindest Du mit diesem Beruf?“ 1. „Ich und meine Maschine - keiner kennt sie so wie ich!“ 2. „Mein Heizer und ich - zwei Kameraden reisen um die Welt!“ 3. „Die vielen Menschen, die sich mir anvertrauen. Ich bringe Euch sicher hin.“ CC-by-Lizenz, Autor: Bernd Schmid für isb-w.eu Systemische Professionalität 2013 Seite 8
  • Sinnstiftende Hintergrundsbilder 1. für das Verstehen und Gestalten des Berufslebensweges und sinnvoller Berufssituationen. 2. für die Wahrnehmung von Entwicklungen in Organisationen im Abgleich zu eigenen Entwicklungen für Passungsdialoge CC-by-Lizenz, Autor: Bernd Schmid für isb-w.eu Systemische Professionalität 2013 Seite 9
  • 3 – Generationen - Perspektive Es braucht 3 – Generationen um einen Charakter zu erzeugen. „Der Apfel fällt nicht so weit vom Baum.“ Durch Studien der eigenen Biographie (erlebt oder erzählt) erkennt man Wurzeln und Bestimmungen für das eigene Leben in einem Generationenübergreifenden Zusammenhang. Man fügt sich ein und schließt sich an diese Kräfte an. CC-by-Lizenz, Autor: Bernd Schmid für isb-w.eu Systemische Professionalität 2013 Seite 10
  • Warum Arbeiten mit Bildern? 1. Menschen sind Sinnorientierte (mythische) Wesen! 2. Berührt den ganzen Menschen ohne privat intim werden zu müssen! 3. Macht hintergründige Strömungen in Entwicklungen und Beziehungen deutlich. 4. Ist äußerst effektiv, bezüglich beruflichem Ankoppeln 5. Zeigt Professionellen, dass sie ihr intuitives Verstehen und Gestalten in die berufliche Identität einbeziehen dürfen. CC-by-Lizenz, Autor: Bernd Schmid für isb-w.eu Systemische Professionalität 2013 Seite 11
  • Metaphorische Konzepte und Methoden 1. Intuitionsübungen 2. Schöpferischer Dialog anhand von Träumen 3. Geschichten erzählen 4. Geleitete Phantasien CC-by-Lizenz, Autor: Bernd Schmid für isb-w.eu Systemische Professionalität 2013 Seite 12
  • 1. Intuitionsübungen Intuitionsübungen in Anfangssituationen zeigen, wie schnell Menschen sich intuitiv einschätzen und nach diesen Bildern richten.  In Spiegelungsübungen erfahren Professionelle voneinander, welche Bilder sie hervorrufen und was sie bewirken.  Intuitive wechselseitige Beschreibungen zeigen blinde Flecken auch bezüglich Qualitäten und Entwicklungsmöglichkeiten. CC-by-Lizenz, Autor: Bernd Schmid für isb-w.eu Systemische Professionalität 2013 Seite 13
  • 3. Geschichten erzählen  Hier lernen Professionelle, dass sie unerwartet gut Geschichten konstruieren und erzählen können, die wesentliche Prozesse auf metaphorische Ebenen verlagern und dadurch seelische Suchprozesse anregen.  Dadurch werden Lehrmethoden der Weisheitslehrer genutzt und indirekte Suggestionen aktivieren kreative intuitive Kräfte und Lösungswege. CC-by-Lizenz, Autor: Bernd Schmid für isb-w.eu Systemische Professionalität 2013 Seite 14
  • 2. Schöpferischer Dialog anhand von Träumen  Hier lernen Professionelle, dass sie unerwartet viel davon verstehen und gute Urteilfähigkeit haben, was Träume erzählen und wie mit Traumbildern Dialog gehalten werden kann.  Probeweise werden Geschehnisse im Traum und beim Erzählen mit Lebenswelten in Beziehung gebracht.* *Hierbei hilft z.B. der Leitfaden für kollegiale Traumdialoge ISB-Schrift 99,2 CC-by-Lizenz, Autor: Bernd Schmid für isb-w.eu Systemische Professionalität 2013 Seite 15
  • 4. Geleitete Phantasien  Geleitete Phantasien bringen Entspannung und intuitive Suchprozesse.  Professionelle verlieren die Scheu mit solchen Methoden zu arbeiten und lernen sie zu nutzen.  Gut fokussiert, können damit viele Menschen gleichzeitig wesentliche Erfahrungen machen.  Man kann sie auch zur intuitiven Anreicherung von inhaltlichen Lernprozessen nutzen. CC-by-Lizenz, Autor: Bernd Schmid für isb-w.eu Systemische Professionalität 2013 Seite 16
  • Menschenbild der Jungschen Psychologie Die Jung‘sche Psychologie ist eine „systemische Lehre“von Zusammenhängen:  Durch Ergänzung der Persönlichkeit oder der Wirklichkeit um bislang vernachlässigte Qualitäten wird Leben und Wirklichkeit reicher und vitaler.  Ausgeblendetes, ins Schattendasein Verbanntes wird einbezogen und dadurch zur Ressource.  „Reale“ Zusammenhänge in Zeit, Raum und Kausalität werden um „surreale“ aber wirksame Wirklichkeitsbezüge ergänzt.  Sinnzusammenhänge werden als eigene Kategorie begriffen und gepflegt. CC-by-Lizenz, Autor: Bernd Schmid für isb-w.eu Systemische Professionalität 2013 Seite 17
  • Alle Inhalte der Präsentation sind frei verfügbar und können (auch kommerziell) weiterverwendet werden. Als Gegenleistung wird vereinbart, die Folien wie folgt zu kennzeichnen: CC-by-Lizenz, Autor: Bernd Schmid für isb-w.eu. Mehr Informationen zur genannten CreativeCommons Lizenz gibt es unter: http://de.creativecommons.org/was-ist-cc/ isb GmbH Schlosshof 1 69168 Wiesloch Fon: +49 (0)6222 81880 info@isb-w.eu www.isb-w.eu