Webinar: SAP IdM - schneller zum ROI durch Quick-Wins
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Webinar: SAP IdM - schneller zum ROI durch Quick-Wins

on

  • 955 views

Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Hilfe von Self-Services bei Antragsprozessen und Passwortresets Ihre IT deutlich entlasten und die Benutzerfreundlichkeit erhöhen können. In einer Live-Demonstration ...

Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Hilfe von Self-Services bei Antragsprozessen und Passwortresets Ihre IT deutlich entlasten und die Benutzerfreundlichkeit erhöhen können. In einer Live-Demonstration veranschaulichen wir Ihnen, worauf es dabei ankommt. Erfahren Sie, wie Sie durch Datenkonsolidierung und HR Integration viele Benutzerlizenzen durch die Anpassung bei Wechseln und Austritten einsparen und somit die IT- Sicherheit deutlich erhöhen können. Wir präsentieren Ihnen anschaulich diese und weitere Kundenszenarien, die besonders schnell zu einem Return on Invest (ROI) führen und erläutern in einem Expertengespräch die schrittweise Einführung des Identity Managements.

Statistics

Views

Total Views
955
Views on SlideShare
954
Embed Views
1

Actions

Likes
0
Downloads
13
Comments
0

1 Embed 1

http://www.slashdocs.com 1

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Webinar: SAP IdM - schneller zum ROI durch Quick-Wins Webinar: SAP IdM - schneller zum ROI durch Quick-Wins Presentation Transcript

  • Webinar-Reihe 2012 Quick-Wins beim SAP Identity Management 07. Mai 2012 Nils Sibold IBSolution GmbHwww.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • IBSolution GmbH - Webinar-Reihe 2012Willkommen zum Webinar „SAP NetWeaver Identity Management“Die Unterlagen finden Sie nach dem Webinar unter: http://www.slideshare.net/IBSolutionGmbH http://www.youtube.com/IBSolutionWeitere Webinar-Termine: 14.05.2012 // Mobile Device Management mit Afaria 7 21.05.2012 // AGIMENDO – unsere SAP Add-Ons im Überblick 11.06.2012 // AGIMENDO.calc // Rechenregeln zentral verwalten 18.06.2012 // AGIMENDO.edit // Einfache Pflege von Stammdaten im BW 25.06.2012 // AGIMENDO.process // Die Lösung für komplexe Prozesse 04.06.2012 // SAP IdM im heterogenen Konzernumfeld Infos und Anmeldung über www.ibsolution.de/veranstaltungen www.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • Ihre Moderatoren Nils Sibold Chat-Moderatorin: Natascha Unger www.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • IBSolution GmbH: Beratungsschwerpunkte Business Prozess- Technologie Intelligence optimierung Beratung www.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • IBSolution GmbH: Unsere Standorte Nordrhein-Westfalen Neuss Baden-Württemberg Heilbronn Bayern München Schweiz Zürich Bulgarien Sofia www.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • IBSolutionCompliant Identity Management Expertise Die meisten SAP IdM Projekte seit 2007 mit 800 – 100.000 Identitäten, von der Toolauswahl bis zum globalen Rollout und Support IdM Erfahrung seit 2006 mit dem IBSolution SAP NetWeaver Add-On EPE Einer der ersten SAP Special Expertise Partner für SAP IdM seit 2008 Compliant Identity Management (CIM) durch die Integration mit SAP BO Access Control (GRC) seit 2009 Unsere Kunden erzählen über ihren Erfolg in Success-Stories, Best- Practices, DSAG- und TechEd-Vorträgen Autorenteam SAP IdM Buch der SAP Press, SDN Blogs, IT Fachmagazine www.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • Chat-Funktion für Fragen / Einstellungen Teilnehmer sind während der Präsentation stumm geschaltet Bitte nutzen Sie für Fragen die Chat-Funktion Zum Ende des Webinars wird gesammelt auf die Fragen eingegangen www.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • AGENDA 1. Begrüßung und Einführung 2. Überblick und Abgrenzung: SAP NetWeaver Identity Management 3. Live-Demo: IdM Quick-Wins  Self-Services  HR Integration  Weitere IdM Quick-Wins 4. ROI Betrachtung 5. Phasenweise IdM-Einführung 6. Diskussionwww.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • Anforderungen im BerechtigungsumfeldSegregation of Duties Genehmigungsverfahren bei der Vergabe von BerechtigungenReduzierung Aufwand für Berechtigungsadministration Teil-Automatisierung der Berechtigungsvergabe Vermeidung Mehrfacherfassung & Medienbrüche Automatische Protokollierung und vereinfachtes ReportingEtablierung Employee Self Services Berechtigungsantrag Rücksetzen PasswortKonsistente Verteilung in heterogene Systemlandschaft Integration SAP-Systeme Integration Verzeichnisse (Active Directory) etc. www.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • Aufbau Identity Management Lösung User Interface Datenhaltung & Konfiguration Identity Management Provisionierung Runtime www.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • AGENDA 1. Begrüßung und Einführung 2. Überblick und Abgrenzung: SAP NetWeaver Identity Management 3. Live-Demo: IdM Quick-Wins  Self-Services  HR Integration & Fachrollen  Weitere IdM Quick-Wins 4. ROI Betrachtung 5. Phasenweise IdM-Einführung 6. Diskussionwww.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • Demo: Self-Services Typische Self-Services:  Erfassung externer Personen  Passwortzurücksetzung  Delegierte Pflege  Demo Pflege eigener Daten Anträge – Demo Berechtigungsantrag Rollen Genehmigung Genehmigung Automatische auswählen Vorgesetzter Rollenowner Genehmigen Verteilung www.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • Demo: HR Integration & FachrollenGeschäftsprozesse machen nicht vor Systemgrenzen Halt! Anwender arbeiten auf unterschiedlichen Business Systemen – ERP, BW, Portal, Verzeichnissen... Zusammenfassung technischer Rollen nach fachlichen Prozessen Vereinfachung von Antragsprozessen durch FachrollenHR getrieben Prozesse Interne Mitarbeiterstammdaten und organisatorische Einordnungen werden häufig im (SAP) HR gepflegt Einsparung von Lizenzen und bessere Datenqualität durch Abgleich der Benutzer- und Personalstämme Automatische Anlage-, Wechsel- und Austrittsprozesse für die Vergabe und Wegnahme von Zugriffen Demo Berechtigungsvererbung aufgrund von organisatorischer Zuordnung www.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • Demo: Weitere IdM Quick-Wins Einfaches Auditing  Demo Antragsprozesse: Wer hat wann was beantragt und wer hat wann freigegeben?  Übergreifende Änderungsbelege  SAP BW Integration Einfacher Umstieg mit Benutzerverwaltung je nach Anwenderkreis: Demo Maske zur Active Directory Benutzerpflege Demo Maske zur SAP Benutzerpflege www.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • AGENDA 1. Begrüßung und Einführung 2. Überblick und Abgrenzung: SAP NetWeaver Identity Management 3. Live-Demo: IdM Quick-Wins  Self-Services  HR Integration  Weitere IdM Quick-Wins 4. ROI Betrachtung 5. Phasenweise IdM-Einführung 6. Diskussionwww.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • ROI Betrachtung Wie gehe ich bei der Berechnung des Wertbeitrags vor? Berechnung anhand Kennzahlen Priorisierung Validierung www.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • ROI Betrachtung Beispiel SAP Value Management www.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • AGENDA 1. Begrüßung und Einführung 2. Überblick und Abgrenzung: SAP NetWeaver Identity Management 3. Live-Demo: IdM Quick-Wins  Self-Services  HR Integration  Weitere IdM Quick-Wins 4. ROI Betrachtung 5. Phasenweise IdM-Einführung 6. Diskussionwww.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • Phasenweise IdM-Einführung Beispiel: Installation Benutzer und Adminis- Antragsworkflow und Einrichtung Personen trations- Single Sign-On Benutzer und Berechtigungs- SAP IdM abgleichen masken zuweisungen Schreiben in Weitere Auto- HR Anbindung angebundene Self-Services matisierungen & Prozesse Systeme / Systeme Phase I Phase II www.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • Beispiel ZBV-Ablösung SAP Identity SAP zentrale Management Benutzerverwaltung SAP AS SAP SAP SAP BW ... Java ERP HCMSeite 20 www.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • Beispiel ZBV-Ablösung SAP Identity Management SAP AS SAP SAP Java SAP BW ... ERP HCMSeite 21 www.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • IBSolution Pakete IdM Basic IdM Start Basierend auf IdM Start IdM Power Anbindung von 5 weiteren SAP Systemen oder ZBV Workshop Power Workshop Weiteres Customizing und SSO SAP IdM 2-stufig (durch Basis bereitgestellt) angepasste Workflows Express Review Systemlandschaft für Mitarbeitereintritt, -wechsel und –austritt Anbindung eines (SAP , Verzeichnis und Quellsystems Workshop mit Vorstellung weitere Systeme) Content für die schrittweise (z.B. SAP HCM) SSO-Szenarien ZBV-Ablösung Anbindung 2 Zielsysteme Analyse Ihrer SAP Analyse HR Integration oder weitere (SAP und weiteres) Umgebung Systemanbindungen Bewertung ZBV-Ablösung, Flexibler Workflow Beispielhafte Umsetzung Spezifikation, 1-tägige Admin Schulung für Berechtigungs- einer SSO-Lösung für SAP Workflows, u.v.m. und Betriebshandbuch anträge Option: Einrichtung 2 frei wählbare 3 frei wählbare einer Microsoft Beratertage Beratertage Certificate Authority IdM Supportpakete Betriebsunterstützung, Remote-Support, Abrufkontingente, ... www.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • AGENDA 1. Begrüßung und Einführung 2. Überblick und Abgrenzung: SAP NetWeaver Identity Management 3. Live-Demo: IdM Quick-Wins  Self-Services  HR Integration  Weitere IdM Quick-Wins 4. ROI Betrachtung 5. Phasenweise IdM-Einführung 6. Diskussionwww.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • IBSolution GmbH - Webinar-Reihe 2012Vielen Dank für Ihre Teilnahme!Die Unterlagen finden Sie nach dem Webinar unter: http://www.slideshare.net/IBSolutionGmbH http://www.youtube.com/IBSolutionWeitere Webinar-Termine: 14.05.2012 // Mobile Device Management mit Afaria 7 21.05.2012 // AGIMENDO – unsere SAP Add-Ons im Überblick 11.06.2012 // AGIMENDO.calc // Rechenregeln zentral verwalten 18.06.2012 // AGIMENDO.edit // Einfache Pflege von Stammdaten im BW 25.06.2012 // AGIMENDO.process // Die Lösung für komplexe Prozesse 04.06.2012 // SAP IdM im heterogenen Konzernumfeld Infos und Anmeldung über www.ibsolution.de/veranstaltungen www.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • IBSolution GmbH Salzstrasse 140 D - 74076 Heilbronn www.ibsolution.dewww.ibsolution.de © IBSolution GmbH