Your SlideShare is downloading. ×
SAP UID: Was haben ein globaler Automobilzulieferer, ein Metallunternehmen und ein Pharmakonzern gemein?
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

SAP UID: Was haben ein globaler Automobilzulieferer, ein Metallunternehmen und ein Pharmakonzern gemein?

402
views

Published on

Das erfährst Du in diesem Vortrag! Anhand von praktischen Beispielen aus dem Berateralltag zeigen wir Dir, vor welchen Herausforderungen große Unternehmen unterschiedlicher Branchen heute stehen und …

Das erfährst Du in diesem Vortrag! Anhand von praktischen Beispielen aus dem Berateralltag zeigen wir Dir, vor welchen Herausforderungen große Unternehmen unterschiedlicher Branchen heute stehen und wie diese durch den Einsatz moderner SAP Produkte, der IBSolution Beratungsteams aus den Bereichen Geschäftsprozesse, Technologieberatung und Unternehmenssteuerung gelöst werden. Lass‘ Dich überraschen und tauch‘ in das Beraterleben ein!

Vortrag vom University Infoday @ SAP and Partners am 28.05.2013 in St. Leon-Rot.

Published in: Design

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
402
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
4
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. www.ibsolution.de © IBSolution GmbHSAP University InfodaySt. Leon-Rot, 28.05.2013Steffen PietschWas haben einglobaler Automobilzulieferer,ein Metallunternehmenund ein Pharmakonzerngemein?03.06.2013Seite 1IBSolution
  • 2. www.ibsolution.de © IBSolution GmbHWas haben einglobaler Automobilzulieferer,ein Metallunternehmenund ein Pharmakonzerngemein?03.06.2013Seite 2 IBSolution
  • 3. www.ibsolution.de © IBSolution GmbHKundenGeschäftsobjekte und -prozesseMitarbeiterProdukteLieferantenFinanzobjekteGeschäftsprozesseOrganisationsmodellAufträgeRechnungenBestellungenu.v.m.03.06.2013Seite 3 IBSolution
  • 4. www.ibsolution.de © IBSolution GmbHGlobalisierungSubsidaries / Niederlassungen03.06.2013Seite 4 IBSolutionBildquelle: http://cdn.blog-sap.com/cloud/files/2011/12/Subsidiaries.jpg
  • 5. www.ibsolution.de © IBSolution GmbHMarktanteil SAP im ERP Markt03.06.2013Seite 5 IBSolutionBildquelle: http://www.atkearney.com/documents/10192/da4db34a-e0d7-4a8e-a1a6-e59270202165
  • 6. www.ibsolution.de © IBSolution GmbHIn a nutshell // Die Basis des heutigen VortragsWas haben ein globaler Automobilzulieferer,ein Metallunternehmen und ein Pharmakonzern gemein?Stamm- und Bewegungsdaten & GeschäftsprozesseGlobale Aufstellung (mind. mehrere Standorte)SAP ERP im EinsatzBedarf an ganzheitlicher UnternehmenssteuerungEntscheidungen auf Basis einer konsistentenDatengrundlage!03.06.2013Seite 6 IBSolution
  • 7. www.ibsolution.de © IBSolution GmbHUnd wo ist das Problem?03.06.2013Seite 7IBSolution
  • 8. www.ibsolution.de © IBSolution GmbHEine typische Eigenschaft von Unternehmensdaten……. sie wachsen!03.06.2013Seite 8 IBSolutionBildquelle: http://hmdblog.dpunkt.de/wp-content/uploads/2011/05/HMD-279-Blog_Stammdaten-Skizze-723x1024.jpg
  • 9. www.ibsolution.de © IBSolution GmbH… und ohne Prozess droht das Chaos!03.06.2013Seite 9 IBSolutionBildquelle: http://www.wiwo.de/images/bigdata_frust_sl-fotolia/8057458/3-format4.jpg
  • 10. www.ibsolution.de © IBSolution GmbHKonkrete Beispiele aus der Praxis: Fehlerhafte strategische Entscheidung aufgrund mangelhafter Datenbasis /schlechter Entscheidungsgrundlagen Hoher Ressourceneinsatz zur partiellen Bereinigung und Nacherfassung von Daten(z.B. manuelle Datenbereinigung, -prüfung) Zeitverlust und mangelnde Fähigkeit zu ad hoc Aussagen / ad hoc Reporting Imageverlust (z.B. Anrede „Sehr geehrte Frau Steffen Pietsch“) Strafzahlungen aufgrund fehlerhafter Datenlieferungen (z.B. Automotive-Branche)Folgen schlechter DatenqualitätUnternehmen büßen bis zu 25% ihresoperativen Gewinns in Folge schlechterDatenqualität (DQ) ein.Quelle: Computerwoche Online, 01/2012„ “03.06.2013Seite 10 IBSolution
  • 11. www.ibsolution.de © IBSolution GmbHUnd nun?03.06.2013Seite 11 IBSolution
  • 12. www.ibsolution.de © IBSolution GmbHUnsere BeratungsschwerpunkteUnternehmens-steuerungProzess-optimierungTechnologieBeratung03.06.2013Seite 12 IBSolution
  • 13. www.ibsolution.de © IBSolution GmbHUnser SpezialwissenBusinessIntelligenceProzess-optimierungTechnologieBeratung SAP IdM SAP GRC Access Control SAP NetWeaver SSO SAP MDM SAP MDGx SAP BPM SAP BO Data Services SAP BO Information Steward SAP HANA SAP Composition Environment Web Dynpro Java Web Dynpro ABAP SAP Portal AGIMENDO Sybase Unwired Plattform Sybase Afaria SAP HANA SAP BW SAP BW-IP und SAP BPC SAP BO Reporting SAP Analysis (MS Office & Web) SAP Design Studio SAP Visual Intelligence SAP BO Mobile Reporting Identity und Access Management Compliant Identity Management Materialstammprozesse Lieferantenstammprozesse Kundenstammprozesse Produktkatalog Mobile Lösungen Cloud Computing Custom Development BI-Strategie Reporting und Analyse Dashboards und Visualisierung Konzernberichtswesen / Group Reporting Unternehmensplanung / Rolling Forecast Unternehmenssteuerung Berechtigungen Data Quality03.06.2013Seite 13 IBSolution
  • 14. www.ibsolution.de © IBSolution GmbH Nutzung von Best Practices für IT-Strategie und Prozessoptimierung Schaffung einer ganzheitlichen, strategischen Ausgangsbasis Wettbewerbsvorteile bei der Realisierung mit Hilfe eigener Produkte (agimendo) Best Practices / Content PaketenOperative UmsetzungStrategische AusrichtungProjekteStrategische und operative EbeneDV-Konzept(e)RealisierungSupport/ErweiterungIT-StrategieProzess-optimierung03.06.2013Seite 14 IBSolution
  • 15. www.ibsolution.de © IBSolution GmbHProjektbeispiel …AutomobilzuliefererDie HerausforderungDie Lösung:Bestehende Lösung zur Unternehmenssteuerung sehr zeitaufwändig und fehlerhafthohe Abstimmungsbedarfe – geringe bis gar keine Integration und TransparenzZeitaufwändige Planung mit vielen Systembrüchen vs. schnelle MarktentwicklungInternationalerAutomobilzuliefererbeliefert ca. 80 Automobil-marken und 30 ZuliefererCa. 20.000 Mitarbeiter52 Standorten weltweitUmsatz von mehr als 4,0Mrd.€.Einführung der rollierenden Vertriebsplanung, Produktions- und Finanzplanung auf Basis eines SAP BWals zentralem Data WarehouseSteuerung der Prozesse durch agimendo.processStammdatenpflege und -planung (Investitionsplanung, Ersatzteilmanagement) durch agimendo.editrealisiert.Verteilte, excelbasierten Anwendungen wurden erfolgreich abgelöst.Signifikante Verkürzung des Reporting und Gesamtplanungsprozesses von 9 auf 3 MonateErhöhte Flexibilität – sehr schnelle Reaktionen auf Marktveränderungen werden möglichSicherstellung der Konsistenz zwischen den Teilbereichen im GesamtmodellHinterlegung von klaren Planungsprozessen und VerantwortlichkeitenSimulationen zur Ermittlung prämissenabhängigen ErgebniszielvorgabenSchnelle und erprobte Einführung durch Einsatz vordefinierten Komponenten (agimendo) der IBSolutionDer Nutzen:03.06.2013Seite 16 IBSolution
  • 16. www.ibsolution.de © IBSolution GmbHKey Innovations…… mit denen wir in unseren BI-Projekten arbeitenSAP HANANicht neu – aber andersPredicitve AnalysisSolution and VisualizationSAP Netweaver BW 7.4Harmonisierung mit HANABO Design StudioWeb Application Designer -> BOBO Analysisfor Office / for OLAPBO CrystalReports & DashboardingPlanning Application KitPlanning Powered by HANA03.06.2013Seite 17 IBSolution
  • 17. www.ibsolution.de © IBSolution GmbHIdentity Management• Mitarbeiter int./ext.• Kunden• Lieferanten• PartnerIdentitäten• Rollen• Benutzerprofile•Sicherheitsgruppen• Verteilergruppen …Rechte• Anwendungen• RessourcenSysteme• Stellenbeschreib.• Vorschriften• ComplianceRegelnWer darf waswo?warum03.06.2013Seite 18 IBSolution
  • 18. www.ibsolution.de © IBSolution GmbH 03.06.2013Seite 19 IBSolutionStammdaten sind die DNAeines UnternehmensBildquelle: http://jenontheedge.com/wp-content/uploads/2012/11/dna-strand-code.jpg
  • 19. www.ibsolution.de © IBSolution GmbH… mit Mapping auf das SAP PortfolioStammdatenmanagementQuelle: SAP AG03.06.2013Seite 20 IBSolution
  • 20. www.ibsolution.de © IBSolution GmbH SoftwareentwicklungStandardsoftware(AGIMENDO) Custom Development ABAP Java / J2EE MobileDevelopment03.06.2013Seite 21 IBSolution
  • 21. www.ibsolution.de © IBSolution GmbHIBSolution - YouTube ChannelNoch nicht genug?http://www.youtube.com/user/IBSolution/videos03.06.2013Seite 22 IBSolution
  • 22. www.ibsolution.de © IBSolution GmbHIBSolutionEin Überblick03.06.2013Seite 23IBSolution
  • 23. www.ibsolution.de © IBSolution GmbHWir – die IBSolutionIT-BeratungsunternehmenSpezialwissenFachkompetenzÜber 90% der Kunden empfehlen uns weiter.* * Kundenumfrage 06/2011Erfahrung Über 700 Projekte>80 Mitarbeiter/-innengegründet 200303.06.2013Seite 24 IBSolution
  • 24. www.ibsolution.de © IBSolution GmbHUnsere StandorteNordrhein-WestfalenNeussBaden-WürttembergHeilbronnBayernMünchenSchweizZürichBulgarienSofia03.06.2013Seite 25 IBSolution
  • 25. www.ibsolution.de © IBSolution GmbHUnsere MissionUnser Anspruch als IT-Beratungsunternehmen ist es, durch Leidenschaft und höchsteLeistungsbereitschaft unsere Kunden zu begeistern.Engagement und Vertrauen bilden die Basis unserer partnerschaftlichen Zusammenarbeit.Dabei verfolgen wir nur ein Ziel: Unsere Kunden erfolgreich zu machen. Nur dann ist esauch ein Erfolg für uns.03.06.2013Seite 26 IBSolution
  • 26. www.ibsolution.de © IBSolution GmbH03.06.2013Seite 27IBSolutionBill McDermot, Co-CEO SAP
  • 27. www.ibsolution.de © IBSolution GmbHWork @ IBSolution03.06.2013Seite 28IBSolution
  • 28. www.ibsolution.de © IBSolution GmbHWas bedeutet IT-Beratung? Spannende Herausforderungen – immer wieder neuKein Projekt ist wie das andere. Jedes Projekt bringt neue Herausforderungen: Technik,Rahmenbedingungen (Zeit, Budget, etc.) oder Menschen Immer auf dem neuesten StandAls IT-Berater haben Sie die beste Qualifikation am Markt. Mit Ihrer Kenntnis verhelfen Siedem Kunden zum Erfolg – durch Einsatz modernster Softwarelösungen. Hierzu arbeiten Siekontinuierlich am Feinschliff Ihres Wissens. Einsatz beim Kunden vor OrtBeratung bedeutet Kundenkontakt! Sie erleben die Atmosphäre beim Kunden live vor Ort undprägen durch Ihren Einsatz das Projektsetup und gestalten aktiv den Erfolg. TeamarbeitBeratung ist Teamwork und keine „One-Man-Show“. Als Berater bauen Sie sich ein Netzwerkaus internen und externen Kollegen auf. Der Star ist die Mannschaft! KarrieresprungbrettKeine andere Laufbahn eignet sich so gut wie Beratung für eine erfolgreiche Karriere. Siesammeln innerhalb kürzester Zeit immenses Wissen an. Dies gilt sowohl für die fachlicheQualifikation als auch Ihre Fähigkeiten im Bereich der Softskills.03.06.2013Seite 29 IBSolution
  • 29. www.ibsolution.de © IBSolution GmbHSpannende ProjekteWarum IBSolution?KostenfreieGetränkeKarriereplanungLauftreffAusbildungsprogrammeBezuschussung MittagessenTolles TeamELSASAP InnovationsthemenKickerWeiterbildungBranchenübergreifender KundenmixNetzwerkErfolgAGIMENDO03.06.2013Seite 31 IBSolution
  • 30. www.ibsolution.de © IBSolution GmbHEinblicke ins Beraterleben bei IBSolutionhttp://www.ibsolution.de/elsa03.06.2013Seite 32 IBSolution
  • 31. www.ibsolution.de © IBSolution GmbHFragenVielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!Noch Fragen? Immer her damit!03.06.2013Seite 33 IBSolution
  • 32. www.ibsolution.de © IBSolution GmbHIBSolution GmbHIm Zukunftspark 8D - 74076 Heilbronnwww.ibsolution.deSteffen PietschVice PresidentT (+49) 7131 / 2711-1135M (+49) 151 / 52 62 47 35steffen.pietsch@ibsolution.de