• Like
Webinar: SAP IdM Rapid Deployment Solution (RDS)
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

Webinar: SAP IdM Rapid Deployment Solution (RDS)

  • 507 views
Published

Wussten Sie, dass Sie die SAP Rapid Deployment Solution (RDS) bei der Einführung Ihres SAP NetWeaver Identity Managements jetzt noch schneller ans Ziel bringt? In unserem Webinar zeigen wir Ihnen, wie …

Wussten Sie, dass Sie die SAP Rapid Deployment Solution (RDS) bei der Einführung Ihres SAP NetWeaver Identity Managements jetzt noch schneller ans Ziel bringt? In unserem Webinar zeigen wir Ihnen, wie die Lösungsbausteine des SAP IdM RDS revisionssichere Zugriffe für Ihre SAP und Non-SAP Systeme erleichtern und wie Sie hiermit Genehmigungsprozesse, regelbasierte Berechtigungsvergaben und weitere Szenarien wie z.B. eine ZBV Ablösung umsetzen können. Mithilfe einer Live-Demo demonstrieren wir Ihnen die Bestandteile der SAP IdM RDS. Profitieren Sie bei der abschließenden Vorstellung des phasenweisen Vorgehens von der IBSolution - der Nummer 1 mit einem Team von gemeinsam 30 Jahren Expertise für SAP IdM.

Published in Business
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
507
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0

Actions

Shares
Downloads
9
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. Webinar-Reihe 2013 SAP NetWeaver Identity Management RDS 16. Januar 2013 Nils Sibold IBSolution GmbHwww.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • 2. IBSolution GmbH - Webinar-Reihe 2013Willkommen zum Webinar „SAP NetWeaver Identity Management RDS “Die Unterlagen finden Sie nach dem Webinar unter: http://www.slideshare.net/IBSolutionGmbH http://www.youtube.com/IBSolutionWeitere Webinar-Termine: 21.01.2013 // SAP NetWeaver BPM am Beispiel von Boehringer Ingelheim 28.01.2013 // SAP BusinessObjects Advanced Analysis 04.02.2013 // SAP BusinessObjects Design Studio Infos und Anmeldung über www.ibsolution.de/veranstaltungen www.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • 3. Ihre Moderatoren Nils Sibold Chat-Moderatorin: Natascha Unger www.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • 4. IBSolution GmbH: Beratungsschwerpunkte Business Prozess- Technologie Intelligence optimierung Beratung www.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • 5. IBSolution GmbH: Unsere Standorte Nordrhein-Westfalen Neuss Baden-Württemberg Heilbronn Bayern München Schweiz Zürich Bulgarien Sofia www.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • 6. IBSolution Identity Management Expertise Gemeinsam 30 Jahre Expertise für SAP IdM - bei unseren Consultants, Architekten und Projektmanagern in DACH und Bulgarien Die meisten SAP IdM Projekte seit 2007 mit 800 – 100.000 Identitäten, von der Toolauswahl bis zum globalen Rollout und Support IdM Erfahrung seit 2006 mit dem IBSolution SAP NetWeaver Add-On EPE und einer der ersten SAP Special Expertice Partner für SAP IdM seit 2008 Compliant Identity Management (CIM) durch die Integration mit SAP BO Access Control (GRC) seit 2009 Unsere Kunden erzählen über ihren Erfolg in Success-Stories, Best- Practices, DSAG- und TechEd-Vorträgen Autorenteam SAP IdM Buch der SAP Press, SDN Blogs, IT FachmagazineSeite 6 www.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • 7. Chat-Funktion für Fragen / Einstellungen Teilnehmer sind während der Präsentation stumm geschaltet Bitte nutzen Sie für Fragen die Chat-Funktion Zum Ende des Webinars wird gesammelt auf die Fragen eingegangen www.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • 8. AGENDA 1. Begrüßung und Einführung 2. Überblick SAP NetWeaver Identity Management 3. Vorstellung & Demo SAP NetWeaver IdM RDS 4. Einführung des SAP IdM RDS 5. Diskussionwww.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • 9. Überblick SAP Identity ManagementReduzierung Aufwand für Berechtigungsadministration Teil-Automatisierung der Berechtigungsvergabe Vermeidung Mehrfacherfassung & Medienbrüche Genehmigungsverfahren bei der Vergabe von Berechtigungen Automatische Protokollierung und vereinfachtes ReportingEtablierung Employee Self Services Berechtigungsantrag Rücksetzen PasswortKonsistente Verteilung in heterogene Systemlandschaft Integration SAP-Systeme & ZBV-Ablösung Integration Verzeichnisse (Active Directory), RACF, Datenbanken, Eigenentwicklungen etc. www.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • 10. Überblick SAP Identity ManagementGeschäftsprozesse machen nicht vor Systemgrenzen Halt! Anwender arbeiten auf unterschiedlichen Business Systemen – ERP, BW, Portal, Verzeichnissen... Zusammenfassung technischer Rollen nach fachlichen Prozessen Vereinfachung von Antragsprozessen durch FachrollenHR getrieben Prozesse Interne Mitarbeiterstammdaten und organisatorische Einordnungen werden häufig im (SAP) HR gepflegt Einsparung von Lizenzen und bessere Datenqualität durch Abgleich der Benutzer- und Personalstämme Automatische Anlage-, Wechsel- und Austrittsprozesse für die Vergabe und Wegnahme von Zugriffen www.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • 11. Aufbau SAP Identity Management Personalstämme User Interface Datenhaltung Identity Management & Konfiguration Compliance Checks Provisionierung Runtime www.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • 12. AGENDA 1. Begrüßung und Einführung 2. Überblick SAP NetWeaver Identity Management 3. Vorstellung & Demo SAP NetWeaver IdM RDS 4. Einführung des SAP IdM RDS 5. Diskussionwww.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • 13. Überblick der SAP IdM RDS Lösungsbausteine SAP Predefined SAP IdM Content EnablementSoftware Service RDSNiedrige Kosten, Risiken vermeiden, Transparenz erhöhenSchnelle Einführung von SAP IdM Funktionalitäten: Genehmigungsprozesse Regelbasierte Berechtigungsvergabe Vordefiniertes Reporting Massenänderungen SAP ZBV Ablösung © SAP AG www.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • 14. SAP IdM RDS - Genehmigungsprozesse Was ist enthalten?  Das Multi-Step Approval Framework unterstützt mehrfache hierarchische oder parallele Genehmigungsprozesse.  Im Detail werden folgende Funktionen unterstützt: Enthält verschiedene Genehmigungsmechanismen Genehmigung durch den Vorgesetzten, den Rollen-Administrator etc. Web User Interface, um Genehmigungsprozesse zu modifizieren Vorteile  Früher Papierbasierte Genehmigungsprozesse werden mit möglichen mehrschichtigen automatischen Genehmigungsprozessen ersetzt  Hohe Flexibilität durch die Webbasierte Funktion, mit der die Genehmigungsprozesse konfiguriert werden können. © SAP AG www.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • 15. Demo - Genehmigungsprozesse © SAP AG www.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • 16. SAP IdM RDS - Regelbasierte Berechtigungsvergabe Was ist enthalten?  Diese Funktion bietet Regelbasierte Rollen- und Berechtigungsvergabe. Die Regeln werden von Benutzer-Attributen abgeleitet. Sie erzeugen Änderungen der Berechtigungsvergabe (add/remove) basierend auf Änderungen an den Benutzer Attributen.  Im Detail werden folgende Funktionen unterstützt: Rule engine wird einmal angewendet um die Benutzer Attribute zu aktualisieren Regel basierte Vergabe oder Entzug von Rollen und Berechtigungen Pflege der Regeln basiert auf Datei-Vorgaben oder per Web UI Vorteile  Weniger Aufwand bei der Rollen- und Berechtigungsvergabe durch regelbasierte automatisierte Zuordnung  Wesentlich geringerer manueller Benutzerverwaltungs- und Administrationsaufwand  Fehlerquote wird massiv reduziert © SAP AG www.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • 17. SAP IdM RDS - Vordefiniertes Reporting Was ist enthalten?  HTML-basierte Berichte zur Analyse von Benutzerdaten und Berechtigungsvergaben. Die Berichte sind mit dem Web UI abrufbar und können via Email an den Administrator versendet werden.  Unter anderen sind folgende Berichte verfügbar: Benutzer Details Benutzer Berechtigungen Historische Daten (z.B. Benutzerliste pro Business-Rolle / Berechtigung) Vorteile  Einfaches Berichtswesen ohne spezielle Einführungsanforderungen  Kein Einführungsaufwand für die Integration mit dem SAP NetWeaver Business Warehouse  Anpassungsmöglichkeit der Berichte an kundenspezifische Design-Wünsche oder ein kundenspezifisches Web UI © SAP AG www.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • 18. Demo - Vordefiniertes Reporting www.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • 19. SAP IdM RDS - Massenänderungen Was ist enthalten?  Diese Funktion unterstützt Massen-Benutzer-Daten Veränderungen basiert auf .csv Datei- Importen  Web UIs sind verfügbar, um die administrativen Prozesse wie z.B. Rollenvergabe, Rollendefinition, Benutzerdefinition und das Zurücksetzen von Passwörtern zu vereinfachen Vorteile  Einfachere Handhabung der Massen-Benutzer-Verwaltung  Effizientere und schnellere Benutzer Daten Verwaltung © SAP AG www.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • 20. Demo - Massenänderungen C:ImportSAPC_Identity_Export.csv www.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • 21. SAP IdM RDS - SAP ZBV Ablösung Was ist enthalten?  Systemabhängige Attributverteilung  Lizenzdatenverteilung (ABAP, für die SAP NetWeaver Applikationsserver Komponenten)  Berichte zum Datenvergleich des Back-End Systems mit der internen Datenbank  Zusätzliche Web UI Funktionen: Benutzer-Kopie; Benutzer-sperren/-entsperren; Passwort zurücksetzen und mehr  Und mehr… Vorteil  Einfache Ablösung der ZBV durch SAP NetWeaver Identity Management (SAP NW IDM) mit dem erhalten von Schlüsselfunktionen der ZBV © SAP AG www.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • 22. Beispiel - SAP ZBV Ablösung SAP Identity SAP zentrale Management Benutzerverwaltung SAP AS SAP SAP SAP BW ... Java ERP HCMSeite 22 www.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • 23. Beispiel - SAP ZBV Ablösung SAP Identity Management SAP AS SAP SAP Java SAP BW ... ERP HCMSeite 23 www.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • 24. Demo - SAP ZBV AblösungSeite 24 www.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • 25. AGENDA 1. Begrüßung und Einführung 2. Überblick SAP NetWeaver Identity Management 3. Vorstellung & Demo SAP NetWeaver IdM RDS 4. Einführung des SAP IdM RDS 5. Diskussionwww.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • 26. Phasenweise IdM-Einführung Beispiel: Installation Benutzer und Adminis- Antragsworkflow und Einrichtung Personen trations- Single Sign-On Benutzer und Berechtigungs- SAP IdM abgleichen masken zuweisungen Schreiben in Weitere Auto- HR Anbindung angebundene Self-Services matisierungen & Prozesse Systeme / Systeme Phase I Phase II www.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • 27. Einführung des SAP IdM RDS www.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • 28. Einführung des SAP IdM RDS www.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • 29. AGENDA 1. Begrüßung und Einführung 2. Überblick SAP NetWeaver Identity Management 3. Vorstellung & Demo SAP NetWeaver IdM RDS 4. Einführung des SAP IdM RDS 5. Diskussionwww.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • 30. IBSolution GmbH - Webinar-Reihe 2013Willkommen zum Webinar „SAP NetWeaver Identity Management RDS “Die Unterlagen finden Sie nach dem Webinar unter: http://www.slideshare.net/IBSolutionGmbH http://www.youtube.com/IBSolutionWeitere Webinar-Termine: 21.01.2013 // SAP NetWeaver BPM am Beispiel von Boehringer Ingelheim 28.01.2013 // SAP BusinessObjects Advanced Analysis 04.02.2013 // SAP BusinessObjects Design Studio Infos und Anmeldung über www.ibsolution.de/veranstaltungen www.ibsolution.de © IBSolution GmbH
  • 31. IBSolution GmbH Im Zukunftspark 8 D - 74076 Heilbronn www.ibsolution.dewww.ibsolution.de © IBSolution GmbH