0
Controlling in einer globalen Arbeitsorganisation –
wie SAP sich intern steuert
Joachim Mette
15. Oktober 2013
0 1 2 3 4
Intro

Agilität

© 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved.

Standardisierung

Flexibilität...
Acceleration of the Vision of Finance
Innovative Solutions

-

2011
Acceleration of the
Vision of Finance

Operational Exc...
SAP runs SAP
SAP‘s schneller SPRUNG in die Zukunft
Mobile

P&L to Go
Management Contract Cockpit
Board Transparency App

C...
Wesentliche Leitprinzipien

Agility

“Agility is the new normal”. Änderungen müssen sofort reflektiert werden
(zum Beispie...
0 1 2 3 4
Intro

Agilität

© 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved.

Standardisierung

Flexibilität...
Die Verwendung von einem Merkmal mehrfach in einem Bericht
SAP Group

Global Customer
Operations

Technology
& Innovation
...
Die Verwendung von einem Merkmal mehrfach in einem Bericht

© 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved...
Die Verwendung von einem Merkmal mehrfach in einem Bericht
Lösung: Einsatz von BW Workspaces
InfoProvider
Account Number
B...
Business Case Reporting

© 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved.

10
Business Case Reporting

Local Provider

Architected DataMart
PCA line Items
CO-Order
Profit Center
Period
Value

CO-Order...
Der Einsatz des CO-PA Accelerators
Real time Reporting über das BW - Investitionsschutz

ERP

BW
Virtual InfoProvider

Wäh...
Der Einsatz des CO-PA Accelerators: CO-PA Closing 2 Tage früher
Umständlicher Business Prozess
ohne Flexibilität
 Beleger...
0 1 2 3 4
Intro

Agilität

© 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved.

Standardisierung

Flexibilität...
Ausgangslage
Standardisierung von zentraler
Bedeutung
 Viele “Reportingstandards” und
Prozeduren
 Verschiedene Layouts, ...
Die Rolle des Controllers – Heute und Morgen

Analyse
Decision Support
Analyse
Reporting
und Planung
Reporting
und Planung...
„Shop Your Analytical Demand“
Management Journal
Berichtserstellung innerhalb von 5 Minuten
Content Auswahl

Parameter Sel...
Business Warehouse Reporting
Classic BW Report

© 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved.

BW Report...
0 1 2 3 4
Intro

Agilität

© 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved.

Standardisierung

Flexibilität...
Analysis for Office
Kontext:
•

Quartalsberichterstattung für Co-CEOs & CFO

•

Quartalsordner - Sales Reporting

•

Dimen...
Analysis for Office
Probleme:
•

Geänderte Zeilenanzahl - z.B. durch neue Materialnummern oder geänderte Hierarchien seit ...
Analysis for Office
Vorteile Analysis:
•

SAPGetData Formel (eine Art S-Verweis im Analysis Tool)

•

Pause/Refresh Funkti...
Analysis for Office

=IFERROR(SAPGetData($A$1;SAPGetDisplayedMeasures($A$1);"Account number";AO$13;"Posting period";AO$14;...
Weiterentwicklung des Planungsprozesses über die Zeit
Vom traditionellem Gegenstromverfahren zur flexiblen Steuerung
2008
...
Weiterentwicklung der Planung und Budgetierung bei SAP
Neues Prozessdesign im Überblick
1 Nukleus “Corporate financial cor...
Der Finanzplanungsprozess bei SAP
Zahlen und Fakten
Anzahl Profit Center:
davon Planungseinheiten:

96.000 PC
1.400 Planei...
0 1 2 3 4
Intro

Agilität

© 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved.

Standardisierung

Flexibilität...
Mobile Anwendungen im Controlling @ SAP

© 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved.

28
0 1 2 3 4 5
Intro

Agilität

© 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved.

Standardisierung

Flexibilit...
Demo: Enterprise Analytical Lounge
From …

© 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved.

… To

30
FRAGEN

© 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved.

31
Thank you
Contact information:
Joachim Mette, SAP AG
Enterprise Analytics & Innovative Solutions
© 2013 SAP AG or an SAP a...
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

BI Symposium: Controlling in einer globalen Arbeitsorganisation – wie SAP sich intern steuert

507

Published on

Controlling in einer globalen Arbeitsorganisation – wie SAP sich intern steuert

Published in: Business
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
507
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
5
Actions
Shares
0
Downloads
4
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Transcript of "BI Symposium: Controlling in einer globalen Arbeitsorganisation – wie SAP sich intern steuert "

  1. 1. Controlling in einer globalen Arbeitsorganisation – wie SAP sich intern steuert Joachim Mette 15. Oktober 2013
  2. 2. 0 1 2 3 4 Intro Agilität © 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved. Standardisierung Flexibilität Mobilität 2
  3. 3. Acceleration of the Vision of Finance Innovative Solutions - 2011 Acceleration of the Vision of Finance Operational Excellence - Finance Run Better Together -  Customer Centricity -  Operational Excellence  People & Organization Process driven organization standardization and automation & service-driven global SSC organization Mission critical: CRM on HANA, ERP on HANA, BW on HANA P&L To Go phase II, People - expert career path, GFA Academy, professional change management, leadership assessments, gender diversity Good receipts / invoice receipts app, Cash forecasting app, BPC on HANA HOME RUN Last mile of our FRBT 2.0 final mile to complete the E2E Order-to-Invoice and Procure-to Pay migration to SSC R2R transformation initiated Global Cash Collection New Business Models Organization 2011 © 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved. Organization Customer Centricity - e-Contracting, Q2C Direct, CMS deal segmentation DS joint business planning model integrated E2E process for all annual planning phases CFO dashboard, management journal 2013 3
  4. 4. SAP runs SAP SAP‘s schneller SPRUNG in die Zukunft Mobile P&L to Go Management Contract Cockpit Board Transparency App Cloud for People Customer Briefing App Customer Value Intelligence Cloud for Customer fully integrated with on-premise HCM Ariba fully integrated with on-premise CRM BW on HANA Receivables Manager & Financial Fact Sheet Good receipts Invoice receipts . Travel on Demand fully integrated with on-premise ERP CRM on HANA fully integrated with on-premise ERP ERP on HANA 4.500 + business users  SAP’s mainstream capabilities for financial management reporting representing single point of truth  Implementation time of 5 month 15.000 + business users 65.000 + business users Bang Implementation – All Users, All Geographies  Mission  Implementation  Implementation  Big time of 2 ½ month critical ERP system - All users, All geographies time of 5 month powered by SAP HANA © 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved. 4
  5. 5. Wesentliche Leitprinzipien Agility “Agility is the new normal”. Änderungen müssen sofort reflektiert werden (zum Beispiel Organisationsänderungen) Simplicity Verbergen der dahinterliegenden Komplexität. Das Business in die Lage zu vesetzen vertrauensvolle Entscheidungen zu treffen, das Benutzererlebnis zu genießen. Einsatz von Self-Service BI unterstützen. Real time insight & simulations Von der Einsicht zur Veränderung. Analysen auch auf Einzelpostenebene um dadurch Geschäftsprozesse signifikant zu verbessern. Mobile Business Intelligence Ein Drittel aller BI Anwendungen werden auf mobilen Endgeräten ausgeführt: 25,000 Tablets und 30,000 Smartphones @ SAP. Single view of truth & standards Datengrundlage basierend auf klaren Standards, Datenqualität und Governance. © 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved. 5
  6. 6. 0 1 2 3 4 Intro Agilität © 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved. Standardisierung Flexibilität Mobilität 6
  7. 7. Die Verwendung von einem Merkmal mehrfach in einem Bericht SAP Group Global Customer Operations Technology & Innovation Product & Solutions Global F&A HR ….. SAP Group Global Customer Operations Technology & Innovation Product & Solutions Sybase Global F&A HR ….. © 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved. 7
  8. 8. Die Verwendung von einem Merkmal mehrfach in einem Bericht © 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved. 8
  9. 9. Die Verwendung von einem Merkmal mehrfach in einem Bericht Lösung: Einsatz von BW Workspaces InfoProvider Account Number Board Area Company Code Currency Line of Business Posting period Profit Center Subversion ……. © 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved. Flatfile JOIN Profit Center Profit Center 2 101000080 101000150 101000151 101000153 101000154 101000169 ….. 101000080 101000150 101000151 101000153 101000154 101000169 ….. 9
  10. 10. Business Case Reporting © 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved. 10
  11. 11. Business Case Reporting Local Provider Architected DataMart PCA line Items CO-Order Profit Center Period Value CO-Order Investment Area Business Case Date from Date to % value ~ 3000 Lines © 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved. 11
  12. 12. Der Einsatz des CO-PA Accelerators Real time Reporting über das BW - Investitionsschutz ERP BW Virtual InfoProvider Währungsumrechnung • HANA Stammdaten • Traditional Database • Berechtigungen Any Database Extraktion © 2012 SAP AG. All rights reserved. 12
  13. 13. Der Einsatz des CO-PA Accelerators: CO-PA Closing 2 Tage früher Umständlicher Business Prozess ohne Flexibilität  Belegerfassung und anschl. Upload ins BW  Analyse und Checks im BW  Korrekturen und Abstimmung im SAP ERP Buchung im SAP ERP Analyse > 26 h Prozesszeit Flexibler & beschleunigter Business Prozess  Belegerfassung, Analyse, Checks und Korrekturen im SAP ERP mit SAP HANA  Iterationen können in Sekunden durchgeführt werden, alle Details verfügbar  Korrekturen und Abstimmung im SAP ERP  Lückenloser Prozess Analyse Realtime Reporting <4h Prozesszeit Buchung im SAP ERP Upload in BW Erwartende Iteration für Korrekturen: 4mal © 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved. 13
  14. 14. 0 1 2 3 4 Intro Agilität © 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved. Standardisierung Flexibilität Mobilität 14
  15. 15. Ausgangslage Standardisierung von zentraler Bedeutung  Viele “Reportingstandards” und Prozeduren  Verschiedene Layouts, Terminologien  Inkonsistente Notationen  Unterschiedliche Informationstiefe © 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved. 15
  16. 16. Die Rolle des Controllers – Heute und Morgen Analyse Decision Support Analyse Reporting und Planung Reporting und Planung Daten Datensammlung und -aufbereitung © 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved. 16
  17. 17. „Shop Your Analytical Demand“ Management Journal Berichtserstellung innerhalb von 5 Minuten Content Auswahl Parameter Selection 1:00 Sofortige Kommentierung Überprüfung der Selektion 3:30 4:00 Generierung der Berichte 4:30 Publizieren und automatische PDF Generierung © 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved. 17
  18. 18. Business Warehouse Reporting Classic BW Report © 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved. BW Report, basierend auf Standardrichtlinie 18
  19. 19. 0 1 2 3 4 Intro Agilität © 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved. Standardisierung Flexibilität Mobilität 19
  20. 20. Analysis for Office Kontext: • Quartalsberichterstattung für Co-CEOs & CFO • Quartalsordner - Sales Reporting • Dimensionen: Produkt- & Industrie-Reporting • Basierend auf CO-PA (d.h. z.B. Materialnummern bzw. Materialhierarchien) Dazu bisher (Status Quo Q4 2011): • Input: Excel-Datei mit ca. 15 Bookmarks im Excel (u.a. verschiedene Sichten/ Materialhierarchien und PAC Berichte zum Abgleich der Gesamtsummen. • Die mussten 3-4 Mal ausgeführt werden (vorläufige Zahlen / finale Zahlen) • Anschließend erfolgen im Excel Berechnungen (z.B. R4Q Growth @cc) © 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved. 20
  21. 21. Analysis for Office Probleme: • Geänderte Zeilenanzahl - z.B. durch neue Materialnummern oder geänderte Hierarchien seit Erstellung des verformelten Excels • Dynamik (ein-oder ausblenden von Hierarchien oder einzelnen Materialien) bei sich ändernden ReportingAnforderungen • D.h. Bezüge / Formel verschieben sich • Potentielle Fehlerquelle insbesondere bei größeren Excel Sheets © 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved. 21
  22. 22. Analysis for Office Vorteile Analysis: • SAPGetData Formel (eine Art S-Verweis im Analysis Tool) • Pause/Refresh Funktionalität (Sicht so einstellen wie man möchte ohne dass man jeweils 1-2 Minuten wartet) • Man kann im „Excel-Report/Sheet“ navigieren (z.B. Aufriss Datenbanken) • Globaler Refresh - Alle Queries werden zur gleichen Zeit ausgeführt • D.h. man hat keinen unterschiedlichen Stand falls man mal vergessen hat einen Bookmark zu aktualisieren (oder ihn nach einem Upload gezogen hat. In Summe reine Zeitersparnis mindestens ½ Tag und Qualitätsverbesserung © 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved. 22
  23. 23. Analysis for Office =IFERROR(SAPGetData($A$1;SAPGetDisplayedMeasures($A$1);"Account number";AO$13;"Posting period";AO$14;"Profit Center";$A70)+0;0) =SAPGetData($A$1;C$1;"0ACCOUNT=+YKONZPWRVN3-81.CC11(0HIER_NODE)") © 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved. 23
  24. 24. Weiterentwicklung des Planungsprozesses über die Zeit Vom traditionellem Gegenstromverfahren zur flexiblen Steuerung 2008 2010 2012 Finanzkrise Lean FC Projekt HANA Planung Top Down Orientierung  Klarer Top Down Ansatz und Konzentration auf das Wesentliche Plan Top Down - Bottom Up  Radikale Verkürzung der Budgeterstellung – keine langen Iterationen  Quartärliche FC Intervalle rollierend 4 Quartale im voraus auf Basis eventbasierter Updates  Verkürzte FC Intervalle – monatliche Planung mit Fokus auf aktuellen Quartal  Budget Detailplanung im ERP (Kostenstelle)  Kein Budget auf Ebene Kostenstellen  Komplexe Matrixplanungen Kernherausforderung  Signifikante Differenz zum Budget 2007 Effiziente Prozesse  Effizienzgewinne durch Minimierung von Planungsaufwand – Fixierung der Detailtiefe New Planing  Monatliche FC Intervalle mit SW update im Mittelmonat des Quartals  Flexibiltät und schnelles Umsetzen von veränderten Anforderungen  Stärkere Signifikanz von nichtfinanziellen Kenngrößen Implikation Mehr Detailwissen über die Business Modelle bei Erstellung der Ziele  FC Qualität über Geschäftsjahr hinaus 2006 Neues Prozessdesign Business centricity 2008 © 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved. 2009 2010 2011 2012 2015 24
  25. 25. Weiterentwicklung der Planung und Budgetierung bei SAP Neues Prozessdesign im Überblick 1 Nukleus “Corporate financial core”  Verantwortung Konzern SAP ERP Planning solution SAP HANA  User Interface  Functions / Features  Calculation Engine 2 Interface  Transfer der Stammdaten & Transactionalen Daten  sehr flexibler de-central Daten Transfers 3 Funktionale Satelliten 5  Unter funktionaler Verantwortung  Speisen den Core Nukleus  Kompatibilität zum Nukleus über Schnittstelle 4 Sub-Satelliten SAP inmemory computing  Unter de-zentraler Verantwortlichkeit  Speisen funktionale und andere Satelliten  Extraktion von Daten aus dem Core – kein Rückschreiben 6 Silo Satellites  Frei definierbar / für Simulationszwecke 7 Zentrale Planungs Intelligenz  “Bibliothek” für generelle Funktion - Konnektivität zu allen Ebenen © 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved. 25
  26. 26. Der Finanzplanungsprozess bei SAP Zahlen und Fakten Anzahl Profit Center: davon Planungseinheiten: 96.000 PC 1.400 Planeinheiten Anzahl Planer: Unterschiedliche Planwährungen 600 41 Planungsinhalte Period Accounting P&L Cost of Sales P&L Personalplanung Capital Expenditure / Investments Umsatzplanung nach Industrien Umsatzplanung nach Vertriebskanälen Umsatzplanung nach Produkten © 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved. 26
  27. 27. 0 1 2 3 4 Intro Agilität © 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved. Standardisierung Flexibilität Mobilität 27
  28. 28. Mobile Anwendungen im Controlling @ SAP © 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved. 28
  29. 29. 0 1 2 3 4 5 Intro Agilität © 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved. Standardisierung Flexibilität Mobilität One more thing …. 29
  30. 30. Demo: Enterprise Analytical Lounge From … © 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved. … To 30
  31. 31. FRAGEN © 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved. 31
  32. 32. Thank you Contact information: Joachim Mette, SAP AG Enterprise Analytics & Innovative Solutions © 2013 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved.
  1. A particular slide catching your eye?

    Clipping is a handy way to collect important slides you want to go back to later.

×