• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
Präsentation dc2012 2012-01-24-kleinboehl
 

Präsentation dc2012 2012-01-24-kleinboehl

on

  • 1,265 views

Drupal Camp2012 in Essen/Germany. About Feeds and external data sources. This silde is in german language.

Drupal Camp2012 in Essen/Germany. About Feeds and external data sources. This silde is in german language.

Statistics

Views

Total Views
1,265
Views on SlideShare
483
Embed Views
782

Actions

Likes
0
Downloads
4
Comments
0

1 Embed 782

http://www.brightsolutions.de 782

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Präsentation dc2012 2012-01-24-kleinboehl Präsentation dc2012 2012-01-24-kleinboehl Presentation Transcript

    • Externe Datenquellen Drupals 6ter Sinn
    • Toll, dass Ihr da seid!Mein Name ist Marc Sven Kleinböhl.Software-Entwickler bei derBright Solutions GmbH in Darmstadt.Meine fachlichen Skills sind:• Drupal-Entwicklung• u.A. NodeJS, PHP, C#, Java, C++, Javascript und ein paar BASIC-Dialekte• System-Administration• Software-ArchitekturMein Hobby:Mein Beruf.
    • Externe Daten-QuellenEinfache und dennoch mächtige Lösungen zum Import vonDaten aus externen Quellen. RSS Nodes CSV Users Mailserver Taxo ??? nomy
    • Drupals 6ter Sinn.Das Feeds-Modul.http://www.drupal.org/projects/feeds
    • Was genau ist das Feeds-Module? Es wurde entwickelt um Daten aus externen Fremd- Quellen importieren, bzw aggregieren zu können. Es bietet eine Infrastruktur für eigene Import-Lösungen. Es bietet mächtige Konfigurations-Möglichkeiten um Import-Prozesse zu individualisieren. Es ermöglicht eine Periodisierung von Import-Prozessen.
    • Demo -–Einen RSS-Feed aggregieren.Schritt 1 - Konfiguration 1. 2.
    • Demo -–Einen RSS-Feed aggregieren.Schritt 1 - Konfiguration 1. 2. 3.
    • Demo -–Einen RSS-Feed aggregieren.Schritt 2 - Konfiguration 2. 1.
    • Demo -–Einen RSS-Feed aggregieren.Schritt 3 - Importieren 2. 1. 3.4.
    • Contributed Stuff Feeds Database, Feeds SQL Daten direkt aus einer anderen Datenbank importieren. http://drupal.org/project/feeds_db http://drupal.org/project/feeds_sql Feeds JSON Parser Ein JSON Parser für das Feeds Module. http://drupal.org/project/feeds_jsonpath_parser Feeds Mailhandler Inhalte aus einem Mail-Konto importieren. http://drupal.org/project/mailhandler
    • Perspektiven mit Feeds Eigene Importer programmieren (XLS-Import, Import aus Fremd-Datenbanken...) Vorhandene Importer durch neue eigene Plugins individualisieren Vorhandene Importer für eine Zwecke konfigurieren.
    • Eigene Importer? Submodule für die Feeds-Infrastruktur programmieren. Sie erweitern/ergänzen den Funktionsumfang des Feeds- Moduls.
    • Eigene Plugins für die Importer? Individuelle Eingabe-Behandlungsroutinen. Individuelle Autentifikations-Routinen. Individuelle Eingabe-Quellen. Fetching Eingabe-Quellen Mapping Authentification Parsing
    • Einsatz-BeispieleEinsatz-Beispiele für contributed und custom Importer undPlugins: Import und Aggregation von RSS- und Atom-Feeds. Migration von Content. Synchronisation von User-Datenbanken. Import von eMails direkt von Mail-Servern. Import von Excel-Exporten.
    • Vielen dank für euereAufmerksamkeit!Habt Ihr Fragen zum Vortrag?Sehr gerne beantworte ich sie euch wenn ich kann.Falls euch noch später Fragen einfallen sollten, könnt Ihr mirauch schreiben. Ich freue mich über jede nette fachlicheUnterhaltung.Kleinboehl@BrightSolutions .de
    • Tschüss und viel Spaß auf dem Drupal Camp 2012