Your SlideShare is downloading. ×
  • Like
Geld verdienen im internet
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×

Now you can save presentations on your phone or tablet

Available for both IPhone and Android

Text the download link to your phone

Standard text messaging rates apply

Geld verdienen im internet

  • 142 views
Published

Geld verdienen im Internet beginnt mit dem Finden der richtigen Nische für Ihr Geschäft. In diesem EBook erfahren Sie wie Sie die richtige Nische suchen und schließlich auch finden. Dann kann es …

Geld verdienen im Internet beginnt mit dem Finden der richtigen Nische für Ihr Geschäft. In diesem EBook erfahren Sie wie Sie die richtige Nische suchen und schließlich auch finden. Dann kann es losgehen - das Geld verdienen im Internet.

Published in Business
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
142
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0

Actions

Shares
Downloads
2
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. © 2012 by Mike Niesen1Die richtige Nische„Finden Sie Ihre ganz persönlicheNische und werden SIE damitWIRKLICH erfolgreich!“Ein Multimedia-E-Book von Mike Niesen
  • 2. © 2012 by Mike Niesen2InhaltsverzeichnisVorwort von Mike Niesen………………………………………………….....3Einiges über Nischen……………………………………………………….6Eine Nische, was ist das überhaupt?.......................................................6Wie finde ich meine Nische?....................................................................6Was kann ich in meiner Nische verdienen?.............................................6Welches Produkt ist für welche Nische geeignet?...................................7Praxisteil 1 „Brainstorming für die Suchmaschine“…………………8Legen wir jetzt erst mal los…………………………………………………..8Praxisteil 2 „Wer suchet der findet“……………………………………..9Schon alles einmal da gewesen…………………………………………….9Ihre erste Nische……………………………………………………………...9Wir üben Marktforschung………………………………………..…………10Das Google Keywordtool benutzen……………………………………….11Was versteht man unter dem Begriff „Keyword“ ? ……………………...12Wir verschaffen uns einen ersten Überblick……………………………...12Die Nische wird freigeschaufelt……………………………………………14Wir sammeln Keywords und Webseiten………………………………….16Praxisteil 3 „Der Abschlusstest“……………………………………….19Ihre neue Nische vor der Endabnahme…………………………………..19Kriterien für eine gute Nische……………………………………………...21Ideenfindung offline……….................................................................25Video 1……………………………………………………………………….31Ideenfindung online………………………………………………………32Video 2……………………………………………………………………….33Einen Markt finden und bewerten……………….……………………..34
  • 3. © 2012 by Mike Niesen3Video 3……………………………………………………………………….35Der 48h Nischentest………………………………..……………………..36Video 4……………………………………………………………………….37Die Nische auf dem Küchentisch………...…………………………….38Video 5……………………………………………………………………….38Kein Gegenstand ohne Information…………………………..……….39Video 6……………………………………………………………………….40Ein Wort zum Schluss……………………….……………………………41Anhang:Bonusvideo: Das Longtail-System…………………………………….43Recherchetabelle……………………………………………………………44Brainstormingtabelle…..…………………………………………………....45Keywordtabelle…………..………………………………………………….46Das System – „Der Nischensuchplan“……………………………………47Platz für Ihre Notizen___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
  • 4. © 2012 by Mike Niesen4Vorwort von Mike NiesenWarum ich dieses Buch geschrieben habe…..Vor ungefähr 3 Jahren fing ich an, mich mit dem Thema InternetMarketing zu beschäftigen. Ich habe mir jede Menge Infos aus demInternet zusammengesucht und mir einige E-Books gekauft. Späterbegann ich damit, Partnerprogramme über Google AdWords zubewerben um dann sehr schnell auf die Nase zu fallen. Mehrere hundertEuro Werbekosten investiert und keinen Cent umgesetzt. Nach einigenVersuchen mit einer eigenen Webseite, die auch nichts gebracht haben,gab ich dann enttäuscht auf.Trotzdem ließ mich dieses Thema nie wirklich los. Ungefähr ein Jahrspäter beschloss ich, einen neuen Versuch zu starten. Diesmal aberrichtig vorbereitet. Ich nahm mir vor, nur noch von denen zu lernen, dienachweislich erfolgreich sind und bin dann nach und nach an einenPunkt gekommen, an dem ich endlich begriffen habe, dass man erst dierichtigen Grundlagen schaffen muss, um ein Produkt erfolgreich zuverkaufen. Auf diese Grundlagen habe ich mich konzentriert.Warum geben so viele Menschen am Anfang Ihrer Karriere auf? Warumlesen so viele Leute E-Books, schauen sich Videos zum ThemaInternetmarketing an und lassen diese dann auf Ihrer Festplatte„vergammeln“? Wieso kaufen so viele Menschen vorgekauteGeschäftsideen, investieren Ihre ganze Zeit und Energie in derenUmsetzung und stellen dann enttäuscht fest, dass kein einziger Cent indie Kasse gespült wird?Die Antwort ist simpel:Stellen Sie sich das Internet wie eine große Stadt vor. Im Zentrum gibtes einige große Kaufhäuser, die fast alles für den täglichen Bedarfbieten, was man sich vorstellen kann. Diese großen Kaufhäuser habenso viel Geld, das sie nicht nur in ihrer Nähe, sondern auch im größerenUmkreis wahllos Werbung schalten, um möglichst viele Menschen zuerreichen. Trotzdem findet nicht jeder dort die Dinge, die er sucht.
  • 5. © 2012 by Mike Niesen5Etwas weiter außerhalb gibt es unzählige Straßen, gepflastert mit jederMenge kleiner Läden. Die meisten haben noch geschlossen. Diewenigen Geschäfte, die geöffnet haben, verschenken einige Dinge.Aber Geld könnte man für diese Dinge auch nicht nehmen. Die wenigenLäden, die dort etwas verkaufen, können nicht davon leben, denn siehaben etwas sehr Wichtiges nicht beachtet: In jeder dieser Straßenbewegt sich immer dieselbe Sorte von Menschen, die auf der Suchenach etwas sind. Und genau das haben diese Läden nicht im Angebot.Hier genau liegt Ihre Nische.Wenn Sie sich nicht ganz am Anfang Ihrer Karriere die richtige dieserStraßen aussuchen, gehören Sie ganz schnell zu den Menschen, dieaufgeben und nie wieder etwas vom Internet-Marketing wissen wollen,und das wäre doch schade…..„Damit Sie die richtige Straße und dort das richtige Grundstück fürIhr Internetgeschäft finden, -Dafür gibt es dieses E-Book-“! Hierfinden Sie den Schlüssel zu Ihrem Nischengeschäft.Zu beachten gibt es einiges!Aber keine Angst. Alles, was Sie dazu benötigen, um mit Ihrer ganzpersönlichen Nische auf der möglichst sicheren Seite zu sein, lernen Siein diesem Multimedia E-Book. Schritt für Schritt und anhand detaillierterAnleitungen, werden auch Sie hier Ihre Marktlücke entdecken undschon vorher abchecken, ob das Fundament für Ihren Laden ausTreibsand besteht, oder ob Sie in einer Sackgasse bauen.Das Wichtigste, ja, das Allerwichtigste, ist, das richtige Thema zu finden(die richtige Nische). Das ist so elementar, dass Sie gar nicht erstanfangen brauchen, bevor Sie diesen Punkt nicht erledigt haben.Haben Sie sich für die falsche Nische entschieden und bauen Ihrgesamtes Geschäft darauf auf, ist Ihre ganze Arbeit, die Sie da reinstecken und auch Ihr ganzes Geld, falls Sie kostenpflichtige Werbungschalten, futsch.
  • 6. © 2012 by Mike Niesen6Ich will, dass Ihnen das nicht passiert und Sie direkt von Anfang an mitErfolg durchstarten können. Bitte benutzen Sie dieses E-Book alsArbeitsbuch und machen Sie sich Notizen wo Sie wollen.Dieses Buch ist nicht als Roman gedacht, sondern ich möchte, dass Siedamit Ihr Ziel erreichen. Eine profitable Nische. Für Sie ganz allein!Ich wünsche Ihnen viel Spaß und viel Erfolg mit meinem Multimedia E-Book…„Die richtige Nische“!Ihr Mike NiesenPS: Ein großer Bestandteil dieses Multimedia-Ebooks, sindüber 6 Stunden Videomaterial welches ich für Sieaufgenommen habe. Bitte denken Sie daran, dass Sie einebestehende Internetverbindung benötigen um sich dieVideos anzuschauen. Sollten Sie bei der VerbindungProbleme bekommen, so ist meist eine Firewall, eineEinstellung Ihres PDF-Betrachters oder ein Virenscannerschuld an diesem Problem.
  • 7. © 2012 by Mike Niesen7Einiges über Nischen. Lektion 1Eine Nische, was ist das überhaupt?Eine Nische ist im Grunde nichts anderes, als ein Thema, oder einFachgebiet, in dem Sie sich bewegen. Eine Nische ist klein genug,so dass sie für große Firmen uninteressant ist, aber groß genugfür Sie, um ausreichend Gewinn abzuwerfen. Ihre Aufgabe bestehtnun darin, eine passende Nische zu finden. Dabei helfe ich Ihnengerne…Wie finde ich meine Nische?diese Aufgabe wird die anstrengendste, zeitaufwändigste und vor allemwichtigste sein, die Sie zu erfüllen haben. Ich betone es nochmal:Lassen Sie sich hierfür mehr Zeit, als für alles andere in ihremzukünftigen Business. Alles, was sie in Zukunft unternehmen, bautdarauf auf! Sie werden sich später schwarz ärgern, wenn Sie hiereinen Fehler machen… Wie sie das aber vermeiden, erkläre ich ihnengleich…Was kann ich in meiner Nische verdienen?Das hängt ganz von Ihnen ab. Je nachdem, für welches Thema sie sichentscheiden, ist es möglich, dass Sie entwedergar nichts, ein kleines Taschengeld, einennetten Nebenverdienst oder so viel verdienen,dass Sie ihren jetzigen Job an den Nagelhängen können. Es ist auch möglich,mehrere Nischen zu kombinieren und IhrenGewinn zu vervielfachen.TIPP:Gehen Sie beiIhrerMarktforschungmethodisch vorund verlassen Siesich nicht auf IhrGefühl. Das ist imInternet vieleinfacher als injedem „Offline-Business“
  • 8. © 2012 by Mike Niesen8Welches Produkt, ist für welche Nische geeignet?Zunächst einmal gibt es für fast jede Nische ein Produkt, mit demSie Geld verdienen können. Ein Produkt kann dabei auch eineWebseite mit Werbung und Affiliate-Links (das sind Produkte andererAnbieter, die Sie bewerben und für die Sie Provision bekommen), einE-Book, wie dieses hier, ein Hörbuch, ein Videokurs oder, von mir aus,auch selbst hergestellter Senf sein.Welche Produkte Sie für welche Nische einsetzen können, richtet sich inerster Linie nach der Zahlungswilligkeit und Menge Ihrer Kundschaft. Ichempfehle in erster Linie Informationsprodukte, denn damit haben Sie amwenigsten Stress bei gleichzeitig gutem Gewinn. Aber dazu spätermehr…Platz für Ihre Notizen________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________TIPP:Mit Info-Produktenkönnen Sie einGeschäftaufbauen, welchesspäter nahezu auf„Autopilot“ läuft.Selbst der Verkaufauf Datenträgern,wie z.B. DVD´sgeht heute übersogenannte „drop-shipper“automatisch.
  • 9. © 2012 by Mike Niesen9Praxisteil 1 „Brainstorming für die Suchmaschine“Legen wir jetzt erst mal los…Wir gehen konsequent auf Nischensuche.Im Anhang finden Sie eine kleine Tabelle. Drucken Sie sich diesebitte unbedingt aus und nehmen Sie sich einen Bleistift oderKugelschreiber. Kommen Sie nicht auf die Idee, sich ein Word-Dokument oder ähnliches aufzumachen. SCHREIBEN SIE BITTEUNBEDINGT MIT DER HAND. Das ist immens wichtig, glauben Sie mir!Sie kommen so schneller zu einem vernünftigen Ergebnis.Schreiben Sie in diese Tabelle, alle Tätigkeiten und Dinge, mitdenen Sie sich richtig gut auskennen, die Sie gerne machen oderwomit Sie so den ganzen Tag beschäftigt sind. Sie können auch IhreHobbys oder Probleme eintragen oder worüber Sie sich ärgern etc.Beispielsweise:- Schlafen- Aufstehen- Zähne Putzen- Zur Arbeit fahren- Einkaufen gehen- Essen gehen- Einen Auflauf Backen- Den Rasen mähen- Die Blumen gießen- Die Kinder zur Schule bringen- Den Hund, oder die Katze fütternMachen Sie das ungefähr eine Stunde lang. Je mehr Ihnen einfällt,umso besser. Es wird sich später auszahlen, ganz bestimmt...TIPP:Sie werden sehen,dass Sie deutlichschneller zu einemErgebnis kommenwenn Siehandschriftlicharbeiten. Eswerden Ihnendeutlich mehrBegriffe einfallenals wenn Sie einenText tippen.
  • 10. © 2012 by Mike Niesen10Praxisteil 2 „Wer suchet der findet“Schon alles einmal da gewesenWenn Sie Ihre aufgeschriebenen Begriffe mal bei Google eingeben,werden Sie feststellen: „Irgendwie gibt es schon alles im Internet!“.Seien Sie innovativ und suchen Sie sich Begriffe aus die vielleichtfür viele Menschen eindringendes Problemdarstellen. Denn für dieLösung von dringendenProblemen bezahlen wirgerne… Sollten Sie dafürselber noch keine Lösunghaben. Kein Problem.Wir werden eine finden und uns dafür bezahlen lassen.Ihre erste Nische..Ich schenke Ihnen eine Nische!Diese Beispielnische dürfen Sie natürlich behalten und sich richtigschön darin breit machen, wenn Sie wollen.So, jetzt geht’s in die Vollen. Sie werden sich jetzt, aus Ihrer sehr langenListe einen Begriff aussuchen, der für Sie vielleicht ein potenziellesProblem darstellt.Ein Beispiel:MORGENS AUFSTEHEN…..Ja, das ist etwas, dass mir sehr schwer fällt und ich weiß, dass es nichtnur mir so geht. Also probieren wir es mal damit.
  • 11. © 2012 by Mike Niesen11Wir üben MarktforschungUnser (zweit) wichtigstes Werkzeug: Die Google AdWords Keyword-AnalyseKlicken Sie mal auf diesen Link hier:https://adwords.google.de/select/KeywordToolExternaloder geben Sie diese Adresse in Ihren Internetbrowser ein.Geben Sie Ihren Begriff in die obere Zeile ein. Bitte nur eins IhrerBegriffe. Sie müssen beim ersten Mal noch die Sicherheitsabfragebestätigen.Geben Sie den Suchbegriff ein und bestätigen Sie die Sicherheitsabfrage
  • 12. © 2012 by Mike Niesen12Das Google – Keywordtool benutzenWie Sie sehen, gibt es im Durchschnitt 40.500 Suchanfragen zumBegriff „aufstehen“ und nochmal so viele zu „aufstehn“. Die Anzahl derMitbewerber ist eher moderat.Jetzt könnte man ja eigentlich schon sagen dass dieses Ergebnis inOrdnung ist. Leider lässt der Begriff „aufstehen“ Mehrfachdeutungen zuund hat dann leider nicht immer etwas mit unserem Thema zu tun.Unsere Besucher sind dann sozusagen unqualifiziert.Hier sehen Sie die Ergebnisse….
  • 13. © 2012 by Mike Niesen13Was versteht man unter dem Begriff „Keyword“ ?Ein Keyword ist nichts anderes, als ein Suchbegriff und kann ausbeliebig vielen Wörtern bestehen. Wir verwenden ab jetzt nur nochden Ausdruck „Keyword“ für unsere Suchbegriffe.Wir verschaffen uns einen ersten ÜberblickUm einen besseren Überblick zu bekommen, können wir dieErgebnisliste unseren Bedürfnissen anpassenFügen Sie beispielsweise noch, wie unten auf dem Bild, zwei Spaltenhinzu…Sie können Spalten beliebig ein und ausblenden…Platz für Ihre Notizen______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
  • 14. © 2012 by Mike Niesen14So sieht das Ganze jetzt aus. Wir haben die wichtigen Daten die unsinteressieren…Google verdient immer mit……..Neben dem durchschnittlichen Suchvolumen, sehen Sie hier die Anzahlder Suchanfragen im Jahrestrend. Hier können Sie beobachten, dassdie Anzahl der Suchanfragen in den Wintermonaten deutlich ansteigt.Achten Sie darauf, dass die Schwankungen nicht zu groß sind.Sonst herrscht zum Beispiel in bestimmten Monaten Ebbe In derKasse.Auf der linken Seite sehen Sie den durchschnittlichen Cost per Click(CPC). Das ist der geschätzte Preis, den Sie bezahlen würden, wennjemand auf eine kostenpflichtige Werbeanzeige, in der das Keyword„aufstehen“ vorkommt, klickt. Sie bezahlen also rund 0,41 € proBesucher ihrer Webseite, wenn Sie mit dem Keyword „aufstehen“werben. Je mehr Konkurrenz Sie haben, desto teurer wird dasGanze. Aber das führt jetzt hier zu weit... Wir wollen erst mal alleskostenlos haben. Auch unsere zukünftigen Nischenkunden!Platz für Ihre Notizen________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
  • 15. © 2012 by Mike Niesen15Die Nische wird freigeschaufeltDie Konkurrenz auf die kostenpflichtigen Anzeigen und dieWerbekosten, sind uns jetzt erst einmal egal. Blenden Sie alle Spaltenso ein und aus, dass nur noch diese drei Spalten, wie auf dem Bildunten, zu sehen sind.Sortieren der Anzeige nach Suchvolumen pro MonatGehen Sie nun auf http://www.google.deGeben Sie jetzt Ihren Suchbegriff, also Ihr Haupt-Keyword in dieSuchmaschine ein und schauen Sie sich die Ergebnisse an…….Geben Sie Ihr Haupt-Keyword in die Suchmaschine ein…Wie Sie in den Suchergebnissen sehen, erzielt unser Haupt-Keyword„aufstehen“, die unterschiedlichsten Treffer: Witze, Songtexte etc. Eshat auch noch viele unterschiedliche Bedeutungen in der deutschenSprache.
  • 16. © 2012 by Mike Niesen16Wie schon oben gesagt, möchte ich für mein zweites Wort bzw. meinenzweiten Satz aus meiner Tätigkeits- und Interessenliste (der ja für michein Problem darstellt) eine Lösung finden. Schön, dass Google unsdabei hilft.Ergebnisse der Google-Suche mit dem Haupt-Keyword…….Wir bekommen hier gleich vier zusammengesetzte Keywords und auchnoch ein paar Webseiten, die uns später als Recherchequelle für unserProdukt dienen. Öffnen Sie jetzt bitte ein neues Textdokument, odereine Word-Datei und kopieren Sie die neuen speziellen Keywordsdort hinein. Schön untereinander, nicht nebeneinander! Legen Siesich in Ihrem Browser einen neuen Ordner für Bookmarks an undnennen Sie diesen vielleicht „Projekt-Aufstehen“, oder, wie immer Siemöchten. Bookmarken Sie die Links zu diesen Webseiten, von denenSie die Keywords haben.
  • 17. © 2012 by Mike Niesen17Wir sammeln Keywords und WebseitenSchauen Sie sich auch immer mal die ersten drei Suchergebnisse an.Gehen Sie auf die Startseite und sehen Sie nach ob Ihr Keyword oft imText, in der Überschrift und ganz wichtig im Domain-Namen vorkommt.Ist das der Fall, dann hat schon jemand seine Webseite auf dieseKeywords optimiert. Lassen Sie dann lieber die Finger von dieserNische und nehmen Sie sich den nächsten Begriff von der Liste.Jetzt wird es langsam interessant… Geben Sie jetzt unser erstes neugefundenes Keyword in die Google-Suche ein, also „frühaufstehen“ in meinem Fall. Prima, und schon wieder haben wir einneues Keyword und eine nützliche Webseite. Also Webseitebookmarken und das Keyword in die Liste eintragen.Der Frühaufsteher wurde gefunden….TIPP:Prüfen Sie bei denoberenSuchergebnissenob schon jemandseine Webseite aufIhre Keywordsoptimiert hat.Wenn ja – dannlassen Sie besserdie Finger von derNische. Es gibtnoch genugandere.
  • 18. © 2012 by Mike Niesen18Geben Sie jetzt das neue gefundene Keyword wieder in dieSuchmaschine ein…..Jetzt haben wir auch noch einen Morgenmuffel….Arbeiten Sie nach diesem System der Keywordrecherche jetzt weiter.Das Google-Adwords Keywordtool liefert uns zwar auch jedeMenge zusammengesetzter Keywords, aber wir erkennen dort fastkeinerlei Verwendbarkeit oder Relevanz.Blättern Sie auch ruhig mal ein paar Seiten weiter in denSuchergebnissen und sammeln Sie passende Keywords undWebseiten.Platz für Ihre Notizen_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
  • 19. © 2012 by Mike Niesen19So, jetzt schauen wir noch mal, was unser Morgenmuffel so allesausspuckt…Prima, der Wecker klingelt und ärgert den Langschläfer…Platz für Ihre Notizen______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________TIPP:Sie werdenfeststellen, dassSie bei Ihrer Sucheautomatisch aufneue Ideenkommen. TragenSie diese sofort inIhre Liste ein,damit nichtsverloren geht.
  • 20. © 2012 by Mike Niesen20Praxisteil 3 „Der Abschlusstest“Ihre neue Nische vor der EndabnahmeDiese Sammlung soll uns erst mal reichen. Gehen Sie jetzt wiederzurück zum Keyword-Tool, und kopieren Sie Ihre gesammelten Wörterin das Eingabefeld, so, dass diese untereinander stehen, wie auf demBild unten abgebildet.Herzlichen Glückwunsch, Sie haben Ihre Nische gefunden….Platz für Ihre Notizen______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
  • 21. © 2012 by Mike Niesen21Schauen Sie auch nach, ob Werbeanzeigen auf Ihre Keywordsgeschaltet wurden und prüfen Sie ob diese Anzeigen und die dahinterliegenden Webseiten auf Ihre Keywords optimiert wurden. Hier geltendie gleichen Kriterien wie für die oberen Treffer bei Google die Sie jaschon auf Keyword-optimierung untersucht haben.Das ist ein Super Ergebnis……Ich habe für mich ein System gefunden dass meine Nische nachbestimmten Kriterien bewertet. Verstehen Sie diese Kriterien bitte alseinen Richtwert. Sie können selbstverständlich auch in Nischenerfolgreich werden auf die diese Kriterien nicht zutreffen. Wenn Sie sichzum Beispiel von der Konkurrenz entsprechend abheben oder IhrProdukt einzigartig ist.
  • 22. © 2012 by Mike Niesen22Kriterien für eine gute Nische1. Das monatliche Suchvolumen auf unsere Keywords beträgtinsgesamt mehr als 5000 Anfragen.2. Das Suchvolumen bleibt über das Jahr hinweg relativ konstant.3. Die Anzahl der Mitbewerber ist klein bis mittel.4. Die Suchergebnisse auf Ihre Keywords betragen nicht mehr als300.000 Treffer.5. Es werden aktuell keine oder nur wenige kostenpflichtigeAnzeigen auf Ihre Keywords geschaltet.6. Die Werbeanzeigen sind zum größten Teil nicht auf IhreKeywords optimiert.7. Die Klickpreise für Werbung liegen unter 50 Cent.8. Die hoch gelisteten Webseiten in Ihren Suchergebnissen sindnicht auf Ihre Keywords optimiert.9. Ihre potenzielle Kundschaft ist bereit Geld für eineProblemlösung auszugeben.10.Sie sind in der Lage ein Produkt für Ihre Zielgruppe zu erstellen.Erst wenn Sie alle 10 Punkte mit „Ja“ beantworten können, habenSie Ihre Nische gefunden. Sollte einer dieser Punkte nicht zutreffen,dann nehmen Sie sich den nächsten Begriff aus Ihrer Liste und fangenSie wieder von vorne an.Im Anhang finden Sie einen Ablaufplan, der dieses Vorgehen nocheinmal verdeutlicht………
  • 23. © 2012 by Mike Niesen23Auf den unteren zwei Bildern finden Sie ein Beispiel für eineklassische Anti-Nische. Hier brauchen Sie schon ein riesigesWerbebudget und ein Spitzenprodukt um zu überleben. Allerdingswerden Sie auch hier nach einiger Zeit Nischen und Unternischenfinden.Der schlechteste Ort an dem Sie sich aufhalten können……Hier ist Werbung richtig teuer….
  • 24. © 2012 by Mike Niesen24Wenn Sie Ihre Nischen-Keywords in das Keywordtool eingeben, liefertIhnen Google noch weitere zusammengesetzte Keywords. Das sindmeist zum Thema passende so genannte long-tail Keywords. Diesekönnen Sie später in Ihren Webseiten oder Fachartikeln verwenden.sammeln Sie noch so viele zusammengesetzte Keywords wie möglich ein…Im Anhang finden Sie eine Tabelle. Drucken Sie sich diese aus undtragen Sie dort alle Keywords Ihrer Nische ein. Absteigend sortiert.Das Haupt-Keyword ganz oben und die long-tail Keywords ganz unten.Wenn Sie in Ihrer Ergebnisliste weiter unten nachschauen, werden Siefeststellen, das Google uns noch jede Menge weiterer Schlafproblemeanzeigt. Das schauen wir uns doch mal näher an.
  • 25. © 2012 by Mike Niesen25Viele zusätzliche Märkte und Zusatzgeschäfte tun sich auf…..Platz für Ihre Notizen_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
  • 26. © 2012 by Mike Niesen26Ideenfindung offline. Lektion 2Ok, das war eine Technik. Aber machen wir weiter im Text und steigenetwas tiefer in das Thema ein….Es geht jetzt zunächst nur um die reine Idee an sich. Vier Möglichkeiten,um ohne Computerhilfe auf eine profitable Idee zu kommen, stelle ichIhnen jetzt vor…All diese Möglichkeiten befinden sich bereits direkt in Ihrer nächstenUmgebung und sind vielleicht Ihr ganzes Leben lang an Ihnen„vorbeigerauscht“.Was ich damit sagen möchte ist: „Nehmen Sie Ihre gewohnteUmgebung mal mit anderen Augen wahr“. Sie befinden sich jetzt auf der„Suche“. Sie sind jetzt nicht mehr Konsument, sollten aber ausKonsumentensicht denken.Das, was wir suchen, ist eine Gruppe interessierter Menschen. Mankönnte auch Subkultur dazu sagen. Im Moment befinden Sie sich jaselbst in so einer speziellen Gruppe. Sie interessieren sich für Internet-Marketing und hören plötzlich Begriffe wie: Upsell, Downsell, Double-Opt-in, Sales-Copy etc. Ein „normaler“ Mensch, außerhalb dieserGruppe, kann mit diesen Begriffen in der Regel nichts oder nur weniganfangen.Folgende vier Beispiele sollen Ihnen Anregungen zur Ideenfindung ohneComputerhilfe geben..
  • 27. © 2012 by Mike Niesen271. Der Buchladen oder die BüchereiEine gute Idee ist es, Ihren alten Büchereiausweis raus zu kramen, oderin eine der großen Buchhandlungen zu gehen. Suchen Sie sich dorteine sprichwörtliche Nische. Nehmen Sie nicht die „Ecke“ in derHunderte von Büchern zum selben Thema stehen, sondern wählen Sieeine kleinere Nische, die Sie aber trotzdem interessieren sollte. WennSie durch diese Bücher blättern, achten Sie auf die spezielle Sprache.Einige Beispiele:Hundeerziehung/Hundetraining: Agility, Obedience, Clickertraining..usw.Finanzen/Geldanlagen: Hedge-Fonds, Debit-Marge, Forex-Handel..usw.Psychologie und Gesundheit: Phobien, BMI, Cholesterin..usw..Schauen Sie sich die verschiedensten Themen an und gehen Sie dabeiimmer nach folgendem Schema vor:Problemstellung –> Lösungsweg –> aufschreiben der relevantenKeywords, (also der bestimmten Wörter aus der jeweiligenFachsprache).Tragen Sie diese Wörter in die Recherchetabelle ein. Sie finden dieseim Anhang. Wir brauchen diese Tabelle unbedingt im übernächstenKapitel, um unseren Markt zu prüfen.Der große Vorteil dieser Methode: Sie bekommen gleichzeitig jedeMenge Anregungen für verwertbaren Content, den es meistens imInternet noch nicht, oder zumindest in dieser Form nicht gibt.
  • 28. © 2012 by Mike Niesen282. Das FernsehenIm Fernsehen finden Sie immer mehr Sparten- (Nischensender) zu denverschiedensten Themen. Hier sollten Sie, wie auch bei den Büchern,auf die spezielle Sprache achten. Ein Tipp: Schauen Sie sichvorwiegend die Sendungen an, bei denen Sie normalerweise genervtweiterzappen.Ein Beispiel wären die grausam synchronisierten Werbeverkaufssender.Wenn Sie genau hinsehen, bemerken Sie die Ähnlichkeiten zuVerkaufsseiten im Internet. Es gibt Testimonials, künstliche Begrenzungder Stückzahl, Boni und zwischendurch immer wieder die Aufforderungzum Kauf.Wenn diese Sendungen nicht wie verrückt verkaufen, würde es sie nichtgeben. Glauben Sie mir.Achten Sie auch hier auf Nischenprodukte und notieren Sie sich dieKeywords. Achten Sie auch hier immer auf das Schema: Problem ->Lösung.Ein weiteres Beispiel sind Sendungen, wo es um bestimmte Hobbys,Schuldenprobleme, Erziehungsprobleme etc. geht.Platz für Ihre Notizen__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
  • 29. © 2012 by Mike Niesen293. Ihr näheres Umfeld (Freunde und Bekannte oderArbeitskollegen)Werden Sie zum aktiven Zuhörer und achten Sie wieder auf diespezielle Sprache, wenn sich zum Beispiel zwei Ihrer Freunde über einspezielles Hobby oder Probleme unterhalten.Lauschen Sie auch bei Unterhaltungen von Fremden immer einbisschen mit. Spionieren Sie ein wenig und schreiben Sie alles auf.4. Zeitungen und ZeitschriftenDas sind nicht nur Informationsquellen, sondern sie dienen auchgleichzeitig zur Marktforschung. Es gibt Fachzeitschriften zu praktischjedem Thema. Für dieses Thema gibt es auch einen Markt. Sonst würdesich die Zeitschrift nicht verkaufen. Wie groß dieser Markt ist, erfahrenSie in der Regel, wenn Sie ganz nach hinten blättern. Dort stehtnormalerweise das Impressum. Hier finden Sie auch die Stärke derjeweiligen Auflage, und somit die ungefähre Größe des Marktes.Schauen Sie sich die Werbung in diesen Zeitschriften genau an. Hierbekommen Sie erste Infos über Konkurrenz, Joint-Ventures,Anlaufstellen im Internet usw. Schreiben Sie wieder alles auf. NotierenSie sich mögliche Keywords (Begriffe aus der jeweiligen Fachsprache).Genau so können Sie mit Tageszeitungen verfahren. Nehmen Sie aberetwas größere Blätter. Nicht Ihr Lokalblättchen, wo man wahrscheinlichnoch den zehnten Jahrestag der Entdeckung von Messer und Gabelfeiert. ;-))Meine Zeitungen bestehen zum größten Teil aus „Löchern“, durch dasHerausschneiden interessanter Artikel. Das Sammeln von Content undIdeen sollte für Sie alltäglich werden, wenn Sie mit Informationen IhrGeld verdienen wollen.
  • 30. © 2012 by Mike Niesen30Halten Sie bei Ihrer Recherche bitte immer eine genaue Systematikein, sonst verzetteln Sie sich leicht. Gehen Sie dabei nachfolgendem Schema vor:1. Zunächst suchen Sie sich Themen, die Ihrer persönlichen Neigungentsprechen und die Ihnen Spaß machen, oder vielleicht Spaß machenkönnten.2. Recherchieren Sie anschließend in den jeweiligen Medien nachFachbegriffen.3. Schreiben Sie alle Begriffe in die Recherchetabelle. Nicht nureinzelne Wörter, sondern auch zusammengesetzte Begriffe sowieRedewendungen und Phrasen (Umschreibungen).
  • 31. © 2012 by Mike Niesen31Nutzen Sie die beigefügte Tabelle, damit wir im übernächsten Kapitelrichtig arbeiten können. Dort zeige ich Ihnen auch noch dieMöglichkeiten der Ideenfindung, die uns das Internet bietet.Im folgenden Video für diese zweite Lektion, gehen wir diese Schrittenoch einmal genau durch:Video 1 startenPlatz für Ihre Notizen__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
  • 32. © 2012 by Mike Niesen32Ideenfindung online. Lektion 3In diesem Kapitel geht es darum, wie Sie Ihre Ideenfindung im Internetbetreiben.Hierbei ist es zunächst ganz praktisch, uns im Vorfeld etwas Werkzeugzu besorgen.Zunächst einmal ist ein so genanntes Screenshot-Programm für unsereMission sehr nützlich.Wenn Sie bereits MS-Office ab 2003 benutzen, haben Sie so etwasschon. Das Programm nennt sich „One-Note“ und ist Bestandteil derOffice-Suite. Wenn Sie ein anderes Programm, wie bspw. OpenOfficebenutzen, können Sie aber auch auf gute Alternativen ausweichen.Ein sehr gutes Online-Programm ist zum Beispiel Evernote.oder Sie laden Sich ein Plugin für den Firefox-Broser: Fireshot ist z.B.ein praktisches Plugin.https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/5648Letztendlich bestimmt das Ihr eigener Geschmack. Sie sollten nurschnell und effizient damit Arbeiten können.Es gibt auch zahlreiche Bookmark-Plugins, nach denen Sie unterderselben Adresse suchen können. Auch hier entscheidet Ihrpersönlicher Geschmack.Als erstes legen Sie sich am besten eine leere Textdatei mit bspw.Notepad an. In diese kopieren Sie später Ihre gefundenen Keywords.
  • 33. © 2012 by Mike Niesen33Jetzt nehmen Sie sich nach und nach folgende Webseiten vor:http://www.amazon.de/gp/bestsellers/magazineshttp://www.amazon.de/gp/bestsellers/books/536302/ref=pd_ts_b_navhttp://trend-barometer.ebay.de/http://www.google.com/intl/en/press/zeitgeist2009/regional.html#germanyhttp://de.docs.yahoo.com/top2009.htmlhttp://www.profine.de/http://www.pressekatalog.de/http://www.leserservice.dehttp://www.media-daten.com/Machen Sie entweder direkt Screenshots der für Sie relevantenUnterseiten, bookmarken Sie diese Seiten oder kopieren Sie direkt, diefür Sie relevanten Keywords, in Ihr vorher angelegtes Textdokument.Zusammen mit den aus dem letzten Kapitel gesammelten Keywords,sollten Sie nun genug zusammen haben, um im nächsten Kapitelendlich an den Start zu gehen und Ihre Nischen auf Herz und Nieren zuprüfen.Alles Weitere erkläre ich Ihnen im folgenden Video zu Lektion 3:Video 2 starten…
  • 34. © 2012 by Mike Niesen34Einen Markt finden und bewerten. Lektion 4Diesmal geht es darum herauszufinden, ob für unser Themaüberhaupt ein Markt existiert.Um dem Ganzen etwas mehr Systematik zu geben und die Qual derWahl etwas zu erleichtern, habe ich Ihnen eine ganz simple Excel-Tabelle beigelegt, in der Sie Ihrer Nische, beziehungsweise IhrenNischen-Keyword´s bestimmte Noten geben können.Hier klicken, um sich die Excel-Tabelle als Vorlage downloaden zukönnen.Bewerten Sie die dort aufgeführten Kriterien mit Zahlen zwischen einsund drei. Wobei drei der beste Wert ist und eins der schlechteste.Sie sollten sich jetzt schon darüber im Klaren sein, wie viel Content Siefür Ihr Nischen-Thema in Zukunft produzieren können. DieNachhaltigkeit Ihres Themas bestimmt letztendlich den eigentlichenWert Ihres Kunden.Hinterfragen Sie die Nachhaltigkeit Ihres Themas:Wenn Sie also der Meinung sind, dass zum Beispiel nach einem Ebookschon Schluss ist mit ihrem Thema, dann ist die Nachhaltigkeitentsprechend geringer zu bewerten. Wenn Sie allerdings der Meinungsind, dass Sie zum Beispiel einen DVD Kurs nachliefern können,Seminare abhalten, oder vielleicht sogar ein eigenes Abosystemaufsetzen können, ist die Nachhaltigkeit entsprechend höher zubewerten.Je mehr und je teurer Ihre Folgeprodukte sind, die Sie verkaufenkönnen, um so mehr können Sie für einen möglichen Kunden ausgeben.In den letzten beiden Kapiteln haben wir Nischen- Keywordsgesammelt. Diese gesammelten Keywords übertragen Sie nun, sortiertnach Thema, in die Excel Tabelle. Anschließend wird jedes Keywordeinzeln bewertet.
  • 35. © 2012 by Mike Niesen35Letztendlich ist für uns entscheidend, wie viele Besucher es in unsererNische überhaupt gibt und welchen Wert unsere Besucher haben. DasZiel ist hier, die goldene Mitte zu finden.Wir benutzen zunächst das Google Keyword Tool, um die Anzahlunserer möglichen Besucher einzuschätzen.https://adwords.google.de/select/KeywordToolExternalHalten Sie Ihre Ergebnisse in der Excel-Tabelle fest:In der Excel Tabelle tragen Sie anschließend die Kennziffer für dieherausgefundene Besuchermenge ein. Die Besuchermenge in Zahlen,tragen Sie zur Marktwertermittlung, in die letzte Tabelle der Excelmappeein.Ebenso gehen Sie mit den nächsten Kennziffern vor. Folgen Sie einfachden Schritten im folgenden Video.Sollte Ihnen Ihre Nische als zu klein erscheinen, schauen Sie, ob bspw.Blogs oder Foren zum Thema vorhanden sind, um zusätzlichen Trafficabgreifen zu können.Um Konkurrenzwebseiten etwas näher unter die Lupe zu nehmen,können Sie bspw. SEO-Quake benutzen. Ein kostenloses Plugin für denFirefox-Browser.https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/3036Alle Schritte erkläre ich Ihnen in diesem Video zu Lektion 4:Video 3 starten…
  • 36. © 2012 by Mike Niesen36Der 48h Nischentest. Lektion 5Ok, das war jetzt etwas mühsam und langwierig.In diesem Kapitel wird es zur Belohnung dafür, schon fast „actionreich“.Sie sollten sich jetzt anhand Ihrer Kennziffern und Ihrer Recherchen füreinen Markt und ein Nischenprodukt entschieden haben.Aber bedenken Sie, es ist nur ein Markt…Ob dieser Markt Ihr geplantes Produkt auch wirklich haben will,klären wir jetzt.Wie im letzten Video angekündigt, werde ich im nächsten Kapiteltesten, ob meine Beispiel-Nische Erfolg haben wird oder nicht.Vorgehensweise:Damit ich Ihnen HTML-Kenntnisse ersparen kann, habe ich mich dazuentschlossen den Test auf Basis eines einfachen Word-Press Blogsumzusetzen. Sie können so ein Blog auch notfalls beihttp://www.Wordpress.com direkt in weniger als 10 min eröffnen.Wenn Sie das Blog selbst hosten, haben Sie etwas mehr Möglichkeitenund sind etwas flexibler in der Gestaltung.Sie benötigen bei einem selbstbetriebenem Blog ein sog. Formular-plugin und einen etwas besseren Editor, wie im Video gezeigt.Die Ergebnisse des Tests bekommen Sie dann bequem in Ihr E-MailPostfach geliefert. Diese Live-Kommentare von Besuchern liefern Ihnenbestenfalls sogar den Stoff für Ihr erstes E-Book.Die Auswertung der Adwords-Kampagne besprechen wir am Schlussdes Videos.
  • 37. © 2012 by Mike Niesen37Achten Sie auf jeden Fall darauf bei diesem Test eine CTR von min.1% und eine Conversion-Rate von min. 5% zu erreichen.Mit diesen Werten hat Ihr Thema eine gute Chance.Die Anwendung von Adwords, sowie das Aufsetzen eines Blogs, würdeden Rahmen dieses E-Books völlig sprengen.Wie so etwas funktioniert können Sie aber z. Bsp. als Mitglied derInfoakademie von der Pike auf erlernen. Oder, wenn Sie sich fürAffiliatemarketing interessieren, (Geld verdienen ohne ein eigenesProdukt,) kann ich Ihnen meinen Lehrgang „Die Affiliatemaschine“empfehlen. Hier werden diese Themen ebenfalls ausführlich behandelt.Alles weitere erfahren Sie in folgendem Lehrvideo zu Lektion 5:Video 4 starten..Platz für Ihre Notizen____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
  • 38. © 2012 by Mike Niesen38Die Nische auf dem Küchentisch. Lektion 6Wissen Sie eigentlich wo überall profitable Nischen stecken?Hätten Sie gedacht dass ein einträgliches Geschäft schon lange aufIhrem Küchentisch liegt, in Ihrem Garten, in der Schmutzwäsche oderdem unaufgeräumten Kinderzimmer?Hätten Sie gedacht dass Sie oder einer Ihrer Bekannten oderFamilienmitglieder, schon lange ein Nischengeschäft betreiben.Allerdings ohne Geld dafür zu bekommen?Schauen Sie das folgende Video an und Sie erfahren wo überall sichNischen bei Ihnen verstecken.Haben Sie schon aufgegeben weil Ihre Nische total überlaufen ist? Istzu viel Konkurrenz vorhanden? Dann werden Sie Schaufelverkäufer undgeben Sie den „Goldgräbern“ spezielles Werkzeug an die Hand.Oder nutzen Sie Methode 7 und werden auch in der dickstenKonkurrenz ein „Super – Affiliate“ in dem Sie die vorhandenen Produkteso bewerben und verkaufen als wären Sie Ihre eigenen.Was Sie generell aber immer tun sollten, (und das kann ich nichtoft genug betonen), bewaffnen Sie sich immer mit einem kleinenNotizblock und Bleistift. Verlassen Sie das Haus niemals ohneSchreibzeug. Es lohnt sich…Im folgenden Video zu Lektion 6, erkläre ich Ihnen die 7 Methoden ganzgenau: HINWEIS: Die Methode 5 wird aufgrund Ihrer Überlänge, imnächsten Kapitel behandeltVideo 5 starten..
  • 39. © 2012 by Mike Niesen39Kein Gegenstand lebt ohne Information. Lektion 7Im letzten Kapitel dieses Multimedia E-Books, möchte ich Ihnen nocheine Methode vorstellen, die bei sehr vielen Personen nachweislich undschnell zum Erfolg geführt hat.In insgesamt acht Schritten können Sie zu vorhandenen physikalischenProdukten die entsprechenden Infoprodukte entwickeln.Befolgen Sie immer diese acht Schritte und Sie werden auf jedenFall Erfolg haben. Wenn Sie später einige Schritte überspringenkönnen, umso besser!:Schritt 1 – Wählen Sie eine ProduktgruppeSchritt 2 – Überlegen Sie sich 5 Gründe, warum Menschen aus dieserProduktgruppe kaufenSchritt 3 – Welche Produkte werden in dieser Gruppe angeboten?Schreiben Sie sie auf.Schritt 4 – Mit welchen Wörtern oder Phrasen werden diese Produkteverkauft (verknüpft)?Schritt 5 – Menschen lieben Geschichten. Mit welchen Geschichtenwerden diese Produkte verknüpft?Schritt 6 – Mit welchen Bildern werden diese Produkte verknüpft?Schritt 7 – Welche Folgeprodukte werden dazu angeboten (Backend)?Schritt 8 – Schreiben Sie jetzt alle Infoprodukte auf die Ihnen zu diesemProdukt einfallen oder dieses ergänzen.----> Prüfen Sie jetzt anhand der vorigen Kapitel Ihre Nische aufTauglichkeit.
  • 40. © 2012 by Mike Niesen40Im folgenden Video zu Lektion 7, erkläre ich Ihnen diese 8 Schritteeingehend an einem Beispielthema.Video 6 startenPlatz für Ihre Notizen_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
  • 41. © 2012 by Mike Niesen41Ein Wort zum SchlussIch hoffe dass ich Ihnen mit diesem Multimedia-Ebook helfen konnteIhre ganz persönliche Nische, für Ihr Internetbusiness zu finden.Alle weiteren Infos und Lehrgänge in Sachen „Internet-Marketing“ findenSie ja hier bei der Infoakademie.Oder wenn Sie allerdings gerne tiefer in das Thema Affiliate-Marketingeinsteigen wollen oder sich speziell für das Geldverdienen mitPartnerprogrammen interessieren, empfehle ich Ihnen mein Produkt „Die Affiliatemaschine“.Ansonsten besuchen Sie mich doch öfter auf meinem BlogInfoakademie.de. Dort gibt es regelmäßig News und Infos zum Thema.In diesem Sinne wünsche ich Ihnen von ganzem Herzen viel Erfolg mitIhrer Idee und Ihrem neuen Internet-Geschäft!Platz für Ihre Notizen_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________Fangen Sie jetzt an
  • 42. © 2012 by Mike Niesen42Egal was Sie tun. Nach der Auswahl der richtigen Nische ist eines amwichtigsten und auch gleichzeitig der Grund, weshalb so vieleMenschen scheitern.Sie fangen gar nicht erst an….Machen Sie es nicht so. Sondern gehen Sie jetzt den wichtigstenSchritt und fangen Sie jetzt einfach an…In diesem Sinne viel Erfolg mit Ihrer NischeIhr Mike NiesenHaftungsausschluss: Die Inhalte dieses Buches wurden sehr sorgfältig recherchiertund getestet. Der Autor schließt jede Haftung für die Folgen von Irrtümern oderfinanziellen Nachteilen und Verlusten, die durch die Nutzung dieser Informationenentstehen könnten aus. Diese Publikation darf nur mit Genehmigung des Autorsverkauft, oder auch nur auszugsweise kopiert werden. Dieses Ebook darf jedoch inseiner Gesamtheit verschenkt, bzw. kostenlos verbreitet werden.Anhang 1
  • 43. © 2012 by Mike Niesen43Bonusvideo: Das Longtail SystemIn diesem Video zeige ich Ihnen noch eine einfache Möglichkeitzusammengesetzte Keywords (Suchbegriffe) zu finden.Video starten..Recherchetabelle
  • 44. © 2012 by Mike Niesen44BrainstormingtabelleIhr Thema: Recherchequelle: WelchesBuch, welche Personen,welche Zeitschrift, welcheSendung:Gefundene Fachbegriffe(Keywords) auchzusammengesetzte:
  • 45. © 2012 by Mike Niesen45Tagesablauf, ungelösteProbleme, ÄrgernisseHobbys, Leidenschaftenalles was Spaß machtJob, Kenntnisse,FähigkeitenKeywordtabelle
  • 46. © 2012 by Mike Niesen46Bezeichnung Nische 1 Bezeichnung Nische 2 Bezeichnung Nische 3
  • 47. © 2012 by Mike Niesen47Den nächsten Begriff aus derBrainstormingtabelle nehmenund durchstreichen.Den Begriff in dieSuchmaschine eingeben unddie ausgegebenen passendenKeywords in ein Textdokumentkopieren und passendeWebseiten Bookmarken.Die gefundenen Keywords mitdem Keywordtool auswerten.Eines der Keywords in dieSuchmaschine eingeben und dieausgegebenen passenden Keywordsin ein Textdokument kopieren.Passende Webseiten Bookmarken.Den Vorgang mindestens fünf malwiederholen.Erfüllt die Nische die Kriterien derCheckliste?Keywords und long-tailKeywords in die Tabelleeintragen.Nische gefunden.NeinJaDer Nischensuchplan