„Big Picture“ des Medienwandels
Lehren aus 15 Jahren Digitalisierung
Dr. Holger Schmidt
Die Zahlen
Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι Juni 2014
Nutzungsdauer der Medien
Entwicklung der Nutzung in Minuten am Tag in Deutschland (1970-2013)
Quelle: ARD/ZDF Massenkommun...
Die Zeitungen
Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι Juni 2014
Hart verkaufte Zeitungsauflage sinkt stetig
Abonnement und Einzelverkauf der Tageszeitungen (TZ), Sonntagszeitungen (SZ)
u...
Umsatzquellen der Zeitungen
In Milliarden Euro
Quelle: PWC, ZAW, BDZV
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
2005 2006 2007 2008 2009 2010...
E-Paper gleichen Print-Verluste nicht aus
Änderung zum Vorjahr in Millionen
Quelle: IVW/BDZV
0.04
0.16
0.22
-0.9
-1.0
-0.8...
„Zeitungen sind wichtige Info-Quelle für mich“
Zustimmung in Prozent
Quelle: IfD Allesbach/Acta 2013
0.0
10.0
20.0
30.0
40...
Die Zeitschriften
Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι Juni 2014
Umsatzquellen der Fachzeitschriften
In Milliarden Euro
Quelle: PWC, ZAW, BDZV
0
0.2
0.4
0.6
0.8
1
1.2
1.4
1.6
1.8
2
2006 2...
Umsatzquellen der Publikumszeitschriften
In Milliarden Euro
Quelle: PWC, ZAW, VDZ
0
0.5
1
1.5
2
2.5
3
3.5
4
4.5
5
2006 200...
Die Lage der Printmedien:
Umsatz fällt, Gewinne bleiben aber bisher gleich
Zahl der Mitarbeiter der Verlage seit 1991:
- 8...
Das Fernsehen
Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι Juni 2014
Umsatzquellen der Fernsehsender
In Milliarden Euro
Quelle: PWC, ZAW, GEZ
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
2005 2006 2007 2008 2009 2...
„Fernsehen ist wichtige Info-Quelle für mich“
Zustimmung in Prozent
Quelle: IfD Allensbach/Acta 2013
0.0
10.0
20.0
30.0
40...
Das Radio
Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι Juni 2014
Umsatzquellen der Radiosender
In Milliarden Euro
Quelle: PWC, ZAW, GEZ
0
0.5
1
1.5
2
2.5
3
3.5
4
2005 2006 2007 2008 2009 ...
Das Internet
Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι Juni 2014
„Internet ist wichtige Info-Quelle für mich“
Zustimmung in Prozent
Quelle: IfD Allensbach/Acta 2013
0.0
10.0
20.0
30.0
40....
Lehren für den Online-Journalismus
Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι Juni 2014
Regelmäßig genutzte Nachrichtenkanäle
Angaben in Prozent
Quelle: Reuters Digital News Survey 2014
20
31
23
25
18
55
51
76
...
Trafficquellen der Nachrichten-/Click-Bait-Sites
Anteile auf Websites in Prozent (sortiert nach Anteil Direkteingabe), Apr...
Online-Werbung in Deutschland
Umsatz der Anbieter in Milliarden Euro
Quelle: PWC, BDZV
0
1
2
3
4
5
6
2006 2007 2008 2009 2...
Online-Werbemärkte
Weltmarkt-Anteile in Prozent
Quelle: E-Marketer
Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι Juni 2014
33
5
62
Goo...
Lehren für den Online-Journalismus (I)
Online-Werbung als alleinige Umsatzquelle ist ein
gefährliches Geschäftsmodell
Mobi...
Lehren für den Online-Journalismus (II)
Pay-Content-Beziehungen aufbauen
Hintergründe
Datenjournalismus
„Breaking News“ ke...
Fragen?
Kontakt:
h.schmidt@focus-magazin.de
hs@netzoekonom.de
twitter.com/HolgerSchmidt
Blog: Netzoekonom.de
Holger Schmid...
Upcoming SlideShare
Loading in …5
×

"Big Picture" des Medienwandels. Lehren aus 20 Jahren Digitalisierung

25,869
-1

Published on

Die Präsentation zeigt die Entwicklung der Medien seit es das Internet. Reichweite und Umsätze der Zeitungen und Zeitschriften, des Fernsehens und des Radios. Und natürlich das Geschäft mit der Werbung im Netz, das vor allem die Internetunternehmen machen. Welche Folgen ergeben sich für den Journalismus? Mein Vortrag auf dem Frankfurter Tag des Online-Journalimus am 17. Juni 2014.

Published in: Internet

"Big Picture" des Medienwandels. Lehren aus 20 Jahren Digitalisierung

  1. 1. „Big Picture“ des Medienwandels Lehren aus 15 Jahren Digitalisierung Dr. Holger Schmidt
  2. 2. Die Zahlen Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι Juni 2014
  3. 3. Nutzungsdauer der Medien Entwicklung der Nutzung in Minuten am Tag in Deutschland (1970-2013) Quelle: ARD/ZDF Massenkommunikation 2013, SevenOne Navigator 2013, eigene Berechnungen 0 50 100 150 200 250 1970 1980 1985 1990 1995 2000 2005 2010 2013 TV Radio Zeitung Zeitschrift Internet Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι Juni 2014
  4. 4. Die Zeitungen Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι Juni 2014
  5. 5. Hart verkaufte Zeitungsauflage sinkt stetig Abonnement und Einzelverkauf der Tageszeitungen (TZ), Sonntagszeitungen (SZ) und Wochenzeitungen (WZ) in Millionen in Deutschland Quelle: IVW/BDZV 0.00 5.00 10.00 15.00 20.00 25.00 30.00 35.00 EV WZ Abo WZ EV TZ/SZ Abo TZ/SZ 29%  55%  4%  75%  Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι Juni 2014
  6. 6. Umsatzquellen der Zeitungen In Milliarden Euro Quelle: PWC, ZAW, BDZV 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 Vertriebserlös Digital Vertriebserlös Print Online-Werbung Print-Werbung Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι Juni 2014
  7. 7. E-Paper gleichen Print-Verluste nicht aus Änderung zum Vorjahr in Millionen Quelle: IVW/BDZV 0.04 0.16 0.22 -0.9 -1.0 -0.8 -1.20 -1.00 -0.80 -0.60 -0.40 -0.20 0.00 0.20 0.40 I/2012 I/2013 I/2014 Zuwachs E-Paper Verlust Print-Auflage Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι Juni 2014
  8. 8. „Zeitungen sind wichtige Info-Quelle für mich“ Zustimmung in Prozent Quelle: IfD Allesbach/Acta 2013 0.0 10.0 20.0 30.0 40.0 50.0 60.0 70.0 2005 2009 2013 14 bis 64 Jahre 14 bis 19 Jahre 20 bis 29 Jahre 20- bis 39-Jährige mit abgeschlossenem Studium Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι Juni 2014
  9. 9. Die Zeitschriften Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι Juni 2014
  10. 10. Umsatzquellen der Fachzeitschriften In Milliarden Euro Quelle: PWC, ZAW, BDZV 0 0.2 0.4 0.6 0.8 1 1.2 1.4 1.6 1.8 2 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 Vertriebserlös Digital Vertriebserlös Print Werbung Digital Werbung Print Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι Juni 2014
  11. 11. Umsatzquellen der Publikumszeitschriften In Milliarden Euro Quelle: PWC, ZAW, VDZ 0 0.5 1 1.5 2 2.5 3 3.5 4 4.5 5 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 Vertriebserlös Digital Vertrieberlös Print Werbung Digital Werbung Print Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι Juni 2014
  12. 12. Die Lage der Printmedien: Umsatz fällt, Gewinne bleiben aber bisher gleich Zahl der Mitarbeiter der Verlage seit 1991: - 85000 auf etwa 270000. „Vor allem die moderaten Lohnsteigerungen, das Auslagern von Produktionsprozessen und ein deutlicher Beschäftigungsabbau haben die Bilanzen gerettet“. Wolfgang Seufert, Uni Jena Aber: Konsolidierung wird kommen Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι Juni 2014
  13. 13. Das Fernsehen Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι Juni 2014
  14. 14. Umsatzquellen der Fernsehsender In Milliarden Euro Quelle: PWC, ZAW, GEZ 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 Gebühren TV-Werbung Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι Juni 2014
  15. 15. „Fernsehen ist wichtige Info-Quelle für mich“ Zustimmung in Prozent Quelle: IfD Allensbach/Acta 2013 0.0 10.0 20.0 30.0 40.0 50.0 60.0 70.0 80.0 90.0 2005 2009 2013 14 bis 64 Jahre 14 bis 19 Jahre 20 bis 29 Jahre 20- bis 39-Jährige mit abgeschlossenem Studium Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι Juni 2014
  16. 16. Das Radio Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι Juni 2014
  17. 17. Umsatzquellen der Radiosender In Milliarden Euro Quelle: PWC, ZAW, GEZ 0 0.5 1 1.5 2 2.5 3 3.5 4 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 GEZ Radio-Werbung Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι Juni 2014
  18. 18. Das Internet Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι Juni 2014
  19. 19. „Internet ist wichtige Info-Quelle für mich“ Zustimmung in Prozent Quelle: IfD Allensbach/Acta 2013 0.0 10.0 20.0 30.0 40.0 50.0 60.0 70.0 80.0 2005 2009 2013 14 bis 64 Jahre 14 bis 19 Jahre 20 bis 29 Jahre 20- bis 39-Jährige mit abgeschlossenem Studium Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι Juni 2014
  20. 20. Lehren für den Online-Journalismus Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι Juni 2014
  21. 21. Regelmäßig genutzte Nachrichtenkanäle Angaben in Prozent Quelle: Reuters Digital News Survey 2014 20 31 23 25 18 55 51 76 19 20 21 23 23 44 52 84 0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 TV/Radio online Zeitschriften Nachrichtenmagazine online Zeitungen online Soziale Netzwerke Zeitungen Radio Fernsehen 2014 2013 Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι Juni 2014
  22. 22. Trafficquellen der Nachrichten-/Click-Bait-Sites Anteile auf Websites in Prozent (sortiert nach Anteil Direkteingabe), April 2014 Quelle: SimilarWeb.com 14.4 16.5 17.5 23.9 26.5 31.2 34.9 37.1 38.5 42.2 46.8 49.3 49.5 62.5 66.4 70.3 0.4 2.4 5.1 17.5 9.2 12.2 7 12.5 17 5.8 9.4 11.5 9.6 9.1 11.3 9.4 1 1.4 27.6 9 37.3 42.8 43.9 27.4 43.2 31.7 32 33.5 25 16.7 13.3 84.9 78.7 74.9 24.3 49.8 9.7 14.9 4.9 8.2 8.2 10.6 6.1 6.4 2.9 4.6 6.3 0.1 1.3 0.8 4.4 5.2 9.3 0.3 0.9 8.1 0.5 1.2 1.5 0.8 0.4 0.9 0.3 Heftig.co Viralnova.com Upworthy.com HuffingtonPost.com Buzzfeed.com Guardian.com Focus.de Welt.de NYTimes.com Stern.de Zeit.de FAZ.NET Sueddeutsche.de n-tv.de Spiegel.de Bild.de Direkteingabe Links Suche Facebook Andere soziale Medien Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι Juni 2014
  23. 23. Online-Werbung in Deutschland Umsatz der Anbieter in Milliarden Euro Quelle: PWC, BDZV 0 1 2 3 4 5 6 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 Internet-Unternehmen Verlage Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι Juni 2014
  24. 24. Online-Werbemärkte Weltmarkt-Anteile in Prozent Quelle: E-Marketer Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι Juni 2014 33 5 62 Google Facebook Rest 47 22 31 Gesamtmarkt Mobile
  25. 25. Lehren für den Online-Journalismus (I) Online-Werbung als alleinige Umsatzquelle ist ein gefährliches Geschäftsmodell Mobile Display-Werbung bringt zu wenig Native Advertising für Qualitätsmedien kein Modell Konkurrenz wird größer Content-Marketing (Curved.de: 1 Mio. Uniques) Click-Bait-Sites saugen Unterhaltungs-Traffic ab Roboter-Journalismus Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι Juni 2014
  26. 26. Lehren für den Online-Journalismus (II) Pay-Content-Beziehungen aufbauen Hintergründe Datenjournalismus „Breaking News“ kein Erfolgsfaktor In Technik investieren In Social Media investieren Special Interest statt General Interest Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι Juni 2014
  27. 27. Fragen? Kontakt: h.schmidt@focus-magazin.de hs@netzoekonom.de twitter.com/HolgerSchmidt Blog: Netzoekonom.de Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι Juni 2014
  1. A particular slide catching your eye?

    Clipping is a handy way to collect important slides you want to go back to later.

×