Local advertising meets future - mobile marketing using the location based context

  • 242 views
Uploaded on

Vortrag vom Location Advertising Kongress 2012 in Dresden zum Thema "Location Context"

Vortrag vom Location Advertising Kongress 2012 in Dresden zum Thema "Location Context"

More in: Business
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
242
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1

Actions

Shares
Downloads
0
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. LOCAL ADVERTISING MEETS FUTUREFROM LOCATION TO CONTEXT.Oder: …wo die Reise hingehen könnte. Henrik Liebscher, Dresden, 20.09.2012 (leicht überarbeiteter Auszug der Originalversion. Stand 21.09.2012)
  • 2. Part 02 | EINLEITUNG 5 2012
  • 3. 02 | EINLEITUNGDIE CHANCE27%* NUTZEN DAS MOBILE WEBJEDER 3. NUTZT LOCATION B. SERVICESJEDER 5. KAUFT 1X P.WOCHE MOBIL EIN* = laut AGOF-mobile facts 2012-I 6 2012
  • 4. 02 | EINLEITUNGDIE HERAUSFORDERUNGNervt Sie Online-Werbung?SENIORS GENERATION WEB EARLY ADOPTERS Ja! Ja! Ja! „… JA, VOR ALLEM, WENN ICH STÄNDIG DAMIT ZUGEBOMBT WERDE !" 7 2012
  • 5. 02 | EINLEITUNGDIE HERAUSFORDERUNGWas viele Smartphone-Nutzer über Location Based Services denken…. ? …WOZU BRAUCH …SIND MIR ZU ICH DIE? KOMPLIZIERT! …IST MIR ZU …WAS HAB ICH GLÄSERN! DAVON? …LOCATION BASED SERVICES HABEN (NOCH) EIN AKZEPTANZPROBLEM ?! 8 2012
  • 6. 02 | EINLEITUNGDIE HERAUSFORDERUNGEinige Gründe für die fehlende Begeisterung für LBS könnten sein:TIPPEN NERVT. EINCHECKEN NERVT.Vor allem Texteingaben per Hand, aber auch …oder sagen Sie zu Ihrer Friseurin auchdas „Hangeln“ durch eine App kosten Zeit „Hallo Petra, ich bin jetzt hier und habe denund sind vergleichsweise unpräzise. Friseurladen betreten“? Umgekehrt: Der gute Einzelhändler begrüßt Sie schon mit Namen, noch bevor Sie richtig drin sind!EINLÖSEN NERVT. MEHRWERT GERING.Coupons müssen auf dem mobilen Endgerät …viele Dienste, insbes. „Local-Mobile-Social“erst aufgerufen werden. Der Scan muss der ersten Stunde, haben bisher für vieleklappen, das Verkaufspersonal Bescheid User einen zu geringen Mehrwert.wissen, usw. …. => zu viele Medienbrüche 10 2012
  • 7. 02 | EINLEITUNGDIE HERAUSFORDERUNGWarum sind Location Based Services bisher nur bedingt erfolgreich?„WEIL WIR UNS UNGERN ANPASSEN!“ …WARUM PASSEN WIR UNS EIGENTLICH DEM GERÄT AN UND NICHT UMGEKEHRT? 11 2012
  • 8. 02 | EINLEITUNGDIE HERAUSFORDERUNG DAS SMARTPHONE SOLL „MITDENKEN“: IN: TIME, LOCATION, INTEREST, SITUATION. 12 2012
  • 9. Part 03 | LÖSUNGSANSATZ 13 2012
  • 10. 03 | LÖSUNGSANSATZSTAND DER TECHNIKDamit ihr Smartphone „mitdenken kann“, braucht es…INTERESTS AWARENESS o Produkte o die zu meinen Interessen passen bzw. nach denen ich oft gesucht habe o Content o nach welchem ich in ähnlichem Zusammenhang schon einmal gesucht habe 14 2012
  • 11. 03 | LÖSUNGSANSATZSTAND DER TECHNIKDamit ihr Smartphone „mitdenken kann“, braucht es…IMAGE AWARENESS o Stift und Handschriftenerkennung (siehe Google Gesture) o Spracherkennung (siehe Siri und Co.) o Gesichtserkennung 15 2012
  • 12. 03 | LÖSUNGSANSATZSTAND DER TECHNIKDamit ihr Smartphone „mitdenken kann“, braucht es…LOCATION AWARENESS o Nutzer-Eingabe eines Ortes (non-realtime) o Ortung mittels Funkzellen und (A-)GPS etc. o Es werden derzeit vorwiegend grundlegende LBS Dienste zur Verfügung gestellt, z.B.: o Tracking & Geofencing o Routing o POS-Finder o Social Finder o What‘s around me 16 2012
  • 13. Part 04 | LOCATION AWARENESS IM FOKUS 17 2012
  • 14. 04 | LOCATION AWARENESSDIE HERAUSFORDERUNGEin Beispiel…LOCAL HAT VIEL Real Life Context (Mobile)MEHR POTENZIAL,ALS HEUTE Suche/ Auskunft LocationGENUTZT WIRD. Social* = laut AGOF-mobile facts 2012-I 19 2012
  • 15. 04 | LOCATION CONTEXTGEOTARGETINGGeotargeting heute – die Herausforderung : Time Verknüpfung mit Location Rückschluss auf Activity Montag, Nachmittag Supermarkt = Kunde ? oder… = Handelsvertreter? OHNE DATEN KEIN WISSEN. OHNE WISSEN KEINE RELEVANZ.Grafik: © Henrik Liebscher 20 2012
  • 16. 04 | LOCATION CONTEXTGEOTARGETINGGeotargeting heute – die Herausforderung : Location + Time Rückschluss auf Rückschluss auf Activity Kurze Distanz zum Montag, Nachmittag Supermarkt = vermutlich: Kunde Wohnort MEHR WISSEN WENIGER STREUVERLUST!Grafik: © Henrik Liebscher 21 2012
  • 17. 04 | LOCATION CONTEXTLOCATION - A HIDDEN CHAMPIONLocation – können wir schon !??“THE BIGGEST BENEFIT OF LOCATION DATAIS NOT TO SERVE A MOBILE AD FOR WHAT’SAROUND A CONSUMER……THE BIGGEST BENEFIT IS THE ABILITY TOUSE LOCATION DATA TO DERIVE CONTEXT.”Zitat: Placeplay.com 22 2012
  • 18. 04 | LOCATION CONTEXTLOCATION - A HIDDEN CHAMPIONGeotargeting + Context = Targeting per Location Based Context Sozio- Wünsche Beispiel: Rückschluss demo- Rückschluss und Wohnort auf graph. auf Interessen Profil• Geokoordinaten von Nutzern • Erstellung eines • Anhand des Location-Umfelds ist ermitteln und mit Umfelddaten Zielgruppenprofils anhand eine Einordnung in etablierte anreichern, datenschutzkonform mikrogeographischer Cluster- Milieu- und Zielgruppenmodelle aggregieren und speichern Analysen (nicht personenbezog.!) möglich „… SAG MIR, WO DU BIST, UND ICH SAG DIR, WER DU BIST.Grafik: © Henrik Liebscher 23 2012
  • 19. 04 | LOCATION CONTEXT BEDEUTUNG Get the big picture! • Sport Soziodemo • Freizeit graphie • Event Aktivität • Meeting • Kino • Aufenthaltsort vs Bedarf Impuls Arbeitsort vs. Wohnort Ort• z.B. Deutschl., Dresden • Schule, Urlaubsort, • Datum Golfplatz usw. Zeit • Uhrzeit • Saison • Terminplan Interessen und • To-Do List Wünsche Grafik: © Henrik Liebscher 24 2012
  • 20. 04 | LOCATION CONTEXTANWENDUNGSBEISPIEL BEWEGUNGSDATENWerbung zur richtigen Zeit am richtigen Ort!o Beispiel: Mobile Advertising z.B. für Stadtrundfahrten, Hotelketten oder Fototechnik: o Generieren von (anonymisierten, weil aggregierten !) Bewegungsdaten in kleinzelligen räumlichen Clustern o Ausliefern von mobiler Werbung gezielt an Cluster, welche „touristischen Hotspots“ sind o Unterscheidung z.B. zwischen Touristen und Einwohner möglich! Beispiel: Tourismusfrequenz-Index Deutschland 26 2012
  • 21. 04 | LOCATION CONTEXTNUTZENWelche Vorteile bringt Location Context für…Consumer Advertisero Jeder Dienst erkennt, wo (und wann) o Near Real Time Marketing er gebraucht wird. (z.B. Zuhause / im o One-to-One Büro / auf Reisen) o der Konsument wird auch außerhalbo Ein Dienst erkennt meine Lieblings- thematischer Umfelder erreicht Aktivitäten, anhand von mir besuchter Orte automatisch o FMCG können beworben werdeno Passende Coupons werden automatisch vorausgewählt, wenn ich den Shop des Advertisers betrete (Passive Checkin)o Ich erhalte Sonderangebote zu Locations, die mich interessieren 27 2012
  • 22. Part 05 | FAZIT 29 2012
  • 23. 05 | FAZITREMINDERLOCAL ALLEIN IST OFT NOCH KEIN(MEHRWERT-)DIENST. LOCAL IST„ENABLING TECHNOLOGY“ 30 2012
  • 24. 05 | FAZITLEARNINGSRELEVANT MOBILE ADVERTISINGREQUIRES CONTEXT-AWAREVALUE ADDED SERVICES!LOCATION BASED CONTEXT ENABLESNEAR-REALTIME MARKETING. 31 2012
  • 25. Part 06 | Ihr Ansprechpartner 32 2012
  • 26. 03 | BERATUNGKONTAKT ICH FREUE MICH AUF IHRE FRAGEN UND ANREGUNGEN! HENRIK LIEBSCHER +49 (0)351 - 27 98 58 98 hello@henrik-liebscher.de Alle in dieser Publikation genannten Marken sind im Besitz der jeweiligen Inhaber und werden vom Verfasser anerkannt. 33 2012
  • 27. 03 | BERATUNGKONTAKT LOOK HERE FOR A SMARTER IDEA. www.henrik-liebscher.de 34 2012