Your SlideShare is downloading. ×
0
Zu doof, um Ordnung zu halten?!
Zu doof, um Ordnung zu halten?!
Zu doof, um Ordnung zu halten?!
Zu doof, um Ordnung zu halten?!
Zu doof, um Ordnung zu halten?!
Zu doof, um Ordnung zu halten?!
Zu doof, um Ordnung zu halten?!
Zu doof, um Ordnung zu halten?!
Zu doof, um Ordnung zu halten?!
Zu doof, um Ordnung zu halten?!
Zu doof, um Ordnung zu halten?!
Zu doof, um Ordnung zu halten?!
Zu doof, um Ordnung zu halten?!
Zu doof, um Ordnung zu halten?!
Zu doof, um Ordnung zu halten?!
Zu doof, um Ordnung zu halten?!
Zu doof, um Ordnung zu halten?!
Zu doof, um Ordnung zu halten?!
Zu doof, um Ordnung zu halten?!
Zu doof, um Ordnung zu halten?!
Zu doof, um Ordnung zu halten?!
Zu doof, um Ordnung zu halten?!
Zu doof, um Ordnung zu halten?!
Zu doof, um Ordnung zu halten?!
Zu doof, um Ordnung zu halten?!
Zu doof, um Ordnung zu halten?!
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Zu doof, um Ordnung zu halten?!

887

Published on

Ordnung schaffen und Ordnung halten, Präsentation aus meinem Selbstmanagement-Seminar "Zukunftswerkstatt Persönlichkeit - jetzt pack ich's an!" …

Ordnung schaffen und Ordnung halten, Präsentation aus meinem Selbstmanagement-Seminar "Zukunftswerkstatt Persönlichkeit - jetzt pack ich's an!"

Dirk Hannemann, Trainer aus Berlin
www.hannemann-training.de

0 Comments
2 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total Views
887
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
2
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  1. doof, um Ordnung Zu zu halten!?
  2. Überblick verloren Multitasking im Beruf Zu viele Dinge… in der Wohnung auf dem Schreibtisch im Email-Postfach Dirk Hannemann, Berlin 2
  3. Nicht sich selbst belügen Unordnung kostet Energie Wirkt inkompetent Blabla „Wer aufräumt, ist nur zu faul zum Suchen“, „Genie beherrscht das Chaos“ Dirk Hannemann, Berlin 3
  4. Da geht noch was Standard in deutschen Unternehmen, von Jahr zu Jahr 10 % mehr zu leisten mit 5 % weniger Budget Dirk Hannemann, Berlin 4
  5. Informationsflut Dirk Hannemann, Berlin 5
  6. Wirksame Tools gesucht Im Kalender öfter „Termine mit sich selbst“ eintragen, Zeit blocken App OneNote – nur eine To Do-Liste für alles, digital synchronisiert Dirk Hannemann, Berlin 6
  7. Werkzeug Mülltonne Trennen von alten Dingen Regel „Wenn 1 Jahr nicht gebraucht, dann weg“ Routinemäßiges Ausmisten, z.B. während Telefonieren Schubladen durchforsten Dirk Hannemann, Berlin 7
  8. Technik Nein sagen „Das ist nicht mein Job“ Schlagfertigkeits-Technik Knappe Verneinung „Dann kann ich aber nicht…“ Für jede neue Aufgabe eine alte weg Dirk Hannemann, Berlin 8
  9. Ziel Kopf frei – Ordnung der Gedanken Arbeitsspeicher leeren „Unerledigte Aufgaben erfassen, ordnen und ablegen - entlastet“ David Allen-Regel aus „Getting Things Done“ Dirk Hannemann, Berlin 9
  10. Ziel wenig besitzen – Minimalismus Besitz belastet „Geschenke verkaufe ich, von Andenken mache ich Fotos und werfe sie weg“ Hermann Scherer-Regel für aufgeräumtes Leben Dirk Hannemann, Berlin 10
  11. Ziel aufgeräumte Wohnung – Einfachheit Leerer Raum ist Luxus „Nichts auf dem Boden, alles hat seinen Platz im Schrank oder an der Wand“ Simplify-Regel für aufgeräumte Wohnung Dirk Hannemann, Berlin 11
  12. Tatort Wohnung Dirk Hannemann, Berlin Dirk Hannemann, Berlin 12 12
  13. Obdachlose Dinge Manche Dinge fliegen in der Wohnung rum, weil sie keinen festen Platz in der Wohnung haben Tipp: alle gleichen Dinge an einem Ort aufbewahren Dirk Hannemann, Berlin 13
  14. Entgiften durch Wegschmeißen 12.000 Dinge besitzt man durchschnittlich „Hast Du ein gutes oder ungutes Gefühl, wenn du das Ding ansiehst?“ Ungut – wegschmeißen!!! Dirk Hannemann, Berlin 14
  15. Hürde „es hat so viel Geld gekostet“ Beim Gegenstand bedanken „Damals warst Du eine gute Idee, aber ich habe Dich nicht gebraucht – danke für die Erkenntnis!“ … und wegschmeißen!!! Dirk Hannemann, Berlin 15
  16. Hürde „könnte ich noch gebrauchen“ Kabel, Originalverpackungen – sehr unwahrscheinlich Trick: In einen Kasten mit Verfallsdatum legen und unbesehen wegwerfen, wenn bis dahin nichts vermisst Dirk Hannemann, Berlin 16
  17. Hürde „jemand anderes würde sich freuen“ Kindersachen zu den Eltern? Dann haben die das Problem Oft nur ein Vorwand, um es noch ein bisschen zu lagern Wegschmeißen!!! Dirk Hannemann, Berlin 17
  18. Problem Aufschieben „Schwung nutzen, in einem Rutsch aufräumen!“ Marie Kondo „Nicht zu viel vornehmen, Schritt für Schritt!“ Rita Pohle Dirk Hannemann, Berlin 18
  19. Tipp für‘s Anfangen Nur 25 Minuten vornehmen und sich dann vom FlowGefühl überraschen lassen Aber 25 Minuten sind okay! Pomodoro-Timer Dirk Hannemann, Berlin 19
  20. Tipp für‘s Dranbleiben Jeden Morgen 7 Dinge mit dem ersten Kaffee in der Hand Cordula Nussbaum Dirk Hannemann, Berlin 20
  21. Aufräumparty Zusammen aufräumen macht mehr Spaß Gegenseitig Mut machen bei Gefahr des Nachlassens Fest verabredeter Termin verpflichtet zum Anfangen Dirk Hannemann, Berlin 21
  22. Einfach anfangen!
  23. “Selbstmarketing mit Charme” Berlin 22./23.02.2014 “Erfolgsfaktor Persönlichkeit” Berlin 24.-28.02.2014 “Small Talk und Networking” Berlin, 10./11.05.2014 “Werkzeugkoffer Soft Skills” Berlin, 12.-16.05.2014
  24. “Zukunftswerkstatt Ich – jetzt packe ich’s an!” Frankfurt a.M., 10.-14.02.2014 “Werkzeugkasten Soft Skills” Frankfurt a.M., 10.-14.03.2014 “Starke Persönlichkeit – witzig, schlagfertig, souverän” Frankfurt a.M., 15./16.03.2014 “Erfolgsfaktor Persönlichkeit” Frankfurt a.M., 17.-21.03.2014 “Werkzeugkasten Soft Skills” Frankfurt a.M., 31.3.-4.4.2014 “Selbstmarketing mit Charme” Frankfurt a.M., 28./29.06.2014
  25. Zur Person Dirk Hannemann Politologe Frankfurt am Main (1997), Personalreferent. Seit 2005 Trainings und Coachings für Präsentationen und Gesprächsführung sowie für Persönlichkeitsentwicklung. Dozent für Personalmanagement bei WBS TRAINING AG (Klett Verlag) und Industrie- und Handelskammer Berlin (2007-2013). Lehrtrainer für „Dozent in der Erwachsenenbildung (IHK)“. Change Management bei PricewaterhouseCoopers (1997-1999), externes Change Management für Capgemini (2000-2005), Projekte bei Daimler, Siemens, Aventis, SAP usw. Journalist und TV-Moderator, Öffentlichkeitsarbeit (bis 1990). Dirk Hannemann, Berlin Kontakt Dirk Hannemann Scharnweberstraße 48 10247 Berlin Tel. 0049 +176 76246098 dirk.hannemann@gmx.de www.hannemann-training.de 25
  26. Beispielangebot Firmentraining in Berlin Honorar Tagessatz 790 Euro Bei Inhouse-Trainings in Berlin und Brandenburg können in der Regel Reisespesen entfallen, da Wohnort Berlin. Enthaltene Leistungen Bei dieser Rechungsstellung wird davon ausgegangen, dass Materialien wie Flipchart incl. Papier und Stifte vom Auftraggeber gestellt werden, ebenso der Raum und die Bewirtung am Trainingsort gewährleistet ist. Jeder Teilnehmer erhält ein reichhaltiges Skript von 100+ Seiten zu allen Inhalten des Trainings am Tag des Trainings ausgehändigt. Die Erstellung und Produktion übernimmt der Trainer. Im Preis enthalten sind die Kosten für Kopien, Leitz-Ordner, Bindung, Register, USB-Stick, Materialien. Dirk Hannemann, Berlin Workshop „Soft Skills“ (2 Tage) Honorar Anreise Übernachtung Skripte (6 Teilnehmer) Material Gesamt 1.580 0 0 300 50 1.930 Endsumme zzgl. Mwst. Preis 367 EUR 2.297 EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR 26

×