Your SlideShare is downloading. ×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×

Saving this for later?

Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime - even offline.

Text the download link to your phone

Standard text messaging rates apply

Erfolgreiche Umsetzung von Home Offices und Telearbeitsplätzen mit der Secure Remote Access Lösung HOB RD VPN

257
views

Published on

Mobiles Arbeiten, auch im Home Office, wird zunehmend populär. Wenn Mitarbeiter von außerhalb auf sensible Unternehmensdaten zugreifen, darf natürlich auch die Datensicherheit nicht zu kurz kommen. …

Mobiles Arbeiten, auch im Home Office, wird zunehmend populär. Wenn Mitarbeiter von außerhalb auf sensible Unternehmensdaten zugreifen, darf natürlich auch die Datensicherheit nicht zu kurz kommen. Das e-book zeigt Ihnen, wie Sie mit der Secure Remote Access Lösung HOB RD VPN Mitarbeitern im Home Office schnell, einfach und trotzdem sicher den Fernzugriff ermöglichen können.

Published in: Technology

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
257
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
2
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Erfolgreiche Umsetzung vonHome Offices mit derRemote Access Lösung HOB RD VPNRemote Access
  • 2. Secure Business Connectivity2Executive Summary  4I Telearbeitsplätze und Home Offices: Der Trend geht zu flexiblen Arbeitsplätzen  5II Eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten  10 Die Vorteile für Arbeitgeber 12 Die Vorteile für Arbeitnehmer 17 Allgemeine Vorteile für die Gesellschaft 19III Flexible und sicherer Fernzugriff auf zentrale Unternehmensressourcen mit VPN 22 Herausforderungen 23 Grundlegendes zum Fernzugriff auf zentrale Unternehmensressourcen 24IV Die SSL Remote Access Lösung HOB RD VPN blue edition zur sicheren Anbindungvon Home Offices an das Unternehmensnetzwerk   28 Ein erster Überblick 29 Schnelle Anbindung von Home Offices an das Unternehmensnetzwerk für Unternehmen jeder Größe 30 Einfache Installation, Konfiguration und Administration 31 Umfassender Schutz von Unternehmensressourcen 34
  • 3. Secure Business Connectivity3V Die Kernfunktionen von HOB RD VPN für ein erfolgreiches Home Office Konzept im Detail  41VI Fazit  47Impressum 50Quellen  52Unternehmensprofil 53Kontakte und Adressen  53
  • 4. Secure Business Connectivity4Executive SummaryWenn Mitarbeiter (ganz oder teilweise)im Home Office arbeiten dürfen, hat diesVorteile für alle Beteiligten: den Mitarbei-ter selbst, aber auch das Unternehmenund die Gesellschaft. Studien belegen,dass deutsche Unternehmen zwar lang-sam aber stetig Vertrauen in neue Ar-beitskonzepte wie mobile Arbeitsplätzeoder Home Offices gewinnen. Unterneh-men in anderen Ländern sind jedoch indiesem Bereich schon weit voraus. Dienoch zögerliche Verbreitung von HomeOffices in Deutschland ist zum großenTeil auf mangelndes Wissen über eineprofessionelle Umsetzung sowie Sicher-heitsbedenken zurückzuführen. Die-ses ePaper gibt einen Überblick überdie aktuelle Home-Office Landschaft inDeutschland, liefert Argumente für eineEinführung selbiger und zeigt, wie mit derSecure Remote Access LösungHOB RD VPN blue edition derHOB GmbH & Co. KG eine Realisierungspielend gelingt – ohne Abstriche bei derSicherheit oder Bedienbarkeit.
  • 5. Secure Business Connectivity5I.Telearbeitsplätze und HomeOffices: Der Trend geht zuflexiblen Arbeitsplätzen
  • 6. Secure Business Connectivity6Das verstaubte Image von „Heimarbeit“ist passé: Unternehmen erkennen zuneh-mend die vielfältigen Vorteile von HomeOffices und Telearbeitsplätzen. Durchneue Technologien und Lösungen so-wie einen flächendeckenden Breitband-Internetzugang ist mittlerweile auch dieEinrichtung von Telearbeitsplätzen/HomeOffices leicht machbar. Dabei gibt es –im Gegensatz zu früher – beim RemoteArbeiten keine Performance-Verlustemehr.Was im heutigen Wettbewerb zählt istProduktivität und Effizienz. Wie Tele-arbeitsplätze Sie diesem Ziel ein Stücknäher bringen und welche Vorteile fürArbeitnehmer und vor allem auch Arbeit-geber entstehen, beschreiben die folgen-den Kapitel. Wir zeigen Ihnen in diesemePaper auch wie Sie ein solches Konzeptoptimal mit der Secure Remote AccessLösung HOB RD VPN umsetzen können.„Unter Telearbeit verstehtman dezentralisierte Bü-rotätigkeiten mit Hilfe vonInformations- und Kom-munikationstechniken.“
  • 7. Secure Business Connectivity7Eine neue (Arbeits-)Gesellschaftentwickelt sichDie Gesellschaft verändert sich und mitihr auch die Arbeitswelt. Eine sinkendeGeburtenrate und eine höhere Lebens-erwartung haben auch Auswirkungen aufdie Arbeitsgesellschaft. Langfristig stehtweniger gut qualifiziertes Personal zurVerfügung; dieser Mangel muss durchandere Mittel kompensiert werden.Auch die Globalisierung leistet ihrenBeitrag: die Arbeitswelt wird flexibler;es wird vermehrt mit Kollegen in unter-schiedlichen Zeitzonen zusammengear-beitet und die Ansprüche des Kundensteigen (für ihn sind nun mehr Wettbe-werbsangebote verfügbar). Die Art undWeise, wie wir arbeiten muss sich andiese Anforderungen anpassen. So arbei-ten Mitarbeiter nun tendenziell länger undGrenzen zwischen Privat- und Berufsle-ben verschwimmen. Dabei ist mittlerweilegerade die Work-Life-Balance vielenMitarbeitern äußerst wichtig. ErfolgreicheUnternehmen nutzen daher innovativeArbeitskonzepte wie zum Beispiel Telear-beitsplätze/Home Offices um diese The-men unter einen Hut zu bringen.Aktuelle Verbreitung von Telearbeits-plätzen/Home OfficesWeltweit wird Telearbeit/Home Offices
  • 8. Secure Business Connectivity80% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90%IndienIndonesienMexikoSüdafrikaTürkeiUSADeutschlandFrankreichUngarnTelearbeiter in 2011Anteil in %Weltweit wird Telearbeit/Home Officesein großes Potenzial für die Zukunft vor-ausgesagt. Gerade in den letzten Jahrenstieg die Anzahl der Unternehmen, dieihren Mitarbeitern ein solches Arbeitskon-zept ermöglichen, rapide an. Schätzun-gen zufolge könnten im Jahr 2020 81%aller deutschen Unternehmen Telearbeits-plätze/Home Offices als feste Arbeitsformanbieten. Nach einer Studie von Ipsossind es aktuell allerdings erst 12% allerbefragten Mitarbeiter, die (teilweise oderganz) im Home Offices arbeiten können.Im internationalen Vergleich liegt Deutsch-land noch relativ am Ende der Skala. Diesverdeutlicht auch nachfolgende Grafik.Hier ist ein deutlicher Nachholbedarf vor-handen, um nicht den Anschluss an dieWeltspitze zu verlieren.Abbildung 1: Anteil an Telearbeitern in ausgewählten Ländern in 2011 in % (Ipsos 2011)
  • 9. Secure Business Connectivity9Dabei klaffen Wunsch und Wirklich vorallem in Deutschland deutlich auseinan-der: Mehr als die Hälfte aller in der IpsosStudie befragten deutschen Arbeitneh-mer würden gerne ganz oder teilweise imHome Office arbeiten (siehe auch Abbil-dung 2 unten). Tatsächlich ist dies abernur für etwa 12% wirklich die Realität.Abbildung 2: Mitarbeiter, die sich Telearbeit wünschen (Ipsos 2011)0% 5% 10% 15% 20% 25% 30% 35% 40% 45% 50%DeutschlandAustralienKanadaUSAGroßbritannienJapanSchwedenMitarbeiter, die sich Telearbeit wünschen in 2011Anteil in %
  • 10. Secure Business Connectivity10II.Eine Win-Win-Situation füralle Beteiligten
  • 11. Secure Business Connectivity11Oft werden bei dem Thema Telearbeit/Home Office nur die Vorteile der Mitar-beiter gesehen. Dass sich darüber hinausvielfältige und vor allem (auch finanziell)lohnende Vorteile für das Unternehmenergeben, wird meist vergessen – ebensowie der positive Effekt auf die gesamteGesellschaft.Die sehr zögerliche Umsetzung beiUnternehmen ist meist auf Beden-ken in Bezug auf die Produktivität derMitarbeiter im Home Office oder denhohen (technischen) Aufwand bei derUmsetzung zurückzuführen. ZahlreicheStatistiken belegen jedoch den effektivenProduktivitätsgewinn und auch die tech-nische Umsetzung muss weder kompli-ziert noch teuer sein wie das Beispiel-Szenario mit HOB RD VPN im folgendenKapitel zeigt.
  • 12. Secure Business Connectivity12Die Vorteile für ArbeitgeberAbbildung 3: Vorteile von Home Offices für denArbeitgeberEinfacheres Recruiting von wertvollenFachkräftenEs ist in aller Munde: Deutschland gehendie Fachkräfte aus! Glaubt man aktuel-len Studien, wird sich dieser Mangel inden nächsten Jahren noch verstärken.Unternehmen sind als Arbeitgeber einergroßen Konkurrenz um die bestenFachkräfte und High Potentials ausge-setzt. Der Bewerber wählt den für ihnattraktivsten Arbeitgeber aus. Um hier dieNase vorn zu haben, müssen Unterneh-men einiges in die Waagschale werfen.Eine Studie der Sage Software GmbHhat die wichtigsten Argumente bei derArbeitgeberwahl herausgefunden. Hierwird schnell deutlich, Bewerber legenimmensen Wert auf flexibleArbeitszeiten, aber auch die Möglich-keit zum Home Office oder Telearbeit.Eine Übersicht finden Sie in Abbildung 3.Insbesondere trifft dies auch auf die jün-geren Generationen („Generation Y undGeneration Z“) zu. Sie haben ein anderesGrundverständnis von Arbeit und legenbesonderen Wert auf Mobilität, Freiheit,Work-Life-Balance und selbstbestimmtesArbeiten.
  • 13. Secure Business Connectivity130% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80%flexible ArbeitszeitenFlexible Lebens- und Arbeitszeitmodelleattraktive WeiterbildungsangeboteMöglichkeit zum Home Officemoderne Kommunikationsinstrumentefreie Wahl des Büros und ArbeitsplatzesWas ist bei der Arbeitgeberauswahl am Wichtigsten?Anteil in %Abbildung 4: Die wichtigsten Argumente bei der Arbeitgeberwahl (Sage Software)Gesteigerte Produktivität„2,1 Stunden verschwenden wir täglichim Büro, im Schnitt können wir uns nur11 Minuten auf eine Aufgabe konzent-rieren und deutsche Unternehmen ver-lieren pro Jahr mehr als 200 MillionenEuro durch eine mangelnde Motivationder Mitarbeiter.“Die gute Nachricht: Mitarbeiter, die imHome Office arbeiten dürfen, sind deut-lich produktiver! Experten gehen voneiner Steigerung um bis zu 35% aus.Einerseits fallen Pendelzeiten zur Arbeitweg, was für einen deutlich stressfrei-eren Arbeitsbeginn sorgt, anderer-seits führt ein geringeres Ablenkungs-Niveau zu mehr effektiver Arbeitszeit undhöherer Konzentration. Darüberhinaus erhöht auch das entgegenge-brachte Vertrauen die Motivation des Mit-arbeiters, er fühlt sich wertgeschätzt undleistet mehr. Dadurch steigt der Outputnicht nur quantitativ, auch das Ergebniswird besser. Ein weiterer Vorteil ist die An-passung der Arbeitszeit an den persönli-chen Tages-Rhythmus, nicht jeder ist zurgleichen Zeit gleich produktiv. Studienhaben auch ergeben, dass die Zahl derKrankheitstage deutlich sinkt, wenn vonzu Hause gearbeitet werden kann.
  • 14. Secure Business Connectivity14Höhere Mitarbeiterzufriedenheit undLoyalitätWie die Abbildungen 2 und 4 verdeutli-chen, wünscht sich die Mehrheit deut-scher Arbeitnehmer ganz oder teilwei-se im Home Office arbeiten zu können.Erfüllt man ihnen diesen Wunsch, steigtauch die Zufriedenheit, denn ein HomeOffice wird – zumindest in Europa – nochimmer als „Privileg“ aufgefasst. Der Jobwird zum „Traumjob“, das ist gut für dasImage des Unternehmens und steigertgleichzeitig die Loyalität zum Unterneh-men. Die Fluktuationsrate sinkt undstabile Prozesse können etabliert werden.Letztlich sorgen Telearbeit/Home Officesdafür, dass qualifizierte Fachkräfte undderen Wissen dem Unternehmen erhal-ten bleiben, auch wenn eine Tätigkeit amStandort (zeitweise) nicht mehr möglichist (zum Beispiel aus Gründen wie Mut-terschaft oder pflegebedürftiger Angehö-riger). Da der Aufwand zur Rekrutierungund Einarbeitung eines Ersatzes (Zeit undGeld) deutlich höher ist, profitieren beideSeiten, wenn der Angestellte weiterhin fürdas Unternehmen tätig sein kann.„Die Mehrheit der deut-schen Arbeitnehmermöchte im Home Officearbeiten.“
  • 15. Secure Business Connectivity15Verbesserung der ArbeitsorganisationNaturgemäß ändert sich durch Telearbeit/Home Offices die Kultur eines Unterneh-mens. Was nun zählt, ist nicht die An-wesenheit sondern das Ergebnis. EineÜberwachung der Arbeitszeitdauer ist nurschwer möglich. Durch die Umstellungdes Führungsstils auf „Managementby Objectives“ (MBO) steigt auch dieProduktivität, „denn bloße Anwesenheit“wird nicht länger als Leistung definiert.Wenn Mitarbeiter flexibel von zu Hau-se arbeiten können, ist es auch für einUnternehmen leichter, mit unterschiedli-chen Zeitzonen (internationale Mitarbei-ter, Kunden oder Partner) umzugehenund den Anspruch nach einer 24-Stun-den-Verfügbarkeit zu gewährleisten –auch mit positiven Auswirkungen auf dieKundenzufriedenheit. Die durch Tele-arbeit/Home Offices gewonnene Flexibili-tät optimiert Arbeitsprozesse und steigertdie Reaktionsfähigkeit des Unterneh-mens. Dadurch ist man auch für die aktu-elle Wettbewerbs- und Marktsituation gutaufgestellt und kann auf geänderte Anfor-derungen schneller reagieren. Somit un-terstützen Telearbeit/Home Offices auchDisaster Recovery und BusinessContinuity Konzepte des Unternehmens– beispielsweise sorgt eine dezentralisier-te Arbeitnehmerschaft dafür, dass der Be-trieb auch aufrecht erhalten werden kann,wenn ein Naturereignis das Arbeiten amFirmensitz unmöglich macht.„Umstellung desFührungsstils auf„Management by Objec-tives“ “
  • 16. Secure Business Connectivity16KostenersparnisMit der Einführung von Telearbeit/HomeOffices können Kosteneinsparungenrealisiert werden. Wie groß diese Einspa-rung ist, hängt natürlich vom jeweiligenUnternehmen sowie dessen Standort ab(Preisniveau für gemietete Fläche/Gebäu-de, etc.). Grundsätzlich lässt sich jedocheine Kostenersparnis vor allem durch dieVerringerung der benötigten Büroflächeund den damit verbundenen Ausgabenrealisieren. Da nur noch ein gewisser Pro-zentsatz der Belegschaft vor Ort arbeitet,kann die Bürofläche verkleinert werden.Gleichzeitig verringern sich dadurch auchKosten für Strom, Wasser und Heizung.Darüber hinaus fallen gegebenenfalls ge-währte Pendler-Zuschüsse weg. Je nachArt und Weise der Organisation von Te-learbeitsplätzen/Home Offices könnenauch die Reisekosten gesenkt werden:Reisen werden durch virtuelle Meetingsvon zu Hause ersetzt.Weniger Kosten für- Bürofläche- Strom/Wasser/Heizung- Pendler-Zuschüsse- Geschäftsreisen
  • 17. Secure Business Connectivity17Die Vorteile für ArbeitnehmerAbbildung 5: Vorteile von Home Offices für Arbeit-nehmerDer Arbeitnehmer kann den Arbeitstagstressfrei beginnen.KostenersparnisDa der Weg zur Arbeitsstelle entfällt,entfallen natürlich auch die damit verbun-denen Kosten. Da die Benzinpreise inden letzten Jahren stetig gestiegen sindund dies auch in Zukunft anhalten wird,ein großer Vorteil für den Mitarbeiter. Fürihn gilt: Mehr Netto vom Brutto (Ge-halt). Auch ist oft eine Verpflegung zu-hause deutlich günstiger. Diese Aussagewird gegebenenfalls relativiert, wenn dasUnternehmen eine eigene Kantine hatoder subventionierte Angebote bietet.Der Weg zur Arbeit entfälltDa Wohn- und Arbeitsort identischsind, spart der Mitarbeiter Zeit für dieAnfahrt zum Unternehmen, die er„produktiv“ nutzen kann. Gerade beilängeren oder Stau-intensiven We-gen ist dies ein entscheidender Vorteil.„Für den Mitarbeiter be-deutet ein Home Officeweniger Stress und gerin-gere Kosten.“
  • 18. Secure Business Connectivity18Flexible Arbeitszeiten und eine besse-re Work-Life-BalanceDurch flexible Arbeitszeiten, die – im Ge-gensatz zur Gleitzeit – nicht nur einenvariablen Arbeitsbeginn und –Ende erlau-ben, sind auch kürzere Unterbrechungenfür Besorgungen, Kinderbetreuungo.ä. einfach in den Arbeitstag integrier-bar. Dies ist nur schwierig machbar, wennder Wohnort mehrere Kilometer vom Ar-beitsort entfernt ist. Durch diese Art derFlexibilität verbessert sich auch dieWork-Life-Balance des Mitarbeitersentscheidend: er kann Beruf, Freizeit undFamilie besser koordinieren. Mütter kön-nen weiterhin ihrem Beruf nachgehenohne das eine oder andere vernachlässi-gen zu müssen.Gesteigerte Produktivität undZufriedenheitDa Telearbeitsplätze/Home Offices nochimmer als „Privileg“ erachtet werden,sind Mitarbeiter motiviert, „mehr“ für dasUnternehmen zu leisten. Zusammen mitden oben beschriebenen Faktoren führtdies zu qualitativ und quantitativ gestei-gerten Output und mehr Zufriedenheit.„Home Offices werdenimmer noch als Privilegbetrachtet, dabei steigernsie Qualität undQuantität des Outputs.“
  • 19. Secure Business Connectivity19Allgemeine Vorteile für dieGesellschaftAbbildung 6: Vorteile von Home Offices für dieGesellschaftWirtschaftlicher Aufschwung fürstrukturschwache RegionenUnternehmen in Regionen, die für Ar-beitnehmer als Lebensmittelpunkt nurwenig attraktiv sind, können durch Tele-arbeitsplätze/Home Offices ihre Attrakti-vität als Arbeitgeber deutlich erhöhen.Wenn Mitarbeiter von einem beliebigenOrt aus arbeiten können, schlägt das Un-ternehmen gleich zwei Fliegen mit einerKlappe: Es senkt seine Betriebskosten(für Bürogebäude, etc.) und kann zeit-gleich offene Stellen leichter und qualitativbesser besetzen. Die Auswirkungen ei-nes bevorstehenden Fachkräftemangelskönnen dadurch – zumindest teilweise –kompensiert werden.„Home Offices können dieAuswirkungen einesFachkräftemangelskompensieren.“
  • 20. Secure Business Connectivity20Geringere Umweltbelastungen durchweniger Pendelverkehr undeffektivere Nutzung von RessourcenEntfällt die Anfahrt zum Büro, wird derVerkehr – gerade in Ballungszentren undzur Rush Hour – deutlich entlastet. Aktu-elle Studien belegen, dass zunehmendmehr Arbeitnehmer pendeln (müssen) undauch die Pendlerwege in Deutschland im-mer länger werden. Die Ergebnisse ei-ner Erhebung des Statistischen Bundes-amts verdeutlicht die Abbildung 7 auf dernächsten Seite. Umso wichtiger ist es, dieUmweltbelastungen durch innovativeKonzepte wie Telearbeitsplätze/HomeOffices zu entlasten. Das schont dieUmwelt und reduziert den Carbon Foot-print eines Unternehmens durch geringe-ren CO2-Ausstoss. Ein CO2-Rechner derInitiative „Home Office Day Deutschland“gibt Aufschluss, welche Menge CO2genau eingespart werden kann.„Der CO2-Rechner derInitiative Home OfficeDay Deutschland gibt Auf-schluss wie viel CO2 ein-gespart werden kann.“
  • 21. Secure Business Connectivity21Internationale WettbewerbsfähigkeitDa Unternehmen einerseits Kosten ein-sparen können, andererseits aber auchflexibel und schnell auf Kundenanfragen,Marktveränderungen oder ähnliches re-agieren können, wird die internationaleWettbewerbsfähigkeit deutscher Un-ternehmen durch Telearbeitsplätze/HomeOffices gestärkt.0,0% 10,0% 20,0% 30,0% 40,0% 50,0% 60,0%unter 10km10 bis unter 25km25 bis unter 50km50 und mehr kmK.A. / SonstigesPendler: Entfernung - Wohnung und Arbeitsort20081996Abbildung 7: Wie viele Kilometer Berufspendler täglich zwischen Wohnort und Arbeitsstätte zurücklegen
  • 22. Secure Business Connectivity22III.Flexible und sicherer Fern-zugriff auf zentrale Unter-nehmensressourcen mitVPN
  • 23. Secure Business Connectivity23HerausforderungenDamit die Umsetzung eines Telear-beits-/Home Office Konzepts gelingt,sollte man sich vorab um einige Aspek-te Gedanken machen. Vor allem dietechnische Umsetzung von Heim-arbeitsplätzen, der daraus resultierende(Mehr-)Aufwand, Troubleshooting sowieder Sicherheitsaspekt (Datenschutz undDatensicherheit) bereitet vielen IT-Verant-wortlichen Kopfzerbrechen. Der folgen-de Teil des ePapers erläutert am Beispielder Secure Remote Access LösungHOB RD VPN blue edition (HOB Re-mote Desktop Virtual Private Network),wie Home Offices leicht und praktisch re-alisiert werden können – ohne Abstrichebei der Administrierbarkeit, Usability oderSicherheit hinnehmen zu müssen.„Vor der Realisierung vonTelearbeitsplätzen sollteman sich über dietechnische UmsetzungGedanken machen.“
  • 24. Secure Business Connectivity24Grundlegendes zum Fernzugriffauf zentrale Unternehmensres-sourcenPrinzipiell gibt es zwei entscheidendeMöglichkeiten für den Fernzugriff aufUnternehmensressourcen: eine VPNLösung auf Basis von SSL (Secure So-ckets Layer) oder IPsec (Internet Proto-col Security). Viele Experten haben IPsecVPNs ein schwindendes Interesse vor-hergesagt. Aktuelle Statistiken belegenjedoch ganz klar das Gegenteil. Das istauch gar nicht weiter verwunderlich, dennbeide Lösungen haben durchaus ihre Be-rechtigung. Welche Lösung besser geeig-net ist, hängt davon ab, was genau Sinnund Zweck des Einsatzesist. Aufgrundverschiedener Anforderungen sind SSLVPNs für Remote Access Szenarien wieHome Offices oder Telearbeitsplätze prä-destiniert. Bei Site-to-Site Verbindungen,etwa wenn es um die Anbindung von gan-zen Filialen geht, liefern allerdings auchheute noch IPsec VPNs gute Ergebnisse.„Prinzipiell gibt es zweientscheidende Möglich-keiten für den Fernzugriffauf Unternehmensres-sourcen: eine VPN Lösungauf Basis von SSL oderIPsec. “
  • 25. Secure Business Connectivity25IPsec VPNs für „statische“ Site-to-Site VerbindungenBei Site-to-Site Verbindungen werden de-zentrale LANs (Local Area Network), bei-spielsweise von Filialen, verbunden. DerUnterschied wird schnell deutlich: hierbeihandelt es sich um eine deutlich langfristi-gere, d.h. statische Vernetzung mit einemfest definierten Zugriffsort. Ad-hoc Flexi-bilität ist in diesem Rahmen nicht ganz sowichtig. Sicherheit ist aber auch bei demZugriff aus einer Filiale auf Daten undAnwendungen in der Unternehmenszen-trale unabdingbar. Frühere IPsec VPNLösungen verlangten dem IT-Adminis-trator viel Aufmerksamkeit hinsichtlichVerwaltung und Wartung ab – auch aufGrund der Kombination von Hardwareund Software. So musste auf jedemZugriffsgerät eine Client-Software instal-liert werden. Der Administrator benötigtedaher physischen Zugriff auf jedes Gerätund war auch für die Administration derZugriffs-Hardware (Notebooks o.ä.) ver-antwortlich. Diese „Managed Clients“sind umständlich und kompliziert zuhandhaben. Geht es um eine Handvoll Fi-lialen wirkt das unproblematisch, die An-bindung von vielen einzelnen Mitarbeiternist auf Grund der Komplexität nur schwervorstellbar. Ebenso war die Integrati-on von Kunden oder Geschäftspartnerneher abwegig, denn wer spielt vor Ortdie Software auf und kümmert sich umdie Administration?
  • 26. Secure Business Connectivity26SSL VPNs für „dynamische“ RemoteAccess VerbindungenGeht es um äußerst flexible Zugriffe aufzentrale Unternehmensdaten und –Anwendungen, so erhalten oft SSLVPNs den Vorzug. Begründet wird die-se Wahl mit größerer Unabhängigkeitund weniger Aufwand. Und in der Tat,möchte ein Mitarbeiter vom Home Officeoder Telearbeitsplatz aus mal eben aufUnternehmensdaten zugreifen, so bie-ten SSL VPNs große Vorteile: zentra-le Benutzerverwaltung und Ins-tallation - der Benutzer kann mittelsBrowser und Java-Applet ganz un-kompliziert eine sichere Verbindungherstellen. Administrationsrechte odereine Installation von zusätzlicher Softwaream Endgerät des Mitarbeiters sind nichtnötig. Man spricht hier auch von „Unma-naged Clients“. Ebenso ist der Anwen-der (relativ) frei in der Wahl, mit welchemGerät er zugreifen möchte: Notebook,Netbook oder doch lieber das trendigeSmartphone zum E-Mails abrufen? SSLVPN macht Vieles mit! Das spart Zeit undKosten für den Administrator und dasUnternehmen und vereinfacht die ganzeSache erheblich.„IPSec VPNs für sind fürstatische Verbindungengut geeignet, SSL VPNshingegen für dynamischeVerbindungen.“
  • 27. Secure Business Connectivity27Abbildung 8 Vergleichs-Szenario: Dynamische und statische VPN-Verbindungen im Unternehmen
  • 28. Secure Business Connectivity28IV.Die SSL Remote Access LösungHOB RD VPN blue edition zursicheren Anbindung von HomeOffices an dasUnternehmensnetzwerk
  • 29. Secure Business Connectivity29Ein erster ÜberblickHOB RD VPN blue edition wurde spe-ziell für die modernen Bedürfnisse vonUnternehmen entwickelt. Der Wunschnach einem sehr sicheren, aber gleich-zeitig auch flexiblen Fernzugriff aufzentrale Daten und Anwendungen wirdzunehmend präsenter – unter anderemzur Umsetzung von Telearbeits-plätzen/Home Offices oder auch Cloud Com-puting. HOB RD VPN beinhaltet vieleinnovative Funktionen, wie beispiels-weise einen rein web-basierten SIPClient für sicheres VoIP (Telefonierenüber das Internet), die granulare Verga-be von Rollen und Rechten für alleUser sowie ein echtes Load Balancing,dass die Serverlast im Unternehmens-netzwerk perfekt verteilt. Dabei kannder Zugriff von fast jedem Endgerät undBetriebssystem auf eine Vielzahl unter-schiedlicher Zielsysteme erfolgen. Fürdas Endgerät des Mitabeiters sind wederAdministrationsrechte noch eine zusätzli-che Installation von Software nötig – dasermöglicht größte Flexibilität in der An-wendung. Als reine Softwarelösung istHOB RD VPN hoch skalierbar: Neue Mit-arbeiter oder Telearbeitsplätze könnenschnell und unkompliziert angebunden(oder entfernt) werden. Selbstverständ-lich sorgen SSL-Verschlüsselungsowie zahlreiche Authentifizierungsme-chanismen und ein optionaler Compli-anceCheck(ÜberprüfungderEndgerätebevor Zugriff ins Unternehmensnetzwerkerlaubt wird) jederzeit für die Sicherheitder Unternehmensdaten.Viele innovative Funktionen beiHOB RD VPN- SIP-Client für VoIP- Granulare Vergabe von Rollen und Rechten- Echtes Load Balancing zur Lastverteilung- Rein software-basiert für höchste Skalierbarkeit- Unmanaged Clients für größte Flexibilität- Von beliebigen Endgerät auf beliebiges Zielsystem
  • 30. Secure Business Connectivity30SSLHOB RD VPNEinsatzmöglichkeiten von HOB RD VPNClients mit Internet-ZugangFirmennetzwerkFirmen-PCWindowsvirtualisiertWindowsTerminal ServerMainframeMidrangeMail ServerWeb ServerFile ServerUnix/LinuxMacAbbildung 9: Vielfältige Einsatzmöglichkeiten von HOB RD VPNSchnelle Anbindung von HomeOffices an das Unternehmens-netzwerk für Unternehmenjeder GrößeMit HOB RD VPN blue edition spielt eskeine Rolle, ob 5, 50, 500 oder 5000Mitarbeiter von außen über das Internetauf Firmenressourcen zugreifen sollen:HOB RD VPN ist rein software-basiertund kann mit beliebiger Hardware (end-gerät- und serverseitig) verwendet wer-den. Zudem ist HOB RD VPN dadurchauch beliebig skalierbar. So ist es mitHOB RD VPN ein Leichtes zunächst miteiner kleinen Anzahl an Mitarbeitern ein„Home Office Projekt“ zu Testzwecken zustarten. Wenn das Konzept zum Unter-nehmen passt und zu einem späteren Zeit-
  • 31. Secure Business Connectivity31punkt ausgeweitet werden soll, ist das miteinigen Klicks problemlos möglich. Dankder zentralen und einmaligen Installationvon HOB RD VPN sowie der zentralenAdministration sind auch Großinstallati-onen stressfrei zu handhaben. Darüberhinaus kann für den Fernzugriff ein fastbeliebiges Endgerät verwendet werden– genauso können die Zielsysteme belie-big sein. Auf Grund dieser Flexibilität undAnpassungsfähigkeit von HOB RD VPNsind Unternehmensinvestitionen in dieseLösung langfristig geschützt.Einfache Installation, Konfigura-tion und Administration – allesan einem OrtHOB RD VPN wird einmalig zentral imFirmennetzwerk installiert. Da am End-gerät durch das der Zugriff erfolgt wedereine Installation von zusätzlicher Softwarenoch Administrationsrechte benötigtwerden, kann auch sämtliche Administra-tion und Konfiguration zentral an einem Orterfolgen. Dank sogenannter „UnmanagedClients“ eine bequeme Sache. Die einzel-nen Geräte der Mitarbeiter, ob Firmen-oder Privatgerät, müssen nicht ange-fasst werden. Mitarbeiter greifen mit einembeliebigen Gerät über einen Web-Brow-ser sicher aber bequem auf zentraleUnternehmensdaten und – Anwendun-gen zu.
  • 32. Secure Business Connectivity32Ausrollen einheitlicherSicherheitspoliciesDies ist bei HOB RD VPN ganz leicht: Zen-tral kann ganz genau für jeden einzelnenMitarbeiter definiert werden, worauf erzugreifen darf. HOB RD VPN bietet Ihnendie Möglichkeit sowohl Rollen als auchRechte ganz granular zu vergeben. Somitkönnen jegliche Sicherheitsrichtlinien miteinigen Klicks zentral für alle Telearbeits-plätze/Home Offices umgesetzt werden.TroubleshootingTroubleshooting hat viele Dimensionen.Die klassischen Probleme bei Telear-beitsplätzen/Home Offices: lokal auf demNotebook installierte, unternehmens-spezifische Anwendungen (wie beispiels-weise die lokale CRM-Datenbank) funkti-onieren nicht, oder es ist gleich das ganzeNotebook im Eimer. In beiden Fällen istein schnelles Handeln gefragt, denn jederArbeitsausfall kostet Geld und ist wenigeffizient. Mittlerweile gibt es viele Fern-zugriffslösungen, die eine Fernwartungermöglichen. Solche Lösungen haben je-doch zwei Nachteile: Einerseits muss derPC noch hochgefahren werden und eineVerbindung mit dem Internet herstellenkönnen, andererseits muss der Mitarbei-ter vor Ort sein, um den IT-Administratorbei der Fernhilfe zu unterstützen. Funk-tioniert dieser Hilfe-Versuch nicht, heißtes ab zur Post und das Notebook in dieFirmenzentrale zur Reparatur schicken.Die nächsten Tage ist an produktives Ar-beiten kaum zu denken, so ganz ohne diewichtigen Daten und Programme.Mit HOB RD VPN vereinfacht sich dieSache deutlich. Nehmen wir obiges Sze-nario: Dass lokal installierte Anwendun-gen Probleme bereiten, ist unmöglich!Mit HOB RD VPN liegen alle Daten undauch Anwendungen zentral auf denServern in der Zentrale. Gibt es dort ein
  • 33. Secure Business Connectivity33Problem mit Programmen, kann der IT-Verantwortliche sich schnell und effektivdarum kümmern. Am Tele-Arbeitsplatzdes Mitarbeiters muss lediglich einefunktionierende Internetverbindungvorhanden sein, weitere Anforderungengibt es nicht. Aber auch wenn das Note-book an sich Ärger macht, ist diese Situa-tion mit HOB RD VPN deutlich stressfrei-er zu handhaben. HOB RD VPN benötigtam Endgerät keine Administrations-rechte und vor allem auch keinerleiInstallationen zusätzlicher Software. Fürden Fernzugriff genügt ein Web-Browsermit Java. So kann der Mitarbeiter in demFall dass z. B. das Notebook defekt ist,einfach zum Übergang ein privates Gerät(Desktop, Notebook, Tablet, etc.) für„Mit HOB RD VPN wirdTroubleshooting zum Kin-derspiel.“den Zugriff verwenden. Auch aus Daten-schutz-Perspektive ist das gar kein Pro-blem, denn mit HOB RD VPN werdenniemals Daten auf dem Endgerät gespei-chert. Alternativ kann das Unternehmendem Mitarbeiter auch – zum Beispiel perKurier – ein Ersatzgerät schicken oderder Mitarbeiter kauft sich im nahegelegenShop ein günstiges Ersatz-Gerät. So wirdder Arbeitsausfall deutlich begrenzt. Umschnell wieder produktiv arbeiten zu kön-nen, müssen weder Programme instal-liert, noch Daten aufgespielt werden.
  • 34. Secure Business Connectivity34Umfassender Schutzvon UnternehmensressourcenUnternehmensressourcen und unterneh-mensspezifisches Wissen sind nebenMitarbeitern das wichtigste Gut einesUnternehmens. Im eigenen Interesseund zur Absicherung des Geschäftsfort-bestands sollten sensible Unterneh-mensdaten bestmöglich geschützt wer-den. Die Secure Remote Access LösungHOB RD VPN blue edition beinhaltet be-reits vielfältige Sicherheitsoptionen,für die man bei Konkurrenzlösungen oftextra bezahlen muss.Vielfältige Authentifizierungsmöglich-keitenMit HOB RD VPN blue edition lassen sichviele verschiedene Szenarien hinsicht-lich Benutzerauthentifizierung reali-sieren: Ein Log-In ist mit Benutzername/Passwort möglich. Wer noch mehr Si-cherheit wünscht, kann Smartcards,Einmalpasswörter oder Tokens (un-terstützt werden alle Systeme mit RA-DIUS-Schnittstelle) zur Authentifizierungeinsetzen. Darüber hinaus unterstütztHOB RD VPN blue edition auch Kerbe-ros Single Sign- on. Der Vorteil: EinAnwender muss sich nur einmal anmel-den, alle weiteren Authentifizierungenerfolgen dann automatisch. Da sich derAnwender somit auch nur ein einzigesPasswort merken muss, kann dieseskomplexer und auch sicherer sein. Soist sichergestellt, dass nur autorisierteNutzer Zugriff auf zentrale Unternehmens-daten und Anwendungen erhalten.
  • 35. Secure Business Connectivity35Compliance CheckMit dem HOB Compliance Check istder Administrator auf der sicheren Seite:Verwendete Endgeräte können vor demZugriff automatisch auf bestimmte Para-meter überprüft werden. Ein ComplianceCheck kann für verschiedene Rollen (sie-he auch Abschnitt „Granulare Rollen- undRechtevergabe“) definiert werden. Dasbedeutet: Nur wenn das Endgerät diefestgelegten Kriterien erfüllt, bekommtder Nutzer seine Rolle zugewiesen undkann auf die Produktivsysteme des Un-ternehmens zugreifen. Werden die Kriteri-en hingegen nicht erfüllt, kann der Zugriffvollständig verweigert werden. Alternativbekommt der Nutzer dann eine Rolle mitweniger Rechten zugewiesen, die ihm nurbestimmte Aktivitäten erlaubt. Mit demHOB Compliance Check können Endge-räte zum Beispiel auf das Vorhandenseineiner Anti-Viren-Software, auf offeneAbbildung 10: Funktionsweise Compliance CheckPorts, Mac-Adressen, IP-Adressenoder laufende Prozesse überprüftwerden.
  • 36. Secure Business Connectivity36Anti-Split TunnelingFür die Verwendung am Client kannAnti-Split Tunneling konfiguriert werden.HOB RD VPN blue edition liefert dieentsprechende Anti-Split Tunneling Kom-ponente für den Client mit. Insbesondere,wenn Mitarbeiter vom Home Office/Te-learbeitsplätzen remote auf das Firmen-netzwerk zugreifen, bietet diese Funktionerweiterten Schutz für Unternehmens-daten. Mit Anti-Split Tunneling wird ver-hindert, dass der Mitarbeiter eine wei-tere Internetverbindung öffnet, solangeeine VPN-Verbindung zum Firmennetz-werk besteht. Dadurch kann die sichereKommunikation über den VPN Tunnelnicht durch eine parallele Verbindungangegriffen werden.„Durch Anti-SplitTunneling kann keinezweite Internetverbindungaufgebaut werden solangeeine VPN-Verbindungaktiv ist.“
  • 37. Secure Business Connectivity37Abbildung 11: Funktionsweise Anti-Split Tunneling
  • 38. Secure Business Connectivity38Granulare Rollen- und RechtevergabeJedem Anwender/jeder Anwendergrup-pe kann eine (oder mehrere) Rolle(n)zugeteilt werden. Dabei ist eine Rolle einKonfigurationspaket, das die Bedin-gungen für einen Fernzugriff sowie dieRechte des jeweiligen Anwenders de-finiert. Es wird sichergestellt, dass jederAnwender – wenn er gewisse Vorausset-zungen erfüllt – nur Zugriff auf die für ihnrelevanten und freigegebenen Bereicheerhält. Das ist besonders bei sensiblenUnternehmensdaten äußerst wichtig.Erfüllt er die Bedingungen einerbestimmten Rolle nicht, bekommt ereine andere Rolle beispielsweise mit re-duzierten Rechten zugeteilt. In Kom-bination mit dem Compliance Checkist es damit leicht möglich, die indivi-duellen Sicherheitsrichtlinien des Un-ternehmens umzusetzen – ganz egal,ob der Zugriff mit einem privaten oderFirmengerät erfolgt. „Rollen und Rechtedefinieren, wer unterwelchen Voraussetzungenworauf zugreifen darf.“
  • 39. Secure Business Connectivity39SSL-IdentifierBei einer Remote Access Verbindungwird normalerweise die IP-Adresse desverwendeten Gateways für die Kom-munikation mit dem Zielsystem verwen-det. Das Problem hierbei: Ein Anwenderkann im LAN nicht eindeutig an Handseiner IP-Adresse identifiziert werden.Um Anwender im internen Netzwerk nunbesser identifizieren zu können, kannfür jeden Anwender eine persönliche IP-Adresse definiert werden. Im Fall einesProblems ist der ursächliche Anwenderschnell erkannt.
  • 40. Secure Business Connectivity40Sichere Datenübertragung zwischenHome Office und Unternehmens-standort mit SSLMit HOB RD VPN blue edition wird sämt-liche Kommunikation zwischen dem End-gerät im Home Office und der Firmen-zentrale ausschließlich SSL-verschlüsseltübertragen. Dabei hat der Anwenderkeinerlei Möglichkeit diese Verschlüsse-lung auszuschalten oder anderweitig zuumgehen. HOB RD VPN unterstützt allegängigen Verschlüsselungsverfahreninklusive AES mit bis zu 256 Bit Schlüssel-länge. Darüber hinaus werden zu keinerZeit Daten lokal auf dem Endgerätgespeichert – Fernlösch-Optionen sindnicht nötig. Sollte das Gerät also verlorengehen oder gestohlen werden, muss keinillegaler Abfluss von Unternehmensdatenbefürchtet werden.„Wenn niemals Daten aufdem Endgerät gespeichertwerden, muss auch beiDiebstahl oder Verlust desGerätes kein Datenverlustbefürchtet werden.“
  • 41. Secure Business Connectivity41V.Die Kernfunktionen vonHOB RD VPN für einerfolgreiches Home OfficeKonzept im Detail
  • 42. Secure Business Connectivity42HOB Remote Desktop Computing:Zugriff auf Microsoft ServerHOB RD VPN bietet einen siche-ren Zugriff auf Windows ServerFarmen mit Remote Desktop Ser-vices. HOB WebSecureProxy, daszentrale Gateway-Element vonHOB RD VPN blue edition, schottet hier-für die einzelnen Windows Server vordem direkten Zugriff aus dem Internet ab.Ebenso werden durch ihn die Zugriffe aufdie einzelnen Server in Abhängigkeit derjeweiligen CPU-Last gesteuert. Es handeltsich hierbei um ein echtes Load Balancing.Selbst wenn viele Mitarbeiter vom HomeOffice zeitgleich auf die Server zugreifen,wird die Last optimal verteilt und eineperfekte Performance geboten. DasArbeitstempo wird nicht durch langeResponse-Zeiten gemindert, höchsteProduktivität garantiert!HOB Desktop-on-Demand: Zugriff aufArbeitsplatzrechnerMit HOB Desktop-on-Demand könnenAnwender auf firmeninterne WindowsArbeitsplätze zugreifen. Gerade beiTeilzeitkräften, die sich einen Arbeitsplatzteilen und nur zeitweise im Home Officearbeiten, eine gute Lösung. Die Firmen-rechner müssen dafür nicht eingeschaltetsein: HOB WebSecureProxy nutzt die inmodernen Rechnern implementierte Wa-ke-on-LAN Funktionalität, so dass dieZielrechnerauchüberdasInternetein-undausgeschaltet werden können. Das spartEnergiekosten, unterstützt Green-ITKonzepte und schont die Umwelt. Optio-nal ist auch ein Zugriff auf Macs und Unix/Linux Systeme möglich.
  • 43. Secure Business Connectivity43Abbildung 12: HOB Desktop-on-Demand„MitHOB Desktop-on-Demandeinfach auf Arbeitsplatz-rechner remotezugreifen.“
  • 44. Secure Business Connectivity44HOB VDI Business: Zugriff auf virtuali-sierte SystemeMit HOB VDI Business können nicht nurvirtualisierte Windows Server sondernauch virtualisierte Einzelplatz-Be-triebssysteme angesprochen werden.Einzige Voraussetzung ist hierfür, dassRDP (Remote Desktop Protocol) unter-stützt wird. Im Falle einer Virtual DesktopInfrastructure laufen diese in virtuellenMaschinen, die zentral im Rechenzent-rum vorgehalten werden. Dies reduziertden Administrationsaufwand etwa beimRoll Out von neuen Anwendungen underhöht die Sicherheit der Daten, da dieseimmer im Rechenzentrum verbleiben. Zu-dem lassen sich neue Desktops in Formvirtueller Maschinen mit wenigen Klicksbereitstellen. So können auch neue Mit-arbeiter im Home Office schnell auf diezentralen Unternehmensdaten und -Anwendungen zugreifen.Abbildung 13: Zugriff auf VDI-Systeme mit HOB VDI Business
  • 45. Secure Business Connectivity45HOBPhone: Telefonie mitVoice-over-IP (VoIP)WerdenSpracheundDatenüberdasselbeNetzwerk genutzt, kann die Telefonanlageeines Unternehmens auf VoIP umgestelltwerden – die Kosten sinken so deutlich.Zudem werden zahlreiche Kommunika-tions-Funktionen erst durch Sprach-/Datenkonvergenz sinnvoll, effizient oderüberhaupt möglich – beispielsweise dieEinbindung von Telearbeitsplätzen oderintelligentes Call-Management. AktuelleStudien gehen davon aus, dass bereitsmehr als 60% aller Großunternehmen ihreTelefonanalage auf VoIP umgestellt haben– Tendenz steigend. Zunächst verbindetman VoIP mit deutlich geringeren Telefon-kosten, gerade bei Auslandsgesprächen.Diese Annahme ist vollkommen richtig,doch kann eine gute VoIP-Lösung deut-lich mehr leisten, als Telefonkosten imUnternehmen zu senken. Mit VoIP kannvollkommen standortunabhängigimmer mit der Firmennummer telefoniertwerden – für die Anbindung von Mitarbei-tern im Home Office von großem Vorteil,unabhängig ob sich diese im In- oder Aus-land befinden. Zudem wird die Administ-ration entsprechend vereinfacht, Installa-tion, Konfiguration und Wartung könnenzentral erfolgen. Das spart zusätzlicheKosten und Aufwand: der IT Verantwort-liche kann seine Zeit effizienter nutzen.Deshalb ist in HOB RD VPN blue editionein webbasierter SIP-Client für sicheresVoIP bereits enthalten. HOBPhone funk-tioniert ohne Softwareinstallation amEndgerät. Nach erfolgreicher Authentifi-zierung wird lediglich HOBPhone in Formeines Java-Applets heruntergeladen.Abbildung 14: HOBPhone
  • 46. Secure Business Connectivity46HOB PPP-Tunnel: Vollständiger Zugriffauf das FirmennetzwerkHOB PPP Tunnel ersetzt den klassischenIPsec VPN Client und verbindet die Vor-teile eines IPsec VPNs mit der Einfach-heit einer SSL-Lösung. Das von HOB aufBasis des Point-to-Point-Protokolls(PPP) entwickelte Verfahren ermöglichtden vollen Netzwerkzugriff mit allen Pro-tokollen wie TCP, UDP und ICMP auf alleNetzwerkressourcen im internen Netz.Nutzbar ist diese Funktion ohne jegli-che Installation zusätzlicher Softwareoder Treiber auf dem Endgerät. Für nochmehr Sicherheit bei dem Netzwerkzu-griff können Regeln in einem Targetfil-ter definiert werden. Damit werden denAnwendern die Zugriffe auf bestimmteNetzwerkressourcen verwehrt oder er-laubt. HOB PPP Tunnel unterstützt vieleverschiedene Client-Plattformen. Selbst-verständlich erlaubt HOB PPP-Tunnel,wenn gewünscht, einen vollen NetzwerkZugriff auch vom Home Office aus.HOB Web File Access: Dateizugriffper WebbrowserÜber den HOB Web File Access kann si-cher von allen Client-Plattformen komfor-tabel auf Fileserver zuggegriffen werden.Der Zugang kann hierbei auf freigegebe-ne Netzlaufwerke erfolgen. Es wird ledig-lich ein HTML-fähiger Browser für denHOB Web File Access am Client voraus-gesetzt. Ideal auch für die Verwendung mitSmartphones und Tablets. So istder Anwender im Home Office nichtauf Desktop PCs und Notebooksbeschränkt. Allerdings ist gerade beimobilen Arbeitsplätzen der Zugriff aufUnternehmensressourcen mit einemmobilen Endgerät besonders effizient undkomfortabel.
  • 47. Secure Business Connectivity47HOB Universal Client: SSL-Verschlüs-selung lokaler ApplikationenFür Nicht-SSL-fähige Client-Soft-ware bietet der via Webbrowser herun-terladbare HOB WSP Universal Client dieFunktionalität eines lokalen Client-SSL-Gateways. Clientseitige TCP-Anfragen(Transmission Control Protocol) werdenan einem definierten TCP-Port angenom-men und an das entsprechende Zielsys-tem über den HOB WebSecureProxyweitergeleitet. Die Client-Applikationenrichten ihre Anfragen dazu an „local-host“ als Zielsystem. Zur Nutzung desHOB WSP Universal Client sind client-seitig keine lokalen Administratorrechtenotwendig.
  • 48. Secure Business Connectivity48VI.Fazit
  • 49. Secure Business Connectivity49hoch skalierbar. Dank seiner Performanceist auch das Arbeiten im Home Officenicht durch eine langsame Performancebehindert.Mit der mehrfach prämierten SecureRemoteAccessLösungHOBRDVPNundihren vielfältigen und innovativen Funktio-nen gelingt dem IT-Verantwortlichen derSpagat zwischen Bedienbarkeitund Sicherheit spielend. Mitarbeiter,die im Home Office arbeiten, könnenunkompliziert und schnell Zugriff auf zen-trale Unternehmensdaten und –Anwen-dungen erhalten, ohne dabei Risiken hin-sichtlich der Datensicherheit einzugehen.Dabei ist HOB RD VPN rein software-ba-siert, äußerst flexibel und individuell an dieUnternehmensgegebenheiten anpass-bar. HOB RD VPN kann mit beliebigerHardware eingesetzt werden und ist
  • 50. Secure Business Connectivity50ImpressumHOB GmbH & CO. KGSchwadermühlstr. 390556 CadolzburgVertreten durch: Klaus Brandstätter, Zoran AdamovicKontakt:Telefon: 0049-91037150Telefax: 0049-9103715271E-Mail: marketing@hob.deRegistereintrag:Eintragung im Handelsregister. Registergericht:Amtsgericht Fürth, Registernummer: HRA 5180Umsatzsteuer-ID: Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz: DE 132747002Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV: Klaus Brandstätter, Zoran Adamovic, Schwadermühlstr. 3, 90556 CadolzburgQuellenangaben für die verwendeten Bilder und Grafiken:Siehe Bildnachweise
  • 51. Secure Business Connectivity51Haftungsausschluss:Haftung für InhalteDie Inhalte dieser Präsentation wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewährübernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte in dieser Präsentation nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständenzu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinenGesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. BeiBekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.Haftung für LinksUnser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keineGewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zumZeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente in-haltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungenwerden wir derartige Links umgehend entfernen.UrheberrechtDie durch die Ersteller erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung undjede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads undKopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte dieser Präsentation nicht vom Ersteller erstellt wurden,werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzungaufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.
  • 52. Secure Business Connectivity52Quellen[1] Vgl. Gabler Verlag (Herausgeber),Gabler Wirtschaftslexikon, Stichwort:Telearbeit, online im Internet: http://wirt-schaftslexikon.gabler.de/Archiv/76619/telearbeit-v6.html[2] Vgl. Institut der deutschen Wirt-schaft, Future Foundation (2006)[3] Vgl. Ipsos Studie, Janu-ar 2012, online im Internet: http://knowledgecenter.ipsos.de/docde-tail.aspx?c=1021&sid=67F6B1C4-CC4A-4636-A948-1860-CB7A00B1&did=c6bffe27-7078-4b0e-8d42-6f1d49d85957[4] Vgl. Sage Software GmbH /Smart-Research GmbH, Feb. 2012[5] Markus Albers, Morgen komm ichspäter rein, 2006[6] Statistisches Bundesamt, 2009,online im Internet: https://www.desta-tis.de/DE/Publikationen/STATmagazin/Arbeitsmarkt/2009_10/2009_10PDF.pdf?__blob=publicationFileBildnachweiseS.1 - Philip DateS.2 - R. Michael StuckeyS.4 - dashek, Pavel PospisilS.5 - Chris BernardS.6 - almagamiS.9 - Igor Skrynnikov, Yuri ArcursS.10 - Ingram Publishing, CreatasS.11 - Jacob WackerhausenS.13 - Marina BorodjievsS.15 - ThinkstockS.19 - Matthias PahlS.21 - V. Kochelaevskiy, A. SlobodkinS.22 - ThinkstockS.30 - Lai Leng YiapS.31 - pressure UAS.35 - ktsimageS.37 - FuseS.38 - Andrea Danti, Andy BrownS.39 - Pei Ling HooS.40 - David Sacks, JupiterimagesS.46 - Dmitry RukhlenkoS. 47 - Zoonar RF, Yury Salauyou (alle Thinkstock)
  • 53. Secure Business Connectivity53UnternehmensprofilHOB GmbH & Co. KG ist ein mittelstän-disches deutsches Unternehmen, dasinnovative und mehrfach prämierte Soft-ware-Lösungen entwickelt und weltweitvermarktet. Die Kernkompetenzen desbereits 1964 gegründeten und erfolgrei-chen Unternehmens umfassen Server-based Computing, sicheren Remote-Ac-cess sowie VoIP und Virtualisierung, die inkleinen, mittleren und Großunternehmenzum Einsatz kommen. Produkte sinddurch das BSI (Bundesamt für Sicherheitin der Informationstechnik) nach CommonCriteria zertifiziert. HOB beschäftigt heutein seiner Cadolzburger Zentrale und sei-nen Geschäftsstellen weltweit ca.120Mitarbeiter, die Hälfte davon in der Ent-wicklung. HOB unterhält Niederlassun-gen in Malta und den USA und hat einPartnerunternehmen in Mexiko.Kontakte und AdressenHOB GmbH & Co. KGSchwadermühlstr. 390556 CadolzburgTelefon +49 9103 715 0Telefax +49 9103 715 3271E-Mail: marketing@hob.deAuslandsniederlassungenMalta, New YorkBesuchen Sie uns im World Wide Web:http://www.hob.dehttp://www.hobsoft.comÄnderungen und Irrtümer vorbehalten. Produktangaben entsprechen dem Stand: August 2012.Alle erwähnten Warenzeichen sind Eigentum ihrer Inhaber.Text: Sabrina SturmLayout: Maximilian Göppner