Kalbsröllchen mit philipp

342 views

Published on

Tourismusschule Bad Hofgastein,
Kochen,
Kalbsröllchen mit Philipp

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
342
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
3
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Kalbsröllchen mit philipp

  1. 1. Kalbsröllchen mit Philipp<br />
  2. 2. 07:30 Uhr, noch sieht die Lehrküche ziemlich verwaist aus.<br />
  3. 3. „Guten Morgen Herr Hofer, ich bin wie immer der Erste!“<br />
  4. 4. „Um Himmelswillen, was ist denn das für eine Kochmütze? Philipp, du hast noch genau 2 Minuten um das in Ordnung zu bringen! Außerdem werde ich heute ganz besonders auf dich ein Auge werfen!“<br />
  5. 5. 24 Sekunden später.<br />
  6. 6. „…bitte sehr, alles für 4 Portionen vorbereitet!“<br />
  7. 7. Zutaten:<br />4 Stück Kalbsschnitzel à ca. 130 g2 Scheiben Toastbrot40 g Zwiebel60 g gekochter SchinkenPetersilie1 ganzes EiSalz, Pfeffer, Muskat1/16 l Weißwein1/4 l Sc. demiglace1/16 l ObersButter<br />
  8. 8. «…übrigens Herr Hofer, dieses Kalbfleisch hat mittelgrobe Fasern, ist sehr mager und wenig durchwachsen, somit stelle ich fest dass es sich um Schnitzel vom Kaiserteil handelt!“ <br />
  9. 9. „Kluges Köpfchen, ich sehe dass du vom Fleisch etwas verstehst! Beginne jetzt bitte mit der Zubereitung!“<br />
  10. 10. Zwiebel fein schneiden.<br />
  11. 11. Schinken klein schneiden.<br />
  12. 12. Toastbrot in Würfel schneiden und in eine Schüssel geben.<br />
  13. 13. Petersilie fein hacken.<br />
  14. 14. Butter in einer Sauteuse erhitzen, darf ohne weiteres nussbraun werden<br />
  15. 15. Zwiebel und<br />
  16. 16. Schinken in der Butter glasieren.<br />
  17. 17. Toastbrot mit Zwiebel und Schinken, gehackter Petersilie,<br />
  18. 18. einem Ei,<br />
  19. 19. Salz,<br />
  20. 20. Pfeffer,<br />
  21. 21. und einer Messerspitze Muskat,<br />
  22. 22. gut mischen.<br />
  23. 23. „Jetzt werde ich das Fleisch vorbereiten“<br />
  24. 24. „Herr Hofer, haben Sie einen Klopfer?“<br />
  25. 25. „Waaaas?? Ich denke ich höre nicht richtig!!“<br />
  26. 26. „Entschuldigung, ich habe natürlich einen Schnitzelklopfer gemeint!“<br />
  27. 27. Schnitzel dünn klopfen.<br />
  28. 28. Fülle auf das Fleisch geben, Ränder frei lassen.<br />
  29. 29. Die seitlichen Ränder einklappen.<br />
  30. 30. Fleisch einrollen.<br />
  31. 31. An den Seiten mit Zahnstochern fixieren.<br />
  32. 32. Fleisch salzen und pfeffern.<br />
  33. 33. Öl in einer Kasserolle erhitzen.<br />
  34. 34. Die Röllchen in etwas Mehl wenden.<br />
  35. 35. Auf allen Seiten im heißen Öl anbraten und wieder heraus nehmen<br />
  36. 36. Bratensatz mit Weißwein ablöschen.<br />
  37. 37. Die Sauce demiglace dazu geben und aufkochen lassen.<br />
  38. 38. Fleisch wieder in die Kasserolle, geben,<br />
  39. 39. zudecken<br />
  40. 40. und ca. 30 Minuten bei schwacher Hitze dünsten lassen.<br />
  41. 41. „Hallo Philipp, Pause ist später, kümmere dich bitte jetzt auch um eine Beilage. Durchstöbere den Kühlschrank und schau nach ob du etwas Passendes findest!“<br />
  42. 42. Die Beilagen<br />„…noch ein paar hausgemachte Nudeln dazu.“<br />„Wir haben schönes frisches Gemüse…“<br />
  43. 43. Die fertigen Röllchen aus der Sauce nehmen.<br />
  44. 44. Zudecken und warm stellen.<br />
  45. 45. Sauce Fertig machen<br />Sauce durch ein feines Sieb passieren,<br />mit Obers und<br />kalter Butter aufmixen.<br />
  46. 46. Zahnstocher aus den Röllchen entfernen.<br />Fleisch schräg aufschneiden und anrichten.<br />
  47. 47. Voila!!<br />
  48. 48. Das war‘s !!<br />© Markus Rettenbacher, Philipp Stocker<br />

×