• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
Gorkana Breakfast Briefing_with_SZ
 

Gorkana Breakfast Briefing_with_SZ

on

  • 401 views

 

Statistics

Views

Total Views
401
Views on SlideShare
401
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
5
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Gorkana Breakfast Briefing_with_SZ Gorkana Breakfast Briefing_with_SZ Presentation Transcript

    • Pressefrühstück mit der Süddeutschen Zeitung Zu Gast bei Diskutieren Sie mit #GorkanaSZ auf @Gorkana_DE
    • September 13 / ak Profil Karriere: 2007 - Süddeutsche Zeitung, Ressortleiter Wirtschaft 1999 - bis heute - Süddeutsche Zeitung, Leitender Redakteur 2010 - bis heute - Phoenix, FORUM MANAGER, Moderator 1995-1999 - Handelsblatt, Düsseldorf, Redakteur und zuletzt Ressortleiter Wirtschaftspolitik Offenbach-Post, Ressortleiter Politik 1985 - Offenbach-Post, Redakteur Veröffentlichungen: 2012 - Lang lebe der Euro!, Süddeutsche Zeitung Edition 2010 - Viel Geld haben, Econ 2009 - Ausplünderung der Mittelschicht, DVA 2006 - Deutschland, falsch regiert?, Hanse Bildung: 2001 - Die Welthandelsorganisation (WTO). Funktion, Status, Organisation, Promotion 1984 - Frankfurt, Lausanne, Tübingen, Rechtswissenschaft und Volkswirtschaftslehre Geburtsjahr: 1959
    • September 13 / ak  Die Süddeutsche Zeitung klare Nr. 1: Mit einer verkauften Auflage von knapp 420.000 Exemplaren täglich erreicht die Süddeutsche Zeitung 1,43 Millionen Leser. Damit ist sie weiterhin die Nr. 1 unter den überregionalen Qualitätstageszeitungen.  Hohe SZ-Exklusivleseranteile: Die Überschneidungen zwischen SZ-Lesern und Lesern anderer überregionaler Qualitätstageszeitungen sind gering: Sie liegen bei etwa 5%.  Pro Süddeutsche in Top-Zielgruppen: Die SZ zeigt ihre Stärke in gehobenen, einkommensstarken oder konsumorientierten Zielgruppen.  Nr.1 der Business-paper: Bei den Top-Entscheidern in Wirtschaft und Verwaltung ist die SZ laut LAE 2013 die meistgelesene Qualitätszeitung.  Die Marke Süddeutsche Zeitung auf allen Kanälen erfolgreich: Insgesamt lesen lt. ACTA 2012 3,54 Millionen Personen mind. ein SZ-Produkt – via Print, Online oder App. Das Wichtigste in Kürze Mafo/Sep-13/ss 3 N:BasicsSonstdiversepptDeckblatt_wichtigste_in_kuerze_0713.pptx Quellen: IVW Auflagenliste II. Quartal 2013 verkaufte Auflage Mo-Sa; Media-Analyse (agma) 2013 Tageszeitungen; deutschsprachige Bevölkerung ab 14 Jahre; Leseranalyse Entscheidungsträger (LAE) 2013; Allensbacher Computer- und Technikanalyse (ACTA) 2012
    • September 13 / ak Mafo/Sep-13/ssN:BasicsMA2013pptxls4uereg_rollen_0713.pptx 4 Mit Abstand Marktführer 1,43 Millionen Leser täglich: Die Süddeutsche Zeitung * Welt/Welt kompakt Quelle: Media-Analyse (agma) 2013 Tageszeitungen; deutschsprachige Bevölkerung ab 14 Jahre Bevölkerung ab 14 Jahre 70,33 Mio. Personen Mit 1,43 Millionen Lesern durch- schnittlich täglich führt die Süd- deutsche Zeitung in der aktuellen Media-Analyse jetzt mit noch größerem Abstand die Gattung der überregionalen Qualitätstages- zeitungen an. 1.430.000 Leser 880.000 Leser 790.000 Leser* 470.000 Leser
    • September 13 / ak Bundesrepublik ohne Kernverbreitungsgebiet Frankfurter Allgemeine 630.000 Leser* Kernverbreitungsgebiet Frankfurter Allgemeine 240.000 Leser* Mafo/Juli2013/akN:BasicsMA2013ppt/kvg2_sz_faz_0713.pptx 5 Regional stark – überregional bedeutend Süddeutsche Zeitung 1.430.000 Leser Frankfurter Allgemeine 880.000 Leser 920.000 nationale SZ-Leser Bundesweit verbreitete Abonne- ment-Tageszeitungen haben im Regelfall eine regionale Verankerung am Ort des Verlages. Nur in diesen lokalen Kernverbreitungsgebieten erfüllen sie zusätzlich die Funktion von Regionalzeitungen mit täglichen Lokalteilen. Außerhalb werden sie als nationale Tageszeitung genutzt. Kernverbreitungsgebiet Süddeutsche Zeitung 510.000 Leser Bundesrepublik ohne Kernverbreitungsgebiet Süddeutsche Zeitung 920.000 Leser * Rundungsdifferenzen möglich KerFürstenfeldbruck, Starnberg, Bad Tölz-Wolfratshausen; deutschsprachige Bevölkerung gesamt ab 14 Jahre: 2,28 Mio. Personen Kernverbreitungsgebiet FAZ: definiert entsprechend Verbreitungsgebiet Rhein-Main-Media (RMM); Bevölkerung gesamt ab 14 Jahre: 3,47 Mio. Personen Quelle: Media-Analyse (agma) 2013 Tageszeitungen; deutschsprachige Bevölkerung ab 14 Jahre; nverbreitungsgebiet SZ: Stadt und Landkreis München sowie die Landkreise Dachau, Ebersberg, Erding, Freising,
    • September 13 / ak 6 Quellen: Marktforschung „The Digital Day“, TOMORROW FOCUS MEDIA, n=2.021 Medien begleiten uns über den ganzen Tag hinweg. Besonders die digitalen Medien nehmen einen großen Teil unseres Tages ein. Digital
    • September 13 / ak 7 Quelle: (1) AGOF Internet Facts 2013 – 05 (Einzelmonat Mai 2013) l (2) IVW Juni 2013 l (3) AGOF Mobile Facts 2012 – II l (4) Interne Auswertung Juni 2013, Gesamtreichweite l (5) Interne Auswertung, Juni 2013 Display 6,70 Mio. Unique User/Monat (1) 213 Mio. PI / Monat (2) Mobile 1,1 Mio. Unique Users/Monat (3) 30,8 Mio. PI / Monat (4) Tablet Apps 20.000 Abonnenten5 230.000 App- Downloads (5) Digital
    • September 13 / ak Mafo/Sep-13/akN:Suedd_deIVWOnline2013pptxls/visits_UUmonat_ueberreg_0713.pptx 8 Visits pro Monat Durchschnitt Januar-März 2013 Visits und Unique User Quellen: Visits: Verlagseigene Berechnung auf Basis IVW online Januar-März 2013, Durchschnitt Unique User: Internet facts (AGOF) 2013-03, Januar-März 2013 Unique User pro Monat Durchschnitt Januar-März 2013 44.133.218 28.504.754 48.304.403 16.978.264 Süddeutsche.de FAZ.net DieWelt online Handelsblatt.com Visits 6.690.000 3.970.000 8.860.000 2.790.000 Süddeutsche.de FAZ.net DieWelt online Handelsblatt.com UniqueUser proMonat
    • September 13 / ak Mafo/Sep-13/ssN:BasicsLae2013pptxlsRang_Online_NpW_0613.pptx 9 *Kein Smartphone-App-Angebot Quelle: Leseranalyse Entscheidungsträger (LAE) 2013 Entscheidungsträger gesamt in Deutschland 2.713.000 Personen Die App-Angebote der Süddeutschen bei Entscheidern ganz vorn abs. in% Rg abs. in% Rg Entscheidungsträger gesamt 2.713.000 100,0 2.713.000 100,0 Süddeutsche Zeitung 147.000 5,4 1 94.000 3,5 1 Frankfurter Allgemeine 121.000 4,5 2 78.000 2,9 2 Die WELT 113.000 4,2 3 75.000 2,7 3 Handelsblatt 102.000 3,7 4 65.000 2,4 4 Die ZEIT 65.000 2,4 5 47.000 1,7 5 VDI nachrichten 50.000 1,8 6 32.000 1,2 6 Frankf. Allg. Sonntagszeitung* 30.000 1,1 7 Smartphone-App Tablet-App Nutzer pro Woche (NpW) Nutzer pro Woche (NpW)
    • September 13 / ak 10 Quelle: AGOF Internet Facts 2013-03 (durchschnittlicher Monat, Q1/2013), Vorfilter: Onliner-WNK l * Onliner-WNK: Weitester Nutzer Kreis (Nutzung in den letzten drei Monaten Reichweitenentwicklung