Your SlideShare is downloading. ×
  • Like
Mehr Energie-Effizienz in Gebäuden mit EE2 von Ecofective
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×

Now you can save presentations on your phone or tablet

Available for both IPhone and Android

Text the download link to your phone

Standard text messaging rates apply

Mehr Energie-Effizienz in Gebäuden mit EE2 von Ecofective

  • 162 views
Published

Ecofective ist ein schnell wachsendes, schwedisch-deutsches Unternehmen, das eine wissenschaftlich erprobte und äußerst widerstandsfähige IT-basierte Lösung für das Energiemanagement von Gebäuden …

Ecofective ist ein schnell wachsendes, schwedisch-deutsches Unternehmen, das eine wissenschaftlich erprobte und äußerst widerstandsfähige IT-basierte Lösung für das Energiemanagement von Gebäuden anbietet.

Published in Technology
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
162
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0

Actions

Shares
Downloads
2
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. In Bestandsimmobilien Energie und Kosten sparen Kurzprofil Ecofective und Energiemanagement-System EE2 Kurzpräsentation Von: Dirk Uhlemann Ecofective GmbH www.ecofective.com © 2013
  • 2. Über Ecofective • 2009 gegründet als Beratung in Stockholm, 2012 von Mats Pettersson und Dirk Uhlemann erweitert zur Ecofective AB/GmbH für IT-gestütztes Energie-Management und -Contracting. • Management-Team mit über 20 Jahren Erfahrung in der Entwicklung und Implementierung von IT-basierten Lösungen für das effiziente Energiemanagement in Gebäuden. • Wissenschaftlich erprobtes Energiemanagement-System EE2, aktuell in mehr als 120 großen Wohn- und Bürogebäuden in Deutschland und Schweden im Einsatz. • Vergleichsmessungen des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik IBP bestätigen signifikante Einsparungen beim Heizenergieverbrauch durch das Energiemanagement-System EE2*. • Aktuell wächst Ecofective in Deutschland und Schweden, in Kürze wird ein innovatives Modell für das Energie-Contracting verfügbar sein. • Zum Ecofective Partnernetzwerk zählen u.a. die Schwedische Energiebehörde, die Königlich Technische Hochschule Stockholm (KTH) und Business Sweden. * IBP Mitteilung 523, Juli 2013, http://www.ecofective.com/images/downloads/in-the-media/2013-07-30-IBP-Report-de.pdf Kurzpräsentation DE_v5 | 04.10.2013 2
  • 3. Business Fokus In Bestandsimmobilien Energie und Kosten sparen Global Regional Bestehende Gebäude • Weltweit • Land • IT-basiertes System EE2 für mehr Energieeffizienz • EU • Region • 13 bis 25 Prozent weniger Heizenergie • Stadt • geringe Investitionen von 1 bis 3 €/m2 • ein Prozent der üblichen Sanierungskosten • schnelle Amortisation < 24 Monate • Installation in weniger als einem Tag • Datenpool für zukünftige Investitionen • Energiesignatur, Energie-Contracting Kurzpräsentation DE_v5 | 04.10.2013 3
  • 4. Viele Faktoren beeinflussen die Energiebilanz eines Gebäudes Zeitfenster D. Langfristig (Jahre – Jahrzehnte) A. Unmittelbar (Minuten – Stunden) Einflussfaktor: Kompensiert durch: Einflussfaktor: Kompensiert durch: Alterung thermisch relevanter Bauteile • Investitionen in die Infrastruktur Außentemperatur/ Klimatische Bedingungen • Vorlauftemperatur der Heizungsanlage • Thermostat der Heizung Andere interne Wärmequellen/erzeuger • Thermostat der Heizung Nutzerverhalten • Thermostat der Heizung Energiebilanz des Gebäudes C. Mittelfristig (Monate – Jahre) B. Kurzfristig (Tage – Monate) Einflussfaktor: Kompensiert durch: Einflussfaktor: Kompensiert durch: Mieterverhalten • Kommunikation • Wartungsdienst Anpassung der Heizkurve • Instandhaltung, Wartungsdienst Alterung der Systeme • Instandhaltung, Wartungsdienst Anpassung des Lüftungsbetriebs • Instandhaltung, Wartungsdienst Ersatz am Ende der Lebensdauer • Investitionen in die Infrastruktur Hydraulischer Abgleich • Instandhaltung, Wartungsdienst Kurzpräsentation DE_v5 | 04.10.2013 4
  • 5. EE2 Zusatznutzen in allen Zeitfenstern Thermodynamische Optimierung (TDO) ergänzt das bestehende Steuerungs-/Regelsystem • Durch TDO generierte Einsparungen refinanzieren Investitionen u. Betriebskosten in wenigen Jahren • Abweichungen vom Regelbetrieb werden automatisch gemeldet • Umfassender Datenpool für die Analyse • Veränderungen des Energieprofils • Analysen vorher/nachher, “on”/”off” • Kontinuierliche Aktualisierung d. Energiesignatur: • Aktuelle Energiebilanz • Vergleichsanalysen mit ähnlichen Gebäuden • Planungsindikatoren und Zielvorgaben • Verbesserte Datenbasis für Bewertungen: • Unternehmensbewertung • Refinanzierung • Anlagen-/Vermögensbewertung EE2 Analytics TDO Engine Investitionsempfehlungen und -entscheidungen Direkter Einfluss Energiesignatur, Datenbank EE2 Analytics EE2 Analytics Instandhaltung, Wartungsdienst, Investitionen, soz. Verantwortung Direkter Einfluss, Wartungsdienst Kurzpräsentation DE_v5 | 04.10.2013 5
  • 6. Unser aktuelles Angebot Ihre Vorteile durch die thermodynamische Optimierung (TDO) mit EE2 • Modernste Software für die thermodynamische Optimierung von Bestandsimmobilien mit Modulen für die Datenerfassung und Analyse in Echtzeit, umfassende Daten für zukünftige Investments. • Bis zu 25 Prozent Einsparungen von Heizenergie, Investition unter einem Prozent im Vergleich zur klassischen Sanierung – das bedeutet Kosten von 1-3 €/m² statt z.B. 200-500 €/m². • IT-gestütztes System, kompatibel mit der vorhandenen Gebäudeleittechnik (GLT) und Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen (HLK) aller Altersklassen, betrieben mit Gas, Öl oder Fernwärme. Kurzpräsentation DE_v5 | 04.10.2013 6
  • 7. Charakteristika EE2 Eine bezahlbare IT-basierte Lösung für mehr Energieeffizienz in Bestandsimmobilien • Software für Datenerfassung und thermische Optimierung – Eigenentwicklung • Standardsystem für den Einsatz in der Breite, installiert in weniger als einem Tag • Kompatibel mit Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen aller Art (Gas, Öl, Fernwärme) • Einsatz in Verbindung mit der bestehenden Heizung (HLK) und Gebäudeleittechnik (GLT) • Datenerfassung und Analysen in Echtzeit für Temperatur, Thermodynamik und Prognosen • Bezahlbare Lösung für bestehende Gebäude, die verfügbare IT-Kapazitäten nutzt Key Elements of EE2: 1. Wireless Indoor Temperature Sensors, Central Unit; 2. Mini Weather Station; 3. Climate Chamber including HVAC Sensor Controller; 4. BSU, Building Service Unit; 5. Tunnelled VPN; 6. BOC, Building Operations Centre; 7. HVAC (Heating, Ventilation and Air Conditioning); 8. Wired Temperature Sensors Kurzpräsentation DE_v5 | 04.10.2013 7
  • 8. Thermodynamische Optimierung (TDO) mit EE2 Die Nutzung der freien Heizleistung reduziert den Zukauf von Energie 1. Thermodynamisches Gebäudeverhalten 2. Laufende Berechnung der freien Heizleistung 3. Ermittlung der Vorlauftemperatur 4. Laufende Systemüberwachnung • Vorlauftemperatur als Funktion der Heizkörperleistung (P radiator) • Laufende Anpassung der Temperatur in der Kammer U • HGeb.-Wert • Heizungssystem • Heizkörper • Lüftung • Personen/Verbrauch • Merkmale der Fassade • Äußere Klimafaktoren • Heizkurve des Heizsystems ist im EE2 nachgebildet • Die entsprechende Außentemperatur für die gesuchte Vorlauftemperatur wird bestimmt • Permanente Überprüfung der Ergebnisse • Anpassungen an das thermodynamische Modell sofern erforderlich Kurzpräsentation DE_v5 | 04.10.2013 8
  • 9. Der wissenschaftliche Beweis* Fraunhofer Institut für Bauphysik IBP • Ort: Holzkirchen bei München • Projektdesign: Vergleichende Messungen in zwei identischen Einfamilien-Testhäusern, eines ausgestattet mit dem Ecofective System EE2, eines nicht • Testzeitraum: Mitte Januar bis Ende April 2013 • Ergebnis: 13 Prozent weniger Gasverbrauch bei Einsatz des Energiemanagement-Systems EE2. Hochgerechnet lassen sich während einer gesamten Heizperiode rund 20 Prozent Wärmeenergie einsparen Energie-Einsparung: 13% * IBP Mitteilung 523, Juli 2013, http://www.ecofective.com/images/downloads/in-the-media/2013-07-30-IBP-Report-de Kurzpräsentation DE_v5 | 04.10.2013 9
  • 10. Erfolgreiche Anwendungen Studentenwohnheim • Ort: Frankfurt am Main • Gebäudetyp: Mehrfamilienhaus, das als Studentenwohnheim genutzt wird • Wohnfläche: 4.500 m2 • Investition: 9.000 €; 2,00 €/m2 • Installationszeit: Weniger als ein Tag • Messungen: Seit Q4 2012 • Wärmeenergieverbrauch: 110 kWh/m2*a ohne Ecofective System, 90 kWh/m2*a mit • Ergebnisse: Einsparungen in Höhe von 4.600 € pro Jahr, Amortisation in 24 Monaten Energie-Einsparung: 18,2% Kurzpräsentation DE_v5 | 04.10.2013 10
  • 11. Erfolgreiche Anwendungen Mehrfamilienhaus • Ort: Frankfurt am Main. • Gebäudetyp: Mehrfamilienhaus. • Wohnfläche: 9.270 m2 • Investition: 9.000 €; <1,00 €/m2 • Installationszeit: Weniger als ein Tag. • Messungen: Seit Q4 2012. • Energieverbrauch: 125 kWh/m2/a ohne Ecofective System, 108 kWh/m2/a mit. • Ergebnisse: Einsparungen in Höhe von 7.000 € pro Jahr, Amortisation in 16 Monaten. Energie-Einsparung: 13,6% Kurzpräsentation DE_v5 | 04.10.2013 11
  • 12. Erfolgreiche Anwendungen Mehrfamilienhaus • Ort: Berlin/Marzahn • Gebäudetyp: Mehrfamilienhaus • Wohnfläche: 8.728 m2 • Investition: 12.600 €, <1,45 €/m2 • Installation: Weniger als ein Tag • Messungen: Seit Q1 2013 • Wärmeenergieverbrauch: 96 kWh/m2/a ohne Ecofective System, 74 kWh/m2/a mit • Ergebnisse: Einsparungen in Höhe von 9.600 € pro Jahr, Amortisation in 16 Monaten Energie-Einsparung: 22,9% Kurzpräsentation DE_v5 | 04.10.2013 12
  • 13. Erfolgreiche Anwendungen Mehrfamilienhaus • Ort: Südlich von Stockholm, Schweden • Gebäudetyp: Mehrfamilienhaus mit 80 Wohnungen, verteilt auf acht Etagen • Wohnfläche: 6.200 m2 • Investition: 15.000 €, 2,40 €/m2 • Installationszeit: Weniger als ein Tag • Messungen: Seit Ende 2010 • Energieverbrauch: 127 kWh/m2/a ohne Ecofective System, 111 kWh/m2/a mit • Ergebnisse: Amortisation in 1,7 Jahren, Energieeinsparungen bis zu 14% pro Jahr Energie-Einsparung: 12,6% Kurzpräsentation DE_v5 | 04.10.2013 13
  • 14. Erfolgreiche Anwendungen Verwaltungsgebäude • Ort: Uppsala, Schweden • Gebäudetyp: Verwaltungsgebäude der schwedischen Regierung, vier Etagen • Wohnfläche: 11.894 m2 • Investition: 18.000 €, 1,50 €/m2 • Installationszeit: Weniger als ein Tag • Messungen: Seit Ende 2010 • Energieverbrauch: 40 kWh/m2/a Heizenergie, 35 kWh/m2/a für die Kühlung • Ergebnisse: Amortisation in 2,1 Jahren, Energieeinsparungen in Höhe von jeweils 14% pro Jahr für Heizung und Kühlung Energie-Einsparung: 14% Kurzpräsentation DE_v5 | 04.10.2013 14
  • 15. Herausforderungen Lassen Sie uns darüber sprechen • Zum Erreichen der hochgesteckten europäischen Energie-Effizienzziele fehlen nach wie vor präzise und zuverlässige Indikatoren zur Messung der Energiebilanz von Gebäuden. Gründe: • Es gibt unendlich viele verschiedene HLK-Systeme, deren Daten bisher gar nicht oder nur teilweise zu hohen Kosten erfasst und vergleichbar gemacht werden können • Komplexe gesetzliche Rahmenbedingungen für die Wertschöpfung in der Energie- und Immobilienwirtschaft machen es Eigentümern schwer, Einsparungen an die Mieter weiterzugeben. • Die energetische Optimierung eines Gebäudes beruht auf vielen Einzelmaßnahmen, die erst im Zusammenspiel signifikante Verbesserungen der Energiebilanz bewirken. Kurzpräsentation DE_v5 | 04.10.2013 15
  • 16. Herausforderungen Lassen Sie uns darüber sprechen „Wie können wir unsere Investition in ein Energiemanagement-System so schnell wie möglich refinanzieren?“ „Wie lösen wir diesen klassischen Interessenskonflikt: Unser Fernwärmeanbieter möchte so viel wie möglich verkaufen und wir wollen die Energiemenge, die wir von ihm beziehen, kontinuierlich verringern?“ „Wie können wir es am besten organisieren, dass unsere Mieter von den erzielten Einsparungen bei den Heizkosten auch tatsächlich (mit-) profitieren?“ „Wie können wir die Bundesregierung und die Entscheider auf EU-Ebene motivieren, die Rahmenbedingungen für EnergieEffizienz-Projekte zu verbessern, die andere Wege gehen als die klassische Gebäudesanierung?“ Kurzpräsentation DE_v5 | 04.10.2013 16
  • 17. Kontakt Deutschland: Ecofective GmbH Pasinger Strasse 2 D-82152 Planegg Schweden: Ecofective AB Waterfront Building, Klarabergsviadukten 63 1tr. Box 190, SE-101 23 Stockholm Dirk Uhlemann Geschäftsführer Deutschland Telefon: +49 89 212 312 120 Mobil: +49 173 288 89 82 Fax: +49 89 212 312 199 eMail: dirk.uhlemann@ecofective.com Mats Pettersson CEO Ecofective Mobil: +46 70 626 07 02 Telefon (Zentrale):+46 8 577 28 30 Fax: + 46 8 692 65 01 eMail: mats.pettersson@ecofective.com Kurzpräsentation DE_v5 | 04.10.2013 17