• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
GW Orange Globe Ausgabe 1/2012
 

GW Orange Globe Ausgabe 1/2012

on

  • 579 views

Das Air & Sea Magazin von Gebrüder Weiss. Informationen rund um das Thema Luft- und Seefracht. Ausgabe 1/2012

Das Air & Sea Magazin von Gebrüder Weiss. Informationen rund um das Thema Luft- und Seefracht. Ausgabe 1/2012

Statistics

Views

Total Views
579
Views on SlideShare
579
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    GW Orange Globe Ausgabe 1/2012 GW Orange Globe Ausgabe 1/2012 Document Transcript

    • Osterweiterung Der erste Schritt Eine geniale in Orange-Blau in den Kaukasus Kombination In Japan wurde JHB Express übernommen In der Region, der künftigen Drehscheibe Im GW-Förderprogramm „Orange Future“ und mit Weiss-Röhlig Vietnam gibt’s neue zwischen Europa und Ostasien, hat GW ein sitzen Akademiker und Praktiker im selben Verstärkung fürs Netzwerk. Seite 3 Joint Venture gegründet. Seiten 6/7 Boot. Mehr darüber auf Seite 801/2012 Das Air & Sea-Magazin von Gebrüder Weiss
    • orange globe – editorial orange globe speditions-abc Gut zu wissen – Informatives für Vietnam- und Japantransporte GW verbindet – auch Erdteile Über Güter hinaus hat Gebrüder Weiss in den vergangenen Monaten vieles bewegt. Zum einen haben wir uns in Japan Vietnam durch den Zusammenschluss mit einem regionalen Trans- • Sprache auf Dokumenten sowie Verpackungsmarkierungen: portspezialisten besser aufgestellt. Zum anderen haben Englisch bzw. im Import auch Vietnamesisch. wir mit Vietnam und Georgien zwei neue Landesorganisa- • Verzollungen können am Flughafen oder am Terminal des Spediteurs gemacht wer- tionen gegründet. Die Schauplätze unseres jüngsten Engagements in den. Zollstunden: montags bis freitags von 8.00 bis 11.30 Uhr und von 13.30 bis Fernost könnten unterschiedlicher nicht sein. Auf der einen 16.30 Uhr, nach Rücksprache auch außerhalb der Amtszeiten bzw. an Samstagen. Seite Japan, das erste „Wirtschaftswunder-Land“ Asiens, • Benötigte Importdokumente: Handelsrechnung, Ursprungszeugnis, Importlizenz auf der anderen Seite Vietnam, eines jener wirtschaftlichen Entwicklungsländer, die derzeit auf der Überholspur sind. für bestimmte Waren. Im Land der aufgehenden Sonne sind wir schon viele Jahre tätig, erst über Partner, seit 2008 über Weiss-Röhlig Japan. Mit der Übernahme von JHB Express in Tokio und Osaka Japan Import haben wir uns auch hier zu einem vollwertigen Spediteur • Sprache auf Dokumenten: Japanisch oder Englisch. mit internationaler Ausrichtung entwickelt. • Drei Importsysteme: 1. Automatic Approval System (AA) für liberalisierte Waren In Vietnam verfügen wir ebenfalls über entsprechende 2. Automatic Import Quota System (AIQ) für liberalisierte Waren, die nicht Erfahrung im Netzwerk – speziell durch unseren Partner Röhlig, der dort seit zehn Jahren mit einer Repräsentanz kontrolliert werden, aber mengenmäßig limitiert sind 3. Import Quota System vertreten ist. Vor dem Hintergrund, dass Produktionsun- (IQ) für Waren, die in der Negativliste geführt sind. ternehmen zunehmend in Richtung Vietnam abwandern, • Benötigte Dokumente: Handelsrechnung (vom Versender signiert) mit folgenden darunter viele unserer Kunden, war die Gründung von Weiss-Röhlig Vietnam für uns ein klarer Schritt. Den Markt, Angaben: Markierungen, Anzahl der Packstücke, Warenbezeichnung, HS-Code zu dessen bedeutendsten Exportprodukten Konsumgüter sowie Menge & Wert der Ware; Ursprungszeugnis; gegebenenfalls Importlizenz. und Rohöl zählen, bedienen wir mit zwei Standorten und • Wichtig: Auf dem Transportdokument HAWB muss immer eine Frachtrate stehen weiterhin in enger Zusammenarbeit mit dem langjährigen Röhlig-Repräsentanten. (prepaid oder collect). Ansonsten wird für die Bemessungsgrundlage des Zolls Neben der Ausweitung unseres Netzwerks in Fernost die IATA-Rate herangezogen, die in der Regel höher ist. verfolgen wir allerdings noch ein zweites, langfristiges • Auf bestimmten Flughäfen ist es bereits möglich, per e-Freight zu versenden. Ziel: die europäische Organisation mit Fernost zu verbin- den. Die Idee, die Seidenstraße bei GW Realität werden zu lassen, ist keineswegs neu. Jetzt legen wir jedoch einen stärkeren Fokus darauf. Die Neueröffnung von Gebrüder Weiss Georgien ist diesbezüglich ein weiterer Meilenstein. Kritisch betrachtet Dadurch wollen wir die Kaukasusregion für uns erschlie- ßen; eine äußerst spannende Region, die sich mitten im Umbruch befindet und in der unterschiedliche politische Verhältnisse herrschen. Keine Frage, der Weg nach China ist noch weit, aber wir arbeiten uns sukzessive vor. Leicht gesagt Personalentwickler Hanno Schulz betrachtet Weiterbildung bei Gebrüder Weiss Herzlichst, einmal aus einem anderen Blickwinkel. Lassen Sie mich nicht die übliche Lassen Sie uns aber auch praktisch denken: Wie ent- Auflistung von Weiterbildungs- stehen die meisten Fehler? Durch mangelndes Verständnis maßnahmen machen. Vielmehr und Missverständnisse. Daher werden in der GW-Perso- möchte ich Ihr Interesse auf unsere nalentwicklung die Kernthemen Fachwissen, Kommuni- Haltung zur Weiterbildung lenken. kation, Kooperation, Führung und Motivation inhaltlich so Heinz Senger-Weiss, Mitglied des Vorstands Vielfalt ist ein wesentliches Merk- gestaltet, dass der Umgang mit Gegensätzen, der Respekt mal unseres international agie- vor Unterschieden und nicht zuletzt der Nutzen daraus renden Unternehmens. Dass man gefördert, trainiert und gefordert wird. diese Vielfalt fördern und gleich- Diese Ausrichtung bringt neben Service Excellence auch zeitig das Gemeinsame nicht ver- Synergien. Und Synergien sind nicht einfach da. Ist doch lieren möchte, ist schnell und leicht dahin gesagt. Wir alle eigenartig, dass man immer wieder hört: „Wir müssen nach wissen aber auch um die Herausforderungen, die diese Synergien suchen.“ Wissen wir doch alle, dass Synergien Vielfalt an die Zusammenarbeit stellt. Unsere Weiterbil- zu schaffen weniger etwas mit Suchen und Finden zu tun dungsprogramme fokussieren jedoch nicht nur aufgrund hat, sondern viel mehr ein großes Stück Arbeit – nämlich unserer Internationalität und unseres globalen Handelns Zusammenarbeit – bedeutet und damit auch sehr viel mit auf Diversität, sondern weil es diese Diversität auch inner- der eigenen Haltung zu tun hat. Neugier und Mut sind seit GW-Air & Sea – Kontakt halb eines Standortes, sogar in jedem einzelnen Büro gibt. jeher charakteristische Eigenschaften von Menschen, die Kenntnisse über fremde Kulturen und Sprachen, über mit Transport zu tun haben. Zu Recht fragen Sie sich, wie Geografie und Geschichte sind sowohl das Fundament für wir diese schulen wollen. Die Antwort lautet: Das können Gebrüder Weiss GmbH erfolgreiche Geschäftsbeziehungen mit anderen Ländern wir nicht. Bundesstraße 110, A-6923 Lauterach als auch das Erfolgsrezept für die Zusammenarbeit im Aber wir können Neugier und Mut fördern, indem wir T +43.5574.696.2207 eigenen Arbeitsumfeld. Denn schon die Kollegin aus dem diese Eigenschaften in all unsere Weiterbildungen ein- F +43.5.9006.2609 Büro nebenan hat ihre eigene Kultur, ihre eigene Sprache, fließen lassen und indem wir Mitarbeiter dafür beloh- air-sea@gw-world.com ihre eigene Geschichte. Die Kompetenz, sein Gegenüber nen. Und vor allem, indem wir jeden Tag aufs Neue www.gw-world.com zu verstehen, reißt deshalb nicht nur Schranken und Ängs- Neugier und Mut leben. Unsere Devise lautet daher: te zwischen Ländern ein. „Walk the talk“.
    • orange globe – themaOsterweiterung inOrange-BlauDas weltumspannende Air & Sea- Über JHB Express hat GW aber auch die notwendigen zusammengearbeitet hat, bleibt damit dasselbe. Gepaart Luftfrachtlizenzen erworben, um selbst Transportdoku- wird das lokale Know-how mit europäischer Erfahrung.Netzwerk von Gebrüder Weiss hat mente ausfertigen und Vereinbarungen mit Airlines treffen zu Denn an der Spitze des neuen Unternehmens steht derwieder Verstärkung bekommen: können. Als Vorteil hebt Lässer nicht zuletzt die Kombination Rumäne Cristian Predan, zuletzt Leiter von GW Air & Seadurch eine neue Landesorganisation von Luft- und Seefracht hervor: „In Japan spezialisieren sich Rumänien und Bulgarien. Spediteure zumeist nur auf eine Sparte. Dass Weiss-Röhligin Vietnam und mehr Schlagkraft in Japan beide Bereiche abdeckt, ist für uns enorm wichtig.“ Blick über die GrenzenJapan. Für internationale Kunden beziehungsweise das globale „Mit unserem Hauptbüro in Ho Chi Minh City und dem Netzwerk würden auch Seefrachtlösungen benötigt. Standort in Hanoi können wir die beiden wichtigsten Wirt-„Go East“, so lautet die Devise von Gebrüder Weiss. schaftsregionen Vietnams gut abdecken“, führt Predan aus.Während im Landverkehr Zentral- und Osteuropa Kontinuität bei Service und Personal Chancen sieht der Landesleiter insbesondere in Bezug aufim Fokus stehen, streckt GW Air & Sea in Asien Das Leistungsportfolio von Weiss-Röhlig Japan umfasst den nach wie vor großen Bedarf des aufstrebenden Pro-immer weiter die Fühler aus. Gemeinsam mit dem regelmäßige Verladungen zu allen bedeutenden Luft- und duktionslandes an industriellen Maschinen, Ersatzteilen,Partner Röhlig wurde Anfang 2012 der japanische Seefracht-Hubs der Welt, zusätzlich werden Logistik-Add- hochspezialisierten Gütern und Nischenprodukten. „DasLogistikdienstleister JHB Express übernommen und ons angeboten. Die Geschäfte von JHB führt Weiss-Röh- ist ein interessanter Markt für europäische Unternehmenim Frühjahr Weiss-Röhlig Vietnam aus der Taufe lig Japan nahtlos weiter. Der bisherige Inhaber von JHB, und wir beabsichtigen, sie in diesem Segment mit unserengehoben. Da wie dort verfolgen die Mitarbeiter Hikoiku Yoshikawa, wird Vice Chairman, Landesleiter bleibt Services zu unterstützen.“ Daneben gelte es aber auch,dasselbe Ziel: nämlich den Kunden im Netzwerk Kazuyoshi Fujiwara, der schon seit 1997 für Gebrüder Weiss einheimische Kunden zu gewinnen.hochqualitative Lösungen für Luft- und Seefracht tätig ist. Auch beim Personal wird Kontinuität gewahrt: Alle Mittelfristig geht der Blick von GW sogar über die Lan-zu liefern. bei JHB Beschäftigten werden übernommen. Dadurch ver- desgrenzen hinaus, lässt Joe Lässer wissen: „Im Moment dreifacht sich das sich Team von acht auf 24 Mitarbeiter. steht klar das Set-up Vietnam im Fokus. In weiterer FolgeDie Exportnation Japan findet sich auf der Liste der wich- Und der Österreicher Dominique Rohrmoser, der seit 2009 wollen wir aber auch Nachbarländer wie Kambodscha odertigsten Märkte der Air & Sea-Kunden von Gebrüder Weiss bei Weiss-Röhlig in Japan Anlaufstelle für das weltweite Laos analysieren mit dem Ziel, Synergien in der Region nut-seit jeher weit oben. Lange wickelten Partnerunternehmen Netzwerk ist sowie den internationalen und lokalen Vertrieb zen zu können.“das Geschäft im „Land der aufgehenden Sonne“ ab, im leitet, wird ebenfalls weiterhin für GW vor Ort sein.Jahr 2000 gründete GW eine eigene Verkaufsrepräsen- „Ziel von Weiss-Röhlig Japan ist ganz klar, für unseretanz. Angesichts steigender Anforderungen aus dem glo- Kunden im Netzwerk Leistungen auf höchstem Niveaubalen Air & Sea-Netzwerk gründete der Logistikkonzern zu erbringen“, meint Joe Lässer. Japan-Chef Kazuyoshi Weiss-Röhlig Japan2008 gemeinsam mit dem Bremer Spediteur Röhlig die Fujiwara sieht darin keine große Herausforderung für seinWeiss-Rohlig Japan Ltd. Im Januar 2012 setzten die Joint- Team: „In Japan müssen Dienstleister absolut kundenori- Gegründet 2008Venture-Partner einen weiteren Meilenstein: Weiss-Röhlig entiert und zuverlässig agieren. Für unsere Mitarbeiter ist OfficesTokio (HQ), OsakaJapan übernahm JHB Express, ein auf Luft- und Seefracht das eine Selbstverständlichkeit.“ Mitarbeiter 24spezialisiertes Logistikunternehmen mit Sitz in Osaka. „Mit Leistungsspektrum Luft- und See-unserem weltweiten Netzwerk möchten wir auch die Wirt- Eingespieltes Team in Vietnamschaftsmacht Japan entsprechend gut abdecken“, kon- Vietnam hatte Gebrüder Weiss laut Joe Lässer schon fracht, Logistiklösungen,statiert Joe Lässer, Direktor Air & Sea bei Gebrüder Weiss. seit vielen Jahren „im Visier“: „Der Markt war von einem Warehousing, Zollabwick-„Durch diesen Kauf sind wir auf dem richtigen Weg.“ stetigen Auf und Ab gekennzeichnet – mal hatten wir sehr lung, Lieferung frei Haus, viel Geschäft, dann wieder Perioden mit weniger Transpor- Kurierdienst Luft- und Seefracht aus einer Hand ten.“ In der jüngeren Vergangenheit habe sich die Situation Gebrüder Weiss baut damit seine Präsenz auf dem japa- jedoch stabilisiert, berichtet der Air & Sea-Direktor: „Vornischen Markt weiter aus. Osaka bildet ab sofort neben allem weil Unternehmen aus den großen asiatischen Pro- Weiss-Röhlig VietnamTokio das zweite Standbein der Landesorganisation. „Mit duktionsländern absiedeln, gewinnt Vietnam zunehmendder Übernahme gewinnen wir in Japan mehr Stabilität“, an Bedeutung.“ Das hat Gebrüder Weiss und Röhlig dazu Gegründet 2012resümiert Lässer. Neben einer Stärkung der innerasia- bewogen, selbst vor Ort aktiv zu werden. Offices Ho Chi Minh City (HQ),tischen Verkehre sollen vor allem die großen Handelspart- Weiss-Röhlig Vietnam arbeitet eng mit dem regionalenner in den USA und Europa von der Kapazitätserweiterung Spediteur RLG zusammen, der bereits in der Vergangen- Hanoiprofitieren. heit Partner des Air & Sea-Netzwerks war. Für die neue Mitarbeiter 22 Landesorganisation bedeutet dies einen wertvollen Start- Leistungsspektrum Luft- und See-Orange-Blau weiter auf Expansionskurs – neue Landesorganisation vorteil. „Wir haben auch Personal von RLG mit im Boot“, frachtin Vietnam und mehr Schlagkraft in Japan. erörtert Joe Lässer. Das Team, das seit Jahren mit GW
    • orange globe – schwerpunkt Da Pagoden, die sich in Wolkenkratzern spiegeln, in Neonlicht getauchte Modernität und Dynamik, dort hektische Betriebsamkeit gepaart mit Charme, tausendjährige Gassen und ohrenbetäubendes Motorengeknatter – die Hauptstädte Tokio und Hanoi sind ebenso unterschiedlich wie die Länder, die sie repräsentieren. Rote Sonne, gelber Stern Das Hightech-Land Japan gehört seit Jahrzehnten ger Dekaden wurde das Land der aufgehenden Sonne zur Japan – Nippon zu den führenden Industrienationen. Auch wenn zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt – durch Innovation die letzten Dekaden von zahlreichen Auf und und Geschick, aber auch durch den sprichwörtlichen Fläche 377.930 km² auf vier Abs geprägt waren, hat sich Nippon immer wie- Fleiß. „Die Japaner erobern den Weltmarkt mit unlauterem Hauptinseln (Hokkaido, der von Rückschlägen erholt. Der Schwellen- Wettbewerb: Sie arbeiten während der Arbeitszeit“, laute- markt Vietnam ist dagegen vergleichsweise ein te ein Bonmot des berühmten Satirikers Ephraim Kishon Honshu, Shikoku, Kyushu), Newcomer. Das südostasiatische Land etabliert dazu. umgeben von etwa 4.000 sich jedoch mehr und mehr in der internationalen kleineren Inseln Staatengemeinschaft und hat gezeigt, dass mit Ein Land sieht rosa Einwohner über 127 Mio. ihm künftig zu rechnen ist. Japan ist das „Heimatland der Pünktlichkeit“ – das gilt Hauptstadt Tokio selbst für die Züge, die auf die Minute und zentimeterge- Vergangenen Oktober hatten die Londoner Buchgeschäfte nau vor den Einstiegsmarkierungen halten. Auch was Höf- Amtssprache Japanisch bereits ab Mitternacht geöffnet. Dieser Umstand wäre an lichkeit und Freundlichkeit angeht, sind die Japaner uner- Bruttoinlandsprodukt 5.855 Mrd. sich nichts Ungewöhnliches, das gab es schon öfter. reicht. Insgesamt gesehen ist die Kultur stark geprägt von USD (2011) Umso überraschender war jedoch, dass der Ansturm nicht strengen Verhaltensregeln und Ritualen, es gibt jedoch Währung Yen (1 USD = rund etwa der Premiere eines neuen Harry Potter-Bandes galt, auch Momente, in denen die sonst eher zurückhaltenden 83 JPY) Stand: März 2012 sondern dem Buch eines japanischen Autors mit dem Japaner aus sich herausgehen: Karaoke lautet das Zau- kryptischen Titel „1Q84“. berwort. In den Singbars geht so richtig die Post ab. Und Seit dem Ende der 80er Jahre ist Haruki Murakamis während der Kirschblüte steht ganz Japan kopf. Hanami, Fangemeinde stetig gewachsen. Themen wie Einsamkeit „Blüten betrachten“, ist keine so kontemplative Tätigkeit und mangelnde Orientierung eingebettet in Geschichten, wie der Name vermuten lässt. Über mehrere Wochen Sozialistische Republik die alternative Lebenswelten schildern und häufig eine befindet sich die Nation im Ausnahmezustand. Die Japa- Vietnam surreale Komponente aufweisen, haben den Nerv der Zeit ner vergleichen die Kirschblüte mit dem menschlichen – nicht nur in Japan – getroffen. Murakami hat zahlreiche Leben – beide blühen nur kurz, daher sollte die Zeit gut internationale Preise erhalten und ist inzwischen einer der genützt werden. Fläche 332.800 km² weltweit am bekanntesten Japaner. Besonders fasziniert der Spannungsbogen zwischen Einwohner rund 90 Mio.; davon Tradition und Hypermoderne, die ständig aufeinander tref- 10 Mio. Minderheiten (54 Phoenix aus der Asche fen. Wer durch die Straßen der Tokioter Stadtviertel Ginza ethnische Gruppen, u.a. Ebenso wie Murakamis Büchern haftet Japan etwas oder Shibuya läuft, kann sich zudem vorstellen, wieso die Hmong, Thai, Khmer, Mystisches, Rätselhaftes an. In der westlichen Welt macht Metropole die derzeit zweitteuerste Stadt der Welt ist und man das Land heute vor allem an Unternehmen und Mar- warum Japan einige der wichtigsten Modedesigner der Chinesen) ken fest, kaum jemals an Personen, die nur selten hinter Gegenwart hervorgebracht hat: Kenzo, Issey Miyake, Yohji Hauptstadt Hanoi dem Schleier der Anonymität hervortreten. Produkte der Yamamoto oder das Label Comme des Garçons sind Amtssprache Vietnamesisch Firmen Toyota, Honda, Sony oder Panasonic sind dage- bekannt für ihren innovativen Stil. Japan gilt außerdem als Bruttoinlandsprodukt 104,6 Milliarden gen nicht nur in Europa Begleiter des täglichen Lebens. lohnendes Ziel für Freunde des guten Essens: Tokio ist mit USD (Schätzung 2010) Sie stehen repräsentativ für ein hoch technologisiertes 247 Sternerestaurants die Gourmet-Hauptstadt der Welt, Land, das wie der Phoenix aus den Trümmern des Zweiten dagegen verblasst selbst Paris. Währung Dong (1 USD = rund Weltkriegs aufstieg und in den nachfolgenden Jahrzehnten 20.800 VND) Stand: März 2012 einen Erfolgslauf hinlegte, der die übrige Welt sprachlos Shikata ga nai machte. Doch Japan hat zuletzt auch schwierige Zeiten durch- In den 70er und 80er Jahren waren alle Augen auf das gemacht. Im Jahr 1990 platzte die Aktien- und Immobilien- japanische Wirtschaftswunder gerichtet. Innerhalb weni- blase. Nach Jahren, in denen die Wirtschaft stagnierte und
    • Das abendliche Panorama der Millionenmetropole und japanischen Hauptstadt Tokio beeindruckt. Eines der vielen Wahrzeichen „Tokios ist der nächtlich beleuchtete, 332,6 Meter hohe Tokyo Tower.Japan fast schon abgeschrieben war, gab es ab 2002 wie- Um der Welt zu zeigen, was das Land zu leisten imstan-der eine Wachstumsphase, die vor allem auf dem traditio- de ist und als Symbol für den Wiederaufbau nach Fukushi-nell starken Export basierte. ma hat man sich außerdem ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Von der Finanzkrise 2008 wurde Japan zwar zuerst die Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio auszurich- Die Japaner erobernkaum berührt, da sich die japanischen Banken nicht auf ten. den Weltmarkt mitdie unverantwortlichen Spekulationen mit amerikanischen unlauterem Wettbewerb:Ramschpapieren eingelassen hatten. Allerdings traf die Doi-Moi – ein Land verändert sich Sie arbeiten währenddirekt im Anschluss folgende Realwirtschaftskrise das In etwa gleich groß wie das Land der aufgehenden der Arbeitszeit.Land mit voller Breitseite – als, auch wechselkursbedingt, Sonne ist Vietnam. Im Gegensatz zum Wirtschaftsgi- — Ephraim Kishon —der Außenhandel einbrach, schrumpfte die Wirtschaft ganten Japan gehört das Land am Mekong jedoch noch zubeträchtlich. den Schwellenländern. Für beide Länder bildete der Krieg Dann kam die Dreifachkatastrophe mit Erdbeben, Tsu- eine Zäsur und gleichzeitig einen Neuanfang. Doch wäh-nami und Nuklearunfall an der Nordostküste. Wie die Japa- rend sich Japan nach dem Zweiten Weltkrieg sukzessivener die Ausnahmesituation stoisch sowie mit unglaublicher öffnete, war Vietnam nach dem Vietnamkrieg auf Jahre soDisziplin und Kraft bewältigten, brachte ihnen weltweit gut wie isoliert und hielt kaum Kontakte nach außen. ErstRespekt ein. „Shikata ga nai, es ist nicht zu ändern“, das ab 1986, als im Zuge der Doi-Moi-Politik entsprechendeLeben muss weitergehen, lautet ihr Motto in solchen Situa- Reformen beschlossen wurden, begann sich das Landtionen. wirtschaftlich zu öffnen. Seit 1989 dürfen auch wieder Schon Ende 2011 wurde weitgehend wieder die Wirt- Touristen ins Land. Seit dieser Zeit wurden auch die diplo-schaftsleistung von vor der Katastrophe erreicht, auch matischen Beziehungen mit anderen Staaten ausgebaut. rauschen, die Luft ausgeht. Und davon gibt es wahrlichwenn Japan das erste Mal seit 1980 ein Handelsbilanzde- In den vergangenen zweieinhalb Dekaden hat Vietnam genug: Vietnam könnte man auch als das Land der Moped-fizit verzeichnete. Zudem wurde ein Währungspakt mit mit einem hohen Wirtschaftswachstum aufhorchen las- fahrer bezeichnen. Rund 20 Millionen Mopeds machen dieChina geschlossen, der große Auswirkungen auf die Wirt- sen, das meist über acht Prozent lag. Obwohl die kommu- Straßen unsicher – Vorrang hat, wer hupt, schneller fährtschaft Asiens haben wird. Bereits seit 2007 ist der ehema- nistische Partei weiterhin das politische Machtmonopol oder größer ist. Was das Moped als Transportmittellige Erzrivale, der Japan inzwischen als zweitgrößte Volks- innehat, gibt es zunehmende Tendenzen in Richtung angeht, macht den Vietnamesen so schnell niemandwirtschaft abgelöst hat, der wichtigste Handelspartner. Marktwirtschaft. Seit 2007 ist die Nation Mitglied der Welt- etwas vor. Die Palette der transportierten Gegenstände handelsorganisation, was zu einer stärkeren internationa- reicht vom Wasserkrug bis hin zu Bäumen. len Einbindung geführt hat. Vietnam ist nach Brasilien der weltweit zweitgrößte Kochen für Clinton Kaffeeproduzent. Exportiert werden vor allem Textilien, Die zweite bedeutende Metropole des Landes ist Hanoi, Schuhe, Elektronikprodukte und Rohöl. In Ho-Chi-Minh- die Hauptstadt von Vietnam, eleganter als Saigon, jedoch City (ehemals Saigon), dem wirtschaftlichen Zentrum, wo ohne dessen Dynamik. Sehenswert ist unter anderem die rund ein Fünftel des BIPs des Landes erwirtschaftet wird, 1.000-jährige Altstadt mit ihren 36 Gewerbegassen. Hier eröffnete vor etwas mehr als zehn Jahren sogar eine leben 90.000 Menschen auf 10 Hektar Fläche, oftmals in Börse. richtig gehenden „Tunnelhäusern“ – Bauten, die nur zwei Chronisch ist dagegen das für ein Schwellenland cha- oder drei Meter breit, dafür aber bis zu 90 Meter lang sind. rakteristische Handelsbilanzdefizit und die Arbeitslosig- Um Kinder und Jugendliche von der Straße zu holen, keit ist so hoch, dass sie statistisch gar nicht erfasst wird. initiierte der gebürtige Vietnamese Jimmy Pham das Pro- Andererseits gibt es Millionen von Kleinstunternehmern – jekt Koto, das Straßenkinder in die Kunst der Küche ein- so genannten Ich-AGs, die ihren Lebensunterhalt zum weiht. Mittlerweile ist auch ein Restaurant entstanden. Beispiel als Besitzer einer Luftpumpe bestreiten und zur Dort geben sich Prominente wie Bill Clinton die Klinke inVerkehr in Vietnam – der ganz normale Wahnsinn. Stelle sind, wenn den Zweirädern, die durch die Städte die Hand.
    • orange globe – orange globe –interview berichte „Einfach mit demselben Respekt“ Von Südosteuropa nach Südostasien. Mit Sack und Pack ist der gebürtige Rumäne und langjährige GW-Mitar- beiter Cristian Predan nach Vietnam gezogen. Sein neuer Arbeitsort: Ho- Chi-Minh-City. Der neue Landesleiter von Weiss-Röhlig Vietnam spricht im Interview über wundersame Transport- mittel, neue Herausforderungen und interkulturelle Unterschiede. Herr Predan, was hat Sie am meisten überrascht, als Sie zum ersten Mal nach Vietnam gekommen sind? Die Mopeds. Egal, wie viel man schon darüber gele- sen hat, man ist nicht wirklich darauf vorbereitet. Es gibt tausende und abertausende Zweiräder. Die Vietname- sen machen damit Familienausflüge – mit bis zu vier Leuten auf einem Moped! – und transportieren darauf Fernseher, Stühle, 20-Liter-Wasserkanister, lebende Tiere und sonst noch alles Mögliche, was man sich nur vorstellen kann. Sie haben bisher die Air & Sea-Organisationen in Bulgarien und Rumänien geleitet, sind ein erfahrener Spediteur. Vor welchen Herausforde- rungen stehen Sie nun in Ihrer neuen Tätigkeit? Eine Herausforderung ist das kulturelle Verständnis. Ab in den Kaukasus Manchmal kommunizieren, arbeiten und verhalten sich In der Region, die als zukünftige Drehscheibe zwischen Europa und Ost- Menschen anders, als ich es gewohnt bin. Das ist weder asien gilt, hat Gebrüder Weiss mit dem georgischen Unternehmen Tegeta gut noch schlecht, es ist schlichtweg anders. Eine wei- Motors ein neues Joint Venture gegründet. Gebrüder Weiss Georgien tere Herausforderung stellt die Bürokratie dar. Bei Fäl- len, die nach Meinung der zuständigen Behörde nicht kann mit bedarfsgerechten Transport- und Logistiklösungen sowie hohen ganz eindeutig gelagert sind, wird häufig die Vorlage Servicestandards aufwarten. zusätzlicher Dokumente verlangt oder die Meinung anderer Behörden eingeholt. Dadurch wird aus einem unkomplizierten unversehens ein komplizierter Fall und es kann zu beträchtlichen Verzögerungen kommen. Majestätische Gipfel, unberührte Gletscher, idyllische Täler Unternehmen die Logistik als Wachstumsmarkt und grün- und pulsierende Städte: Zwischen Europa und Asien, auf dete in der Folge das Tochterunternehmen Tegeta Logis- Welche großen Unterschiede zu Europa haben den Territorien Russlands, Georgiens, Armeniens, Aser- tics. Die Logistik-Sparte von Tegeta Motors wird nun suk- Sie in Vietnam bislang entdecken können? baidschans und des äußersten Nordostens der Türkei zessive von Gebrüder Weiss übernommen. Das georgische Die Einstellung zu Problemen ist eine etwas andere. erstreckt sich über eine Länge von mehr als 1.100 Kilome- GW-Team besteht derzeit aus 23 Mitarbeitern. Die Einerseits tendieren die Menschen in Vietnam dazu, tern der Kaukasus. Gemeinsam mit den jenseits des Kas- Geschäftsführung liegt bei Aleksandre Kharlamov, der Schwierigkeiten leichter zu nehmen und entspannter zu pischen Meers gelegenen „Stan-Staaten“ bildet der Kau- zuvor bei Tegeta Motors in leitender Position tätig war. bleiben als wir Europäer. Andererseits erfährst du erst in kasus eine Region, die auch wirtschaftlich Fahrt aufnimmt. der allerletzten Minute von einem Problem, das dich Insbesondere in Aserbaidschan, Kasachstan, Turkme- betreffen könnte. Die Vietnamesen hoffen bis zuletzt, nistan und Usbekistan sorgen vor allem Einnahmen aus der dass sie selbst eine Lösung finden – oder vielleicht Erdöl- und Erdgasförderung sowie Bodenschätze wie Gold noch ein Wunder geschieht. und Uran für ein rasantes Wachstum. Und auch die weite- ren Länder stellen interessante Nischenmärkte dar. Stichwort interkulturelle Zusammenarbeit: Gibt es Besonderheiten im Umgang mit Ein- Konsequente Entwicklung heimischen, die von ausländischen Geschäfts- In der georgischen Hauptstadt Tiflis hat Gebrüder Weiss partnern oder Arbeitskollegen zu berück- im Januar 2012 ein neues Joint Venture ins Leben gerufen. sichtigen sind? Gemeinsam mit dem dort ansässigen Unternehmen Tegeta Ich glaube, man sollte den Menschen in Vietnam ein- Motors Ltd. gründete der Logistikkonzern, der auch den fach denselben Respekt entgegen bringen wie dem Mehrheitsanteil hält, Gebrüder Weiss Georgien. Durch den Geschäftspartner im eigenen Land und dem Kollegen im Markteintritt in Georgien verstärkt Gebrüder Weiss seine Büro nebenan. Sie schätzen einen höflichen Umgangs- regionale Präsenz und treibt die Entwicklung in der Region ton und Fairness. weiter voran. „Mithilfe dieses Joint Ventures bauen wir eine strategisch bedeutende Plattform im Kaukasus auf“, kon- Was genießen Sie in Vietnam besonders? statierte Wolfram Senger-Weiss nach der Vertragsunter- Das Essen ist hervorragend, ein Mix aus chinesischer zeichnung am 26. Januar. Der GW-Vorstand ist überzeugt, und Thai-Küche mit einem starken französischen Ein- dass sich die Region in naher Zukunft zu einer Drehscheibe fluss. Auch der Kaffee (Vietnam ist übrigens der zweit- zwischen den Boom-Märkten in Ostasien und Europa ent- größte Exporteur) und das Brot sind exzellent. Und ich wickeln wird. Deshalb werden auch viele Bestandskunden finde die Atmosphäre wirklich toll, zum Beispiel in den von dieser Erweiterung profitieren. unzähligen Cafés, wo man oft auch draußen sitzen Der Joint Venture-Partner Tegeta Motors, gegründet kann. 1995, ist der führende georgische Anbieter von LKW- Ersatzteilen und Servicearbeiten für PKW und LKW sowie Generalimporteur für zahlreiche internationale Marken aus dem Automobilumfeld. Das Unternehmen mit Haupt- sitz in Tiflis verfügt über 14 Standorte im Heimatmarkt und Unberührte Natur, gewaltige Panoramen und pulsierende unterhält Geschäftsbeziehungen mit den Nachbarländern Städte – die aufstrebende Region Kaukasus rückt in den Armenien und Aserbaidschan. Im Jahr 2009 erkannte das Fokus von Gebrüder Weiss.
    • orange globe – news Einst führte die Seidenstraße durch Georgiens Hauptstadt Tiflis. Heute ist die Stadt reich an Geschichte, Kultur und besitzt ein Bäder- viertel, in dem seit Jahrhunderten heiße Quellen sprudeln. sodass die meist veraltete Infrastruktur überlastet ist. „LKW, Luftfracht, Container auf der Bahn, konventionelle Bahnfracht, Binnenschiffe, Seeschiffe – sie alle spielen eine Rolle in dieser Region“, so Jevtic. Sondertransporte seien sehr häufig. „Wer nur auf ein Transportprodukt setzt, hat es schwer, hier sind echte Allround-Fachleute gefordert.“ Dementsprechend kommt intermodalen Verkehren eine hohe Bedeutung zu. Darüber hinaus ist für das Kaukasus- Premiere für „Breakbulk China“ Geschäft aus dem WeissLand auch der Bereich Short Sea, In Antwerpen und Singapur hat sie sich bereits eta- also Verladungen über Kurzdistanzen per Seefracht, rele- bliert, nun fand die renommierte Fachmesse für Break vant. Bulk-Transport erstmals in der Wirtschaftsmetropo- Beste Rahmenbedingungen und höchste Flexibilität le Shanghai statt. Vom 28. Februar bis 1. März 2012 werden mit dem Bau einer modernen, rund 14.000 Qua- präsentierten sich Reedereien, Häfen, Break Bulk- dratmeter großen Logistikanlage geschaffen. Die Fertig- und Projektspediteure sowie Sachverständige den stellung des neuen Logistikterminals, dessen Kapazität Fachbesuchern und informierten über Neuheiten und sich bei Bedarf auf 60.000 Quadratmeter erweitern läßt, ist Branchentrends. Weiss-Röhlig China bot die Messe für Mitte 2013 geplant. eine hervorragende Gelegenheit, sich als Projektspe- diteur mit Topnetzwerk zu positionieren und Kontakte Brückenschlag zu knüpfen. zwischen Kontinenten „Vorrangiges Ziel ist es, unseren globalen Kunden auch in Bezug auf Luft- und Seefracht in dieser Region den Service bieten zu können, den sie von uns in vielen anderen Ländern der Welt gewohnt sind“, sagt Jochen Humpeler. Derzeit konzentriere man sich auf den Knowledge-Transfer mit dem Netzwerk und die schnelle Anbindung an die Air & Sea- Organisation. „Inwieweit wir den Standort in Tiflis auch als Gateway für Aserbaidschan, Armenien und eventuell auch Flexible Transportkonzepte Kasachstan nutzen können, werden wir in den kommenden „Beginnend mit der Abwicklung von See- und Luft- Monaten vor Ort prüfen“, so der Regionalmanager abschlie-frachttransporten nach beziehungsweise von Georgien ßend. Georgien bietet jedenfalls eine hervorragende Basisüber lokale Transporte und Verzollungen, die ab sofort für den Brückenschlag zwischen den Kontinenten.angeboten werden, werden wir in Zukunft auch einenstarken Fokus auf den Bereich Logistik legen“, beschreibtJochen Humpeler, Regional Management East bei GW Air& Sea, die Ausrichtung von Gebrüder Weiss Georgien. „Das Besondere an dieser Region ist, dass es keine A-Lizenz für Shenzhenbevorzugte Transportart gibt“, ergänzt Vojislav Jevtic, Glo- Seit Februar 2012 verfügt Weiss-Röhlig auch ambal Product Seafreight Manager bei GW Air & Sea. Die Infra- chinesischen Standort Shenzhen über die gefragtestruktur, die politische Situation, die Wetterbedingungen, Know-how A-Lizenz, die zur uneingeschränkten Geschäftstätig-langen Entfernungen und unausgewogenen Warenströme keit in der Volksrepublik befähigt. Nach Ablauf einerverlangen vielmehr ein sehr flexibles Transportkonzept. So Short Sea Shipping Frist von einem Jahr kann diese Lizenz auch auf diekann eine Route im schneereichen Winter unpassierbar weiteren Büros in Südchina ausgeweitet werden.werden, eine beliebte Strecke plötzlich zu beliebt werden, Der aus dem Englischen stammende Begriff bedeu- tet übersetzt Kurzstreckenseeverkehr. Dabei handelt es sich um den Gütertransport auf See, der auf ein und demselben Kontinent abgewickelt wird. Dazu gehört der Binnenverkehr, der hauptsächlich im Landesinneren erfolgt, und der küstennahe Verkehr in der Nord- und Ostsee sowie im Mittelmeerraum. Ein Beispiel für Short Sea Shipping ist ein Trans- port von Koper, Slowenien, nach Poti, Georgien. Im Gegensatz dazu bezeichnet Deep Sea Shipping die Hochseeschifffahrt, den Import aus bzw. den Export nach Übersee. Intermodaler Verkehr … bezeichnet den Transport von Gütern in ein und derselben Ladeeinheit mit zwei oder mehreren unterschiedlichen Verkehrsträgern, wobei ein Wech- „Vom Solo zur Symphonie“ sel der Ladeeinheit, aber kein Umschlag der trans- Unter diesem Motto trafen sich über 150 Vertriebs- portierten Güter selbst erfolgt. Intermodal sind bei- und Marketingspezialisten aus 22 Ländern, darunter spielsweise „Huckepack-Verkehre“, bei denen ein GW-Mitarbeiter und Vertreter ausgewählter Koope- LKW einen Teil seines Weges mit der Bahn zurück- rationspartner, zu den Salestagen 2012 in Wien. Ziel legt, Abholung und Zustellung der Ware jedoch auf der zweitägigen Veranstaltung war es, sich gegensei- der Straße erfolgen. Auf diese Weise lassen sich tig über den aktuellen Stand in den unterschiedlichen vielfältige Kombinationen zwischen See- und Bin- Geschäftsbereichen auf dem Laufenden zu halten nenschiffen, Straßenfahrzeugen, Eisenbahnen und und so neue Impulse für zukünftige und vor allem Flugzeugen herstellen. gemeinsame Vertriebsaktivitäten zu geben.Impressum: orange globe, Kundenzeitung der Gebrüder Weiss Ges.m.b.H.. Medieninhaber, Herausgeber, Verleger: Gebrüder Weiss Ges.m.b.H.,Bundesstraße 110, A-6923 Lauterach. Für den Inhalt verantwortlich: Michael Büchele, T +43.5223.206.441. Redaktion: Silke Lechner, Thomas Prugger, T +43.5223.206.449. Produktion: Raimund Fink. Gestaltung: Dalpra & Partner, Götzis. Druck: Buchdruckerei Lustenau
    • orange globe – insideEine geniale KombinationIm Trainee- und Potenzial-Förderprogramm „Orange Future“ sitzenJungakademiker und erfahrene Praktiker im selben Boot.Trainee-Programme an sich sind nichts Besonderes. In vielen Sie sind gebürtiger Inder. Wie erleben Sie Ausbil-Unternehmen stellen solche Förderprogramme ein wichtiges „Orange Globe“ dung und Arbeitsleben im Mutterland von GebrüderEingangstor für Jungakademiker dar. Dass Hochschulabsolventen Weiss? Was bedeutet „Orange Future“ für Sie per- hat Stimmen vondabei aber mit vielversprechenden Schlüsselkräften zusammenge- sönlich, wie sehen Sie Ihre Zukunft?spannt werden, hat hingegen Seltenheitswert. Nicht bei Gebrüder Teilnehmern und „Letztes Jahr bekam ich die Gelegenheit, im RahmenWeiss. Denn genau diese Kombination macht „Orange Future“ der verantwort- eines Projekts an meiner Universität in Frankreich verschie-aus, das konzernweite Trainee- und Potenzial-Förderprogramm. dene GW-Büros zu besuchen. Schließlich kam ich nach lichen Personal-Hier lernen Theoretiker von Praktikern und umgekehrt. Insgesamt Hall in Tirol, weil ich das Gefühl hatte, dass ich nur im ‚Weiss-haben schon mehr als 100 Menschen daran teilgenommen. Und entwicklerin Land‘ die echten Werte und Leitlinien von GW erleben kann.die Ausbildung, die nunmehr in der vierten Auflage läuft, wird eingefangen. Für mich ist ‚Orange Future‘ ein großartiges Sprungbrett fürimmer internationaler. So wird mittlerweile ausschließlich Englisch High Potentials und Trainees gleichermaßen. Aus Trainee-gesprochen und die Teilnehmer kommen diesmal aus sieben Sicht erhält man eine sanfte Überleitung von der Theorie inLändern Europas, außerdem aus Indien und Kenia. die Praxis. Und unsere Trainer lehren genau das, was sie auch in ihrem Tagesgeschäft machen, also das, worauf es wirklich ankommt. Mein ,Fünfjahresplan‘ sieht vor, dass ich noch zwei Jahre bei GW bleibe. Anschließend würde ich Frauen in Führungspositionen sind nach wie vor eher die Ausnahme als die Regel gerne mein Studium fortsetzen und einen Masterabschluss – besonders in einer „Männerdomäne“ wie Transport und Logistik. Was hat Sie machen. Zurück in Indien werde ich dann hoffentlich für dazu bewogen, in diese Branche einzusteigen, und inwieweit bereitet Sie „Orange Weiss-Röhlig arbeiten.“ Future“ auf Ihre zukünftigen Aufgaben vor? „Ich fand es ideal, ,International Freight Management‘ zu studieren. Mein größterWunsch war schon immer, einen Berufsweg einzuschlagen, wo sich mir die Chance eröff-net, mit Menschen aus allen Ländern der Welt zusammenzuarbeiten. Ein Tag in der Logis-tikwelt ist wie eine Tour um den Globus. Er bringt mit sich, dass du nicht nur mit Leutenaus Europa, Asien und Amerika, sondern ebenso aus Australien und Afrika zu tun hast. DerRotationsplan in ‚Orange Future‘ ermöglicht mir, in fast allen Bereichen bei GW zu arbeiten.Dadurch bekomme ich einen Überblick über die betrieblichen Prozesse im Unternehmen.Auch dass wir an realen Projekten arbeiten ist hilfreich. Dabei sammle ich Erfahrungen und Avinash RangamaniIdeen, die ich auch später nutzen kann.“ Trainee, Nationalität: Indien Gute Leute = zufriedene Kunden. Welchen Beitrag kann „Orange Future“ diesbezüglich leisten? „GW investiert insgesamt ein beachtliches Budget in Aus- und Weiterbildung, das ent- Domtila Wäger spricht unserer Kultur. Wir wissen, dass wir uns nur mit den am besten qualifizierten Leuten Trainee, vom Mitbewerb abheben können und ,Orange Future‘ ist ein Hebel, um an die Besten zu Nationalität: Kenia kommen bzw. diese zu halten. Dabei dreht sich vieles um Networking und vor allem um Diversity: Die Teilnehmer haben Hochschulabschluss oder Lehrbrief, sind unterschied- lichster Herkunft, Männer und Frauen, Mitte 20 oder Mitte 30. Das ergibt ein tolles Umfeld, um auf mehreren Ebenen zu lernen. So wird Fachwissen vermittelt, gleichzeitig werden Social Skills gefördert. Es geht aber auch darum, ,GW-Wissen‘ und die firmeneigene Wer- tehaltung zu transportieren. Nicht zuletzt fördert ,Orange Future‘ die Eigenmotivation. Man ist sich dessen bewusst, dass man dem Unternehmen ‚etwas Wert‘ ist. Und nur wer selbst Welche Impulse hat Ihnen als GW-Mitarbeiter Wertschätzung erfährt, kann diese auch an die Kunden weitergeben.“ diese Ausbildung bereits gegeben und was glauben Sie, welche Chancen sich durch die Teilnahme für Ihre weitere berufliche Laufbahn eröffnen werden? „Orange Future ist ein Meilenstein in meiner Karriere!Dieses Programm ist nicht nur ein Training, das uns wert-volles Wissen aus den verschiedensten Bereichen vonTransport und Logistik vermittelt und uns dabei unter-stützt, unsere persönlichen Fähigkeiten zu entfalten. Es Monika Mandlbietet außerdem eine gute Gelegenheit, Mitarbeiter aus Leitung Personalentwicklung,anderen Bereichen der GW-Organisation kennenzulernen. Region OstDas wirkt sich definitiv positiv auf die Zusammenarbeitaus. Last but not least sehe ich es als großartige Motivati-on für mich persönlich, an ‚Orange Future‘ teilzunehmen.Jetzt blicke ich noch zuversichtlicher in eine gemeinsameZukunft mit Gebrüder Weiss.“ Ausgezeichneter Arbeitgeber Gebrüder Weiss zählt zu Österreichs besten Arbeitgebern. Im Rahmen des renommierten Wettbewerbs „Great Place to Work“ erhielt der Logistikdienstleister im März 2012 erneut das „Gütesiegel für Arbeitsplatzkultur“ und wurde zudem mit dem Sonderpreis „Bester Arbeitgeber für Lehrlinge“ bedacht. Jimmy Liu GW Air & Sea Maria Lanzendorf Nationalität: Österreicher mit chinesischen Wurzeln